Die Rache des Lombarden

Historischer Roman

Die Lombarden-Reihe Band 3

Petra Schier

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

24,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Hat Liebe einen Preis?

Köln, anno domini 1424: Im Haus von Aleydis de Bruinker zieht einfach keine Ruhe ein. Betrugsversuche in ihrer Wechselstube, übermütige Verehrer, das kriminelle Erbe ihres verstorbenen Mannes … mit all dem muss Aleydis sich fast täglich auseinandersetzen. Und trotz dieser Widrigkeiten kommt sie bestens zurecht, auch ohne Mann. Auch ohne Vinzenz van Cleve, obwohl sie zugeben muss, dass der gutaussehende Gewaltrichter bisweilen durchaus hilfreich sein kann. Doch dann erlebt Aleydis ihren schlimmsten Alptraum: Ihre Mündel Marlein und Ursel werden entführt. Aleydis setzt alles daran, die Mädchen zurückzubekommen. Koste es, was es wolle …

Produktdetails

Verkaufsrang 22260
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 26.01.2021
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Seitenzahl 432
Maße 19,2/12,4/3,8 cm
Gewicht 426 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27500-5

Weitere Bände von Die Lombarden-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

36 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

die Rache des Lombarden

Eine Kundin/ein Kunde aus Langnau im Emmental am 29.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte (dies ist der dritte Band) war spannend. Der Einblick ins Mittelalter und die Stadt Köln interessant.

4/5

die Rache des Lombarden

Eine Kundin/ein Kunde aus Langnau im Emmental am 29.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte (dies ist der dritte Band) war spannend. Der Einblick ins Mittelalter und die Stadt Köln interessant.

5/5

Der Abschluss der Lombarden-Reihe

Eliza am 30.03.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lange haben wir Fans auf den dritten Teil der Lombarden-Saga hin gefiebert. Nun war es endlich soweit und die Frage, die über allem steht: „Wie geht die Story mit Aleydis und Vincent aus?“. Petra Schier hat ein Einsehen und beantwortet uns diese Frage im Abschluss ihrer Trilogie. Dafür bleiben andere Fragen offen… Das Cover passt sehr gut in die Reihe und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Es gefällt mir von den drei Covern von der Farbgebung her am besten. Der Klappentext verspricht wieder einmal Spannung. Dabei geht es nicht nur um die Entführung von Marlein und Ursel, sondern leider sind auch wieder Tote und Schwerverletzte im Roman zu beklagen. Ein dramatischer Showdown beginnt. Zu Aleydis und Vincent habe ich schon in den vergangenen beiden Bänden sehr viel gesagt. Sie sind auch in diesem Buch die Hauptfiguren, werden doch aus ihrer Sicht die Ereignisse erzählt. Insgesamt ist der Roman ein Wiedersehen mit „alten Bekannten“. Wenn man Aleydis Haus betritt, hat man das Gefühl in eine gewohnte Umgebung zu kommen mit dem Gesinde und den Wachmännern, sowie allen die zum Hausstand gehören. Was mr besonders gut gefallen hat, dass Aleydis nicht in ihrer Sturheit verharrt, sondern sich vor allen Dingen innerlich bewegt und somit einen entscheidenden Schritt in der Entwicklung macht. Bitte seht es mir nach, dass ich nicht mehr ins Detail gehen möchte, denn ich möchte euch nicht die Spannung nehmen und versehentlich etwas verraten. Der Roman wird bis auf den Prolog chronologisch stringent erzählt. Sowohl Zeitsprünge als auch Zeitdehnungen und Zeitraffungen sind Mittel, der sich die Autorin bedient, um die Spannung in dem Roman hochzuhalten. Das Vorwissen aus den ersten beiden Teilen ist sehr von Vorteil, so dass ich unbedingt empfehle diese Bücher zuerst zu lesen. Insgesamt mutet der gesamte Roman wie eine Schnitzeljagd an. Leider bleibt eine große Frage am Ende ungeklärt, dies bleibt laut Nachwort das Geheimnis der Autorin. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig und angenehm zu lesen. Dialoge und Beschreibungen stehen in einem guten Verhältnis und halten so die Geschichte lebendig. Besonders schön und authentisch finde ich die Passagen in der Kölner Mundart. Ein sehr würdiger Abschluss der Trilogie um die Lobarden-Witwe Aleydis de Bruinker. Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Für Fans von Andrea Schacht, deren Bücher auch in Köln spielen, ist diese Reihe ein Muss, aber auch für alle die eine Liebe zur Domstadt pflegen. Die Romane sind für jedes Alter (ab 16 Jahre) und Geschlecht geeignet. Ich nehme traurig Abschied von Aleydis und Vincent und wünsche ihnen nur das Beste!

