• Die Schneeflockenmelodie
  • Die Schneeflockenmelodie
  • Die Schneeflockenmelodie
  • Die Schneeflockenmelodie
  • Die Schneeflockenmelodie
  • Die Schneeflockenmelodie
  • Die Schneeflockenmelodie
  • Die Schneeflockenmelodie

Die Schneeflockenmelodie

Roman

Buch (Taschenbuch)

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung


Wenn die Schneeflocken tanzen, bin ich immer bei dir …

Nina weiß nicht mehr weiter. Ballett ist ihr Leben, doch ihr Traum, eines Tages eine berühmte Tänzerin wie ihre geliebte Großmutter Maria zu werden, droht zu zerplatzen. Als Maria aufgrund ihrer voranschreitenden Demenz auch noch in ein Heim gebracht werden muss, scheint Ninas Kraft am Ende. Doch dann fällt der jungen Frau eine Schatulle mit einer alten Spieluhr und einem Notizbuch in die Hände. Diese offenbaren ihr nicht nur die Geschichte einer ungewöhnlichen Liebe zwischen einer Tänzerin und einem einfachen Spieluhrenmacher, sondern führen sie auch zu ihrem eigenen Glück…

Ein Roman wie ein Adventskalender: Jeden Tag ein Kapitel, das die Wartezeit auf das Weihnachtsfest versüßt – berührend, herzenswarm und voller Winterzauber!

»Das perfekte Lesevergnügen für kalte Winterabende.« Neues für die Frau

Anna Liebig ist das Pseudonym von Nicole Steyer, einer erfolgreichen Autorin historischer Romane. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Taunus. Bereits mit acht Jahren begann sie, Geschichten zu erfinden und niederzuschreiben. Ihre beiden Romane »Das Winterkarussell« und »Die Schneeflockenmelodie« sind Liebeserklärungen an die schönste Zeit des Jahres: Weihnachten.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.09.2021

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

336

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.09.2021

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

18,4/12,4/2,8 cm

Gewicht

297 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7341-1065-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Schneeflocken Melodie

Bewertung am 20.02.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das zweite Buch ist sehr einfühlsam und Romantisch .Aber auch sehr Traurig .Sehr gut zu lesen und modern gefällt mir sehr gut ,ich hoffe noch mehr zu lesen zu dürfen von der Autorin davon

Die Schneeflocken Melodie

Bewertung am 20.02.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das zweite Buch ist sehr einfühlsam und Romantisch .Aber auch sehr Traurig .Sehr gut zu lesen und modern gefällt mir sehr gut ,ich hoffe noch mehr zu lesen zu dürfen von der Autorin davon

Leise und einfühlsam

Eliza am 23.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Einfühlsam und sehr gefühlvoll kommt dieser Weihnachtsroman daher. Ein schöner Weihnachtsroman welcher Lust auf Weihnachten macht. Das Cover ist bunt gedruckt. Man erkennt im Vordergrund ein junges Paar, welches durch einen winterlichen mit Schnee bedeckten Park schlendert. Dem Covertitel angebracht sind einige Schneeflocken auf dem Cover abgebildet. Der Klappentext ist sehr ausführlich und bereitet die Leser meiner Meinung gut auf die Geschichte vor. In der Handlung geht es um die junge Primaballerina Nina Lehmann welche aufgrund des harten Konkurrenzkampfes innerhalb des Ensembles am Scheideweg ihrer Tanzkarriere steht. Dabei steht Ballett im Zentrum ihres Lebens knapp vor ihrer Großmutter Maria, welche selbst eine große Ballerina ihrerzeit war. Als ihre Großmutter wegen Alters- Demenz in ein Heim gebracht wird, droht das Leben von Nina aus den Fugen zu geraten. Wird sie es schaffen den richtigen Weg einzuschlagen oder droht alles was ihr in ihrem Leben wichtig ist zu zerbrechen. Die Hauptprotagonistin ist eine sehr ehrgeizige und selbstbewusste Frau, welche ihr Leben nach dem Beruf richtet. Sehr viel auf Reisen kommt sie nach langer zeit in ihre alte Heimat Wiesbaden zurück. Dort lernt sie sehr schnell kennen was wichtig im Leben ist. Die zweite und noch beeindruckenderer Hauptprotagonistin ist Maria, welche in ihren früheren Leben eine Ballerina von Welt war und nun in einem Altersheim lebt. Trotz ihrer Demenz mit den dementsprechenden Aussetzern und fehlendem Erinnerungsvermögen bleibt sie eine Kämpferin und gibt niemals auf. Die wesentlichen Nebendarsteller der Geschichte sind Jakob, ein Inhaber eines Ladens für Spieluhren und Geschenke, George ein früherer Tanztrainer und Ehemann von Maria, Patrick ein Tanztherapeut, Gabi Lehmann die Mutter von Nina sowie Else und Eduard, die Nachbarn von Nina. Meine persönliche Favoritin war dabei Else. Eine Seele von Mensch, stets humorvoll und immer um das kulinarische Wohlbefinden aller besorgt ist sie der Absolute Höhepunkt meiner Meinung in dieser Geschichte. Sie gibt der Story etwas heimeliges und lebhaftes und sorgt für die kleinen lustigen Momente beim Lesen. Der Aufbau der Geschichte ist stringent und die Zeitsprünge sind klar und chronologisch nachvollziehbar. Die Handlung ist auf zwei Zeitebenen angelehnt. Auf der einen Seite in den 50iger Jahren, wo die junge Maria ihren beruflichen Traum lebt zwischen und zwei Männern hin und her gerissen ist, sowie im Jahr 2010 in der heutigen Zeit. Der Schreibstil der Autorin ist bildhaft, lebendig und dialogorientiert und damit sehr gut lesbar. Gerade die Einteilung des Romans in 24 Kapitel hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Somit kann der Leser jeden Tag im Dezember ein Kapitel lesen und kann dieses feierlich am heiligen Abend beenden. Der Roman ist tendenziell eher für Frauen geeignet aber auch Männer können für die weihnachtliche Vorfreude auf diesen Roman zurückgreifen. Das Fazit ist sehr positiv. Eine wunderschöne weihnachtliche Geschichte welche Lust auf mehr macht und zeigt, dass man auch bei schweren Schicksalsschlägen nie aufgeben sollte.

