• Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche

Toskana in meiner Küche

Buch (Gebundene Ausgabe)

28,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

16705

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.07.2021

Verlag

DK Verlag Dorling Kindersley

Seitenzahl

240

Beschreibung

Rezension

Spannende Geschichten von einer echten Sizilianerin und 70 klassiche und ungewöhnliche Rezepte aus der Toskana, die gelingen und wunderbar schmecken!----------"Cettina Vicenzino hat über ihre Erlebnisse ein tolles Kochbuch geschrieben. Opulente Toskana-Fotos. Leckere Gerichte. Persönliche Reise-Eindrücke."----------

"Was sind die traditionellen Gerichte in der Toskana? Die italienische Kochbuchautorin
Cettina Vicenzino hat sich auf Spurensuche begeben und 70 wunderbare authentische
Rezepte zusammengestellt."

----------"Wer sich die Region auch nach dem Urlaub auf den Esstisch holen will, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt."

Details

Verkaufsrang

16705

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.07.2021

Verlag

DK Verlag Dorling Kindersley

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

25,1/19,5/2,7 cm

Gewicht

1038 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8310-4172-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Kochbuch, das Erinnerungen weckt und Genüsse beschert!

https://lieslos.blog/ am 26.11.2021

Bewertungsnummer: 1613525

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Kochbuch „Toskana in meiner Küche“ von Cettina Vicenzino ist nicht nur eine stilvolle Augenweide, sondern verschafft auch außergewöhnliche Genüsse. Das kräftige Rot und Grün des Buchdeckels, der ganz besondere Buchschnitt in Grün und passendes rotes Vorsatzpapier sowie das rote Lesebändchen sind wahre Hingucker. Als ich dann neugierig das erste Mal durchs Buch blätterte wurden sofort meine Erinnerungen an unseren letztjährigen Toskanaurlaub geweckt. Wunderschöne Fotos fangen das toskanische Flair ein und lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Lachende Menschen, die von ihrer Heimat oder ihrer Liebe zur Toskana erzählen, erwecken die Lust auf Reisen, Kochen und Schlemmen und Schritt für Schritt - Anleitungen in Bildern erleichtern das Verständnis einiger der über 70 klassischen und modernen Rezepte. Ich habe inzwischen einige Rezepte nachgekocht und war von jedem begeistert. Das erste war „Pappardelle mit Entenragout“. Wer wie ich Ente sowie Bandnudeln, die in leckerer Soße baden, liebt, sollte dieses Gericht, das durch Fenchelsamen und Orangenschale eine ganz besonders feine Note bekommt, unbedingt probieren. Einfach köstlich! Noch ein paar andere Highlights möchte ich kurz erwähnen, um zu zeigen, dass sich dieses Kochbuch wirklich lohnt. Den Tintenfisch in Gemüsesauce werde ich noch öfter zubereiten. Es ist ein raffiniertes Gericht, in dem auch Blattspinat und Venusmuscheln zu Wort kommen. Die Brotfrikadellen in Tomatensauce sind weit mehr als nur eine Verwertung von altbackenem Brot. Pecorino, Knoblauch und Petersilie machen sie zu einer Gaumenfreude. Eine äußerst leckere Nachspeise, die viel Beifall bei meiner Familie fand, ist das toskanische Tiramisu aus weißer Schokolade, einem besonderen Frischkäse (Raviggiolo), Espresso usw. Ach ja! In meinem Toskanaurlaub lernte ich Pici kennen. Ich liebe diese Nudeln, die es bei uns leider nicht zu kaufen gibt. Gut, dass ich mehrere Packungen mit nach Hause genommen habe ;-) Und noch besser, dass ich in diesem Kochbuch das Rezept und die Anleitung für ihre Herstellung entdeckt habe! Nicht einfach, nicht unaufwändig, aber definitiv Mühe und Zeit wert. V. a., wenn man anschließend Pici mit Knoblauch-Tomaten-Sauce daraus zaubert. Himmlisch! Ich freue mich schon darauf, die vielen anderen Köstlichkeiten zuzubereiten, die ich mit einem „post it“ markiert habe und möchte dieses liebevoll und hochwertig gestaltete Kochbuch sehr gerne weiterempfehlen.
Melden

