Unter Freunden

Roman

Cynthia D'Aprix Sweeney

(49)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

17,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

14,79 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Perfekte Paare, glückliche Familien, dramatische Rollen und schöne Orte. Und dann kommt Cynthia D’Aprix Sweeney und kratzt mit leichter Hand und scharfem Blick an den heilen Fassaden. Ein großes Lesevergnügen!« Dora Heldt

Flora Mancini ist seit über zwanzig Jahren glücklich verheiratet. Doch alles, was sie über sich selbst, ihre Ehe und ihre beste Freundin Margot zu wissen glaubt, wird auf den Kopf gestellt, als sie den lange verlorenen Ehering ihres Mannes wohlverwahrt in der eigenen Garage findet. Zufall? Unwahrscheinlich. Ein hinreißend humorvoller und warmherziger Roman über ein lang gehütetes Geheimnis, das Freundschaften und Beziehungen durcheinanderwirbelt.

Flora und Julian hatten es nicht immer leicht. In New York mussten die Schauspieler ihr mühsam verdientes Geld zusammenkratzen, um ihre kleine Familie und Julians Theaterensemble über Wasser zu halten. Als in der glitzernden Filmwelt von Los Angeles sichere Jobs und die Wiedervereinigung mit Floras bester Freundin Margot winken, greifen sie zu. Und tatsächlich erlaubt ihnen ihr neuer Lebensentwurf, einen Gang runterzuschalten und ihrer Tochter entspannt beim Aufwachsen zuzusehen. Doch dann findet Flora am Abend von Rubys Highschool-Abschluss den Ehering ihres Mannes – jenen Ring, den Julian angeblich vor Jahren an einem Sommertag beim Schwimmen verloren hat. Floras Sicherheiten geraten ins Wanken. Wurde ihr neues Leben auf einer Lüge erbaut? Bestsellerautorin Cynthia Sweeney erzählt mit großem Einfühlungsvermögen und Humor von den Herausforderungen lebenslanger Beziehungen und ihrer großen Kraft.

»Ein hinreißend humorvoller und warmherziger Roman über ein lang gehütetes Geheimnis, das Freundschaften und Beziehungen durcheinanderwirbelt.«
Nieder-Eschbacher Anzeiger, 17. September 2021

Produktdetails

Verkaufsrang 32505
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 24.07.2021
Verlag Klett Cotta
Seitenzahl 352
Maße 20,9/13,5/3,2 cm
Gewicht 452 g
Auflage 1. Auflage 2021
Originaltitel Good Company
Übersetzer Nicolai Schweder-Schreiner
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-98448-4

Buchhändler-Empfehlungen

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein tiefsinniges Buch über Beziehungen, Freundschaft, Gefühle und das dahinplätschernde Leben, mit kleinen Freuden und vielen Enttäuschungen. Als Hörbuch super gelesen und eine Empfehlung.

Ans Licht...

Claudia Heine, Thalia-Buchhandlung Celle

In "Unter Freunden" geht es um die Aufarbeitung familiärer Probleme, um Freundschaften die zu zerbrechen drohen und um Einblicke in die Theaterwelt, welche oft auch wie eine Familie funktioniert. Mit Feingefühl und bissigem Humor beleuchtet Sweeney Ecken, die besonders dunkel scheinen. Wird am Ende dieser Geschichte Verstehen, Verarbeiten und Vergeben stehen? Eins ist gewiss "Vergebung ist Arbeit." Die Frage ist nur, wissen das die Protagonisten und schaffen sie es umzusetzen? Für mich ein toller Roman über Freundschaft, Liebe, Ehe, Verbundenheit und den Mut über eigene Grenzen zu gehen und sich selbst zu hinterfragen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
49 Bewertungen
Übersicht
22
16
11
0
0

