• Schwert und Krone - Preis der Macht
  • Schwert und Krone - Preis der Macht
Das Barbarossa-Epos Band 5

Schwert und Krone - Preis der Macht

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

19,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Schwert und Krone - Preis der Macht

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 19,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €

Beschreibung


Der fünfte Band und krönende Abschluss des großen Mittelalter-Epos von Bestseller-Autorin Sabine Ebert und das grandiose Finale der großen Saga der Barbarossa-Zeit

1167. Friedrich Barbarossas Italien-Feldzug endete verheerend. Nur mit Mühe entkommen er, seine geliebte Kaiserin Beatrix und ihre Kinder der Seuche, die unter seinen Männern wütet, und den Angriffen der Lombarden. Zwischen Heinrich dem Löwen und seinen zahllosen Feinden sind die Kämpfe mit großer Heftigkeit von Neuem entflammt. Friedrich muss schlichten, doch das gelingt ihm nur vorübergehend. Heinrichs Hochmut und Macht steigern noch, als er die blutjunge englische Königstochter Mathilde heiratet. Während sich Mathilde an das Leben an einem deutschen Hof gewöhnen muss, entfremden sich Kaiser Friedrich und seine Gemahlin Beatrix voneinander.

In der Mark Meißen wird in Ritter Christians Siedlerdorf Silber gefunden. Markgraf Otto zögert nicht, daraus den größten Nutzen zu schlagen - ein Entschluss auch mit Auswirkungen auf das Machtgefüge im Kaiserreich. Die Front der Fürsten gegen Heinrich den Löwen, an der Otto und seine Brüder maßgeblich beteiligt sind, zwingt den Kaiser zu handeln, obwohl er dem Löwen bislang jedes Unrecht nachsah. Wer wird sich am Ende behaupten?

Sabine Ebert schreibt Geschichte, unsere Geschichte – brillant, berührend, spannend!

Der fulminante Abschluss des Barbarossa-Epos von der Königin des historischen Romans.

Die Bände der großen Mittelalter-Saga sind in folgender Reihenfolge erschienen:


  • Band 1: Schwert und Krone. Meister der Täuschung

  • Band 2: Schwert und Krone. Der junge Falke

  • Band 3: Schwert und Krone. Zeit des Verrats

  • Band 4: Schwert und Krone. Herz aus Stein

  • Band 5: Schwert und Krone. Preis der Macht


"[Sabine Ebert] versteht es meisterhaft, Geschichte spannend zu erzählen und dabei mit akribisch recherchierten Fakten den Leser auf eine Zeitreise mitzunehmen. [...] Das grandiose Finale ist ein Muss für Fans historischer Romane." Beate Rottgardt Ruhr Nachrichten 20210303

Details

Verkaufsrang

19254

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.11.2020

Verlag

Knaur

Seitenzahl

528

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

19254

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.11.2020

Verlag

Knaur

Seitenzahl

528

Maße (L/B/H)

21,8/14,4/4,8 cm

Gewicht

736 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-22710-7

Weitere Bände von Das Barbarossa-Epos

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Das Finale des Epos

Eliza am 14.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein würdiger Abschluss für eine außergewöhnliche historische Reihe. Nach der Hebammen-Saga kommt die Barbarossa-Saga. Viele dachten: kann die Autorin an ihren Erfolg anknüpfen? Ja, sie kann, denn sie lässt das Mittelalter lebendig werden. Noch einmal begleiten wir die lieb gewonnen Figuren durch die Wirren der Zeit. Das Jahr 1167 soll noch so einige Schrecken für Kaiser Friedrich Barbarossa und seine Frau Beatrix bereithalten. Heinrich der Löwe heiratet die blutjunge Mathilde, die Tochter Eleonore von Aquitaniens, dies lässt ihn zu neuen Höhenflügen ansetzen. Doch die Querelen im Reich schwelen weiter und schließlich werden die Gräben zwischen Fürsten, Kaiser und Papst immer tiefer. Sehr schön fand ich den Brückenschlag, den die Autorin zu ihrer ersten Saga macht, indem Sie Christian und Marthe aus der Hebammen-Saga hier auch einen festen Platz einräumt. Ein wunderbares Cross-Over. Der Roman ist in drei große Teile gegliedert, wie bereits in den vorherigen Bänden findet sich vor jedem Abschnitt eine Angabe zu Ort und Zeit, sowie zu den handelnden Personen. Dies erleichtert die Orientierung und die Einordnung ungemein. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig, allerdings muss man sich schon sehr auf den Roman konzentrieren, um jede Verbindung und jede Intrige mitzubekommen bzw. nachvollziehen zu können. Dies ist kein Buch, das man mal eben so zwischendurch liest, sondern ein Roman, der aufgrund seiner Tiefe und Komplexität eine gewisse Aufmerksamkeit fordert. Eine Karte, ein Personenverzeichnis, historische Anmerkungen, eine Danksagung, verschiedene Stammtafel, ein Glossar, eine Literatur-Liste sowie eine ausführliche Zeittafel runden das Buch ab. Ich bin sehr gespannt mit welcher Saga uns Sabine Ebert als nächstes beglücken wird. Von mir gibt es für alle Fans von historischen Romanen natürlich eine Leseempfehlung, aber bitte bei Band 1 anfangen.

