Unfuck the Economy

Unfuck the Economy

Eine neue Wirtschaft und ein besseres Leben für alle - Mit einem Vorwort von Maja Göpel

Buch (Taschenbuch)

15,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung


Wir brauchen neue Werte. Und zwar jetzt!

Die Corona-Pandemie hat die Welt, wie wir sie kennen, komplett aus den Angeln gehoben und uns vor allem eins aufzeigt: wie fragil unser Wirtschaftssystem ist. Selbst nach Jahrzehnten von unfassbarem Wirtschaftswachstum, Rekordumsätzen und Gewinnen, Aktienkursen im Höhenrausch, müssen wir schon wenige Wochen nach Ausbruch der Pandemie unsere Wirtschaft massiv finanziell stützen, damit sie nicht zusammenbricht. Millionen Menschen sind bereits oder werden noch arbeitslos, und aufgrund fehlender Rücklagen werden unzählige Unternehmen vermutlich in die Pleite schlittern. All das, weil Menschen nur noch das kaufen, was sie wirklich zum Leben brauchen?! Wenn uns diese schlimmste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg eines vor Augen führt, dann ist es, dass wir spätestens jetzt ein neues, radikal anderes „Normal“ und eine grundlegende Neujustierung unseres Gesellschaftsmodells brauchen. Nach Corona kann es nicht weitergehen wie davor. Wir müssen die Wirtschaft komplett neu aufbauen, ausgerichtet auf den Wert des Menschen und seine wahren Bedürfnisse. Nur so kann nachhaltige Veränderung in allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitskultur bis Klimakrise, gelingen. »Unfuck the Economy«, fordert Waldemar Zeiler, Gründer und Mitinhaber des fairstainable Unternehmens Einhorn Products sowie einer der klügsten und herausfordernsten Player der Wirtschaftswelt, deshalb: für neue Werte, eine neue Wirtschaft und ein besseres Leben für uns alle!

»Eine kleine Anleitung zur Revolution« Business Punk

Details

Verkaufsrang

33409

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.10.2020

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

224

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

33409

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.10.2020

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

21,4/13,6/2,3 cm

Gewicht

317 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-31595-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein etwas anderer Ansatz

Bewertung am 15.11.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch liest sich äussersts kurzweilig und setzt sich mit den heutigen wirtschaflichen, klimatischen und weiteren Problemen der heutigen Gesellschaft auseinander. Teilweise sind darin gute Lösungsansätze zu finden und es ist interessant diese mal zu hören, respektive so kennen zu lernen. Was mich ungeheuer genervt hat, die die Genderkonforme schreibeweise des Autoren. Dieses Unternehmer_innen etc. konnte zumindest mich auf Dauer etwas nerven. Hoffe dass sich das nicht wirklich durchsetzen kann. Das Buch kann ich empfehlen wer neugierig ist, sich mal mit neuen Ansätzen in Sachen Unternehmensform und Führung auseinander zu setzen.

Ein etwas anderer Ansatz

Bewertung am 15.11.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch liest sich äussersts kurzweilig und setzt sich mit den heutigen wirtschaflichen, klimatischen und weiteren Problemen der heutigen Gesellschaft auseinander. Teilweise sind darin gute Lösungsansätze zu finden und es ist interessant diese mal zu hören, respektive so kennen zu lernen. Was mich ungeheuer genervt hat, die die Genderkonforme schreibeweise des Autoren. Dieses Unternehmer_innen etc. konnte zumindest mich auf Dauer etwas nerven. Hoffe dass sich das nicht wirklich durchsetzen kann. Das Buch kann ich empfehlen wer neugierig ist, sich mal mit neuen Ansätzen in Sachen Unternehmensform und Führung auseinander zu setzen.

Ein Hoffnungsschimmer für unsere Zukunft

Tina Bauer aus Essingen am 10.11.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es gibt so viele Probleme, mit denen unsere Gesellschaft momentan zu kämpfen hat. Wir verursachen den Klimawandel, durch Corona haben viele Menschen ihre Arbeit verloren, die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich immer weiter, Migrationsströme… Krisen wohin man auch blickt. Und alles ist mit allem verquickt. Immer spielt das Geld eine wichtige Rolle. Es scheint in unserem Wirtschaftssystem nur um Wachstum und Gewinne zu gehen. Einige wenige schöpfen das ab, was Millionen von Menschen erwirtschaftet haben. In diesem System gibt es nur einige Gewinner, dafür um so mehr Verlierer. Viele der oben erwähnten Probleme werden durch dieses Handeln mit verursacht, zumindest aber verstärkt. Als Konsument und Bürger versuchen viele ihr Leben nach ethischen Gesichtspunkten auszurichten. Häufig ist das Ergebnis aber ernüchternd. Auch wenn man in vielen Bereichen sein Leben umstellt, ist der Outcome oft geringer als man sich erhofft hatte. Umso erfreulicher ist es dann, wenn ein Unternehmer aufzeigt, dass es auch in der Wirtschaft Menschen gibt, die sich den Problemen der heutigen Zeit annehmen. Sie haben erkannt, dass ein stetiges Wachstum einfach nicht möglich ist. Eine Firma ist nicht dann wertvoll, wenn sie hohe Gewinne aufweist, sondern wenn sie etwas zum Gemeinwohl beitragen kann und ihre Mitarbeiter Verantwortung tragen und sich dem Unternehmen verbunden fühlen können. Die Wirtschaft kann einen großen Beitrag leisten, um unsere Welt wieder ein Stück besser und lebenswerter zu machen. Waldemar Zeiler gibt hier wertvolle Tipps und Einblicke, wie dies für Unternehmer und solche, die es werden wollen, funktionieren könnte. Aber auch für Politiker und uns Konsumenten hat er noch einige Ideen parat. Hilfreich ist auch sicherlich die Lektüreliste am Ende des Buches. Der Autor hat ein sehr kurzweiliges und informatives Sachbuch vorgelegt, das Lust auf mehr macht. Vor allem auf mehr purpose!

