Paul

Paul

Der verlorene Sohn

12,50 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Ein Urenkel, in diesem Fall der Autor Leon Paul Severin, findet im Keller seines Hauses Briefe seiner Urgroßmutter Frieda.
"Als ich mit meinem Vater einen alten Koffer im Keller unseres Hauses finde, stellt sich schnell heraus, dass die darin gelagerte Mappe alte Briefen der Familie enthält.
Mit einem Mal offenbart sich mir ein tragisches Kapitel meiner Familie, welches eine Person erzählt, die ich nie kennengelernt habe - meine Urgroßmutter."

Die Briefe sind Zeitzeugen des Schicksals einer leidenden Mutter, deren Sohn sich zwischen 1945 und 1949 in russischer Gefangenschaft befand. Geschickt findet der Autor immer einen Bezug zum jetzt und beschreibt auf der anderen Seite das Leiden Friedel, die sich wahnsinnig um ihren Sohn in der Fremde grämt aber auch die Welt des Nachkriegsdeutschlands anhand kleiner Anekdoten aus dem Alltag der Kriegsverlierer. Leon Severin schrieb 2015/16 das Buch "Paul-Der verlorene Sohn" und schloss seine Schullaufbahn 2018 mit dem Abitur ab. Daraufhin lebte und arbeitete er 1 Jahr lang in Sydney und macht seit 2019 eine Ausbildung in einer Werbeagentur zum Kaufmann für Marketing Kommunikation.

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    1 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    16.11.2020

  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    184

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    1 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    16.11.2020

  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    184

  • Maße (L/B/H)

    21/14,8/1 cm

  • Gewicht

    289 g

  • Auflage

    1

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7531-2028-7

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0