Das Finale des Epos

Eliza am 14.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein würdiger Abschluss für eine außergewöhnliche historische Reihe. Nach der Hebammen-Saga kommt die Barbarossa-Saga. Viele dachten: kann die Autorin an ihren Erfolg anknüpfen? Ja, sie kann, denn sie lässt das Mittelalter lebendig werden. Noch einmal begleiten wir die lieb gewonnen Figuren durch die Wirren der Zeit. Das Jahr 1167 soll noch so einige Schrecken für Kaiser Friedrich Barbarossa und seine Frau Beatrix bereithalten. Heinrich der Löwe heiratet die blutjunge Mathilde, die Tochter Eleonore von Aquitaniens, dies lässt ihn zu neuen Höhenflügen ansetzen. Doch die Querelen im Reich schwelen weiter und schließlich werden die Gräben zwischen Fürsten, Kaiser und Papst immer tiefer. Sehr schön fand ich den Brückenschlag, den die Autorin zu ihrer ersten Saga macht, indem Sie Christian und Marthe aus der Hebammen-Saga hier auch einen festen Platz einräumt. Ein wunderbares Cross-Over. Der Roman ist in drei große Teile gegliedert, wie bereits in den vorherigen Bänden findet sich vor jedem Abschnitt eine Angabe zu Ort und Zeit, sowie zu den handelnden Personen. Dies erleichtert die Orientierung und die Einordnung ungemein. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig, allerdings muss man sich schon sehr auf den Roman konzentrieren, um jede Verbindung und jede Intrige mitzubekommen bzw. nachvollziehen zu können. Dies ist kein Buch, das man mal eben so zwischendurch liest, sondern ein Roman, der aufgrund seiner Tiefe und Komplexität eine gewisse Aufmerksamkeit fordert. Eine Karte, ein Personenverzeichnis, historische Anmerkungen, eine Danksagung, verschiedene Stammtafel, ein Glossar, eine Literatur-Liste sowie eine ausführliche Zeittafel runden das Buch ab. Ich bin sehr gespannt mit welcher Saga uns Sabine Ebert als nächstes beglücken wird. Von mir gibt es für alle Fans von historischen Romanen natürlich eine Leseempfehlung, aber bitte bei Band 1 anfangen.

Ein würdiger Abschluss

Bewertung aus Winsen am 05.01.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe bisher alle anderen Teile dieses Epos gelesen und da war es natürlich klar das der letzte Band von mir Beachtung finden wird. Das Cover ist wieder gut gestaltet und fügt sich gut in die Reihe der Vorgänger. Aus dem Inhalt: Hier wird der letzte Teil der Friedrich Barbarossa erzählt. Der Italien Feldzug endete. Und Barbarossa entflieht mit Frau und Kindern den Angriffen der Lombarden. Immer wieder entfachen Kämpfe von Heinrich dem Löwen welcher genug an Feinden aufzubieten hat und Friedrich versucht dem Einhalt zu gebieten. Doch Heinrich wird immer hochmütiger die Ehe von Friedrich beginnt sich zu entzweien. Ein Silberfund im Land Meissen bringt Einiges in Bewegung und die Macht droht ins Wanken zu geraten. Doch welchen Preis hat die Macht? Lest selbst! Meine Meinung: In gewohnter Art schafft es die Autorin einen in einen Teil unserer Geschichte eintauchen zu lassen ohne zu verklären. Es ist dem Werk anzumerken welche Mühe und Recherche die Autorin aufgewendet hat. Und das Runden der Handlung durch künstlerisches Geschick ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Man ist wieder mittendrin und bekommt einen weiteren Hintergrund zum Herrschaftsgeschehen und die Entwicklung von und um Friedrich und Heinrich. Und es ist alles vorhanden: Liebe, Rivalitäten zwischen den Fürstenhäusern, Verrat, Machtstreben also alles Teile einer grandiosen Geschichte. Und diese lässt einen nachdenken wofür das alles! Wie immer habe ich das Buch wegen seiner Eingängigkeit sehr gut lesen lassen und kaum aus der Hand legen können. In manchen Szenen hatte ich das Gefühl ich mittendrin und - trotz der teilweise geschilderten brutalen Realität - das gefällt mir immer sehr gut. Ich habe mich auch mit den Lebensläufen der beiden Hauptprotagonisten beschäftigt und finde, dass man beide hätte bis zu deren Ende erzählen sollen statt einen Hinweis auf die Hebammensaga zu geben. Das hätte es in meinen Augen abgerundet. Die vorhandenen Karten finde ich für eine Orientierung sehr gut! Nichts desto Trotz – ein sehr gutes Werk welches ich jedem Interessierten weiterempfehlen würde. Fazit: Ich wurde spannend und sehr gut unterhalten und daher vergebe ich 5 von 5 Sternen!

