Puppentod
Band 2

Puppentod

Psychothriller

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

12,99 €
eBook

eBook

9,99 €
Variante: Hörbuch-Download (2020)

Puppentod

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 10,95 €

Beschreibung

Details

Sprecher

Thomas M. Meinhardt

Spieldauer

13 Stunden und 51 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Thomas M. Meinhardt

Spieldauer

13 Stunden und 51 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

16.03.2020

Verlag

Der Hörverlag

Hörtyp

Lesung

Originaltitel

Gra Melankoli (Ordfront Förlag)

Sprache

Deutsch

EAN

9783844535860

Weitere Bände von Die Kronoberg-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

2.6

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Schrecklich

Bewertung am 08.10.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich mir das Buch geholt habe, war ich voller Hoffnung, das es richtig gut sein würde. Der Klappentext, der Titel und das Cover haben mich dazu verleitet, dass Buch zu kaufen. Ich dachte, es würde richtig spannend werden. Aber nach ein paar Seiten, stellte ich das Gegenteil fest. Es wurde so schnell von einer Szene zur anderen gesprungen, dass man dann einfach nur noch verwirrt war. Auch konnte man keine Beziehung zu den einzelnen Charakteren aufbauen. Hier wurde auch viel zu schnell von einer Person zur andren gesprungen. Vielleicht wäre das Buch ein bisschen spannender, wenn man auch ein Bezug zu den Personen aufbauen könnte und somit auch mit ihnen mitfühlen. Im Großen und Ganzem würde ich das Buch nicht weiterempfehlen, ausser man mag es, dass irre schnell von einer Szene zur andren gesprungen wird und dass man mit den einzelnen Personen nicht mitfühlen kann.

Schrecklich

Bewertung am 08.10.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich mir das Buch geholt habe, war ich voller Hoffnung, das es richtig gut sein würde. Der Klappentext, der Titel und das Cover haben mich dazu verleitet, dass Buch zu kaufen. Ich dachte, es würde richtig spannend werden. Aber nach ein paar Seiten, stellte ich das Gegenteil fest. Es wurde so schnell von einer Szene zur anderen gesprungen, dass man dann einfach nur noch verwirrt war. Auch konnte man keine Beziehung zu den einzelnen Charakteren aufbauen. Hier wurde auch viel zu schnell von einer Person zur andren gesprungen. Vielleicht wäre das Buch ein bisschen spannender, wenn man auch ein Bezug zu den Personen aufbauen könnte und somit auch mit ihnen mitfühlen. Im Großen und Ganzem würde ich das Buch nicht weiterempfehlen, ausser man mag es, dass irre schnell von einer Szene zur andren gesprungen wird und dass man mit den einzelnen Personen nicht mitfühlen kann.

Enttäuschend!

Nadys Bücherwelt aus Freiburg am 22.04.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext In Stockholm stürzt ein junges Mädchen von ihrem Balkon in den Tod. Zunächst sieht es nach Selbstmord aus, doch dann stellt sich heraus, dass sie in der gleichen Nacht mit einem unbekannten Mann verabredet war, mit dem sie gegen Geld Sex haben sollte. Spuren im Internet deuten darauf hin, dass sie Kontakt zu einem User namens >>Der Puppenspieler<< hatte, der mit illegalen Aufnahmen von Teenagern in Verbindung steht. Der Polizeibeamte Kevin Jonsson beginnt fieberhaft zu ermitteln. Gleichzeitig verschwinden zwei Jugendliche aus einem Heim bei Uppsala. Und auch sie drohen in die Hände des Unbekannten zu fallen ... Meine Meinung: Ich habe mich sehr auf den Thriller von dem Autorenduo Erik Axl Sund gefreut, zumal es sich um den ersten Psychothriller dieser Schriftsteller für mich handelte. Doch leider fand ich hier keinen Psychothriller, wie ich ihn erwartet habe. Es geht hauptsächlich um Missbrauch und Prostitution. Klar war es keine leichte Kost und mir viel es oft schwer, diesen Roman weiterzulesen und ich würde ihn eher in die Kategorie Drama einstufen. Auch der Schreibstil konnte mich nicht begeistern, da ich Schwierigkeiten hatte, dem sehr sprunghaften Geschehen zu folgen. Es wird sehr viel über Nebencharaktere erzählt und so zog sich das Buch für mich hin und ich musste mich wirklich dazu zwingen durchzuhalten. Leider kann ich das Buch nicht wirklich empfehlen. Aber macht Euch ein eigenes Bild, den wie es so schön heißt, Geschmäcker sind verschieden. Von mir gibt es leider nur 2 von 5 Sternen.