Ein Hoffnungsschimmer für unsere Zukunft

Tina Bauer aus Essingen am 10.11.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es gibt so viele Probleme, mit denen unsere Gesellschaft momentan zu kämpfen hat. Wir verursachen den Klimawandel, durch Corona haben viele Menschen ihre Arbeit verloren, die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich immer weiter, Migrationsströme… Krisen wohin man auch blickt. Und alles ist mit allem verquickt. Immer spielt das Geld eine wichtige Rolle. Es scheint in unserem Wirtschaftssystem nur um Wachstum und Gewinne zu gehen. Einige wenige schöpfen das ab, was Millionen von Menschen erwirtschaftet haben. In diesem System gibt es nur einige Gewinner, dafür um so mehr Verlierer. Viele der oben erwähnten Probleme werden durch dieses Handeln mit verursacht, zumindest aber verstärkt. Als Konsument und Bürger versuchen viele ihr Leben nach ethischen Gesichtspunkten auszurichten. Häufig ist das Ergebnis aber ernüchternd. Auch wenn man in vielen Bereichen sein Leben umstellt, ist der Outcome oft geringer als man sich erhofft hatte. Umso erfreulicher ist es dann, wenn ein Unternehmer aufzeigt, dass es auch in der Wirtschaft Menschen gibt, die sich den Problemen der heutigen Zeit annehmen. Sie haben erkannt, dass ein stetiges Wachstum einfach nicht möglich ist. Eine Firma ist nicht dann wertvoll, wenn sie hohe Gewinne aufweist, sondern wenn sie etwas zum Gemeinwohl beitragen kann und ihre Mitarbeiter Verantwortung tragen und sich dem Unternehmen verbunden fühlen können. Die Wirtschaft kann einen großen Beitrag leisten, um unsere Welt wieder ein Stück besser und lebenswerter zu machen. Waldemar Zeiler gibt hier wertvolle Tipps und Einblicke, wie dies für Unternehmer und solche, die es werden wollen, funktionieren könnte. Aber auch für Politiker und uns Konsumenten hat er noch einige Ideen parat. Hilfreich ist auch sicherlich die Lektüreliste am Ende des Buches. Der Autor hat ein sehr kurzweiliges und informatives Sachbuch vorgelegt, das Lust auf mehr macht. Vor allem auf mehr purpose!

Unsere Kund*innen meinen

Unfuck the Economy

von Waldemar Zeiler

4.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jan Eikenbusch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jan Eikenbusch

Thalia Leverkusen

Zum Portrait

5/5

Unfuck Yeah!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spätestens die Corona-Pandemie hat es für viele Menschen noch einmal deutlicher gezeigt: Etwas läuft grundlegend falsch mit unserem Wirtschaftssystem. Dieses „Etwas“ wird versucht in diesem Buch genauer zu skizzieren und schließlich zu unfucken, sprich Lösungsansätze aufzuzeigen. Das Buch will dabei als Teaser für möglichst viele relevante Themen fungieren, die anstelle von Wachstum und Profit in die Diskussion für eine neue Wirtschaft gehören. Welche Auswirkungen haben Ungleichheit und Lobbyismus? Was meint Biodiversitätskrise? Welche Verantwortung haben Kund*innen, Politik, Start Ups und Unternehmen? Jedes Themenfeld wird verständlich und mit Beispielen skizziert. Die formulierten Thesen in Verbindung mit zahlreichen Lektüreempfehlungen machen das Buch zum idealen Startpunkt um über unsere Zukunft nachzudenken und mitzudiskutieren. Eine anregende Streitschrift zur richtigen Zeit!
5/5

Unfuck Yeah!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spätestens die Corona-Pandemie hat es für viele Menschen noch einmal deutlicher gezeigt: Etwas läuft grundlegend falsch mit unserem Wirtschaftssystem. Dieses „Etwas“ wird versucht in diesem Buch genauer zu skizzieren und schließlich zu unfucken, sprich Lösungsansätze aufzuzeigen. Das Buch will dabei als Teaser für möglichst viele relevante Themen fungieren, die anstelle von Wachstum und Profit in die Diskussion für eine neue Wirtschaft gehören. Welche Auswirkungen haben Ungleichheit und Lobbyismus? Was meint Biodiversitätskrise? Welche Verantwortung haben Kund*innen, Politik, Start Ups und Unternehmen? Jedes Themenfeld wird verständlich und mit Beispielen skizziert. Die formulierten Thesen in Verbindung mit zahlreichen Lektüreempfehlungen machen das Buch zum idealen Startpunkt um über unsere Zukunft nachzudenken und mitzudiskutieren. Eine anregende Streitschrift zur richtigen Zeit!

Jan Eikenbusch
  • Jan Eikenbusch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Unfuck the Economy

von Waldemar Zeiler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Unfuck the Economy