Ein Kochbuch, das Erinnerungen weckt und Genüsse beschert!

https://lieslos.blog/ am 26.11.2021
Bewertungsnummer: 1613525
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Kochbuch „Toskana in meiner Küche“ von Cettina Vicenzino ist nicht nur eine stilvolle Augenweide, sondern verschafft auch außergewöhnliche Genüsse. Das kräftige Rot und Grün des Buchdeckels, der ganz besondere Buchschnitt in Grün und passendes rotes Vorsatzpapier sowie das rote Lesebändchen sind wahre Hingucker. Als ich dann neugierig das erste Mal durchs Buch blätterte wurden sofort meine Erinnerungen an unseren letztjährigen Toskanaurlaub geweckt. Wunderschöne Fotos fangen das toskanische Flair ein und lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Lachende Menschen, die von ihrer Heimat oder ihrer Liebe zur Toskana erzählen, erwecken die Lust auf Reisen, Kochen und Schlemmen und Schritt für Schritt - Anleitungen in Bildern erleichtern das Verständnis einiger der über 70 klassischen und modernen Rezepte. Ich habe inzwischen einige Rezepte nachgekocht und war von jedem begeistert. Das erste war „Pappardelle mit Entenragout“. Wer wie ich Ente sowie Bandnudeln, die in leckerer Soße baden, liebt, sollte dieses Gericht, das durch Fenchelsamen und Orangenschale eine ganz besonders feine Note bekommt, unbedingt probieren. Einfach köstlich! Noch ein paar andere Highlights möchte ich kurz erwähnen, um zu zeigen, dass sich dieses Kochbuch wirklich lohnt. Den Tintenfisch in Gemüsesauce werde ich noch öfter zubereiten. Es ist ein raffiniertes Gericht, in dem auch Blattspinat und Venusmuscheln zu Wort kommen. Die Brotfrikadellen in Tomatensauce sind weit mehr als nur eine Verwertung von altbackenem Brot. Pecorino, Knoblauch und Petersilie machen sie zu einer Gaumenfreude. Eine äußerst leckere Nachspeise, die viel Beifall bei meiner Familie fand, ist das toskanische Tiramisu aus weißer Schokolade, einem besonderen Frischkäse (Raviggiolo), Espresso usw. Ach ja! In meinem Toskanaurlaub lernte ich Pici kennen. Ich liebe diese Nudeln, die es bei uns leider nicht zu kaufen gibt. Gut, dass ich mehrere Packungen mit nach Hause genommen habe ;-) Und noch besser, dass ich in diesem Kochbuch das Rezept und die Anleitung für ihre Herstellung entdeckt habe! Nicht einfach, nicht unaufwändig, aber definitiv Mühe und Zeit wert. V. a., wenn man anschließend Pici mit Knoblauch-Tomaten-Sauce daraus zaubert. Himmlisch! Ich freue mich schon darauf, die vielen anderen Köstlichkeiten zuzubereiten, die ich mit einem „post it“ markiert habe und möchte dieses liebevoll und hochwertig gestaltete Kochbuch sehr gerne weiterempfehlen.