Leise und einfühlsam

Eliza am 23.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Einfühlsam und sehr gefühlvoll kommt dieser Weihnachtsroman daher. Ein schöner Weihnachtsroman welcher Lust auf Weihnachten macht. Das Cover ist bunt gedruckt. Man erkennt im Vordergrund ein junges Paar, welches durch einen winterlichen mit Schnee bedeckten Park schlendert. Dem Covertitel angebracht sind einige Schneeflocken auf dem Cover abgebildet. Der Klappentext ist sehr ausführlich und bereitet die Leser meiner Meinung gut auf die Geschichte vor. In der Handlung geht es um die junge Primaballerina Nina Lehmann welche aufgrund des harten Konkurrenzkampfes innerhalb des Ensembles am Scheideweg ihrer Tanzkarriere steht. Dabei steht Ballett im Zentrum ihres Lebens knapp vor ihrer Großmutter Maria, welche selbst eine große Ballerina ihrerzeit war. Als ihre Großmutter wegen Alters- Demenz in ein Heim gebracht wird, droht das Leben von Nina aus den Fugen zu geraten. Wird sie es schaffen den richtigen Weg einzuschlagen oder droht alles was ihr in ihrem Leben wichtig ist zu zerbrechen. Die Hauptprotagonistin ist eine sehr ehrgeizige und selbstbewusste Frau, welche ihr Leben nach dem Beruf richtet. Sehr viel auf Reisen kommt sie nach langer zeit in ihre alte Heimat Wiesbaden zurück. Dort lernt sie sehr schnell kennen was wichtig im Leben ist. Die zweite und noch beeindruckenderer Hauptprotagonistin ist Maria, welche in ihren früheren Leben eine Ballerina von Welt war und nun in einem Altersheim lebt. Trotz ihrer Demenz mit den dementsprechenden Aussetzern und fehlendem Erinnerungsvermögen bleibt sie eine Kämpferin und gibt niemals auf. Die wesentlichen Nebendarsteller der Geschichte sind Jakob, ein Inhaber eines Ladens für Spieluhren und Geschenke, George ein früherer Tanztrainer und Ehemann von Maria, Patrick ein Tanztherapeut, Gabi Lehmann die Mutter von Nina sowie Else und Eduard, die Nachbarn von Nina. Meine persönliche Favoritin war dabei Else. Eine Seele von Mensch, stets humorvoll und immer um das kulinarische Wohlbefinden aller besorgt ist sie der Absolute Höhepunkt meiner Meinung in dieser Geschichte. Sie gibt der Story etwas heimeliges und lebhaftes und sorgt für die kleinen lustigen Momente beim Lesen. Der Aufbau der Geschichte ist stringent und die Zeitsprünge sind klar und chronologisch nachvollziehbar. Die Handlung ist auf zwei Zeitebenen angelehnt. Auf der einen Seite in den 50iger Jahren, wo die junge Maria ihren beruflichen Traum lebt zwischen und zwei Männern hin und her gerissen ist, sowie im Jahr 2010 in der heutigen Zeit. Der Schreibstil der Autorin ist bildhaft, lebendig und dialogorientiert und damit sehr gut lesbar. Gerade die Einteilung des Romans in 24 Kapitel hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Somit kann der Leser jeden Tag im Dezember ein Kapitel lesen und kann dieses feierlich am heiligen Abend beenden. Der Roman ist tendenziell eher für Frauen geeignet aber auch Männer können für die weihnachtliche Vorfreude auf diesen Roman zurückgreifen. Das Fazit ist sehr positiv. Eine wunderschöne weihnachtliche Geschichte welche Lust auf mehr macht und zeigt, dass man auch bei schweren Schicksalsschlägen nie aufgeben sollte.