Enttäuschend!

Nadys Bücherwelt aus Freiburg am 22.04.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext In Stockholm stürzt ein junges Mädchen von ihrem Balkon in den Tod. Zunächst sieht es nach Selbstmord aus, doch dann stellt sich heraus, dass sie in der gleichen Nacht mit einem unbekannten Mann verabredet war, mit dem sie gegen Geld Sex haben sollte. Spuren im Internet deuten darauf hin, dass sie Kontakt zu einem User namens >>Der Puppenspieler<< hatte, der mit illegalen Aufnahmen von Teenagern in Verbindung steht. Der Polizeibeamte Kevin Jonsson beginnt fieberhaft zu ermitteln. Gleichzeitig verschwinden zwei Jugendliche aus einem Heim bei Uppsala. Und auch sie drohen in die Hände des Unbekannten zu fallen ... Meine Meinung: Ich habe mich sehr auf den Thriller von dem Autorenduo Erik Axl Sund gefreut, zumal es sich um den ersten Psychothriller dieser Schriftsteller für mich handelte. Doch leider fand ich hier keinen Psychothriller, wie ich ihn erwartet habe. Es geht hauptsächlich um Missbrauch und Prostitution. Klar war es keine leichte Kost und mir viel es oft schwer, diesen Roman weiterzulesen und ich würde ihn eher in die Kategorie Drama einstufen. Auch der Schreibstil konnte mich nicht begeistern, da ich Schwierigkeiten hatte, dem sehr sprunghaften Geschehen zu folgen. Es wird sehr viel über Nebencharaktere erzählt und so zog sich das Buch für mich hin und ich musste mich wirklich dazu zwingen durchzuhalten. Leider kann ich das Buch nicht wirklich empfehlen. Aber macht Euch ein eigenes Bild, den wie es so schön heißt, Geschmäcker sind verschieden. Von mir gibt es leider nur 2 von 5 Sternen.

Unsere Kund*innen meinen

Puppentod

von Erik Axl Sund

2.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von I. Münch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

I. Münch

Thalia Leer

Zum Portrait

3/5

Sehr brutal und finster

Bewertet: eBook (ePUB)

Im Internet treibt ein Fiesling sein Unwesen, der "Puppenspieler". Es geht um Cyber-Grooming, Kinderpornos und Änhliche Abscheulichkeiten. Gerade mit den aktuellen Ereignissen aus Lügde und Münster ist das Theme noch schwerer verdaulich, als ohnehin schon. Das Autorenteam Axl Sund hat hier einen autarken zweiten Teil nach "Scherbenseele" geschaffen, den ich aber sehr brutal und grausam fand. Nach der Bergman-Reihe hatte ich etwas mehr erwartet. Diese Reihe werde ich nicht weiter verfolgen, sie hat mir persönlich zu wenig Substanz.
3/5

Sehr brutal und finster

Bewertet: eBook (ePUB)

Im Internet treibt ein Fiesling sein Unwesen, der "Puppenspieler". Es geht um Cyber-Grooming, Kinderpornos und Änhliche Abscheulichkeiten. Gerade mit den aktuellen Ereignissen aus Lügde und Münster ist das Theme noch schwerer verdaulich, als ohnehin schon. Das Autorenteam Axl Sund hat hier einen autarken zweiten Teil nach "Scherbenseele" geschaffen, den ich aber sehr brutal und grausam fand. Nach der Bergman-Reihe hatte ich etwas mehr erwartet. Diese Reihe werde ich nicht weiter verfolgen, sie hat mir persönlich zu wenig Substanz.

I. Münch
  • I. Münch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Eva-Maria Gierth

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Eva-Maria Gierth

Thalia Bautzen - Kornmarkt-Center

Zum Portrait

3/5

Nichts für schwache Nerven

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Psychothriller der an die Grenzen geht. Leider fand ich es etwas zu heftig und mag mir nicht vorstellen, wieviel Wahrheit darin steckt. Auch das Ende war für mich etwas wirr und unverständlich.
3/5

Nichts für schwache Nerven

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Psychothriller der an die Grenzen geht. Leider fand ich es etwas zu heftig und mag mir nicht vorstellen, wieviel Wahrheit darin steckt. Auch das Ende war für mich etwas wirr und unverständlich.

Eva-Maria Gierth
  • Eva-Maria Gierth
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Puppentod

von Erik Axl Sund

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Puppentod