After the Fire - Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2021

After the Fire - Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2021

Roman

eBook

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

12,99 €
Hörbuch

Hörbuch

15,95 €

After the Fire - Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2021

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,95 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

24.07.2020

Verlag

dtv

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

24.07.2020

Verlag

dtv

Seitenzahl

480 (Printausgabe)

Dateigröße

3431 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

After the Fire

Übersetzer

Wolfram Ströle

Sprache

Deutsch

EAN

9783423438049

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

102 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Fesselnd von Anfang bis Ende!

Mrs.Bookwonderland aus Bobenheim-Roxheim am 22.01.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

{MEINE MEINUNG} Ich weiß gar nicht so Recht wie ich hier die richtigen Worte finden soll. Dieses Buch hat es geschafft bei mir alle Mauern einzureißen. Ich habe geweint, gelacht, geflucht und war regelrecht schockiert. Es hat mich tief bewegt. Es ist mitreißend. Es ist emotional. Es hat mir einen Einblick in eine Welt gezeigt, die ich mir niemals hätte vorstellen können. Ich beschäftige mich ja unheimlich gerne mit dem Thema Sekten. Auch hier geht es um eine Glaubensgemeinschaft. Sie würde sterben für ihren Glauben. Dieses Buch ist angelehnt an das Ereignis was damals in Waco-Texas passiert ist. Ich muss sagen, dass ich davon vorher noch nicht gehört habe. Umso mehr habe ich mich auf dieses Buch gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Es zeigt die Zeit vor dem Ereignis und Danach, aus der Sicht von Moonbean um die es hier geht. Man sieht wie sie nach und nach auftaut und sich öffnet. Was ein Wunder ist, wenn man liest wie sehr diese Menschen von ihrem Pather beeinflusst worden sind. Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive von Moonbean geschrieben, die dieses unfassbare Ereignis überlebt hat. Der Schreibstil liest sich super flüssig, mitreißend und sehr angenehm. Ich bin regelrecht in der Welt der Protagonisten versunken! Mir persönlich hat das Buch unheimlich gut gefallen. Und kann es nur empfehlen!

Fesselnd von Anfang bis Ende!

Mrs.Bookwonderland aus Bobenheim-Roxheim am 22.01.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

{MEINE MEINUNG} Ich weiß gar nicht so Recht wie ich hier die richtigen Worte finden soll. Dieses Buch hat es geschafft bei mir alle Mauern einzureißen. Ich habe geweint, gelacht, geflucht und war regelrecht schockiert. Es hat mich tief bewegt. Es ist mitreißend. Es ist emotional. Es hat mir einen Einblick in eine Welt gezeigt, die ich mir niemals hätte vorstellen können. Ich beschäftige mich ja unheimlich gerne mit dem Thema Sekten. Auch hier geht es um eine Glaubensgemeinschaft. Sie würde sterben für ihren Glauben. Dieses Buch ist angelehnt an das Ereignis was damals in Waco-Texas passiert ist. Ich muss sagen, dass ich davon vorher noch nicht gehört habe. Umso mehr habe ich mich auf dieses Buch gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Es zeigt die Zeit vor dem Ereignis und Danach, aus der Sicht von Moonbean um die es hier geht. Man sieht wie sie nach und nach auftaut und sich öffnet. Was ein Wunder ist, wenn man liest wie sehr diese Menschen von ihrem Pather beeinflusst worden sind. Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive von Moonbean geschrieben, die dieses unfassbare Ereignis überlebt hat. Der Schreibstil liest sich super flüssig, mitreißend und sehr angenehm. Ich bin regelrecht in der Welt der Protagonisten versunken! Mir persönlich hat das Buch unheimlich gut gefallen. Und kann es nur empfehlen!

