Verlangen

Verlangen

eBook

20,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Verlangen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
eBook

eBook

ab 20,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

13.10.2020

Verlag

Verlag Freies Geistesleben

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

eBooks im ePUB 3-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

13.10.2020

Verlag

Verlag Freies Geistesleben

Seitenzahl

431 (Printausgabe)

Dateigröße

2608 KB

Übersetzt von

Christiane Burkhardt

Sprache

Deutsch

EAN

9783772544194

Weitere Bände von Oktaven. Die literarische Reihe für Kunst im Leben und Lebenskunst

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.6

38 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Das Buch konnte mich nicht überzeugen

Bewertung am 26.03.2022

Bewertungsnummer: 1683434

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich war von der LP eigentlich begeistert, denn die Thematik hatte für mich das Potential eine spannende Geschichte erzählen zu können. Doch leider konnte das Buch dann nicht halten, was ich mir davon erhofft hatte. Sodass ich mich schwer getan habe mit der Lektüre und bin weniger gut durch das Buch gekommen, als ich es mir versprochen hatte. Insbesondere fällt es mir schwer bei einem Buch dran zubleiben, wenn es mir nicht gelingt zu einem der Protagonisten eine Verbindung aufzubauen. Will heißen das Verhalten blieb mir zu abstrakt und ich konnte das Verhalten nicht nachvollziehen und eine Abneigung baute sich in mir auf. Somit ist die Frage, die im Raum steht waren meine Erwartungen an das Buch zu hoch? Bin ich zu kritisch mit der Thematik oder ist das Buch leider nicht ganz das was ich erwartet habe. Denn Trennungen sind Themata, die ich durchaus aus persönlicher Perspektive kenne und auch die Gedankengänge sind mir durchaus bekannt, aber irgendwie fühlte es sich nicht gut an.
Melden

Das Buch konnte mich nicht überzeugen

Bewertung am 26.03.2022
Bewertungsnummer: 1683434
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich war von der LP eigentlich begeistert, denn die Thematik hatte für mich das Potential eine spannende Geschichte erzählen zu können. Doch leider konnte das Buch dann nicht halten, was ich mir davon erhofft hatte. Sodass ich mich schwer getan habe mit der Lektüre und bin weniger gut durch das Buch gekommen, als ich es mir versprochen hatte. Insbesondere fällt es mir schwer bei einem Buch dran zubleiben, wenn es mir nicht gelingt zu einem der Protagonisten eine Verbindung aufzubauen. Will heißen das Verhalten blieb mir zu abstrakt und ich konnte das Verhalten nicht nachvollziehen und eine Abneigung baute sich in mir auf. Somit ist die Frage, die im Raum steht waren meine Erwartungen an das Buch zu hoch? Bin ich zu kritisch mit der Thematik oder ist das Buch leider nicht ganz das was ich erwartet habe. Denn Trennungen sind Themata, die ich durchaus aus persönlicher Perspektive kenne und auch die Gedankengänge sind mir durchaus bekannt, aber irgendwie fühlte es sich nicht gut an.

Melden

Es hat mich berührt

Daniela Heinen aus Sankt Augustin am 09.08.2021

Bewertungsnummer: 1547487

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ist das nicht ein wunderschönes Cover? Mich hat es so angesprochen, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte und nicht mal einen Blick auf den Klappentext geworfen habe, weil ich mal komplett überraschen lassen wollte. Nun habe ich es beendet und gebe zu: Es hat eine ganze Weile gedauert, bis es mir gefallen hat! Der Schreibstil ist eigentlich sehr schön, ein bißchen poetisch und sehr gefühlsstark. Aber der Großteil des Buches besteht aus Tagebuchauszügen der Protagonistin. Und diese springen oft auch noch durch die Zeiten. Mal sind sie relativ aktuell, mal aus der Kindheit. Es ist nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Ich habe das erst über die Jahreszahlen versucht, habe aber später gar nicht mehr drauf geachtet, weil sich die Zeiten durch die Einträge selbst erklärten. Die Geschichte ist schnell erzählt: Die Protagonistin Bregje hat ihre Jugendliebe Luc geheiratet. Und zu Beginn des Buches hat sie ihn verlassen. Im Laufe des Buches erfährt man, was passiert ist. Man lernt die beiden Personen kennen, verfolgt ihre erste große Liebe und schaut auch Bregje dabei zu, wie sie sich immer mehr verändert, um Luc zu gefallen. Die Geschichte ist traurig, aber zugleich auch positiv. Sie hat mich berührt, wenn es auch Aussagen und Gefühle von Bregje gibt, die ich nicht teile. Aber ich kann sie nachvollziehen. Mein Fazit: Das Buch hat mir nach ein paar kleinen Startschwierigkeiten gut gefallen und konnte mich berühren. Die Autorin werde ich im Auge behalten, weil mir ihr Schreibstil sehr gut gefallen hat.
Melden

Es hat mich berührt

Daniela Heinen aus Sankt Augustin am 09.08.2021
Bewertungsnummer: 1547487
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ist das nicht ein wunderschönes Cover? Mich hat es so angesprochen, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte und nicht mal einen Blick auf den Klappentext geworfen habe, weil ich mal komplett überraschen lassen wollte. Nun habe ich es beendet und gebe zu: Es hat eine ganze Weile gedauert, bis es mir gefallen hat! Der Schreibstil ist eigentlich sehr schön, ein bißchen poetisch und sehr gefühlsstark. Aber der Großteil des Buches besteht aus Tagebuchauszügen der Protagonistin. Und diese springen oft auch noch durch die Zeiten. Mal sind sie relativ aktuell, mal aus der Kindheit. Es ist nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Ich habe das erst über die Jahreszahlen versucht, habe aber später gar nicht mehr drauf geachtet, weil sich die Zeiten durch die Einträge selbst erklärten. Die Geschichte ist schnell erzählt: Die Protagonistin Bregje hat ihre Jugendliebe Luc geheiratet. Und zu Beginn des Buches hat sie ihn verlassen. Im Laufe des Buches erfährt man, was passiert ist. Man lernt die beiden Personen kennen, verfolgt ihre erste große Liebe und schaut auch Bregje dabei zu, wie sie sich immer mehr verändert, um Luc zu gefallen. Die Geschichte ist traurig, aber zugleich auch positiv. Sie hat mich berührt, wenn es auch Aussagen und Gefühle von Bregje gibt, die ich nicht teile. Aber ich kann sie nachvollziehen. Mein Fazit: Das Buch hat mir nach ein paar kleinen Startschwierigkeiten gut gefallen und konnte mich berühren. Die Autorin werde ich im Auge behalten, weil mir ihr Schreibstil sehr gut gefallen hat.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Verlangen

von Bregje Hofstede

3.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Verlangen