Schrei nach Rache

Schrei nach Rache

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Schrei nach Rache

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Vier Städte, vier grauenvoll zugerichtete Leichen - an verschiedenen Flughäfen Deutschlands werden innerhalb kurzer Zeit mehrere Männer ermordet. An den Tatorten gesicherte Spuren deuten auf einen Serientäter hin, doch zwischen den Opfern gibt es keinerlei Gemeinsamkeiten. Die Ermittler beim LKA sind fassungslos, als sie schließlich herausfinden, dass die DNA-Spuren von einer Frau stammen! Das LKA bittet den knorrigen Profiler Falk Hagedorn, ein Psychogramm der Mörderin zu erstellen. Obwohl Hagedorn sich geschworen hatte, nie wieder für die Polizei zu arbeiten, lässt er sich darauf ein - doch dann beschleicht ihn der furchtbare Gedanke, dass er die Täterin kennen könnte ...

eBooks von beThrilled - mörderisch gute Unterhaltung!

Details

Verkaufsrang

847

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

847

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.08.2020

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

340 (Printausgabe)

Auflage

1. Auflage 2020

Sprache

Deutsch

EAN

9783732586905

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

28 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

ein gutes Buch

Bewertung aus Geithain am 18.11.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

[Rezensionsexemplar, dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung] TW: Schizophrenie, Selbstverletzung, Suizid, Mord, Tod, Gewalt, Vergewaltigung, sexuelle Belästigung "Ob er jemandem du oder Sie Arschloch an den Kopf warf, machte für Hagedorn keinen Unterschied. Er konnte jemandem genauso viel Respekt und Hochachtung zollen, wenn er ein persönlicheres Personalpronomen bevorzugte." ~ Schrei nach Rache Über die Bloggerjury wurde mir dieses Rezensionsexemplar gestellt und dafür nochmal ein großes Dankeschön! Da mir Abwechslung bei Büchern wichtig ist, dachte ich, ich bewerb mich mal :) Meine Meinung: puh. Ich lese ja gerne Krimis und Thriller, aber Schrei nach Rache war ein besonderes Buch. Es gab viele tragische Hintergrundgeschichten, von Falk, von Karina, von Nita etc. Mich hat die Vater-Tochterbeziehung von Falk und Karina total begeistert und ich fand sie sehr schön geschrieben. Generell war der Schreibstil klasse. Genug Beschreibungen, um sich alles vorzustellen, aber trotzdem kurz genug. Die Ermittlungen fand ich ziemlich realistisch, die Mordaufklärung spannend. Ich hab tatsächlich von Anfang an die Mörderin vermutet und will euch aber nicht spoilern, wer es ist. Karina und Nita waren tolle Charaktere, aber ehrlich gesagt ein bisschen flach. Manche Charaktere wie Adler fand ich anstrengend und die Flugzeugszenen am Ende haben sich meiner Meinung nach zu sehr in die Länge gezogen. Allerdings fand ich es cool, dass die Flugzeugszenen realistisch wirkten. Mir hat auch gefallen, dass man alles aus unterschiedlichen Blickwinkeln sehen konnte. Ich hätte mir am Anfang eine Triggerwarnung bezüglich Suizid und Selbstverletzung gewünscht, da mich das aus heiterem Himmel dann erreichte und naja, das ist bei mir ein sensibles Thema. Nichtsdestotrotz war es ein gutes Buch und ich bin froh, es gelesen zu haben. Ich gebe 3,5 von 5

ein gutes Buch

Bewertung aus Geithain am 18.11.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