Ein würdiger Abschluss

Bewertung aus Winsen am 05.01.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe bisher alle anderen Teile dieses Epos gelesen und da war es natürlich klar das der letzte Band von mir Beachtung finden wird. Das Cover ist wieder gut gestaltet und fügt sich gut in die Reihe der Vorgänger. Aus dem Inhalt: Hier wird der letzte Teil der Friedrich Barbarossa erzählt. Der Italien Feldzug endete. Und Barbarossa entflieht mit Frau und Kindern den Angriffen der Lombarden. Immer wieder entfachen Kämpfe von Heinrich dem Löwen welcher genug an Feinden aufzubieten hat und Friedrich versucht dem Einhalt zu gebieten. Doch Heinrich wird immer hochmütiger die Ehe von Friedrich beginnt sich zu entzweien. Ein Silberfund im Land Meissen bringt Einiges in Bewegung und die Macht droht ins Wanken zu geraten. Doch welchen Preis hat die Macht? Lest selbst! Meine Meinung: In gewohnter Art schafft es die Autorin einen in einen Teil unserer Geschichte eintauchen zu lassen ohne zu verklären. Es ist dem Werk anzumerken welche Mühe und Recherche die Autorin aufgewendet hat. Und das Runden der Handlung durch künstlerisches Geschick ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Man ist wieder mittendrin und bekommt einen weiteren Hintergrund zum Herrschaftsgeschehen und die Entwicklung von und um Friedrich und Heinrich. Und es ist alles vorhanden: Liebe, Rivalitäten zwischen den Fürstenhäusern, Verrat, Machtstreben also alles Teile einer grandiosen Geschichte. Und diese lässt einen nachdenken wofür das alles! Wie immer habe ich das Buch wegen seiner Eingängigkeit sehr gut lesen lassen und kaum aus der Hand legen können. In manchen Szenen hatte ich das Gefühl ich mittendrin und - trotz der teilweise geschilderten brutalen Realität - das gefällt mir immer sehr gut. Ich habe mich auch mit den Lebensläufen der beiden Hauptprotagonisten beschäftigt und finde, dass man beide hätte bis zu deren Ende erzählen sollen statt einen Hinweis auf die Hebammensaga zu geben. Das hätte es in meinen Augen abgerundet. Die vorhandenen Karten finde ich für eine Orientierung sehr gut! Nichts desto Trotz – ein sehr gutes Werk welches ich jedem Interessierten weiterempfehlen würde. Fazit: Ich wurde spannend und sehr gut unterhalten und daher vergebe ich 5 von 5 Sternen!

Unsere Kund*innen meinen

Schwert und Krone - Preis der Macht

von Sabine Ebert

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anke Matthes

Anke Matthes

Thalia Dessau - Rathaus-Center

Zum Portrait

5/5

Der fulminante Abschluss der Barbarossa-Saga

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der fulminante Abschluss der Barbarossa-Saga. Frau Ebert hat auf einer Lesung mal erwähnt, dass sie Material für zehn Barbarossa Bände gehabt hätte... Schade, das es nur fünf geworden sind, ich hätte gern alle zehn gelesen! Aber nun darf man gespannt sein, welcher Thematik sie sich als nächstes zuwendet.
5/5

Der fulminante Abschluss der Barbarossa-Saga

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der fulminante Abschluss der Barbarossa-Saga. Frau Ebert hat auf einer Lesung mal erwähnt, dass sie Material für zehn Barbarossa Bände gehabt hätte... Schade, das es nur fünf geworden sind, ich hätte gern alle zehn gelesen! Aber nun darf man gespannt sein, welcher Thematik sie sich als nächstes zuwendet.

Anke Matthes
  • Anke Matthes
  • Buchhändler*in
Profilbild von Monica Bödecker-Mertin

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Monica Bödecker-Mertin

Thalia Hamburg - AEZ

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zu viele Wiederholungen, zu viele Querverweise auf die " Hebammen " Reihe und liebgewordene Figuren, die seltsam blaß agieren. Der finale Band - doch für mich überraschenderweise ein Abschied ohne Wehmut. Eher ein Schlußpunkt, der zur richtigen Zeit kommt.
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zu viele Wiederholungen, zu viele Querverweise auf die " Hebammen " Reihe und liebgewordene Figuren, die seltsam blaß agieren. Der finale Band - doch für mich überraschenderweise ein Abschied ohne Wehmut. Eher ein Schlußpunkt, der zur richtigen Zeit kommt.

Monica Bödecker-Mertin
  • Monica Bödecker-Mertin
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Schwert und Krone - Preis der Macht

von Sabine Ebert

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schwert und Krone - Preis der Macht
  • Schwert und Krone - Preis der Macht