• Das sternenlose Meer
  • Das sternenlose Meer

Das sternenlose Meer

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das sternenlose Meer

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11042

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.12.2021

Verlag

Heyne

Seitenzahl

640

Maße (L/B/H)

18,7/11,8/4,9 cm

Beschreibung

Rezension

»Erin Morgensterns ›Das sternenlose Meer‹ ist eine Tür in eine wunderbare Welt – und sie öffnet sich bereits auf der ersten Seite.« ("Entertainment Weekly")
»Erin Morgenstern hat einen Liebesbrief an alle Büchermenschen geschrieben.« ("Publishers Weekly")
»Lesen Sie ›Das sternenlose Meer‹, wenn Sie wissen wollen, was Erzählkunst wirklich bedeuten kann!« ("Library Journal")
»Exquisit ... Ein Lesegenuss ... Ambitioniert und unbeschreiblich gut!« ("Kirkus Reviews")

Details

Verkaufsrang

11042

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.12.2021

Verlag

Heyne

Seitenzahl

640

Maße (L/B/H)

18,7/11,8/4,9 cm

Gewicht

504 g

Originaltitel

The Starless Sea

Übersetzer

Karin Will

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-32070-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

27 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Leider verwirrend

Anna am 05.02.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut! Der Klappentext klang so extrem interessant und der Titel war sowieso ansprechend. Und jetzt, nachdem ich endlich mit dem Buch fertig bin, weiß ich gar nicht so recht wo ich anfangen soll zu sagen, was mir alles nicht gefallen hat. Ich fand den Schreibstil, der vielleicht extra so gewählt ist (?!), sehr chaotisch. Und das zieht sich durch die ganzen 640 Seiten. Der Hauptcharakter, sein Handlungsstrang und die Beziehungen zu den anderen Charakteren waren für mich teilweise nicht nachvollziehbar. Eine wirkliche Sympathie konnte ich daher weder zu ihm noch zu den anderen Charakteren aufbauen. Die Welt in der die Geschichte spielt ist teilweise genauso verwirrend wie der Schreibstil. Ich habe mich da etwas orientierungslos gefühlt, was doch schade ist, denn es ist definitiv Potential da. Die Orientierungslosigkeit kann man hier schon fast wörtlich nehmen, denn es gab genug Momente, wo man von einem Ort in den anderen geführt wurde und es einfach keinen Sinn ergeben hat, wie man dorthin gekommen ist. Man war einfach da, mitten im Kapitel, in derselben Szene, praktisch ohne Erklärung. Was mir allerdings sehr gefallen hat, waren die eingeschobenen Geschichten, die in der zweiten Hälfte natürlich in Verbindung zum Haupthandlungsstrang, alle ihre Berechtigung gefunden haben. Die sind für sich alleine betrachtet tolle Kurzgeschichten. Alles in allem leider nicht mein Fall. Sehr schade.

Leider verwirrend

Anna am 05.02.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut! Der Klappentext klang so extrem interessant und der Titel war sowieso ansprechend. Und jetzt, nachdem ich endlich mit dem Buch fertig bin, weiß ich gar nicht so recht wo ich anfangen soll zu sagen, was mir alles nicht gefallen hat. Ich fand den Schreibstil, der vielleicht extra so gewählt ist (?!), sehr chaotisch. Und das zieht sich durch die ganzen 640 Seiten. Der Hauptcharakter, sein Handlungsstrang und die Beziehungen zu den anderen Charakteren waren für mich teilweise nicht nachvollziehbar. Eine wirkliche Sympathie konnte ich daher weder zu ihm noch zu den anderen Charakteren aufbauen. Die Welt in der die Geschichte spielt ist teilweise genauso verwirrend wie der Schreibstil. Ich habe mich da etwas orientierungslos gefühlt, was doch schade ist, denn es ist definitiv Potential da. Die Orientierungslosigkeit kann man hier schon fast wörtlich nehmen, denn es gab genug Momente, wo man von einem Ort in den anderen geführt wurde und es einfach keinen Sinn ergeben hat, wie man dorthin gekommen ist. Man war einfach da, mitten im Kapitel, in derselben Szene, praktisch ohne Erklärung. Was mir allerdings sehr gefallen hat, waren die eingeschobenen Geschichten, die in der zweiten Hälfte natürlich in Verbindung zum Haupthandlungsstrang, alle ihre Berechtigung gefunden haben. Die sind für sich alleine betrachtet tolle Kurzgeschichten. Alles in allem leider nicht mein Fall. Sehr schade.

Must Read

Lea Volkland aus Bornstedt am 13.07.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie toll ich dieses Buch fand. Die Charaktere und die geheimnisvolle und märchenhafte Atmosphäre macht das Lesen dieses Buches zu einem magischen Erlebnis!

Must Read

Lea Volkland aus Bornstedt am 13.07.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie toll ich dieses Buch fand. Die Charaktere und die geheimnisvolle und märchenhafte Atmosphäre macht das Lesen dieses Buches zu einem magischen Erlebnis!