Unsere Kund*innen meinen

Die Schneeflockenmelodie

von Anna Liebig

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

4/5

Selten läuft im Leben alles glatt...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erneut versteht es Anna Liebig, die Herzen ihrer Leserschaft mit einem innig erzählten Wintermärchen, in dem es um Glück, Liebe und Hoffnung geht, zu berühren und mit 24 Kapiteln auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Handlungsort ist Wiesbaden, zwei Zeitebenen verknüpft die Autorin stimmig. Im Fokus der Geschichte Nina - eine junge Frau, deren Lebenstraum in Gefahr gerät. Für jeden Tag im Advent ein Kapitel - einmal angefangen, will man das Buch in einem Rutsch lesen.
4/5

Selten läuft im Leben alles glatt...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erneut versteht es Anna Liebig, die Herzen ihrer Leserschaft mit einem innig erzählten Wintermärchen, in dem es um Glück, Liebe und Hoffnung geht, zu berühren und mit 24 Kapiteln auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Handlungsort ist Wiesbaden, zwei Zeitebenen verknüpft die Autorin stimmig. Im Fokus der Geschichte Nina - eine junge Frau, deren Lebenstraum in Gefahr gerät. Für jeden Tag im Advent ein Kapitel - einmal angefangen, will man das Buch in einem Rutsch lesen.

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Severina Neisener

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Severina Neisener

Thalia Universitätsbuchhandlung

Zum Portrait

5/5

Kuscheliger Adventsroman

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

,,Die Schneeflockenmelodie" ist nach ,,Das Weihnachtskarussell" der zweite Weihnachtsroman der Autorin Anna Liebig. In 24 Kapiteln, die man wie einen Adventskalender (oder auch an 2 Tagen, weil es so herrlich geschrieben ist ) lesen kann, wird abwechselnd die Geschichte der Primaballerina Nina und ihrer Großmutter Maria, die ebenfalls eine Primaballerina war, erzählt. Eine Geschichte voller Gefühl, Schnee, Weihnachtsglanz, weihnachtlichen Ballettaufführungen und Romantik. Einfach zum Dahinschmelzen. Die kleinen Schreibfehlerchen, wo aus Maria zum Beispiel einmal Marie wurde, kann ich gut verknusen dank des flüssigen Schreibstils, der kuscheligen Handlung und dem warmen Gefühl, das die Autorin mir über die Seiten während des Lesens vermitteln konnte. Eine warme Empfehlung an alle, die für die anstehende dunkle Jahreszeit etwas heimeliges lesen möchten.
5/5

Kuscheliger Adventsroman

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

,,Die Schneeflockenmelodie" ist nach ,,Das Weihnachtskarussell" der zweite Weihnachtsroman der Autorin Anna Liebig. In 24 Kapiteln, die man wie einen Adventskalender (oder auch an 2 Tagen, weil es so herrlich geschrieben ist ) lesen kann, wird abwechselnd die Geschichte der Primaballerina Nina und ihrer Großmutter Maria, die ebenfalls eine Primaballerina war, erzählt. Eine Geschichte voller Gefühl, Schnee, Weihnachtsglanz, weihnachtlichen Ballettaufführungen und Romantik. Einfach zum Dahinschmelzen. Die kleinen Schreibfehlerchen, wo aus Maria zum Beispiel einmal Marie wurde, kann ich gut verknusen dank des flüssigen Schreibstils, der kuscheligen Handlung und dem warmen Gefühl, das die Autorin mir über die Seiten während des Lesens vermitteln konnte. Eine warme Empfehlung an alle, die für die anstehende dunkle Jahreszeit etwas heimeliges lesen möchten.

Severina Neisener
  • Severina Neisener
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Schneeflockenmelodie

von Anna Liebig

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Schneeflockenmelodie
  • Die Schneeflockenmelodie
  • Die Schneeflockenmelodie
  • Die Schneeflockenmelodie
  • Die Schneeflockenmelodie
  • Die Schneeflockenmelodie
  • Die Schneeflockenmelodie
  • Die Schneeflockenmelodie