• Lebenswerk
  • Lebenswerk

Lebenswerk

Buch (Gebundene Ausgabe)

25,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Lebenswerk

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 25,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

08.10.2020

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

21,8/15,1/4,1 cm

Beschreibung

Rezension

»Die Autobiografie [...] wird ein bundesdeutsches Vermächtnis bleiben.« ("Die Zeit")
»Ohne sie sähe das heutige Deutschland anders aus.« ("Nieder-Eschbacher Anzeiger")
»In ›Lebenswerk‹ schildert die 77-Jährige [...] ihre Arbeit der vergangenen fünf Jahrzehnte - unterhaltsam, informativ, oft bissig, sehr selbstbewusst, mit wenig Selbstzweifeln.« ("RTL")
»Diese Frau ist ein Phänomen.« ("Donna")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

08.10.2020

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

21,8/15,1/4,1 cm

Gewicht

731 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-05436-1

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Umfassendes Bild der Person Alice Schwarzer und der von ihr vertretenen Meinungen

Ingrid aus Erkelenz am 06.12.2020

Bewertungsnummer: 1411629

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alice Schwarzer als Namen habe ich etwa Ende der 1970er Jahre bewusst wahrgenommen, ohne mich jedoch näher mit den Meinungen der Person dahinter zu beschäftigen. Immer wieder und zunehmend interessiert nahm ich über die folgenden Jahre Kenntnis von dem Auftreten von Frau Schwarzer in den Medien. Ihr Buch „Lebenswerk“ bot mir die Gelegenheit mich mit ihren Ansichten im Zusammenhang zu beschäftigen und die mir in Erinnerung gebliebenen Mosaikteilchen ihres Schaffens in ein Gesamtbild zu bringen. Zu Beginn der Ausführungen habe ich von den unterschiedlichen Strömungen des Feminismus erfahren, was mir bis dahin nicht präsent war. Weil Frau Schwarzer das Buch selbst geschrieben hat, gehen keine Informationen aufgrund der Vermittlung durch einen Biographen verloren. Sie positioniert sich innerhalb der Bewegung eindeutig und verteidigt ihre Standpunkte durchgängig. Um ihre Ansichten an die Öffentlichkeit zu bringen, handelt sie informierend, gibt sich sarkastisch, anklagend oder provozierend auch mit bewusster, wachrüttelnder unrichtiger Aussage über sich selbst. Sie begründet ihre Meinungen mit den Erfahrungen aus ihrer eigenen Jugend, von der sie einige Erlebnisse schildert. Hauptsächlich beschäftigen sich ihre Aufzeichnungen aber mit der Zeit, ab der sie journalistisch arbeitet, also ab Ende der 1960er Jahre bis heute. Ein großes Highlight war sicherlich die Gründung der Zeitschrift Emma, die bis heute besteht und für die sie immer noch tätig ist. Interessant waren ihre Auseinandersetzungen mit Persönlichkeiten, die in der Öffentlichkeit stehen. Deutlich bewusst wurde mir beim Lesen wie viel sie mit ihrem Einsatz bewirkt hat, aber auch, dass es noch einiges zu erreichen gilt. Ihre öffentliche Präsenz ist auch in ihren Zeilen zu spüren. Sie ist über die Jahre und Jahrzehnte hinweg zum Flaggschiff der Frauenbewegung geworden und an diese Stelle gehört sie auch nach wie vor hin. Das Buch lässt sich dank ihrer ausdrucksvoll beschreibenden Sprache leicht lesen. Im Mittelteil finden sich viele Fotos aus den vergangenen 50 Jahren. Es sind Porträts von ihr oder sie zeigen Frau Schwarzer im Gespräch mit bedeutenden Persönlichkeiten sowie im Rahmen wichtiger Zusammenkünfte. Im letzten Viertel des Buchs sind wichtige Schlüsseltexte nachzulesen, auf die Frau Schwarzer in ihrem Lebensbericht verweist. Ich empfehle das Buch all denjenigen, die sich ein umfassendes Bild der Person Alice Schwarzer und ihrer Meinungen machen möchten.
Melden

Umfassendes Bild der Person Alice Schwarzer und der von ihr vertretenen Meinungen

