• Die Überlebenden
  • Die Überlebenden

Die Überlebenden

Roman: der internationale Bestseller aus Schweden

22,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung


Über Hoffnung. Über Versöhnung. Über Leben

Nach zwei Jahrzehnten kehren die Brüder Benjamin, Pierre und Nils zum Ort ihrer Kindheit – ein Holzhaus am See – zurück, um die Asche ihrer Mutter zu verstreuen. Eine Reise durch die raue, unberührte Natur wie auch durch die Zeit. Im Kampf um die Liebe der Mutter, die abweisend und grob, dann wieder beinahe zärtlich war, haben die Jungen sich damals aufgerieben bis zur Erschöpfung. Heute fühlen sie sich so weit voneinander entfernt, dass es kein Aufeinanderzu mehr zu geben scheint. Und doch ist da dieser Rest Hoffnung, den Riss in der Welt zu kitten, wenn sie sich noch einmal gemeinsam in die Vergangenheit vorwagen.

Details

  • Verkaufsrang

    1076

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    20.08.2021

  • Verlag dtv
  • Seitenzahl

    304

  • Maße (L/B/H)

    21,1/13,5/2,6 cm

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    1076

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    20.08.2021

  • Verlag dtv
  • Seitenzahl

    304

  • Maße (L/B/H)

    21,1/13,5/2,6 cm

  • Gewicht

    400 g

  • Originaltitel Överlevarna
  • Übersetzer

    Hanna Granz

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-423-28293-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

127 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Sehr ergreifend

Bewertung aus Cottbus am 01.12.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Es ist sehr gut und fesselnd geschrieben. Man ist stets mittendrin in der Geschichte und fühlt sich in die Figuren ein. Bedrückendes Ende der Geschichte, macht nachdenklich und bleibt lange im Gedächtnis. Sehr gutes Buch!

Sehr ergreifend

Bewertung aus Cottbus am 01.12.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Es ist sehr gut und fesselnd geschrieben. Man ist stets mittendrin in der Geschichte und fühlt sich in die Figuren ein. Bedrückendes Ende der Geschichte, macht nachdenklich und bleibt lange im Gedächtnis. Sehr gutes Buch!

Bewegende Familiengeschichte

Bücherfreundin am 18.11.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Romandebut von Alex Schulman erzählt in schönem, klarem Sprachstil die berührende und aufwühlende Geschichte einer Familie, die jedes Jahr die Ferien in ihrem einsam gelegenen Sommerhaus verbringt. Die drei Söhne Nils, Benjamin und Pierre, 7, 9 und 13 Jahre alt, sind während dieser Zeit meistens sich selbst überlassen. Die Eltern sind dem Alkohol sehr zugewandt und weitgehend mit sich selbst beschäftigt. Der Vater ermuntert die Kinder, ihre Kräfte zu messen und setzt sie damit gefährlichen Situationen aus, die Mutter geizt mit liebevollen Zuwendungen und zeigt sich hauptsächlich dem Hund Molly zugewandt.  Der Romanteil der Kindheit ist aus Benjamins Sicht erzählt und schildert die Erlebnisse während des letzten Sommers im Ferienhaus bis hin zu der Tragödie, die das Leben aller verändert .... Das Buch ist auf zwei Zeitebenen verfasst: Das Hier und Jetzt wird chronologisch rückwärts erzählt, die Vergangenheit reiht sich in Einzelepisoden aneinander.  In der Gegenwart treffen sich die Brüder nach 20 Jahren, um die Asche ihrer verstorbenen Mutter dort zu verstreuen, wo die Familie ihre Sommerurlaube verbrachte. Kindheitserinnerungen werden wach, und endlich wird über die dramatischen Ereignisse von damals gesprochen. Auf den letzten 20 Seiten des Buches gibt es eine schockierende und vollkommen unerwartete Wendung, die die Entfremdung der Brüder im Erwachsenenalter und die unterschiedlichen Probleme, die sie mit sich herumtragen, erklärt. Aber gerade diese Wendung ist mir in ihrer Fiktion zu weit hergeholt. Ich hätte mir einen anderen Abschluss der bis dahin sehr fesselnden Geschichte gewünscht.