1-2 Sterne
von einer Kundin/einem Kunden am 01.10.2021

Inhalt: Hauptakteure von "Unter Freunden" sind 2 befreundete Ehepaare, die sich - so empfand ich es - eine Tochter teilen. Es wird aus verschiedenen Perspektiven und Zeiten berichtet. Dabei geht es um ihr Leben als Schauspieler, die Qualität ihrer Beziehungen und um das Leben ihrer Tochter. Meine Meinung: Das Cove... Inhalt: Hauptakteure von "Unter Freunden" sind 2 befreundete Ehepaare, die sich - so empfand ich es - eine Tochter teilen. Es wird aus verschiedenen Perspektiven und Zeiten berichtet. Dabei geht es um ihr Leben als Schauspieler, die Qualität ihrer Beziehungen und um das Leben ihrer Tochter. Meine Meinung: Das Cover ist ein wahrer Eyecatcher, hat leider nur wenig mit dem Inhalt zu tun. Genau so verhält es sich mit Klappentext und wahrem Inhalt: Ich habe nicht das bekommen, was ich erwartet habe. Die - ich nenne sie einfach - Ring-Story, steht nicht im Vordergrund und wird auch nicht so tiefgründig behandelt, wie ich es erwartet habe. Das Buch ist für meinen Geschmack viel zu langatmig und sinnlos. Die eigentliche Haupthandlung, die im Klappentext umworben wird, wird nämlich von zahlreichen anderen Handlungssträngen (bspw. In Form von Rückblicken, vom Fokus auf Nebencharaktere und deren Leben) unterbrochen. Das Lesen hat mich deshalb viel Überwindung gekostet. Es war mir viel zu langatmig und mit den parallelen Handlungssträngen konnte ich mich auch nicht so ganz anfreunden. Ich hätte auf Hinweise und kurze Blicke in die Zukunft verzichtet, sie nehmen die Handlung, die nach unzähligen Abschweifungen, Rückblicken, etc. Pp. folgt, vorweg. Das fand ich schade. Das Ende ließ mich auch unbefriedigt zurück. Ich habe den ganzen Roman über auf den Höhepunkt gewartet, ihn während des Lesens hier erwartet, aber leider nicht bekommen. . Dieses Ende ist insofern gut, dass sich jeder selbst ein Bild machen kann, jeder selbst zu Ende denken kann. Ich persönlich hätte jedoch gerne ein klares Ja oder Nein für die Ehe. Ich hätte mir gewünscht, dass im Allgemeinen mehr und tiefer auf die Ring-Story eingegangen wäre. Die Theaterjobs von Margots besten Freundin, die Probleme des Mannes ihrer besten Freundin - um Beispiele zu nennen - hätte ich, dem Klappentext nach, jedenfalls nicht (vor allem nicht in dieser Länge) erwartet. Hinten, in der Danksagung, lässt sich jedoch eine Fokussierung aufs Theaterspielen erkennen. Den habe ich nach Lesen des Klappentextes eben nicht erwartet. Ich hätte mir hier mehr Klarheit gewünscht. Fazit: 1 bis 2 Sterne. Empfehlen kann ich dieses Buch guten Gewissens nicht.

Eigentlich, im Großen und Ganzem ein luftiges Sommerbuch!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.09.2021

Flora und Julian sind seit Jahren glücklich verheiratet. Das Herzstück ihrer Ehe ist ihr gemeinsames Kind Ruby. Sie teilen so ziemlich alles: Ihre Leidenschaften, ihre Freunde, .... Zusammen führen sie ein recht harmonisches Leben. Doch als Flora Julians vermeintlich verlorenen Ehering eingepackt in der Garage findet, gerät so z... Flora und Julian sind seit Jahren glücklich verheiratet. Das Herzstück ihrer Ehe ist ihr gemeinsames Kind Ruby. Sie teilen so ziemlich alles: Ihre Leidenschaften, ihre Freunde, .... Zusammen führen sie ein recht harmonisches Leben. Doch als Flora Julians vermeintlich verlorenen Ehering eingepackt in der Garage findet, gerät so ziemlich alles ins Wanken. Das Cover ist ziemlich...anders. Nicht unbedingt schlicht anders, aber vielleicht auch nicht unbedingt gut. Das ist relativ und hängt natürlich von dem Geschmack des Lesers ab. Das Grelle gelb und die dazu gezeichneten Blumen bilden zwar einen ganz besonderen Stil, der zwar normalerweise nicht meiner ist, aber in einer Buchhandlung wäre mir das Cover definitiv nicht entgangen. Das Cover verrät so ziemlich nichts über das Buch. Ohne Klappentext hätte ich geraten, es ginge im Besonderen um zwei Freundinnen, wie es im Titel so schön angedeutet wird, aber in dem Buch geht es ja um so viel mehr. Und falls in dem Titel Margot und Flora gemeint sind...Ich persönlich finde, dass ein anderer Titel vielleicht besser gepasst hätte. Das Cover hätte vielleicht auch etwas düsteres andeuten können (Eine verwelkte Blume?), da es in dem Buch nicht immer froh und munter ist. Ich finde hier das Cover ein bisschen einseitig. So, nun zum Inhalt. Das Buch wird in mehreren Perspektiven geschildert, die sich ziemlich oft abwechseln. Zu beginn fand ich das sehr interessant, aber irgendwann gab es dann Stellen, bei denen ich zum Beispiel bei Flora weiterlesen wollte, aber etwas von Margot kam, was natürlich meine Bereitschaft, Seiten zu überspringen, erhöhte. Ich finde Perspektivwechsel generell schwierig, weil es für den Autor oftmals schwer ist einzuschätzen, ob der Leser alle Perspektiven gleich mögen wird. Ich hätte sehr gerne mehr von Ruby gehört, die ja ein ganz anderes, eigenes Leben führt. Vielleicht ist ja eine Fortsetzung geplant? Ihre Sicht der Dinge würde mich definitiv auch interessieren. Oder generell, wie sich das Familienleben und die Freundschaften dadurch ändern. Wobei ich noch hoffe, dass ;^° in das Ganze eingeweiht wird. Das wäre wirklich sehr interessant. Der Schreibstyl der Autorin ist angenehm locker, perfekt, um sich in die Geschichten der Personen hineinzuträumen. Die Story ist gut, zu Beginn ist man einfach in die Geschichte reingekommen, was vielleicht auch mit den Zeitsprüngen zusammenhing. Zum Schluss jedoch wurde das Ganze ein bisschen Zäh und langweilig, weil das Problem ein bisschen sehr erwachsen gelöst wurde. Da hat mir persönlich das Drama gefehlt. Generell ist der Spannungsaufbau so ein bisschen Lala. Manchmal steht er still, oder sinkt vielleicht sogar. Die Charaktere finde ich sehr gut gestaltet. Die Autorin lässt hier dem Leser freien Raum, wen man mehr, oder eher weniger mag. Am meisten mochte ich Flora. Ihre Art ist zwar sehr vernünftig, vielleicht ein bisschen sehr perfekt, aber dennoch realistisch. Margot mochte ich am Anfang auch, aber irgendwann hat es mich aufgeregt, wie sie sich verhält. Also dass sich immer alles um sie drehen muss. Dennoch mag ich die Beziehung zwischen Margot und Ruby. Ruby kann sich glücklich schätzen eine Person zu haben, zu der sie so steht, wie zu einer Tante. Im Großen und Ganzem hört sich meine Bewertung jetzt ziemlich fies an, ist aber nicht wirklich so gemeint. In meiner Rezension habe ich mich hauptsächlich darauf fokussiert, die negativen Aspekte zu nennen, wobei das ganze Buch auch negativ rüberkommt. So ist das nicht. Es hat Spaß gemacht, das Buch zu lesen und bewerten zu dürfen. Hier danke ich dem Verlag und der Autorin nochmal ganz herzlich. "Unter Freundinnen" empfehle ich für diejenigen, die eine "normale" Geschichte lesen wollen. Eine Geschichte, bei der es nicht soo unwahrscheinlich ist, dass du sie vielleicht auch irgendwann mal durchspielen wirst. "Unter Freundinnen" ist ein luftig leichtes Sommerbuch. Ich bewerte mit 4 Sternen.