5/5

Der Abschluss der Lombarden-Reihe

Eliza am 30.03.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lange haben wir Fans auf den dritten Teil der Lombarden-Saga hin gefiebert. Nun war es endlich soweit und die Frage, die über allem steht: „Wie geht die Story mit Aleydis und Vincent aus?“. Petra Schier hat ein Einsehen und beantwortet uns diese Frage im Abschluss ihrer Trilogie. Dafür bleiben andere Fragen offen… Das Cover passt sehr gut in die Reihe und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Es gefällt mir von den drei Covern von der Farbgebung her am besten. Der Klappentext verspricht wieder einmal Spannung. Dabei geht es nicht nur um die Entführung von Marlein und Ursel, sondern leider sind auch wieder Tote und Schwerverletzte im Roman zu beklagen. Ein dramatischer Showdown beginnt. Zu Aleydis und Vincent habe ich schon in den vergangenen beiden Bänden sehr viel gesagt. Sie sind auch in diesem Buch die Hauptfiguren, werden doch aus ihrer Sicht die Ereignisse erzählt. Insgesamt ist der Roman ein Wiedersehen mit „alten Bekannten“. Wenn man Aleydis Haus betritt, hat man das Gefühl in eine gewohnte Umgebung zu kommen mit dem Gesinde und den Wachmännern, sowie allen die zum Hausstand gehören. Was mr besonders gut gefallen hat, dass Aleydis nicht in ihrer Sturheit verharrt, sondern sich vor allen Dingen innerlich bewegt und somit einen entscheidenden Schritt in der Entwicklung macht. Bitte seht es mir nach, dass ich nicht mehr ins Detail gehen möchte, denn ich möchte euch nicht die Spannung nehmen und versehentlich etwas verraten. Der Roman wird bis auf den Prolog chronologisch stringent erzählt. Sowohl Zeitsprünge als auch Zeitdehnungen und Zeitraffungen sind Mittel, der sich die Autorin bedient, um die Spannung in dem Roman hochzuhalten. Das Vorwissen aus den ersten beiden Teilen ist sehr von Vorteil, so dass ich unbedingt empfehle diese Bücher zuerst zu lesen. Insgesamt mutet der gesamte Roman wie eine Schnitzeljagd an. Leider bleibt eine große Frage am Ende ungeklärt, dies bleibt laut Nachwort das Geheimnis der Autorin. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig und angenehm zu lesen. Dialoge und Beschreibungen stehen in einem guten Verhältnis und halten so die Geschichte lebendig. Besonders schön und authentisch finde ich die Passagen in der Kölner Mundart. Ein sehr würdiger Abschluss der Trilogie um die Lobarden-Witwe Aleydis de Bruinker. Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Für Fans von Andrea Schacht, deren Bücher auch in Köln spielen, ist diese Reihe ein Muss, aber auch für alle die eine Liebe zur Domstadt pflegen. Die Romane sind für jedes Alter (ab 16 Jahre) und Geschlecht geeignet. Ich nehme traurig Abschied von Aleydis und Vincent und wünsche ihnen nur das Beste!

Unsere Kund*innen meinen

Die Rache des Lombarden

von Petra Schier

5.0/5.0

36 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Maja Günther

Maja Günther

Thalia Berlin - Das Schloss

Zum Portrait

4/5

Siegt die Vernunft? Siegt die Liebe? Siegt die Macht?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wunderbar schlüssig & doch geheimnisvoll ist dieser 3.Band um Aleydis und Vinzenz. Das Begehren, das Wollen, das Hadern stehen unmittelbar im Raum, und das Zaudern, die eigene Sicherheitszone zu verlassen, sich zu öffnen, sich verletzbar zu machen, ist gekonnt eingebettet in die Gepflogenheiten der damaligen Zeit. Und das Rästel am Schluß lässt Raum für...MEHR. Vielleicht ja für einen 4. Band? Petra Schier kann einfach unfassbar gut erzählen. Und wer sich das Ganze lieber vorlesen lassen möchte: Brigitte Carlsen gibt der Story wieder ihre ganz eigene, wunderbare Stimme. Perfekt!
4/5

Siegt die Vernunft? Siegt die Liebe? Siegt die Macht?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wunderbar schlüssig & doch geheimnisvoll ist dieser 3.Band um Aleydis und Vinzenz. Das Begehren, das Wollen, das Hadern stehen unmittelbar im Raum, und das Zaudern, die eigene Sicherheitszone zu verlassen, sich zu öffnen, sich verletzbar zu machen, ist gekonnt eingebettet in die Gepflogenheiten der damaligen Zeit. Und das Rästel am Schluß lässt Raum für...MEHR. Vielleicht ja für einen 4. Band? Petra Schier kann einfach unfassbar gut erzählen. Und wer sich das Ganze lieber vorlesen lassen möchte: Brigitte Carlsen gibt der Story wieder ihre ganz eigene, wunderbare Stimme. Perfekt!

Maja Günther
  • Maja Günther
  • Buchhändler*in
Profilbild von J.-P. Christel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J.-P. Christel

Thalia Bremen - Waterfront

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch Teil drei überzeugt durch eine sehr eindrucksvolle Erzählweise und schildert die Umstände der jungen Aleydis de Bruinker im 15. Jahrhundert. Wer die zwei Teile vorher nicht gelesen hat, sollte dies auf jeden Fall vor der Lektüre dieses Buches noch tun, sonst fehlt Kontext!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch Teil drei überzeugt durch eine sehr eindrucksvolle Erzählweise und schildert die Umstände der jungen Aleydis de Bruinker im 15. Jahrhundert. Wer die zwei Teile vorher nicht gelesen hat, sollte dies auf jeden Fall vor der Lektüre dieses Buches noch tun, sonst fehlt Kontext!

J.-P. Christel
  • J.-P. Christel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Rache des Lombarden

von Petra Schier

0 Rezensionen filtern


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1