[Rezensionsexemplar, dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung] TW: Schizophrenie, Selbstverletzung, Suizid, Mord, Tod, Gewalt, Vergewaltigung, sexuelle Belästigung "Ob er jemandem du oder Sie Arschloch an den Kopf warf, machte für Hagedorn keinen Unterschied. Er konnte jemandem genauso viel Respekt und Hochachtung zollen, wenn er ein persönlicheres Personalpronomen bevorzugte." ~ Schrei nach Rache Über die Bloggerjury wurde mir dieses Rezensionsexemplar gestellt und dafür nochmal ein großes Dankeschön! Da mir Abwechslung bei Büchern wichtig ist, dachte ich, ich bewerb mich mal :) Meine Meinung: puh. Ich lese ja gerne Krimis und Thriller, aber Schrei nach Rache war ein besonderes Buch. Es gab viele tragische Hintergrundgeschichten, von Falk, von Karina, von Nita etc. Mich hat die Vater-Tochterbeziehung von Falk und Karina total begeistert und ich fand sie sehr schön geschrieben. Generell war der Schreibstil klasse. Genug Beschreibungen, um sich alles vorzustellen, aber trotzdem kurz genug. Die Ermittlungen fand ich ziemlich realistisch, die Mordaufklärung spannend. Ich hab tatsächlich von Anfang an die Mörderin vermutet und will euch aber nicht spoilern, wer es ist. Karina und Nita waren tolle Charaktere, aber ehrlich gesagt ein bisschen flach. Manche Charaktere wie Adler fand ich anstrengend und die Flugzeugszenen am Ende haben sich meiner Meinung nach zu sehr in die Länge gezogen. Allerdings fand ich es cool, dass die Flugzeugszenen realistisch wirkten. Mir hat auch gefallen, dass man alles aus unterschiedlichen Blickwinkeln sehen konnte. Ich hätte mir am Anfang eine Triggerwarnung bezüglich Suizid und Selbstverletzung gewünscht, da mich das aus heiterem Himmel dann erreichte und naja, das ist bei mir ein sensibles Thema. Nichtsdestotrotz war es ein gutes Buch und ich bin froh, es gelesen zu haben. Ich gebe 3,5 von 5

Psychopathischer Serienkiller auf Reisen

Bewertung am 28.10.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Matthias Bürgels zweiter Band mit dem knorrigen Profiler Falk Hagedorn ist ein sehr gelungener Thriller und eine tolle Fortsetzung. Man muss den ersten Teil nicht gelesen haben, um der Geschichte folgen zu können. Man sollte „Dunkler Hass“ aber auf jeden Fall VOR „Schrei nach Rache“ lesen, da hier einige Dinge des ersten Bandes verraten werden. Das Buch ist klar und spannend geschrieben. Vor allem die kurzen Kapitel haben mir gut gefallen. Wobei man dadurch auch versucht ist nur noch ein kleines Kapitel zu lesen. Und dann noch eins, und noch eins… Man merkt auf jeden Fall, dass der Autor vom Fach ist und viel Zeit in Recherchen investiert hat. Die polizeilichen Ermittlungen und Abläufe wirken authentisch und die Beschreibung des Cockpits z. B. ist sehr detailiert. Mir gefällt, dass die Handlung nicht an fiktiven, sondern an realen Orten spielt. Das macht das Buch interessant. Vor allem, wenn man an diesen Stellen vielleicht schon gewesen ist oder sogar in den betreffenden Orten wohnt. Die Charaktere sind realistisch und haben Ecken und Kanten. Besonders Falk Hagedorn war mir dadurch sofort sympathisch. Er ist nach einem Unfall querschnittsgelähmt und an den Rollstuhl gefesselt. Doch er lässt sich davon nicht aufhalten, weil aufgeben für ihn keine Option ist. Auch die junge LKA-Beamtin Nadine Adler zeigt, dass sie Schwächen hat und nicht perfekt ist. Obwohl sie trotzdem eine starke Persönlichkeit hat und sich selbst von Hagedorn nicht einschüchtern lässt. Marius Bannert scheint es mit den Vorschriften genauer zu nehmen als sein Freund Falk. Dennoch harmonieren die beiden und pflegen eine eher ungewöhnliche Freundschaft. Die Handlung ist fesselnd, enthält viele unerwartete Wendungen und das Ende überrascht, obwohl man schon recht früh erahnen kann, wer die Mörderin ist. Ich habe mich gefragt, was nach der Bestätigung wohl noch kommen könnte, doch was dann kam, hat meine Vorstellungskraft klar überstiegen, Mit so einem Ende habe ich wirklich nicht gerechnet. Es war schockierend und dramatisch, hat aber perfekt gepasst. Viele Fragen, die ich mir während des Lesens gestellt habe, wurden am Schluss aufgeklärt und haben das Buch so zu einer runden Sache gemacht. Die Geschichte ist schlüssig und realistisch. Sie dreht sich nicht nur um die brutalen Morde, sondern auch um die psychischen Hintergründe, die die Mörderin zu den Taten veranlasst haben. Die Spannung wird von Kapitel zu Kapitel übertragen. Meiner Meinung nach ist nicht eines dabei, das überflüssig gewesen wäre. Matthias Bürgel hat es geschafft, die Geschichte perfekt umzusetzen und daraus ein hervorragendes Buch entstehen zu lassen. Ich freue mich schon jetzt auf hoffentlich noch einige genauso packende Fälle mit Hagedorn, Bannert und Adler. „Schrei nach Rache“ ist ein fesselnder, toll geschriebener Thriller, der mit einigen Überraschungen aufwartet und von mir eine klare Leseempfehlung erhält. Für dieses Buch sollte man sich Zeit nehmen, denn man will es erst wieder aus der Hand legen, wenn man auf der letzten Seite angekommen ist.