Bewegende Familiengeschichte

Bücherfreundin am 18.11.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Romandebut von Alex Schulman erzählt in schönem, klarem Sprachstil die berührende und aufwühlende Geschichte einer Familie, die jedes Jahr die Ferien in ihrem einsam gelegenen Sommerhaus verbringt. Die drei Söhne Nils, Benjamin und Pierre, 7, 9 und 13 Jahre alt, sind während dieser Zeit meistens sich selbst überlassen. Die Eltern sind dem Alkohol sehr zugewandt und weitgehend mit sich selbst beschäftigt. Der Vater ermuntert die Kinder, ihre Kräfte zu messen und setzt sie damit gefährlichen Situationen aus, die Mutter geizt mit liebevollen Zuwendungen und zeigt sich hauptsächlich dem Hund Molly zugewandt.  Der Romanteil der Kindheit ist aus Benjamins Sicht erzählt und schildert die Erlebnisse während des letzten Sommers im Ferienhaus bis hin zu der Tragödie, die das Leben aller verändert .... Das Buch ist auf zwei Zeitebenen verfasst: Das Hier und Jetzt wird chronologisch rückwärts erzählt, die Vergangenheit reiht sich in Einzelepisoden aneinander.  In der Gegenwart treffen sich die Brüder nach 20 Jahren, um die Asche ihrer verstorbenen Mutter dort zu verstreuen, wo die Familie ihre Sommerurlaube verbrachte. Kindheitserinnerungen werden wach, und endlich wird über die dramatischen Ereignisse von damals gesprochen. Auf den letzten 20 Seiten des Buches gibt es eine schockierende und vollkommen unerwartete Wendung, die die Entfremdung der Brüder im Erwachsenenalter und die unterschiedlichen Probleme, die sie mit sich herumtragen, erklärt. Aber gerade diese Wendung ist mir in ihrer Fiktion zu weit hergeholt. Ich hätte mir einen anderen Abschluss der bis dahin sehr fesselnden Geschichte gewünscht.

Unsere Kund*innen meinen

Die Überlebenden

von Alex Schulman

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Uta Iwan

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Uta Iwan

Thalia Neuss - Rheinpark - Center Neuss

Zum Portrait

5/5

Eine Hölle namens Kindheit

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Wie es mir mit diesem Buch erging? Ich habe es in einem Zug gelesen. Wortwörtlich. Ich nahm es mit auf eine vierstündige Bahnfahrt und ich habe von der Außenwelt nichts mitbekommen, weil ich mich in einem einsam gelegenen Sommerhaus in Schweden befand. Nur gut, dass ich es kurz vor meinem Zielort ausgelesen hatte! Ja, die Geschichte der drei Brüder ist heftig, auch schockierend, doch am Ende malt Schulman ein kleines helles Fleckchen Hoffnung in die Düsternis. Ein psychologisch vielschichtiges, sprachlich klares, fesselnd komponiertes Debut, das zu lesen lohnt!
5/5

Eine Hölle namens Kindheit

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Wie es mir mit diesem Buch erging? Ich habe es in einem Zug gelesen. Wortwörtlich. Ich nahm es mit auf eine vierstündige Bahnfahrt und ich habe von der Außenwelt nichts mitbekommen, weil ich mich in einem einsam gelegenen Sommerhaus in Schweden befand. Nur gut, dass ich es kurz vor meinem Zielort ausgelesen hatte! Ja, die Geschichte der drei Brüder ist heftig, auch schockierend, doch am Ende malt Schulman ein kleines helles Fleckchen Hoffnung in die Düsternis. Ein psychologisch vielschichtiges, sprachlich klares, fesselnd komponiertes Debut, das zu lesen lohnt!

Uta Iwan
  • Uta Iwan
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Annegrit Fehringer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Annegrit Fehringer

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

Sehr beeindruckend und bemerkenswert!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Drei Brüder kehren nach zwanzig Jahren an den Ort ihrer Kindheit zurück. Ein Sommerhaus am See in Schweden, um dort die Asche ihrer verstorbenen Mutter zu verstreuen. Ein außergewöhnlicher und intensiver Roman über die Erinnerungen an die Kinderjahre.
5/5

Sehr beeindruckend und bemerkenswert!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Drei Brüder kehren nach zwanzig Jahren an den Ort ihrer Kindheit zurück. Ein Sommerhaus am See in Schweden, um dort die Asche ihrer verstorbenen Mutter zu verstreuen. Ein außergewöhnlicher und intensiver Roman über die Erinnerungen an die Kinderjahre.

Annegrit Fehringer
  • Annegrit Fehringer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Überlebenden

von Alex Schulman

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Überlebenden
  • Die Überlebenden