Das Herz der Sväreos
Band 1
Eyaland Band 1

Das Herz der Sväreos

Buch (Taschenbuch)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Einst, als die Nomaden durchs Land zogen, ereignete sich an einem idyllischen Ort in Eyaland ein Unglück, das nicht hätte geschehen dürfen. Ein Bann wurde gesprochen, der bis heute nie gelöst worden war. Tausende Jahre später legte eine verletzte Frau unbedacht einen weiteren Bann über Eyalands Herrscher.
Begleite drei Menschen unterschiedlichster Herkunft, deren Schicksale miteinander verbunden sind! Sie ahnen nicht, dass ihr geliebtes Land kurz vor dem Untergang steht. Eine suchende Prinzessin, für die Wärme in ihrem Leben genauso fern zu sein scheint wie der Osten vom Westen. Ein mutiger Schmied mit dem Herzen eines Anführers. Ein gezeichneter Rebell, der sich nimmt, was er will.
Gelingt es ihnen nicht, gemeinsam den ersten Bann zu brechen, wird Eyaland im ewigen Nebel untergehen.

Rosary, Zoe S.Zoe S. Rosary, geboren 1980 in Lutherstadt Wittenberg, hat Biologie und Theologie studiert. Nach ihrem abgeschlossenen Studium in Greifswald arbeitete sie in Berlin als Biologin. 2012 zog sie zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern zurück nach Wittenberg und entdeckte dort ihre Leidenschaft fürs Schreiben.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.03.2021

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

510

Maße (L/B/H)

22/15,5/3,4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.03.2021

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

510

Maße (L/B/H)

22/15,5/3,4 cm

Gewicht

803 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7534-0743-2

Weitere Bände von Eyaland

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Grandioser Einstieg in die Trilogie

Bewertung am 10.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Band 1 Das Herz der Sväreos lernen wir die drei Hauptpersonen Linea, Ryen und Jorin kennen. Jedes Kapitel wird aus Sicht eines der Charakter beschrieben (was ich toll finde, da ich es schon von meiner Reihe so schreibe ;) ). Wir befinden uns eigentlich in einer Dystopie, denn Eyaland spielt weit in unserer Zukunft, in der nach einem verheerenden Atomkrieg die Erde zerstört worden ist. Da dies durch die Entscheidung eines Mannes herbeifegührt wurde, bestimmen die Nachfahren der Katastrophe, dass Männer niemals wieder herrschen dürfen und gründen einen Welt, in der der Mann nichts zählt. Eyaland wird von einer Königin geführt (immer ganz toll als "die Frostigkeit" bezeichnet). Königin Isa schickt ihre beiden Töchter Linea und Elyn, um neue Kriegerinnen auszuwählen. Linea trifft so auf Ryen, der in einem Clan lebt, deren alte Lebensweise von der Königin geduldet wird. Im Jarro-Clan herrschen noch Familienstrukturen und generell die Liebe zwischen Mann und Frau. Linea und Ryen, die sich anfangs nicht ausstehen können, scheinen aber vom Schicksal füreinander bestimmt zu sein... Als Linea und Ryens Schwester von Jorin entführt werden, ein brutaler Mann, der die Königin vom Thron stoßen will, verlässt Ryen seinen Clan, um die zwei Frauen zu befreien. Dabei trifft er auf Jorin, der mit eiskalter Grausamkeit ein Land der Männer aufbauen will.... Weiter möchte ich jetzt gar nicht spoilern. Es geschehen noch so einige Dinge und man sollte es wirklich selbst lesen. Fazit: Das Herz der Sväreos ist ein toller Roman, der neben dystopischen Einflüssen auch viele Fantasy-Elemente hat. Anfangs hab ich mir wegen den ganzen Namen etwas schwer getan, aber nach einer Weile kommt man schnell rein und genießt die Geschichte. Dabei entwickelt die Autorin geniale Charaktere, die vielschichtig sind und nicht klassisch schwarz-weiß. Jorin, so gemein wie er ist, hat eine Hintergrundstory, die den Leser vieles verstehen lässt (aber nicht verzeihen hehe), Linea entwickelt sich von der meinungslosen Thronfolgerin zu einer Prinzessin, die etwas ändern will und Ryen ist eben Ryen. Die Handlung ist spannend und es gibt viele Geheimnisse, die noch nicht offenbart werden. Ich freue mich riesig auf die nächsten Bände, denn diese Geschichte hat mich wirklich angefixt ;) Definitiv eine klare Leseempfehlung!

