• Das Lemming-Projekt
  • Das Lemming-Projekt
  • Das Lemming-Projekt
  • Das Lemming-Projekt
  • Das Lemming-Projekt

Das Lemming-Projekt

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Lemming-Projekt

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.08.2021

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

21/13,6/4,5 cm

Beschreibung

Rezension

Kaes' packender, gut erzählter, durchaus düsterer Thriller ist so zugleich ein erhellendes Buch. ("WDR 5")
Mir gefällt die Mischung aus Gesellschaftskritik und Aufarbeitung der Geschichte, vor allem aber bin ich begeistert von den unfassbar nahbaren Figuren, die auch dieses Buch so lesenswert machen. ("Freundin")
Preisverdächtig ... in einem großartigen Plot führt Kaes Historie, Fakten und beeindruckende Figuren zusammen. ("Kölner Stadt-Anzeiger")
Ein intensives, aufklärerisches Lehrstück über die Verführbarkeit des Menschen in Zeiten der sogenannten Sozialen Medien. (…) Hier findet man das, was das Besondere der Kaes-Thriller ausmacht – den raffinierten Balance-Akt zwischen Fakten und Fiktion. ("General-Anzeiger")
Ein richtig guter Thriller, bei dem die Spannung steigt und steigt. ("WDR 5")
Als Journalist und Buchautor legt Wolfgang Kaes Wert auf akribische Recherche – das gilt auch für seinen neuen Roman. ("Münstersche Zeitung")
Ein spannender Politthriller. ("Radio Bremen Zwei")
Wolfgang Kaes zeichnet ein spannendes, düsteres Zeitgemälde - und gönnt uns ein paar Fünkchen Hoffnung. ("Express")
Seine Krimis entstehen an der Abbruchkante zur Wirklichkeit. (...) Diese Grenzen zu erspüren, macht einen Teil der Spannung beim Lesen der Kaes-Romane aus. ("Westdeutsche Zeitung")
Wolfgang Kaes' Romane zeichnen vielschichtig strukturierte und glaubhafte Charaktere, eine komplex ausgelegte Handlung und eine Atmosphäre der lauernden Bedrohung aus. Elektrisierende Spannung! ("Hamburger Abendblatt")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.08.2021

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

21/13,6/4,5 cm

Gewicht

522 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-00610-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Breitgefächerte Reportage

Fredhel am 27.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autor Wolfgang Kaes ist in erster Linie Journalist. Er hat ergiebig und umfassend über diverse Themen recherchiert und seine Erfahrungen in einen Roman gepackt.  Seine Hauptfigur ist Alejandro aus Andalusien, ein studierter Historiker, der in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit gezwungen ist, für einen Hungerlohn bei der Firma CleanContent das Internet von verstörenden Bildern zu reinigen. Dabei stößt er auf Fotos seines älteren Bruders, der im Alter von acht Jahren in ein katholisches Erziehungsheim abgeschoben worden ist. Seitdem hat man nichts mehr von ihm gehört. Diese Rahmenstory ist der Aufhänger, um über die Machenschaften großer Internet-Firmen aufzuklären. Weitere Themen sind die Missbrauchsvorwürfe gegen die katholische Kirche oder auch Auswüchse des Franco-Regimes bis in die Gegenwart, um nur einige der Themen zu nennen. Es ist ein allseitiger Rundumschlag, den der Autor sich auf die Fahne geschrieben hat. Die fiktiven Personen, die seine Thesen vermitteln sollen, sind sehr klischeehaft: die strenggläubige katholische Witwe, der homosexuelle Priester, der anarchistische ungebildete Arbeiter.... Da der Plot im Grunde der reinen Informationsvermittlung dient, gewinnt er nicht an Tiefe. Die Charaktere bleiben auf Distanz. Natürlich sind die Fakten interessant und wichtig, aber wenn man einen "normalen" Roman erwartet, kann einen die sachliche Erzählweise nicht fesseln. Der Sprecher macht seine Sache gut, aber auch ihm gelingt es nicht, Spannung in den Text zu bringen. In der Bewertung bin ich noch zwiegespalten. Ich war froh, als das Buch zu Ende war. Aber aufgrund der Brisanz und Aktualität der Informationen vergebe ich 4 Lesesterne und danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

Breitgefächerte Reportage

Fredhel am 27.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autor Wolfgang Kaes ist in erster Linie Journalist. Er hat ergiebig und umfassend über diverse Themen recherchiert und seine Erfahrungen in einen Roman gepackt.  Seine Hauptfigur ist Alejandro aus Andalusien, ein studierter Historiker, der in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit gezwungen ist, für einen Hungerlohn bei der Firma CleanContent das Internet von verstörenden Bildern zu reinigen. Dabei stößt er auf Fotos seines älteren Bruders, der im Alter von acht Jahren in ein katholisches Erziehungsheim abgeschoben worden ist. Seitdem hat man nichts mehr von ihm gehört. Diese Rahmenstory ist der Aufhänger, um über die Machenschaften großer Internet-Firmen aufzuklären. Weitere Themen sind die Missbrauchsvorwürfe gegen die katholische Kirche oder auch Auswüchse des Franco-Regimes bis in die Gegenwart, um nur einige der Themen zu nennen. Es ist ein allseitiger Rundumschlag, den der Autor sich auf die Fahne geschrieben hat. Die fiktiven Personen, die seine Thesen vermitteln sollen, sind sehr klischeehaft: die strenggläubige katholische Witwe, der homosexuelle Priester, der anarchistische ungebildete Arbeiter.... Da der Plot im Grunde der reinen Informationsvermittlung dient, gewinnt er nicht an Tiefe. Die Charaktere bleiben auf Distanz. Natürlich sind die Fakten interessant und wichtig, aber wenn man einen "normalen" Roman erwartet, kann einen die sachliche Erzählweise nicht fesseln. Der Sprecher macht seine Sache gut, aber auch ihm gelingt es nicht, Spannung in den Text zu bringen. In der Bewertung bin ich noch zwiegespalten. Ich war froh, als das Buch zu Ende war. Aber aufgrund der Brisanz und Aktualität der Informationen vergebe ich 4 Lesesterne und danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