Unsere Kund*innen meinen

Das sternenlose Meer

von Erin Morgenstern

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Smilla Goede

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Smilla Goede

Thalia Hamburg - MERCADO

Zum Portrait

5/5

Einfach nur wow!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das wunderbarste Buch, das ich je lesen durfte! Eine unterirdische geheime Bibliothek? Der Traum sämtlicher Bücherwürmer! Sympathische Charaktere, die sich sofort einen Platz im Herzen erkämpfen machen dieses Buch wunderbar einzigartig! Die Story erschließt sich erst nach und nach und entfaltet sich dann auf ganz wundervolle Weise und verbindet die einzelnen Handlungsstränge zu einer fantastischen Geschichte. Magisch und wunderbar und bleibt lange im Gedächtnis. Lieblingsbuch!
5/5

Einfach nur wow!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das wunderbarste Buch, das ich je lesen durfte! Eine unterirdische geheime Bibliothek? Der Traum sämtlicher Bücherwürmer! Sympathische Charaktere, die sich sofort einen Platz im Herzen erkämpfen machen dieses Buch wunderbar einzigartig! Die Story erschließt sich erst nach und nach und entfaltet sich dann auf ganz wundervolle Weise und verbindet die einzelnen Handlungsstränge zu einer fantastischen Geschichte. Magisch und wunderbar und bleibt lange im Gedächtnis. Lieblingsbuch!

Smilla Goede
  • Smilla Goede
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Judith-Lea Mönch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Judith-Lea Mönch

Thalia Pforzheim

Zum Portrait

5/5

Die pure Faszination!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sicherlich kennen auch Sie den Moment, wenn Sie etwas erleben, dass so komplex und gewaltig ist, dass sich kaum adäquate Worte finden lassen, um dieses Große und Faszinierende würdigend zu beschreiben. Genau solch einen Moment erlebte ich immer und immer wieder während dem Lesen von Erin Morgensterns neustem Roman. Zachary Ezra Rawlins ist in den letzten Zügen seines Studiums und stößt in der hiesigen Unibibliothek während der Recherche zu seiner Abschlussarbeit auf ein ungewöhnliches Buch, welches keinen Autornamen trägt. Kurzerhand beschließt er, es auszuleihen und ist von dessen Kurzgeschichten voll und ganz in den Bann gezogen. Bis er auf eine Kurzgeschichte stößt, die ein Erlebnis aus seinen Kindheitstagen wiedererzählt - wie ist dies möglich? Auf der Suche nach Antworten dringt Zachary in eine Welt ein, die mit jeder weiteren Geschichte immer größere Kreise zieht. Mit Zacharys Geschichte schuf Erin Morgenstern für mich eine Hommage an das Medium Buch und die Kunst des Geschichtenerzählens. Ich habe selten einen Roman gelesen, der mich auf so vielen unterschiedlichen Ebenen gefesselt hat. Man muss jedoch ganz genau wissen, worauf man sich hier einlässt. Dieser Roman ist kein Buch, welches man im Schnelldurchlauf stringent "wegliest". Kapitel für Kapitel eröffnen sich neue Fragen, neue Rätsel, neue Welten und nicht sofort erhält der Leser alle Antworten. Zusammen mit Zachary begibt man sich immer weiter und immer tiefer in eine Welt voller Geheimnisse, Buch- und Erzählkunst, deren Fäden peu à peu zusammenlaufen und dennoch sehr viel Raum für eigene Interpretationsmöglichkeiten lassen. Mit diesem Monumentalwerk lässt mich Morgenstern völlig begeistert und perplex zurück. Ein Buch, das ich auf jeden Fall noch einmal lesen und ganz genau so wie beim ersten Mal in vollen Zügen genießen werde.
5/5

Die pure Faszination!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sicherlich kennen auch Sie den Moment, wenn Sie etwas erleben, dass so komplex und gewaltig ist, dass sich kaum adäquate Worte finden lassen, um dieses Große und Faszinierende würdigend zu beschreiben. Genau solch einen Moment erlebte ich immer und immer wieder während dem Lesen von Erin Morgensterns neustem Roman. Zachary Ezra Rawlins ist in den letzten Zügen seines Studiums und stößt in der hiesigen Unibibliothek während der Recherche zu seiner Abschlussarbeit auf ein ungewöhnliches Buch, welches keinen Autornamen trägt. Kurzerhand beschließt er, es auszuleihen und ist von dessen Kurzgeschichten voll und ganz in den Bann gezogen. Bis er auf eine Kurzgeschichte stößt, die ein Erlebnis aus seinen Kindheitstagen wiedererzählt - wie ist dies möglich? Auf der Suche nach Antworten dringt Zachary in eine Welt ein, die mit jeder weiteren Geschichte immer größere Kreise zieht. Mit Zacharys Geschichte schuf Erin Morgenstern für mich eine Hommage an das Medium Buch und die Kunst des Geschichtenerzählens. Ich habe selten einen Roman gelesen, der mich auf so vielen unterschiedlichen Ebenen gefesselt hat. Man muss jedoch ganz genau wissen, worauf man sich hier einlässt. Dieser Roman ist kein Buch, welches man im Schnelldurchlauf stringent "wegliest". Kapitel für Kapitel eröffnen sich neue Fragen, neue Rätsel, neue Welten und nicht sofort erhält der Leser alle Antworten. Zusammen mit Zachary begibt man sich immer weiter und immer tiefer in eine Welt voller Geheimnisse, Buch- und Erzählkunst, deren Fäden peu à peu zusammenlaufen und dennoch sehr viel Raum für eigene Interpretationsmöglichkeiten lassen. Mit diesem Monumentalwerk lässt mich Morgenstern völlig begeistert und perplex zurück. Ein Buch, das ich auf jeden Fall noch einmal lesen und ganz genau so wie beim ersten Mal in vollen Zügen genießen werde.

Judith-Lea Mönch
  • Judith-Lea Mönch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das sternenlose Meer

von Erin Morgenstern

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das sternenlose Meer
  • Das sternenlose Meer