• Zorn - Opferlamm
  • Zorn - Opferlamm
  • Zorn - Opferlamm
  • Zorn - Opferlamm
  • Zorn - Opferlamm
Band 11
Zorn Band 11

Zorn - Opferlamm

Thriller

Buch (Taschenbuch)

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Zorn - Opferlamm

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

13198

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.10.2021

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

400

Beschreibung

Rezension

Spannend bis zum Schluss. ("Märkische Oderzeitung")
Ein Thriller – skurril, überdreht – der lebendig wird durch die köstlichen Dialoge der verschrobenen Ermittler. ("3sat – Kulturzeit")
Was in erster Linie wie ein Thriller dahinschnurrt, der voller Rasanz, absurden Mordideen und irritierenden Hinweisen auf den Mörder steckt, ist auch ein gruseliger Gesellschaftsroman [...]. ("Mitteldeutsche Zeitung")

Details

Verkaufsrang

13198

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.10.2021

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

18,8/12,3/3,1 cm

Gewicht

346 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-70583-2

Weitere Bände von Zorn

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

20 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannend und unterhaltsam

Bewertung am 31.10.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie alle Büchern von Stephan Ludwig aus der Reihe mit Kommissar Zorn und dem dicken Schröder einmalig. Spannend, manchmal hat man sogar Gänsehaut und Herzklopfen. Und das ganze untermalt mit einer grossen Portion trockenen Humor. Hoffe auf weitere Bücher in der Serie.

Spannend und unterhaltsam

Bewertung am 31.10.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie alle Büchern von Stephan Ludwig aus der Reihe mit Kommissar Zorn und dem dicken Schröder einmalig. Spannend, manchmal hat man sogar Gänsehaut und Herzklopfen. Und das ganze untermalt mit einer grossen Portion trockenen Humor. Hoffe auf weitere Bücher in der Serie.

Nicht der stärkste Band der Reihe, aber trotzdem spannend und unterhaltsam

Igelmanu66 aus Mülheim am 02.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Es handelte sich um eine Ankündigung. Was genau passieren würde, war unmöglich zu sagen. Nur der Zeitpunkt war klar und deutlich auf dem Display abzulesen. 12:04:45 Etwas mehr als zwölf Stunden. Punkt vier Uhr morgens. Wie bei Arvid Walkow.« Die Kommissare Zorn und Schröder haben es in ihrem elften Fall mal wieder mit einem besonders üblen Fall von Serienkiller zu tun. Er inszeniert seine Taten, agiert extrem blutig und schockierend und spielt mit den Ermittlern, indem er ihnen ohne weitere Infos einen laufenden Timer zukommen lässt. Das Problem ist nur: Selbst, wenn man weiß, dass um vier Uhr morgens ein furchtbares Verbrechen geschehen wird, weiß man noch lange nicht, wo… Bei der fieberhaften Suche nach dem Täter analysieren Zorn und Schröder unter anderem religiöse Szenarien und diverse Beispiele moderner Kunst. Diese Szenen unterhalten durch die grundverschiedenen Charaktere der beiden Protagonisten, die sich so oft auf die Nerven gehen, aber auf gar keinen Fall ohne einander sein könnten. Für mich sind sie schlicht zwei Kultcharaktere. Und generell lebt auch dieser Fall wieder von dem Mit- und Gegeneinander der beiden und der persönlichen Entwicklung insbesondere Zorns. Obwohl man den reinen Thriller auch ohne Vorkenntnisse der anderen Bände lesen könnte, sollte man die Reihe daher auch von vorne beginnen. Der Fall war nicht einer der besten, ich fand ihn recht vorhersehbar. Trotzdem jedoch fesselte mich die Lektüre, Stephan Ludwig hat es einfach raus, spannend zu schreiben. Zusammen mit dem Unterhaltungswert war das Grund genug, das Buch am Ende zufrieden zuzuklappen und sich auf den hoffentlich im kommenden Jahr erscheinenden zwölften Band zu freuen. Fazit: Nicht der stärkste Band der Reihe, aber trotzdem spannend und unterhaltsam.

