• Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
Happy-Ever-After-Reihe Band 3

Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen

Roman | Herzerwärmender Schmöker in den schottischen Highlands

Buch (Taschenbuch)

11,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 11,95 €

Beschreibung


Der perfekte Feelgood-Roman für den Sommer – entdecken Sie Schottland von einer ganz neuen Seite!

Nehmen Sie sich eine romantische Auszeit: Der Bestseller „Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen“ nimmt Sie mit auf eine bewegende Reise in die schottischen Highlands.

Nachdem sie den dramatischen Verlust eines Patienten miterleben musste, leidet die Krankenschwester Lissa unter posttraumatischem Stress. Sie benötigt dringend eine Pause. Kurzerhand tauscht sie ihr Leben, ihre Stelle und ihre Wohnung für drei Monate mit dem Krankenpfleger Cormac. Der Ex-Soldat zieht nach London, während sich Lissa in das schottische Hochland begibt. Über E-Mails bleiben die beiden in Kontakt, zunächst rein beruflich, um sich über ihre Patienten auszutauschen, doch nach und nach entsteht daraus erst Freundschaft und später vielleicht sogar mehr …

„Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen“ ist eine Geschichte über Trauma, Heilung, Neuanfänge und Liebe – eingebettet in eine wildromantische Landschaft.

Der 3. Band der Wohlfühlreihe entführt Sie in die schottischen Highlands

Begeben Sie sich auf eine Reise in die atemberaubende Landschaft Schottlands. Lassen Sie sich von der liebenswerten Heldin inspirieren, denn „Colgans Roman ist super für alle Frauen, die von Veränderung träumen.“ (buchszene.de)

»Selbst wenn ich nur wenig pro Tag ( / Nacht) lese, hab ich direkt ein wohliges Gefühl bei Jenny Colgans Zeilen. Ihre Bücher sind immer wieder was fürs Herz. Und auch dieses Buch ist ganz besonders, vorallem finde ich es so authentisch. Lissa ist bisher eine meiner liebsten Protagonistinnen von Jenny Colgan - und ich hab schon viiiiele Bücher von ihr gelesen.« ("juhueinbuch")
»Schottisches Dorf, ein Sommerfest, liebenswerte Figuren, große Herzen: Dieser Roman ist so wohlig, dass man nach wenigen Seiten darin leben möchte. Oder zumindest seine Ferien darin verbringen will.« ("Berner Zeitung (CH)")
»Ein zauberhafter Roman, der Romantik, Bücher und das Thema Organspende leicht und humorvoll miteinander verknüpft.« ("StadtRadio Göttingen „Book’s n‘ Rock’s“")
»Eine wundervolle Mischung aus Tragik, tiefe und Unterhaltung.« ("duchess_of_marvellous_books")

Details

Verkaufsrang

34685

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.03.2021

Verlag

Piper

Seitenzahl

512

Maße (L/B/H)

18,7/12,1/3,7 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

34685

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.03.2021

Verlag

Piper

Seitenzahl

512

Maße (L/B/H)

18,7/12,1/3,7 cm

Gewicht

360 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Five Hundred Miles From You

Übersetzer

Sonja Hagemann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-31662-0

Weitere Bände von Happy-Ever-After-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

20 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Leider enttäuschend

Bewertung aus Essen am 22.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch über die Liebe zu Büchern und dann noch von Jenny Colgan :-) Das Cover sprach mich an, der Klappentext sowieso. Ich hatte mich auf die Geschichte so sehr gefreut und wurde leider schon sehr früh enttäuscht. Jenny Colgan schreibt sehr schön, ihre Bücher sind immer leicht lesbar und man findet sich schnell in die Figuren ein. Leider ist es diesmal anders. Ich konnte keine Bindung zu den Charakteren aufbauen und die Story war sehr zäh. Manchmal konnte ich ein wenig schmunzeln, aber alles in allem kämpfte ich mich eher durch die Geschichte. Besonders das Liebeschaos, das so in der Mitte der Geschichte beginnt, hat mich ganz wirr gemacht, obwohl das alles schon sehr vorhersehbar war. Es scheint, als ob Jenny Colgan den zweiten Teil bereits plant. Aber den werde ich definitiv nicht lesen.