Psychopathischer Serienkiller auf Reisen

Bewertung am 28.10.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Matthias Bürgels zweiter Band mit dem knorrigen Profiler Falk Hagedorn ist ein sehr gelungener Thriller und eine tolle Fortsetzung. Man muss den ersten Teil nicht gelesen haben, um der Geschichte folgen zu können. Man sollte „Dunkler Hass“ aber auf jeden Fall VOR „Schrei nach Rache“ lesen, da hier einige Dinge des ersten Bandes verraten werden. Das Buch ist klar und spannend geschrieben. Vor allem die kurzen Kapitel haben mir gut gefallen. Wobei man dadurch auch versucht ist nur noch ein kleines Kapitel zu lesen. Und dann noch eins, und noch eins… Man merkt auf jeden Fall, dass der Autor vom Fach ist und viel Zeit in Recherchen investiert hat. Die polizeilichen Ermittlungen und Abläufe wirken authentisch und die Beschreibung des Cockpits z. B. ist sehr detailiert. Mir gefällt, dass die Handlung nicht an fiktiven, sondern an realen Orten spielt. Das macht das Buch interessant. Vor allem, wenn man an diesen Stellen vielleicht schon gewesen ist oder sogar in den betreffenden Orten wohnt. Die Charaktere sind realistisch und haben Ecken und Kanten. Besonders Falk Hagedorn war mir dadurch sofort sympathisch. Er ist nach einem Unfall querschnittsgelähmt und an den Rollstuhl gefesselt. Doch er lässt sich davon nicht aufhalten, weil aufgeben für ihn keine Option ist. Auch die junge LKA-Beamtin Nadine Adler zeigt, dass sie Schwächen hat und nicht perfekt ist. Obwohl sie trotzdem eine starke Persönlichkeit hat und sich selbst von Hagedorn nicht einschüchtern lässt. Marius Bannert scheint es mit den Vorschriften genauer zu nehmen als sein Freund Falk. Dennoch harmonieren die beiden und pflegen eine eher ungewöhnliche Freundschaft. Die Handlung ist fesselnd, enthält viele unerwartete Wendungen und das Ende überrascht, obwohl man schon recht früh erahnen kann, wer die Mörderin ist. Ich habe mich gefragt, was nach der Bestätigung wohl noch kommen könnte, doch was dann kam, hat meine Vorstellungskraft klar überstiegen, Mit so einem Ende habe ich wirklich nicht gerechnet. Es war schockierend und dramatisch, hat aber perfekt gepasst. Viele Fragen, die ich mir während des Lesens gestellt habe, wurden am Schluss aufgeklärt und haben das Buch so zu einer runden Sache gemacht. Die Geschichte ist schlüssig und realistisch. Sie dreht sich nicht nur um die brutalen Morde, sondern auch um die psychischen Hintergründe, die die Mörderin zu den Taten veranlasst haben. Die Spannung wird von Kapitel zu Kapitel übertragen. Meiner Meinung nach ist nicht eines dabei, das überflüssig gewesen wäre. Matthias Bürgel hat es geschafft, die Geschichte perfekt umzusetzen und daraus ein hervorragendes Buch entstehen zu lassen. Ich freue mich schon jetzt auf hoffentlich noch einige genauso packende Fälle mit Hagedorn, Bannert und Adler. „Schrei nach Rache“ ist ein fesselnder, toll geschriebener Thriller, der mit einigen Überraschungen aufwartet und von mir eine klare Leseempfehlung erhält. Für dieses Buch sollte man sich Zeit nehmen, denn man will es erst wieder aus der Hand legen, wenn man auf der letzten Seite angekommen ist.

Unsere Kund*innen meinen

Schrei nach Rache

von Matthias Bürgel

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schrei nach Rache