Nicht der stärkste Band der Reihe, aber trotzdem spannend und unterhaltsam

Igelmanu66 aus Mülheim am 02.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Es handelte sich um eine Ankündigung. Was genau passieren würde, war unmöglich zu sagen. Nur der Zeitpunkt war klar und deutlich auf dem Display abzulesen. 12:04:45 Etwas mehr als zwölf Stunden. Punkt vier Uhr morgens. Wie bei Arvid Walkow.« Die Kommissare Zorn und Schröder haben es in ihrem elften Fall mal wieder mit einem besonders üblen Fall von Serienkiller zu tun. Er inszeniert seine Taten, agiert extrem blutig und schockierend und spielt mit den Ermittlern, indem er ihnen ohne weitere Infos einen laufenden Timer zukommen lässt. Das Problem ist nur: Selbst, wenn man weiß, dass um vier Uhr morgens ein furchtbares Verbrechen geschehen wird, weiß man noch lange nicht, wo… Bei der fieberhaften Suche nach dem Täter analysieren Zorn und Schröder unter anderem religiöse Szenarien und diverse Beispiele moderner Kunst. Diese Szenen unterhalten durch die grundverschiedenen Charaktere der beiden Protagonisten, die sich so oft auf die Nerven gehen, aber auf gar keinen Fall ohne einander sein könnten. Für mich sind sie schlicht zwei Kultcharaktere. Und generell lebt auch dieser Fall wieder von dem Mit- und Gegeneinander der beiden und der persönlichen Entwicklung insbesondere Zorns. Obwohl man den reinen Thriller auch ohne Vorkenntnisse der anderen Bände lesen könnte, sollte man die Reihe daher auch von vorne beginnen. Der Fall war nicht einer der besten, ich fand ihn recht vorhersehbar. Trotzdem jedoch fesselte mich die Lektüre, Stephan Ludwig hat es einfach raus, spannend zu schreiben. Zusammen mit dem Unterhaltungswert war das Grund genug, das Buch am Ende zufrieden zuzuklappen und sich auf den hoffentlich im kommenden Jahr erscheinenden zwölften Band zu freuen. Fazit: Nicht der stärkste Band der Reihe, aber trotzdem spannend und unterhaltsam.

Unsere Kund*innen meinen

Zorn - Opferlamm

von Stephan Ludwig

4.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jana Torge

Jana Torge

Thalia Freital - Weißeritz Park

Zum Portrait

5/5

Wieder spannend bis zur letzten Seite

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Mischung aus Thriller und den witzigen Gesprächen zwischen Zorn und Schröder machen einfach Spaß beim Lesen.
5/5

Wieder spannend bis zur letzten Seite

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Mischung aus Thriller und den witzigen Gesprächen zwischen Zorn und Schröder machen einfach Spaß beim Lesen.

Jana Torge
  • Jana Torge
  • Buchhändler*in
Profilbild von Thomas Brock

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Thomas Brock

Thalia Lübeck - LUV

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie immer ein großes Muss für alle Schröder und Zorn Fans. Die beiden müssen diesmal gehen einen Mörder und seine Countdowns antreten um Menschenleben zu schützen. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite mit einer schönen Portion Humor dazwischen.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie immer ein großes Muss für alle Schröder und Zorn Fans. Die beiden müssen diesmal gehen einen Mörder und seine Countdowns antreten um Menschenleben zu schützen. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite mit einer schönen Portion Humor dazwischen.

Thomas Brock
  • Thomas Brock
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Zorn - Opferlamm

von Stephan Ludwig

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Zorn - Opferlamm
  • Zorn - Opferlamm
  • Zorn - Opferlamm
  • Zorn - Opferlamm
  • Zorn - Opferlamm