• Tschudi
  • Tschudi

Tschudi

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Tschudi

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 19,95 €

Beschreibung

1896. Berlin. Die Nationalgalerie erwirbt und zeigt als erstes Museum der Welt die Pariser Moderne: Manet, Monet, Renoir, Rodin. Ein Mann unternimmt das Wagnis, Hugo von Tschudi. Gegen den deutschen Kaiser. Ein Augenblick nur, doch die ganze Welt liegt vor einem ausgebreitet.

Großindustrielle, Politiker, Schnürsenkelverkäufer - Tschudi immer inmitten, der sehr groß gewachsene Mann mit der Wolfskrankheit läuft unaufhaltbar durch die Straßen und Salons einer erwachenden Stadt, und seine dunklen Augen brennen aus der für ihn angefertigten Gesichtsmaske hervor, die fortan gestreichelt wird von einer spanischen Adligen. Eine wahre Geschichte, jeden Traum wert und jedes Licht.

Sie schreibt so lustvoll, wie es ihrem Protagonisten Hugo von Tschudi entspricht. Ein ansteckend-begeisternder Roman. ("Deutschlandfunk "Büchermarkt"")
Ein ganz starkes Buch. So virtuos geschrieben, so informativ, so anschaulich, so unterhaltend, so fesselnd.
Ein Roman für den Geist und das Gefühl gleichermaßen. ("HR Info "Büchercheck"")
So haben Maler untereinander noch nie parliert. Super-Tschudi. ("Titanic")
Wer den Roman liebt, wird die Alte Nationalgalerie lieben. ("Ralph Gleis, Leiter der Alten Nationalgalerie, Berlin")
Mariam Kühsel-Hussaini giesst den Visionär Tschudi und seine Epoche in ein federleichtes, schillerndes, expressives und immer eigenwilliges Deutsch.
Jedes Kapitel ein Bild, doch nichts steht still. Ein Berlin-Roman, wie man ihn noch nicht gelesen hat. ("Bücher am Sonntag (Beilage NZZ am Sonntag)")
Und was für eine Sprache, denn das ist es, was wir von der Literatur wollen. Mariam Kühsel-Hussaini beherrscht die Kunst des federleichten Erzählens mit unerhörten Wortkombinationen. ("Zeit Literaturbeilage")
Vom ersten Satz an entwickelt dieses Buch filmische Opulenz, führt mitten hinein in die champagnerseligen Soiréen der Berliner Mäzene, in Künstlerateliers, Ballsäle und Kaffeehäuser. ("Vogue")
Ein Glücksfall. Die Reichtümer ihrer orientalischen Herkunft erzählt Mariam Kühsel-Hussaini jetzt in der grenzenlosen Ausdruckskraft ihrer deutschen Sprache. Die deutsche Sprache darf sich bereichert fühlen durch Mariam Kühsel-Hussaini. ("Martin Walser")

Details

Verkaufsrang

28455

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.08.2021

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

320

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

28455

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.08.2021

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

19/12,4/2,5 cm

Gewicht

277 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-00183-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Zumutung

Bewertung aus Vaihingen am 29.05.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhaltlich interessant, da diese Persönlichkeit in der Kunstgeschichte aktuell "vergessen" erscheint. Sprachlich eine Zumutung und wg. der oft total schiefen Bilder sogar lächerlich.

Zumutung

Bewertung aus Vaihingen am 29.05.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhaltlich interessant, da diese Persönlichkeit in der Kunstgeschichte aktuell "vergessen" erscheint. Sprachlich eine Zumutung und wg. der oft total schiefen Bilder sogar lächerlich.

Zu blumig kann ermüdend sein

Bewertung aus Onex am 24.05.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zuerst gefällt die blumige Sprache, aber mit der Zeit wird das ermüdend. Die Analogien und Adjektive sind oft weit hergeholt. Ich habe das Buch weggelegt, ohne es fertig zu lesen. Schade, denn der Inhalt wäre nicht ohne Interesse.

Zu blumig kann ermüdend sein

Bewertung aus Onex am 24.05.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zuerst gefällt die blumige Sprache, aber mit der Zeit wird das ermüdend. Die Analogien und Adjektive sind oft weit hergeholt. Ich habe das Buch weggelegt, ohne es fertig zu lesen. Schade, denn der Inhalt wäre nicht ohne Interesse.

Unsere Kund*innen meinen

Tschudi

von Mariam Kühsel-Hussaini

4.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Haike Zimmer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Haike Zimmer

Thalia Dresden - Elbe Park

Zum Portrait

4/5

Ein erhellendes Buch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Trotz der Widerstände des frankreichfeindlichen Kaisers, kauft Tschudi viele Gemälde der französischen Impressionisten für die Berliner Nationalgalerie. Er begründet den Weltruhm jener Maler mit. Ein Mann von großem Charisma, mit einer unheilbaren Krankheit welche ihn oft in Depressionen stürzt. Die Galerie, die Kunst sind sein Leben und Halt. Das besondere des Romans ist der wunderbare Stil der Autorin. Sie malt mit Sprache, unglaublich ! Aber Achtung viele Dialoge , politische und philosophische Betrachtungen. 2019 habe ich die Nationalgalerie besucht. Schade das ich das Buch noch nicht kannte. Ich hätte noch genauer hingeschaut.
4/5

Ein erhellendes Buch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Trotz der Widerstände des frankreichfeindlichen Kaisers, kauft Tschudi viele Gemälde der französischen Impressionisten für die Berliner Nationalgalerie. Er begründet den Weltruhm jener Maler mit. Ein Mann von großem Charisma, mit einer unheilbaren Krankheit welche ihn oft in Depressionen stürzt. Die Galerie, die Kunst sind sein Leben und Halt. Das besondere des Romans ist der wunderbare Stil der Autorin. Sie malt mit Sprache, unglaublich ! Aber Achtung viele Dialoge , politische und philosophische Betrachtungen. 2019 habe ich die Nationalgalerie besucht. Schade das ich das Buch noch nicht kannte. Ich hätte noch genauer hingeschaut.

Haike Zimmer
  • Haike Zimmer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Gesa Rosalie Toepffer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Gesa Rosalie Toepffer

Thalia Bielefeld - EKZ Loom

Zum Portrait

5/5

In Liebe zur Kunst

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach diesem Buch werden Sie Berlin, die Nationalgalerie und den französischen Impressionismus mit anderen Augen sehen. Denn Frau Kühsel-Hussaini beschreibt die bekannten Kunstwerke und den weniger bekannten Hugo von Tschudi mit einer Sinnlichkeit, einer Genauigkeit, schlicht mit Worten, die nicht jeder für solche Werke finden würde. Ich fand es hervorragend!
5/5

In Liebe zur Kunst

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach diesem Buch werden Sie Berlin, die Nationalgalerie und den französischen Impressionismus mit anderen Augen sehen. Denn Frau Kühsel-Hussaini beschreibt die bekannten Kunstwerke und den weniger bekannten Hugo von Tschudi mit einer Sinnlichkeit, einer Genauigkeit, schlicht mit Worten, die nicht jeder für solche Werke finden würde. Ich fand es hervorragend!

Gesa Rosalie Toepffer
  • Gesa Rosalie Toepffer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Tschudi

von Mariam Kühsel-Hussaini

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Tschudi
  • Tschudi