Wohlfühlliteratur
von einer Kundin/einem Kunden aus Randersacker am 30.09.2021

Unter Freunden „Unter Freunden“ habe ich mir als Urlaubslektüre mitgenommen, denn das Cover mit dem strahlenden Gelb und den Blumen sah nach leichter Kost aus. Ich tauchte sofort ab in die Welt von Flora, die mit ihrem Mann und ihrer Tochter ein scheinbar glückliches Leben führt. Bis sie zufällig den Ehering von ihrem Mann wied... Unter Freunden „Unter Freunden“ habe ich mir als Urlaubslektüre mitgenommen, denn das Cover mit dem strahlenden Gelb und den Blumen sah nach leichter Kost aus. Ich tauchte sofort ab in die Welt von Flora, die mit ihrem Mann und ihrer Tochter ein scheinbar glückliches Leben führt. Bis sie zufällig den Ehering von ihrem Mann wieder findet, den dieser angeblich schon vor längerem verloren hat. Noch nicht mal ihre beste Freundin Margot dient ihr als Stütze, da sie herausfindet, dass diese selber in die Geschichte verwickelt ist. Das Geheimnis wirbelt so nicht nur ihre Ehe sondern auch ihre Freundschaften durcheinander. Die Autorin Cynthia D’Aprix Sweeney erschafft in „Unter Freunden“ wunderbare Charaktere, traumhafte Kulissen und natürlich etwas Drama. Gerade der Blick auf die komplizierten Beziehungen der Charaktere stellt die Autorin einfühlsam da. Mit ihren wundervollen Schreibstil hat es die Autorin geschafft Bilder in meinen Kopf zu erschaffen, wie als wäre das Buch ein Film oder eine Serie. Der Einblick in die Vergangenheit der Charaktere und auch in die Schauspielerwelt wirkte sehr authentisch. Trotz allem konnte mich das Buch nicht komplett für sich einnehmen, immer wieder hatte ich das Gefühl, dass der Roman einfach so vor sich hinplätschert. Vielleicht habe ich aber auch in letzter Zeit zu viele Krimis, Thriller oder Actiongeladene Fantasy gelesen. Wer Bücher dieses Genres generell gut findet, wir aber auf jeden Fall sehr viel Spaß mit der lebensnahen und sympathischen Wohlfühlliteratur „Unter Freunden“ von Cynthia D’Aprix Sweeney haben.


  • artikelbild-0