Ingrid aus Erkelenz am 06.12.2020
Bewertungsnummer: 1411629
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alice Schwarzer als Namen habe ich etwa Ende der 1970er Jahre bewusst wahrgenommen, ohne mich jedoch näher mit den Meinungen der Person dahinter zu beschäftigen. Immer wieder und zunehmend interessiert nahm ich über die folgenden Jahre Kenntnis von dem Auftreten von Frau Schwarzer in den Medien. Ihr Buch „Lebenswerk“ bot mir die Gelegenheit mich mit ihren Ansichten im Zusammenhang zu beschäftigen und die mir in Erinnerung gebliebenen Mosaikteilchen ihres Schaffens in ein Gesamtbild zu bringen. Zu Beginn der Ausführungen habe ich von den unterschiedlichen Strömungen des Feminismus erfahren, was mir bis dahin nicht präsent war. Weil Frau Schwarzer das Buch selbst geschrieben hat, gehen keine Informationen aufgrund der Vermittlung durch einen Biographen verloren. Sie positioniert sich innerhalb der Bewegung eindeutig und verteidigt ihre Standpunkte durchgängig. Um ihre Ansichten an die Öffentlichkeit zu bringen, handelt sie informierend, gibt sich sarkastisch, anklagend oder provozierend auch mit bewusster, wachrüttelnder unrichtiger Aussage über sich selbst. Sie begründet ihre Meinungen mit den Erfahrungen aus ihrer eigenen Jugend, von der sie einige Erlebnisse schildert. Hauptsächlich beschäftigen sich ihre Aufzeichnungen aber mit der Zeit, ab der sie journalistisch arbeitet, also ab Ende der 1960er Jahre bis heute. Ein großes Highlight war sicherlich die Gründung der Zeitschrift Emma, die bis heute besteht und für die sie immer noch tätig ist. Interessant waren ihre Auseinandersetzungen mit Persönlichkeiten, die in der Öffentlichkeit stehen. Deutlich bewusst wurde mir beim Lesen wie viel sie mit ihrem Einsatz bewirkt hat, aber auch, dass es noch einiges zu erreichen gilt. Ihre öffentliche Präsenz ist auch in ihren Zeilen zu spüren. Sie ist über die Jahre und Jahrzehnte hinweg zum Flaggschiff der Frauenbewegung geworden und an diese Stelle gehört sie auch nach wie vor hin. Das Buch lässt sich dank ihrer ausdrucksvoll beschreibenden Sprache leicht lesen. Im Mittelteil finden sich viele Fotos aus den vergangenen 50 Jahren. Es sind Porträts von ihr oder sie zeigen Frau Schwarzer im Gespräch mit bedeutenden Persönlichkeiten sowie im Rahmen wichtiger Zusammenkünfte. Im letzten Viertel des Buchs sind wichtige Schlüsseltexte nachzulesen, auf die Frau Schwarzer in ihrem Lebensbericht verweist. Ich empfehle das Buch all denjenigen, die sich ein umfassendes Bild der Person Alice Schwarzer und ihrer Meinungen machen möchten.

Melden

" Ich bin da ,mein Herz schlägt "

Bewertung am 26.10.2020

Bewertungsnummer: 267487

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alice Schwarzer, Journalistin und die öffentliche Feministin Nr.1 steht für gesellschaftliche Inhalte und ihre stetige Arbeit, jedoch nicht für Ideologien ! Wenn es einen interessiert, was sich in den letzten 50 Jahren in Frauenfragen in alle Richtungen entwickelt hat, der ist mit diesem Buch bestens beraten ! Ein Stück lesenswerte Zeitgeschichte mit vielen spannenden Begegnungen, nicht zuletzt mit Simone de Beauvoir und dem ihr zugeordneten Zitat in der Überschrift.
Melden

" Ich bin da ,mein Herz schlägt "

Bewertung am 26.10.2020
Bewertungsnummer: 267487
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alice Schwarzer, Journalistin und die öffentliche Feministin Nr.1 steht für gesellschaftliche Inhalte und ihre stetige Arbeit, jedoch nicht für Ideologien ! Wenn es einen interessiert, was sich in den letzten 50 Jahren in Frauenfragen in alle Richtungen entwickelt hat, der ist mit diesem Buch bestens beraten ! Ein Stück lesenswerte Zeitgeschichte mit vielen spannenden Begegnungen, nicht zuletzt mit Simone de Beauvoir und dem ihr zugeordneten Zitat in der Überschrift.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Lebenswerk

von Alice Schwarzer

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Lebenswerk
  • Lebenswerk