Außerordentlich spannend und gut recherchiert

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 17.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

“Das Lemming-Projekt” ist ein fesselnder Roman, in dem Wolfgang Kaes spannende Fakten über die spanische Geschichte mit dem alltäglichen Fake News-Wahnsinn des Internets verbindet. Angesiedelt in einem kleinen andalusischen Ort, erzählt er dafür die Geschichte des Kunsthistorikers Alejandro und seiner Familie. In ihr geht um den spanischen Bürgerkrieg und die brutalen Jahre unter dem Franco-Regime, um die Allmacht der katholischen Kirche in Spanien, die sich damals klar hinter das Regime gestellt hatte, und um den von ihr zu verantwortenden, massenhaften Missbrauch von Kindern und Jugendlichen, insbesondere durch kirchliche Bruderschaften. Gleichzeitig nimmt sich Kaes aktuell-brisante Themen vor, wie die allgegenwärtigen Hassbotschaften auf den Social-Media-Plattformen, das Wirken einflussreicher konservativer Think-Tanks im Netz und den Angriff auf demokratische Strukturen durch gezielte Falschmeldungen, wie im Trump-Wahlkampf durch die Firma Cambridge Analytica und den russischen Geheimdienst. So ist das “Das Lemming-Projekt” von Wolfgang Kaes ein außerordentlicher, spannend erzählter Polit-Thriller – unbedingt lesenswert!

Außerordentlich spannend und gut recherchiert

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 17.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

“Das Lemming-Projekt” ist ein fesselnder Roman, in dem Wolfgang Kaes spannende Fakten über die spanische Geschichte mit dem alltäglichen Fake News-Wahnsinn des Internets verbindet. Angesiedelt in einem kleinen andalusischen Ort, erzählt er dafür die Geschichte des Kunsthistorikers Alejandro und seiner Familie. In ihr geht um den spanischen Bürgerkrieg und die brutalen Jahre unter dem Franco-Regime, um die Allmacht der katholischen Kirche in Spanien, die sich damals klar hinter das Regime gestellt hatte, und um den von ihr zu verantwortenden, massenhaften Missbrauch von Kindern und Jugendlichen, insbesondere durch kirchliche Bruderschaften. Gleichzeitig nimmt sich Kaes aktuell-brisante Themen vor, wie die allgegenwärtigen Hassbotschaften auf den Social-Media-Plattformen, das Wirken einflussreicher konservativer Think-Tanks im Netz und den Angriff auf demokratische Strukturen durch gezielte Falschmeldungen, wie im Trump-Wahlkampf durch die Firma Cambridge Analytica und den russischen Geheimdienst. So ist das “Das Lemming-Projekt” von Wolfgang Kaes ein außerordentlicher, spannend erzählter Polit-Thriller – unbedingt lesenswert!

Unsere Kund*innen meinen

Das Lemming-Projekt

von Wolfgang Kaes

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von S. Willaredt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

S. Willaredt

Thalia Bonn

Zum Portrait

5/5

Schöne neue Welt von Wolfgang Kaes

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wolfgang Kaes hat ein kluges und zugleich erschütterndes Buch über unsere Intenet abhaengige Zeit geschrieben. Verpackt in eine packende Kriminalgeschichte führt er uns unsere Abhängigkeit und Leichtglaeubigkeit gegenüber diesem Medium vor Augen. Ich habe dieses Buch verschlungen und wünschen ihm eine sehr große Leserschaft.
5/5

Schöne neue Welt von Wolfgang Kaes

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wolfgang Kaes hat ein kluges und zugleich erschütterndes Buch über unsere Intenet abhaengige Zeit geschrieben. Verpackt in eine packende Kriminalgeschichte führt er uns unsere Abhängigkeit und Leichtglaeubigkeit gegenüber diesem Medium vor Augen. Ich habe dieses Buch verschlungen und wünschen ihm eine sehr große Leserschaft.

S. Willaredt
  • S. Willaredt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von R. Braun

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

R. Braun

Thalia Mannheim - Am Paradeplatz

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Viel spanische Geschichte findet Eingang in den Thriller, belegt aber auch, dass sich manches strukturell immer wieder wiederholt, lediglich die Medien sind andere. Einmal mehr eine perfekt anspruchsvolle Lektüre, welche thematisch komplex und dennoch spannungsreich gestaltet ist
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Viel spanische Geschichte findet Eingang in den Thriller, belegt aber auch, dass sich manches strukturell immer wieder wiederholt, lediglich die Medien sind andere. Einmal mehr eine perfekt anspruchsvolle Lektüre, welche thematisch komplex und dennoch spannungsreich gestaltet ist

R. Braun
  • R. Braun
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Lemming-Projekt

von Wolfgang Kaes

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Lemming-Projekt
  • Das Lemming-Projekt
  • Das Lemming-Projekt
  • Das Lemming-Projekt
  • Das Lemming-Projekt