Leider enttäuschend

Bewertung aus Essen am 22.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch über die Liebe zu Büchern und dann noch von Jenny Colgan :-) Das Cover sprach mich an, der Klappentext sowieso. Ich hatte mich auf die Geschichte so sehr gefreut und wurde leider schon sehr früh enttäuscht. Jenny Colgan schreibt sehr schön, ihre Bücher sind immer leicht lesbar und man findet sich schnell in die Figuren ein. Leider ist es diesmal anders. Ich konnte keine Bindung zu den Charakteren aufbauen und die Story war sehr zäh. Manchmal konnte ich ein wenig schmunzeln, aber alles in allem kämpfte ich mich eher durch die Geschichte. Besonders das Liebeschaos, das so in der Mitte der Geschichte beginnt, hat mich ganz wirr gemacht, obwohl das alles schon sehr vorhersehbar war. Es scheint, als ob Jenny Colgan den zweiten Teil bereits plant. Aber den werde ich definitiv nicht lesen.

Kirrinfief vs. London

Marion2505 am 10.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Hach, wie schön, es ging wieder nach Kirrinfief, das ich so sehr liebe! Allerdings hält sich der Leser dieses Mal auch in London auf, was mir sehr gefallen hat. Denn so wird noch einmal klar, wie schön es wirklich in Kirrinfief ist. Wunderschön ist auch wieder der Schreibstil von Jenny Colgan. Er ist gewohnt flüssig und hat mich sofort mitten in die Leben von Lissa und Cormac katapultiert, deren Geschichte das Buch abwechselnd erzählt. So hatte ich kurz Gelegenheit, ihre beiden Leben in Kirrinfief und London kennenzulernen, bevor es dann zum Wohnungstausch kam. Allerdings ging mir gerade zu Beginn des Buches dieser Wechsel viel zu schnell, so dass ich mit keinem der beiden Protagonisten wirklich warm wurde. Auch ihre Gedanken und Probleme kamen mir durch die schnellen Wechsel stellenweise sehr seltsam vor. Und wo wir gerade bei "seltsam" sind: Was war das bitte für eine Therapeutin, die Lissa da zugewiesen bekommt? Bei mir hat sie nur permanentes Augenrollen hervorrufen können ... Aber zurück zu Lissa und Cormac. Es hat viel Spaß gemacht, den beiden dabei zuzusehen, wie sie ihre neue Umgebung erkunden. Vor allem Lissa tut sich dabei zu Beginn sehr, sehr schwer. Ihre "englische" Art kam nicht nur bei mir schlecht an, sondern natürlich auch bei den Bewohnern des kleinen schottischen Dörfchens. Nur ganz langsam konnte sich Lissa in mein Herz schleichen. Aber am Ende hatte sie es dann doch geschafft. :-) Cormac war mir von Beginn an sympathisch und daran hat sich auch bis zum Schluss nichts geändert. Sehr gerne habe ich ihn in London begleitet. Auch gab es ein kleines Wiedersehen mit liebgewonnenen Charakteren aus den Vorgängerbänden, worüber ich mich sehr gefreut habe. Allerdings hätten Nina, Lennox, Zoe und all die anderen wunderbaren Menschen gerne mehr Raum einnehmen können. Auch den Bücherbus hätte ich gerne öfter getroffen. Dennoch hat mir die Geschichte von Lissa und Cormac gut gefallen und mich wunderbar unterhalten. Es gab viel zu entdecken und auch wieder nicht nur Leichtverdauliches für den Leser. Schon das traumatische Erlebnis zu Beginn war wirklich heftig. Daher habe ich sehr glücklich dabei zugesehen, wie Lissa sich langsam davon erholt und sich zurück ins normale Leben gekämpft hat. Und auch Cormac hat einiges zu verarbeiten, was der Leser aber nur nach und nach erfährt. Auch ihr E-Mail-Verkehr hat mich oft laut auflachen lassen. Das Ende ging mir fast ein wenig zu schnell, hat mich allerdings wirklich gerührt. Mein Fazit: "Wo Geschichten neu beginnen" von Jenny Colgan ist ein schöner 3. Teil der Happy-Ever-After-Reihe, der mir wieder sehr unterhaltsame Lesestunden bereitet hat. Ganz kommt er für mich nicht an die ersten beiden Teile heran. Trotzdem habe ich meine Zeit im geliebten Kirrinfief wieder sehr genossen und kann das Buch jedem, der dort gerne ist, uneingeschränkt weiterempfehlen.