Eindrucksvoll beängstigend

Hortensia13 am 29.11.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Für die 17-jährige Moonbeam hat sich das Leben komplett verändert, als sie schwer verletzt in einem Krankenhaus aufwacht. Als eine der wenigen Überlebenden der isolierten Glaubensgemeinschaft der Gotteslegionäre wird sie von behutsam von einem Psychologen und einem FBI-Agenten befragt. Was geschah bei der schrecklichen Brandkatastrophe, die bei dem tödlichen Gefecht zwischen Polizei und ihren Glaubensbrüdern ausgebrochen ist? Wie lebten die Gotteslegionäre, dass es soweit gekommen ist? Gehemmt versucht sich Moonbeam zunehmend zu öffnen. Aber wie erzählt man von der Hölle, wenn sie als Himmel schien? Diese Geschichte ist erschütternd und geht emotional unter die Haut. Das liegt vor allem an der Protagonistin Moonbeam, die einerseits sensibel wirkt, anderseits aber auch mutig. Ihre Erzählungen von dem Leben in der Sekte sind sehr real wirkend und man kann sich sehr gut in das Gedankengut einfühlen. Wie kann Moonbeam einen Weg ins Leben ausserhalb des Zauns finden? Ist das überhaupt möglich, wenn man von klein auf eine Gehirnwäsche durchlebt hat? Mein Fazit: Ein Buch, das eine andere Seite des Lebens aufzeigt. Beeindruckend realitätsnah. 5 Sterne.

Eindrucksvoll beängstigend

Hortensia13 am 29.11.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Für die 17-jährige Moonbeam hat sich das Leben komplett verändert, als sie schwer verletzt in einem Krankenhaus aufwacht. Als eine der wenigen Überlebenden der isolierten Glaubensgemeinschaft der Gotteslegionäre wird sie von behutsam von einem Psychologen und einem FBI-Agenten befragt. Was geschah bei der schrecklichen Brandkatastrophe, die bei dem tödlichen Gefecht zwischen Polizei und ihren Glaubensbrüdern ausgebrochen ist? Wie lebten die Gotteslegionäre, dass es soweit gekommen ist? Gehemmt versucht sich Moonbeam zunehmend zu öffnen. Aber wie erzählt man von der Hölle, wenn sie als Himmel schien? Diese Geschichte ist erschütternd und geht emotional unter die Haut. Das liegt vor allem an der Protagonistin Moonbeam, die einerseits sensibel wirkt, anderseits aber auch mutig. Ihre Erzählungen von dem Leben in der Sekte sind sehr real wirkend und man kann sich sehr gut in das Gedankengut einfühlen. Wie kann Moonbeam einen Weg ins Leben ausserhalb des Zauns finden? Ist das überhaupt möglich, wenn man von klein auf eine Gehirnwäsche durchlebt hat? Mein Fazit: Ein Buch, das eine andere Seite des Lebens aufzeigt. Beeindruckend realitätsnah. 5 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

After the Fire - Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2021

von Will Hill

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ulrike Zimmermann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ulrike Zimmermann

Mayersche Köln-Mülheim

Zum Portrait

4/5

Die Zerrissenheit zwischen Glauben, Wahrheit und Wissen macht diesen Roman so lesenswert.

Bewertet: eBook (ePUB)

