Bis zum Abpfiff

Eine Familientragödie

Martin Glania

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Fachpresse schwärmt vom 17-jährigen Tillmann Groth. Er ist zweifellos das größte Talent als Fußballschiedsrichter in Berlin und Brandenburg seit vielen Jahren. Aber ausgerechnet eine Woche nach einem äußerst überzeugenden Auftritt als Unparteiischer patzt er. Nicht auf dem grünen Rasen, sondern in der Umkleidekabine. Die Falle schnappt zu und ab jetzt ist er Opfer. Tillmann wird erpresst.
Gepatzt hatte 24 Jahre davor auch sein Vater Jochen. Seine Sünden aus Vorwende-Zeiten holen ihn just zu dem Zeitpunkt ein, als auch Tillmann unter Druck steht. Keiner weiß von den Problemen des anderen. Und jeder kämpft für sich selbst, für seinen Ruf, seine Karriere und seine Freiheit. Dabei passieren tragische Dinge und nicht jeder überlebt.
Wie sich Tillmann und Jochen auf ihre Art zur Wehr setzen, wie sie Widerstände überwinden und dabei ihr Vater-Sohn-Verhältnis langsam reparieren, davon handelt die Familientragödie aus dem Berliner Umland.

Martin Glania wurde 1967 geboren, ist im Raum Frankfurt am Main aufgewachsen, hat in Kassel studiert und lebt heute mit seiner Frau im Berliner Umland. Der Vater von drei Kindern arbeitet seit mehr als 20 Jahren als Autor und Redakteur von Fachtexten und beschäftigt sich dabei überwiegend mit Fragen der Bildung und der Konjunktur. Es wurde also Zeit für den Schritt in die Belletristik, den er mit "Bis zum Abpfiff" wagt und damit gewissermaßen Neuland betritt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 19.05.2020
Verlag BoD – Books on Demand
Seitenzahl 500
Maße (L/B/H) 19/12/3,4 cm
Gewicht 527 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7519-0768-2

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Als Fußballmufffel sehr positiv überrascht!

Bewertung am 21.07.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als jemand, der nicht sonderlich an Fußball interessiert ist, hat mich der Titel vorerst abgeschreckt und ich habe das Schlimmste befürchtet. Trotzdem habe ich dem Buch eine Chance gegeben und schnell meine Assoziation zwischen dem Buch und Fußball verloren, denn die eigentliche Familientragödie rückt statt des Sportes in den Vordergrund. Die über Dekaden andauernde Geschichte wird geschickt in einen sportlichen Kontext gesetzt und mit anderen historischen Ereignissen verknüpft. Positiv überrascht hat mich zudem auch die genaue Beschreibung tatsächlich existierender Orte. Zwar merkt man an einigen Stellen, dass es das erste epische Projekt des Autors ist, dennoch verliert man sich schnell in dem Fluss dieser überaus kreativen Geschichte. Ich bin auf die Entwicklung des Autors sehr gespannt und freue mich auf folgende Projekte!

Als Fußballmufffel sehr positiv überrascht!

Bewertung am 21.07.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als jemand, der nicht sonderlich an Fußball interessiert ist, hat mich der Titel vorerst abgeschreckt und ich habe das Schlimmste befürchtet. Trotzdem habe ich dem Buch eine Chance gegeben und schnell meine Assoziation zwischen dem Buch und Fußball verloren, denn die eigentliche Familientragödie rückt statt des Sportes in den Vordergrund. Die über Dekaden andauernde Geschichte wird geschickt in einen sportlichen Kontext gesetzt und mit anderen historischen Ereignissen verknüpft. Positiv überrascht hat mich zudem auch die genaue Beschreibung tatsächlich existierender Orte. Zwar merkt man an einigen Stellen, dass es das erste epische Projekt des Autors ist, dennoch verliert man sich schnell in dem Fluss dieser überaus kreativen Geschichte. Ich bin auf die Entwicklung des Autors sehr gespannt und freue mich auf folgende Projekte!

gelungen und spannend bis zum Ende

Bewertung aus Brieselang am 21.06.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit diesem Buch bewegt sich der Autor in 2 Themengebiete. Zum einen spielt der Fußball eine tragende Rolle, wie auch ein politischer Konflikt. Beides wird abgespult im Mittelpunkt einer Familie in einer Zeitreise. Geschickt bewegt der Autor die Figuren, setzt sie bewusst in Szene, genau dann, wenn es notwendig ist. Mit Beginn des Buches werden 2 zeitliche Handlungsstränge parallel geführt, die dann und wann zusammenfinden. Es ist bemerkenswert, wie die Handlungen den einen oder anderen Bogen schlagen, aber nie die Spannung verlieren - im Gegenteil. Der Autor hält die Spannung von Beginn bis zum Ende auf einem hohen Niveau und glänzt mit einem sehr flüssigen Stil. Eine klare Empfehlung nicht nur für Freunde des runden Leders.

gelungen und spannend bis zum Ende

Bewertung aus Brieselang am 21.06.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit diesem Buch bewegt sich der Autor in 2 Themengebiete. Zum einen spielt der Fußball eine tragende Rolle, wie auch ein politischer Konflikt. Beides wird abgespult im Mittelpunkt einer Familie in einer Zeitreise. Geschickt bewegt der Autor die Figuren, setzt sie bewusst in Szene, genau dann, wenn es notwendig ist. Mit Beginn des Buches werden 2 zeitliche Handlungsstränge parallel geführt, die dann und wann zusammenfinden. Es ist bemerkenswert, wie die Handlungen den einen oder anderen Bogen schlagen, aber nie die Spannung verlieren - im Gegenteil. Der Autor hält die Spannung von Beginn bis zum Ende auf einem hohen Niveau und glänzt mit einem sehr flüssigen Stil. Eine klare Empfehlung nicht nur für Freunde des runden Leders.

Unsere Kund*innen meinen

Bis zum Abpfiff

von Martin Glania

5.0

0 Bewertungen filtern

  • Bis zum Abpfiff