Kirrinfief vs. London

Marion2505 am 10.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Hach, wie schön, es ging wieder nach Kirrinfief, das ich so sehr liebe! Allerdings hält sich der Leser dieses Mal auch in London auf, was mir sehr gefallen hat. Denn so wird noch einmal klar, wie schön es wirklich in Kirrinfief ist. Wunderschön ist auch wieder der Schreibstil von Jenny Colgan. Er ist gewohnt flüssig und hat mich sofort mitten in die Leben von Lissa und Cormac katapultiert, deren Geschichte das Buch abwechselnd erzählt. So hatte ich kurz Gelegenheit, ihre beiden Leben in Kirrinfief und London kennenzulernen, bevor es dann zum Wohnungstausch kam. Allerdings ging mir gerade zu Beginn des Buches dieser Wechsel viel zu schnell, so dass ich mit keinem der beiden Protagonisten wirklich warm wurde. Auch ihre Gedanken und Probleme kamen mir durch die schnellen Wechsel stellenweise sehr seltsam vor. Und wo wir gerade bei "seltsam" sind: Was war das bitte für eine Therapeutin, die Lissa da zugewiesen bekommt? Bei mir hat sie nur permanentes Augenrollen hervorrufen können ... Aber zurück zu Lissa und Cormac. Es hat viel Spaß gemacht, den beiden dabei zuzusehen, wie sie ihre neue Umgebung erkunden. Vor allem Lissa tut sich dabei zu Beginn sehr, sehr schwer. Ihre "englische" Art kam nicht nur bei mir schlecht an, sondern natürlich auch bei den Bewohnern des kleinen schottischen Dörfchens. Nur ganz langsam konnte sich Lissa in mein Herz schleichen. Aber am Ende hatte sie es dann doch geschafft. :-) Cormac war mir von Beginn an sympathisch und daran hat sich auch bis zum Schluss nichts geändert. Sehr gerne habe ich ihn in London begleitet. Auch gab es ein kleines Wiedersehen mit liebgewonnenen Charakteren aus den Vorgängerbänden, worüber ich mich sehr gefreut habe. Allerdings hätten Nina, Lennox, Zoe und all die anderen wunderbaren Menschen gerne mehr Raum einnehmen können. Auch den Bücherbus hätte ich gerne öfter getroffen. Dennoch hat mir die Geschichte von Lissa und Cormac gut gefallen und mich wunderbar unterhalten. Es gab viel zu entdecken und auch wieder nicht nur Leichtverdauliches für den Leser. Schon das traumatische Erlebnis zu Beginn war wirklich heftig. Daher habe ich sehr glücklich dabei zugesehen, wie Lissa sich langsam davon erholt und sich zurück ins normale Leben gekämpft hat. Und auch Cormac hat einiges zu verarbeiten, was der Leser aber nur nach und nach erfährt. Auch ihr E-Mail-Verkehr hat mich oft laut auflachen lassen. Das Ende ging mir fast ein wenig zu schnell, hat mich allerdings wirklich gerührt. Mein Fazit: "Wo Geschichten neu beginnen" von Jenny Colgan ist ein schöner 3. Teil der Happy-Ever-After-Reihe, der mir wieder sehr unterhaltsame Lesestunden bereitet hat. Ganz kommt er für mich nicht an die ersten beiden Teile heran. Trotzdem habe ich meine Zeit im geliebten Kirrinfief wieder sehr genossen und kann das Buch jedem, der dort gerne ist, uneingeschränkt weiterempfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen

von Jenny Colgan

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Melanie Mühlmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Mühlmann

Thalia Mosbach

Zum Portrait

5/5

Es ist so schön, an den Loch Ness zurückzukommen :)

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diesmal geht es um Lissa und Cormac, die Ihre Jobs tauschen. Beide sind Sanitäter. Lissa soll sich eine Auszeit vom quirligen London nehmen und Cormacs Stelle in Schottland übernehmen. Und Cormac soll sich in London weiterbilden. Beide haben Startschwierikeiten. . . Frau Colgan hat so eine warmherzige Art zu schreiben!
5/5

Es ist so schön, an den Loch Ness zurückzukommen :)

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diesmal geht es um Lissa und Cormac, die Ihre Jobs tauschen. Beide sind Sanitäter. Lissa soll sich eine Auszeit vom quirligen London nehmen und Cormacs Stelle in Schottland übernehmen. Und Cormac soll sich in London weiterbilden. Beide haben Startschwierikeiten. . . Frau Colgan hat so eine warmherzige Art zu schreiben!

Melanie Mühlmann
  • Melanie Mühlmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Bettina Krauß

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Bettina Krauß

Thalia Neuwied

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Obwohl hier nicht an Klischees gespart wird, unterhält die Geschichte locker leicht und es ist schön, auf alte Bekannte zu treffen.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Obwohl hier nicht an Klischees gespart wird, unterhält die Geschichte locker leicht und es ist schön, auf alte Bekannte zu treffen.

Bettina Krauß
  • Bettina Krauß
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen

von Jenny Colgan

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen
  • Happy Ever After – Wo Geschichten neu beginnen