Moonbeam, jetzt 17, lebt seit Jahren gemeinsam mit ihren Brüdern und Schwestern in der Basis der Gotteslegionäre. Father John ist der Prophet und er verkündet das Wort des Herrn. Er ist quasi der Sprecher Gottes und der Herr macht keine Fehler. „Der Herr ist freundlich!“ Die Kirche der Gotteslegion liegt mitten in der Wüste von Texas. Eingezäunt leben und arbeiten die Rechtsgläubigen und sind so geschützt vor ihren Feinden da draußen. DAVOR: Das Buch beginnt mit einem Schreckensszenario, ein Brand ist ausgebrochen, die Legionäre des Herrn kämpfen mit Schusswaffen gegen die Polizei. Moonbeam mitten drin mit nur einem Gedanken, ihre Brüder und Schwestern aus den Baracken zu befreien. Sie hört nur Schüsse, sieht Rauch und Feuer… DANACH ist alles anders… Sie wacht in einem Krankenhaus auf. Alles, was sie weiß, ist, dass es viele Tote gab. Sie sieht sich einem Psychologen und einem FBI-Agenten gegenüber, die ihr viele Fragen stellen. Die Stimme des Propheten übertönt alles. „SPRICH NIEMALS MIT DEN FEINDEN“… Moonbeam braucht lange, bis sie sich öffnet und ihren Zweifeln und den Fragen des Psychologen begegnet. Sie erzählt, viel, doch eine Sache kann und will sie nicht erzählen. Was geschah im Großen Haus? Wird sie berichten oder daran zerbrechen? Das Buch hat mich sehr mitgenommen, deswegen auch der eine Punktabzug, Doch, was mich absolut überzeugt hat und warum dieses Buch verdient den Deutschen Jugendbuchpreis erhalten hat, ist der Aufbau der Geschichte. Es beginnt mitten im Geschehen, ohne Ankündigung geht es gleich auf 100%, dann ein Cut. Die Kapitel sind nur noch unterteilt in DAVOR hinter dem Zaun und DANACH gefangen in der Einrichtung. Durch das Erzählte schließt sich der Kreis. Wir erfahren als Leser nach und nach, was wirklich passiert ist und was zu dem Brand geführt hat und warum sich Moonbeam so und nicht anders verhält. Das Außergewöhnliche an dem Buch ist, dass beschrieben wird, was passiert ist und was Moonbeam erzählt, gleichzeitig aber ihre Gedanken (kursiv gedruckt), also das Unausgesprochene, uns auch gezeigt werden. Diese Zerrissenheit zwischen Glauben, Wahrheit und Wissen macht diesen Roman so lesenswert. Er ist ungemein spannend, ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. Gibt es ein Happy End? Ich verrate nur so viel, dass das Ende schlüssig ist.
4/5

Die Zerrissenheit zwischen Glauben, Wahrheit und Wissen macht diesen Roman so lesenswert.

Bewertet: eBook (ePUB)

Moonbeam, jetzt 17, lebt seit Jahren gemeinsam mit ihren Brüdern und Schwestern in der Basis der Gotteslegionäre. Father John ist der Prophet und er verkündet das Wort des Herrn. Er ist quasi der Sprecher Gottes und der Herr macht keine Fehler. „Der Herr ist freundlich!“ Die Kirche der Gotteslegion liegt mitten in der Wüste von Texas. Eingezäunt leben und arbeiten die Rechtsgläubigen und sind so geschützt vor ihren Feinden da draußen. DAVOR: Das Buch beginnt mit einem Schreckensszenario, ein Brand ist ausgebrochen, die Legionäre des Herrn kämpfen mit Schusswaffen gegen die Polizei. Moonbeam mitten drin mit nur einem Gedanken, ihre Brüder und Schwestern aus den Baracken zu befreien. Sie hört nur Schüsse, sieht Rauch und Feuer… DANACH ist alles anders… Sie wacht in einem Krankenhaus auf. Alles, was sie weiß, ist, dass es viele Tote gab. Sie sieht sich einem Psychologen und einem FBI-Agenten gegenüber, die ihr viele Fragen stellen. Die Stimme des Propheten übertönt alles. „SPRICH NIEMALS MIT DEN FEINDEN“… Moonbeam braucht lange, bis sie sich öffnet und ihren Zweifeln und den Fragen des Psychologen begegnet. Sie erzählt, viel, doch eine Sache kann und will sie nicht erzählen. Was geschah im Großen Haus? Wird sie berichten oder daran zerbrechen? Das Buch hat mich sehr mitgenommen, deswegen auch der eine Punktabzug, Doch, was mich absolut überzeugt hat und warum dieses Buch verdient den Deutschen Jugendbuchpreis erhalten hat, ist der Aufbau der Geschichte. Es beginnt mitten im Geschehen, ohne Ankündigung geht es gleich auf 100%, dann ein Cut. Die Kapitel sind nur noch unterteilt in DAVOR hinter dem Zaun und DANACH gefangen in der Einrichtung. Durch das Erzählte schließt sich der Kreis. Wir erfahren als Leser nach und nach, was wirklich passiert ist und was zu dem Brand geführt hat und warum sich Moonbeam so und nicht anders verhält. Das Außergewöhnliche an dem Buch ist, dass beschrieben wird, was passiert ist und was Moonbeam erzählt, gleichzeitig aber ihre Gedanken (kursiv gedruckt), also das Unausgesprochene, uns auch gezeigt werden. Diese Zerrissenheit zwischen Glauben, Wahrheit und Wissen macht diesen Roman so lesenswert. Er ist ungemein spannend, ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. Gibt es ein Happy End? Ich verrate nur so viel, dass das Ende schlüssig ist.