Melden

Die Seele der Toskana auf dem Teller

Bewertung aus Vaihingen an der Enz am 02.09.2021

Bewertungsnummer: 1560073

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Toskana, eine Sehnsuchtsregion. Nicht überraschend, bietet sie doch so vieles, was wir mit Urlaub verbinden: eine vielfältige Naturlandschaft mit Hügeln und Meer, Zypressen, versteckten Landgütern, jeder Menge Kultur und gutem Essen. Die mehrfach ausgezeichnete sizilianische Kochbuchautorin Cettina Vicenzino ist diesem Phänomen in „Toskana in meiner Küche“ auf der Spur und stellt sich die Frage nach der toskanischen Authentizität, nach dem Lebensgefühl, das mit diesem Landstrich verbunden wird. Und natürlich schaut sie auch den Menschen, die dort leben, auf die Teller. Diese Innenansichten sind faszinierend, werden durch die Geschichten zu den unterschiedlichen Regionen und Produkten, die eingestreuten Porträts und die stimmungsvollen Fotografien wesentlich lebendiger, als man es von einem üblichen Kochbuch gewohnt ist. Es ist ein Lesebuch, aber dennoch sind es die Gerichte, die im Mittelpunkt stehen. Die toskanische Küche ist keine Haute Cuisine, sie ist eher bäuerlich geprägt und beständig. Arbeitet mit den Zutaten, die in der jeweiligen Saison verfügbar sind. Verzichtet auf komplizierten Schnickschnack und ist geradeheraus ehrlich. Das spiegelt sich auch in den vorgestellten Rezepten wieder, die die Autorin in Anlehnung an die kulinarischen Erfahrungen ihre Recherche-Reise entwickelt hat. Aber natürlich findet man auch traditionelle Rezepte für Ribollita, Cantucci oder Bistecca alla Fiorentina etc. Eine schöne Mischung aus alt und neu. Die Gliederung des Buches orientiert sich sowohl an den Zutaten als an der klassischen italienischen Speisefolge: Aprire (Vorspeisen), Pane & Pomodori (Brot & Tomaten), Legumi & Verdure (Hülsenfrüchte & Gemüse), Carne (Fleisch), Aqua (Fisch) und Ciudere (Kuchen und Gebäck). Die Zutaten sind genau aufgelistet, die Zubereitung detailliert beschrieben, sodass auch wenig versierte Hobbyköche keine Probleme haben sollten, und das zu erwartende Endergebnis wird auf schönen Fotografien entsprechend veranschaulicht. Die Seele der Toskana, eingefangen in ihren Rezepten. Andiamo!
Melden

Die Seele der Toskana auf dem Teller

Bewertung aus Vaihingen an der Enz am 02.09.2021
Bewertungsnummer: 1560073
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Toskana, eine Sehnsuchtsregion. Nicht überraschend, bietet sie doch so vieles, was wir mit Urlaub verbinden: eine vielfältige Naturlandschaft mit Hügeln und Meer, Zypressen, versteckten Landgütern, jeder Menge Kultur und gutem Essen. Die mehrfach ausgezeichnete sizilianische Kochbuchautorin Cettina Vicenzino ist diesem Phänomen in „Toskana in meiner Küche“ auf der Spur und stellt sich die Frage nach der toskanischen Authentizität, nach dem Lebensgefühl, das mit diesem Landstrich verbunden wird. Und natürlich schaut sie auch den Menschen, die dort leben, auf die Teller. Diese Innenansichten sind faszinierend, werden durch die Geschichten zu den unterschiedlichen Regionen und Produkten, die eingestreuten Porträts und die stimmungsvollen Fotografien wesentlich lebendiger, als man es von einem üblichen Kochbuch gewohnt ist. Es ist ein Lesebuch, aber dennoch sind es die Gerichte, die im Mittelpunkt stehen. Die toskanische Küche ist keine Haute Cuisine, sie ist eher bäuerlich geprägt und beständig. Arbeitet mit den Zutaten, die in der jeweiligen Saison verfügbar sind. Verzichtet auf komplizierten Schnickschnack und ist geradeheraus ehrlich. Das spiegelt sich auch in den vorgestellten Rezepten wieder, die die Autorin in Anlehnung an die kulinarischen Erfahrungen ihre Recherche-Reise entwickelt hat. Aber natürlich findet man auch traditionelle Rezepte für Ribollita, Cantucci oder Bistecca alla Fiorentina etc. Eine schöne Mischung aus alt und neu. Die Gliederung des Buches orientiert sich sowohl an den Zutaten als an der klassischen italienischen Speisefolge: Aprire (Vorspeisen), Pane & Pomodori (Brot & Tomaten), Legumi & Verdure (Hülsenfrüchte & Gemüse), Carne (Fleisch), Aqua (Fisch) und Ciudere (Kuchen und Gebäck). Die Zutaten sind genau aufgelistet, die Zubereitung detailliert beschrieben, sodass auch wenig versierte Hobbyköche keine Probleme haben sollten, und das zu erwartende Endergebnis wird auf schönen Fotografien entsprechend veranschaulicht. Die Seele der Toskana, eingefangen in ihren Rezepten. Andiamo!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Toskana in meiner Küche

von Cettina Vicenzino

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche
  • Toskana in meiner Küche