Grandioser Einstieg in die Trilogie

Bewertung am 10.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Band 1 Das Herz der Sväreos lernen wir die drei Hauptpersonen Linea, Ryen und Jorin kennen. Jedes Kapitel wird aus Sicht eines der Charakter beschrieben (was ich toll finde, da ich es schon von meiner Reihe so schreibe ;) ). Wir befinden uns eigentlich in einer Dystopie, denn Eyaland spielt weit in unserer Zukunft, in der nach einem verheerenden Atomkrieg die Erde zerstört worden ist. Da dies durch die Entscheidung eines Mannes herbeifegührt wurde, bestimmen die Nachfahren der Katastrophe, dass Männer niemals wieder herrschen dürfen und gründen einen Welt, in der der Mann nichts zählt. Eyaland wird von einer Königin geführt (immer ganz toll als "die Frostigkeit" bezeichnet). Königin Isa schickt ihre beiden Töchter Linea und Elyn, um neue Kriegerinnen auszuwählen. Linea trifft so auf Ryen, der in einem Clan lebt, deren alte Lebensweise von der Königin geduldet wird. Im Jarro-Clan herrschen noch Familienstrukturen und generell die Liebe zwischen Mann und Frau. Linea und Ryen, die sich anfangs nicht ausstehen können, scheinen aber vom Schicksal füreinander bestimmt zu sein... Als Linea und Ryens Schwester von Jorin entführt werden, ein brutaler Mann, der die Königin vom Thron stoßen will, verlässt Ryen seinen Clan, um die zwei Frauen zu befreien. Dabei trifft er auf Jorin, der mit eiskalter Grausamkeit ein Land der Männer aufbauen will.... Weiter möchte ich jetzt gar nicht spoilern. Es geschehen noch so einige Dinge und man sollte es wirklich selbst lesen. Fazit: Das Herz der Sväreos ist ein toller Roman, der neben dystopischen Einflüssen auch viele Fantasy-Elemente hat. Anfangs hab ich mir wegen den ganzen Namen etwas schwer getan, aber nach einer Weile kommt man schnell rein und genießt die Geschichte. Dabei entwickelt die Autorin geniale Charaktere, die vielschichtig sind und nicht klassisch schwarz-weiß. Jorin, so gemein wie er ist, hat eine Hintergrundstory, die den Leser vieles verstehen lässt (aber nicht verzeihen hehe), Linea entwickelt sich von der meinungslosen Thronfolgerin zu einer Prinzessin, die etwas ändern will und Ryen ist eben Ryen. Die Handlung ist spannend und es gibt viele Geheimnisse, die noch nicht offenbart werden. Ich freue mich riesig auf die nächsten Bände, denn diese Geschichte hat mich wirklich angefixt ;) Definitiv eine klare Leseempfehlung!

Packendes, dystopisches Abenteuer

Bewertung aus Stolberg am 28.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Begleite drei Menschen auf ihrem Weg und mache dich auf in ein neues Zeitalter. Wir beschreiben das Jahr 6853. Ein apokalyptisches Ereignis führt zum gesellschaftlichen Shutdown. Doch 500 Jahre später lechzt das Land nach einer Veränderung. Unruhen machen sich breit. Ist die Königin gewillt, das Zeitalter der Femininen Blüte aufzugeben? Hier erwartet dich ein Fantasyabenteuer mit dystopischem Touch, einem Hauch Magie, Romantik und vielschichtige Charaktere. Meine Leseempfehlung des Jahres :)

Packendes, dystopisches Abenteuer

Bewertung aus Stolberg am 28.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Begleite drei Menschen auf ihrem Weg und mache dich auf in ein neues Zeitalter. Wir beschreiben das Jahr 6853. Ein apokalyptisches Ereignis führt zum gesellschaftlichen Shutdown. Doch 500 Jahre später lechzt das Land nach einer Veränderung. Unruhen machen sich breit. Ist die Königin gewillt, das Zeitalter der Femininen Blüte aufzugeben? Hier erwartet dich ein Fantasyabenteuer mit dystopischem Touch, einem Hauch Magie, Romantik und vielschichtige Charaktere. Meine Leseempfehlung des Jahres :)

Unsere Kund*innen meinen

Das Herz der Sväreos

von Zoe S. Rosary

4.9

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Herz der Sväreos