Ulrike Zimmermann
  • Ulrike Zimmermann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Meike Westermann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meike Westermann

Mayersche Kamen

Zum Portrait

5/5

absolut spannend!

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Herr ist freundlich... Die 17-jährige Moonbeam kennt eigentlich nur das Leben auf der „Basis“, denn sie war noch ein kleines Kind als ihre Eltern sich der „Legion Gottes“ anschlossen. Hier, hinter dem Zaun, herrschen strenge Regeln, aufgestellt von Father John, dem Oberhaupt der Legion. Er ist die Stimme Gottes und somit ist alles Gesetz, was er sagt. Im Laufe der Jahre kommen Moonbeam daran jedoch Zweifel. Als das Camp in Flammen aufgeht, kommt sie mit einigen anderen Kindern der Gotteslegion in eine Psychiatrie, wo sie, unterstützt durch einen Therapeuten, dem FBI Rede und Antwort über das Leben in der Sekte stehen soll. Ganz langsam öffnet sie sich den beiden Männern und beginnt, ihre Geschichte zu erzählen. Ein unglaublich starker Roman, der mich von der ersten Seite an gepackt hat. Ich konnte überhaupt nicht mehr aufhören zu lesen, so fesselnd ist er geschrieben. Der Roman wird immer wieder in „Davor“ und „Danach“ eingeteilt, was die Spannung nur noch steigert. Dieses Buch ist im wahrsten Sinne atemberaubend, denn ich habe teilweise mit angehaltenem Atem gelesen und dabei eine Menge Tränen vergossen, weil mir das Schicksal der liebenswerten Moonbeam so nah ging. Aufgrund der Gewalt und des Psychoterrors, dem die Mitglieder der Legion ausgesetzt waren, würde ich das Buch definitiv erst ab 14 Jahren empfehlen, dann aber ist es unbedingt lesenswert!!!
5/5

absolut spannend!

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Herr ist freundlich... Die 17-jährige Moonbeam kennt eigentlich nur das Leben auf der „Basis“, denn sie war noch ein kleines Kind als ihre Eltern sich der „Legion Gottes“ anschlossen. Hier, hinter dem Zaun, herrschen strenge Regeln, aufgestellt von Father John, dem Oberhaupt der Legion. Er ist die Stimme Gottes und somit ist alles Gesetz, was er sagt. Im Laufe der Jahre kommen Moonbeam daran jedoch Zweifel. Als das Camp in Flammen aufgeht, kommt sie mit einigen anderen Kindern der Gotteslegion in eine Psychiatrie, wo sie, unterstützt durch einen Therapeuten, dem FBI Rede und Antwort über das Leben in der Sekte stehen soll. Ganz langsam öffnet sie sich den beiden Männern und beginnt, ihre Geschichte zu erzählen. Ein unglaublich starker Roman, der mich von der ersten Seite an gepackt hat. Ich konnte überhaupt nicht mehr aufhören zu lesen, so fesselnd ist er geschrieben. Der Roman wird immer wieder in „Davor“ und „Danach“ eingeteilt, was die Spannung nur noch steigert. Dieses Buch ist im wahrsten Sinne atemberaubend, denn ich habe teilweise mit angehaltenem Atem gelesen und dabei eine Menge Tränen vergossen, weil mir das Schicksal der liebenswerten Moonbeam so nah ging. Aufgrund der Gewalt und des Psychoterrors, dem die Mitglieder der Legion ausgesetzt waren, würde ich das Buch definitiv erst ab 14 Jahren empfehlen, dann aber ist es unbedingt lesenswert!!!

Meike Westermann
  • Meike Westermann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

After the Fire - Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2021

von Will Hill

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • After the Fire - Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2021