• Der  schlaflose Cheng
  • Der  schlaflose Cheng
  • Der  schlaflose Cheng
  • Der  schlaflose Cheng
  • Der  schlaflose Cheng
Band 5

Der schlaflose Cheng

Sein fünfter Fall

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der schlaflose Cheng

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Rezension

»herrlich erfrischend« ("SRF1 „Die BuchKönig bloggt“")
»Heinrich Steinfest ist wieder einmal auf der Höhe seiner Kunst … Witzige Seitenhiebe auf den Kulturbetrieb, gelehrte Ironie in zitierbare Bonmonts gegossen erhöhen das Vergnügen an diesem exzentrischen Zwitter. Cheng ist back!« ("Der Standard")
»Der Österreicher beherrscht die hohe Kunst des Fabulierens« ("Donaukurier")
»Herrlich! Göttlich! Steinfest!« ("Deutschlandfunk Kultur")
»Raffiniert inszenierte Spannung« ("Münchner Merkur")
»Der fünfte Krimi um den einarmigen Wiener Privatdetektiv Cheng besitzt wieder alle Qualitäten, die Heinrich Steinfest zum Krimigott unserer Gegenwart machen.« ("WDR2 "Buchtipp"")
»Eine fast poetische Gesichte mit- hier wird es dann doch turbulent – leicht wahnwitzigen Finale.« ("Die Presse am Sonntag")
»Ein Krimi, der alles andere als 0815 ist, ein echter Fall für Freunde guter Literatur und dennoch spannender Geschichten. Unbedingt lesenswert.« ("Neue Westfälische")
»Es gibt wenige Kriminalromane, von denen sich sagen lässt, dass sich auch Leser für sie erwärmen könnten, denen das Genre fernliegt. Heinrich Steinfests Reihe um den einarmigen Detektiv Markus Cheng ist so ein Phänomen.« ("Hamburger Abendblatt")
»elegante Fabulierkunst« ("Bücher Schau")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

05.10.2020

Verlag

Piper Taschenbuch

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

18,7/12,3/2,8 cm

Rezension

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

05.10.2020

Verlag

Piper Taschenbuch

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

18,7/12,3/2,8 cm

Gewicht

270 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-31686-6

Weitere Bände von Markus-Cheng-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

2.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(1)

gehört eher in die Fantasy statt in eine Krimi-Reihe

Bewertung am 21.06.2021

Bewertungsnummer: 1229170

Bewertet: eBook (ePUB)

Gut geschrieben, Geschichte völlig abgedreht und von einer Ablauflogik, welche eher zu Tolkien als zu Chandler passt.
Melden

gehört eher in die Fantasy statt in eine Krimi-Reihe

Bewertung am 21.06.2021
Bewertungsnummer: 1229170
Bewertet: eBook (ePUB)

Gut geschrieben, Geschichte völlig abgedreht und von einer Ablauflogik, welche eher zu Tolkien als zu Chandler passt.

Melden

Ein Krimi abseits des Mainstreams

Gertie G. aus Wien am 21.06.2021

Bewertungsnummer: 1209981

Bewertet: eBook (ePUB)

Dieser Krimi ist mein erster aus der Reihe um den einarmigen Detektiv Markus Cheng aus Wien. Markus Cheng macht während seines Urlaubs auf Mallorca die Bekanntschaft mit Peter Polnitz, der deutschen Synchronstimme eines britischen Schauspielers. Man spricht miteinander, doch dann trennen sich die Wege wieder – eine seichte Urlaubsbekanntschaft eben. Daher ist Cheng mehr als erstaunt als er ein Jahr später den Auftrag von Polnitz‘ Tochter erhält, ihren Vater aus dem Gefängnis zu holen. Polnitz hätte den Schauspieler ermordet. Widerwillig nimmt Markus Cheng den Auftrag an und beginnt zu recherchieren. Seine Nachforschungen führen ihn unter anderem bis nach Island, wo er weitere Geheimnisse in Polnitz‘ Leben aufdeckt. Meine Meinung: Heinrich Steinfest hat einen eigenwilligen Erzählstil, der – wie man an den höchst unterschiedlichen Bewertungen sieht - polarisiert. Stellenweise schreibt der Autor poetisch (oder wie einige sagen würden, langatmig) und dennoch kann der Leser tief in die Atmosphäre eintauchen. Philosophische Gedankengänge erhöhen die Spannung, denn es ist nicht immer klar, ob sich Chengs Gedanken mit der Wirklichkeit in Koinzidenz bringen lassen. Undurchsichtige Charaktere prägen diesen Krimi. Ein vielschichtiger Charakter ist auch Chengs Sekretärin, die – wie man am Ende sieht, das Heft fest in der Hand hält. Wer Lesestoff abseits der üblichen Kriminalgeschichten sucht, wird hier bestens bedient. Allerdings halte ich es für opportun, beim ersten Band zu beginnen, was ich demnächst nachholen werde. Fazit: Für Liebhaber von geschliffener Sprache und Krimis abseits des Mainstreams ein Lesegenuss. Gerne gebe ich hier 4 Sterne.
Melden

Ein Krimi abseits des Mainstreams

Gertie G. aus Wien am 21.06.2021
Bewertungsnummer: 1209981
Bewertet: eBook (ePUB)

Dieser Krimi ist mein erster aus der Reihe um den einarmigen Detektiv Markus Cheng aus Wien. Markus Cheng macht während seines Urlaubs auf Mallorca die Bekanntschaft mit Peter Polnitz, der deutschen Synchronstimme eines britischen Schauspielers. Man spricht miteinander, doch dann trennen sich die Wege wieder – eine seichte Urlaubsbekanntschaft eben. Daher ist Cheng mehr als erstaunt als er ein Jahr später den Auftrag von Polnitz‘ Tochter erhält, ihren Vater aus dem Gefängnis zu holen. Polnitz hätte den Schauspieler ermordet. Widerwillig nimmt Markus Cheng den Auftrag an und beginnt zu recherchieren. Seine Nachforschungen führen ihn unter anderem bis nach Island, wo er weitere Geheimnisse in Polnitz‘ Leben aufdeckt. Meine Meinung: Heinrich Steinfest hat einen eigenwilligen Erzählstil, der – wie man an den höchst unterschiedlichen Bewertungen sieht - polarisiert. Stellenweise schreibt der Autor poetisch (oder wie einige sagen würden, langatmig) und dennoch kann der Leser tief in die Atmosphäre eintauchen. Philosophische Gedankengänge erhöhen die Spannung, denn es ist nicht immer klar, ob sich Chengs Gedanken mit der Wirklichkeit in Koinzidenz bringen lassen. Undurchsichtige Charaktere prägen diesen Krimi. Ein vielschichtiger Charakter ist auch Chengs Sekretärin, die – wie man am Ende sieht, das Heft fest in der Hand hält. Wer Lesestoff abseits der üblichen Kriminalgeschichten sucht, wird hier bestens bedient. Allerdings halte ich es für opportun, beim ersten Band zu beginnen, was ich demnächst nachholen werde. Fazit: Für Liebhaber von geschliffener Sprache und Krimis abseits des Mainstreams ein Lesegenuss. Gerne gebe ich hier 4 Sterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der schlaflose Cheng

von Heinrich Steinfest

2.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der  schlaflose Cheng
  • Der  schlaflose Cheng
  • Der  schlaflose Cheng
  • Der  schlaflose Cheng
  • Der  schlaflose Cheng