Das magimoxische Hexenhotel – Auch Hexen brauchen Urlaub

Magische illustrierte Freundschaftsgeschichte ab 8

Die Hexenhotel-Reihe Band 1

Ulrike Rylance

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab 12,00 €

Accordion öffnen
  • Das magimoxische Hexenhotel – Auch Hexen brauchen Urlaub

    dtv

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    dtv
  • Das magimoxische Hexenhotel – Klassenfahrt auf Knatterbesen

    dtv

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    12,00 €

    dtv

eBook

ab 9,99 €

Accordion öffnen
  • Das magimoxische Hexenhotel - Auch Hexen brauchen Urlaub

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (dtv)
  • Das magimoxische Hexenhotel - Klassenfahrt auf Knatterbesen

    ePUB (dtv)

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    9,99 €

    ePUB (dtv)

Hörbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen
  • Das Magimoxische Hexenhotel

    2 CD (2022)

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    9,99 €

    2 CD (2022)
  • Das Magimoxische Hexenhotel

    2 CD (2021)

    Sofort lieferbar

    10,89 €

    2 CD (2021)

Hörbuch-Download

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Türen auf im Hexenhotel

Hexlich willkommen in der ›Lila Fledermaus‹, dem Fünf-Sterne-Erlebnishotel mitten in der geheimnisvollen Menschenwelt! Einem Hotel von Hexen für Hexen, von dem die Menschen natürlich nichts wissen dürfen. Dumm nur, dass die zehnjährige Klara nicht nur Hexanisch versteht, sondern auch noch immun gegen den Vergessenstee der Hexen ist. Zum Glück werden Menschenmädchen Klara und Hexenmädchen Rosalie schnell beste Freundinnen, denn es bedarf der Stärken beider, damit die Eröffnung des Hotels wie geplant stattfinden kann und Rosalie in der Menschenschule nicht auffliegt. Und ganz nebenbei kommen sie auch noch dem Geheimnis auf die Spur, warum Klara Hexanisch versteht.

Produktdetails

Verkaufsrang 8475
Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 8 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.07.2021
Illustrator Lisa Hänsch
Verlag dtv
Seitenzahl 208
Maße (L/B/H) 21,2/14,9/2,1 cm
Gewicht 504 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-76337-0

Weitere Bände von Die Hexenhotel-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

16 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Zuckersüßes und witziges Lesehighlight

Bewertung aus Düsseldorf am 20.08.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Inhalt Hexlich willkommen in der ›Lila Fledermaus‹, dem Fünf-Sterne-Erlebnishotel mitten in der geheimnisvollen Menschenwelt! Einem Hotel von Hexen für Hexen, von dem die Menschen natürlich nichts wissen dürfen. Dumm nur, dass die zehnjährige Klara nicht nur Hexanisch versteht, sondern auch noch immun gegen den Vergessenstee der Hexen ist. Zum Glück werden Menschenmädchen Klara und Hexenmädchen Rosalie schnell beste Freundinnen, denn es bedarf der Stärken beider, damit die Eröffnung des Hotels wie geplant stattfinden kann und Rosalie in der Menschenschule nicht auffliegt. Und ganz nebenbei kommen sie auch noch dem Geheimnis auf die Spur, warum Klara Hexanisch versteht. Meinung So Zucker wie das Cover ist, ist auch die neue Geschichte von Erfolgsautorin Ulrike Rylance rund um das magimoxische Hexenhotel. Das Buch richtet sich an Kinder ab 8 Jahren, ist in angenehm großer Schrift geschrieben und in kurzen Kapitel unterteilt. Die tollen Illustrationen in weiß/ pink/ schwarz zaubern dem Leser aufgrund der niedlichen Charaktere wirklich ein Lächeln aufs Gesicht. Die Story an sich ist sehr lustig geschrieben, es gibt witzige Wortneuschöpfungen und tolle kreative Ideen. Klara, das Menschenmädchen und Rosalie, das Hexenmädchen, freunden sich an und sind beide voneinander fasziniert. Da Rosalie noch keine "Vollprofi-Hexe" ist, geht öfters mal was schief beim hexen, was dem Leser viele lustige Momente bereitet. Rosalies Familie will mitten in der Menschenwelt ein Hexenhotel eröffnen um den Hexen die Menschenwelt näher zu bringen, und so kann man als Hexe dort zum Beispiel als besonderes "Kulturhighlight" Auflüge in einen Baumarkt buchen oder eine Nachtwanderung durch den Stadtpark machen. Lustige Hexensprüche und außergewöhnliche Charaktere wie der sprechende Hexenbesen oder Rosalies Oma unterstreichen den Charme dieser Geschichte. Die Story ist äußerst turbulent und der Leser wird gepackt, ist gefesselt von der Genialität der Einfälle, lässt sich treiben in die magimoxische Hexenwelt und genießt die herzerwärmende Freundschaft der beiden Mädchen. Der Aspekt, das die Menschen die außergewöhnliche und zu beobachtende Spezies aus Sicht der Hexen sind, bietet viel Potenzial und die Autorin überzeugt mit ihren kreativen Ideen auf ganzer Linie. Dieses Buch kann man schlecht beschreiben, denn das wird dem hohen Lesespaß nicht gerecht - man muss es selber lesen, um all die Wortspielereien, witzigen Situationen und einzigartigen Details zu erfassen und zu genießen, denn das magimoxische Hexenhotel ist ein echter Lesegenuss für Groß und Klein. Klare Kaufempfehlung und 5 magimoxische Sterne

Zuckersüßes und witziges Lesehighlight

Bewertung aus Düsseldorf am 20.08.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Inhalt Hexlich willkommen in der ›Lila Fledermaus‹, dem Fünf-Sterne-Erlebnishotel mitten in der geheimnisvollen Menschenwelt! Einem Hotel von Hexen für Hexen, von dem die Menschen natürlich nichts wissen dürfen. Dumm nur, dass die zehnjährige Klara nicht nur Hexanisch versteht, sondern auch noch immun gegen den Vergessenstee der Hexen ist. Zum Glück werden Menschenmädchen Klara und Hexenmädchen Rosalie schnell beste Freundinnen, denn es bedarf der Stärken beider, damit die Eröffnung des Hotels wie geplant stattfinden kann und Rosalie in der Menschenschule nicht auffliegt. Und ganz nebenbei kommen sie auch noch dem Geheimnis auf die Spur, warum Klara Hexanisch versteht. Meinung So Zucker wie das Cover ist, ist auch die neue Geschichte von Erfolgsautorin Ulrike Rylance rund um das magimoxische Hexenhotel. Das Buch richtet sich an Kinder ab 8 Jahren, ist in angenehm großer Schrift geschrieben und in kurzen Kapitel unterteilt. Die tollen Illustrationen in weiß/ pink/ schwarz zaubern dem Leser aufgrund der niedlichen Charaktere wirklich ein Lächeln aufs Gesicht. Die Story an sich ist sehr lustig geschrieben, es gibt witzige Wortneuschöpfungen und tolle kreative Ideen. Klara, das Menschenmädchen und Rosalie, das Hexenmädchen, freunden sich an und sind beide voneinander fasziniert. Da Rosalie noch keine "Vollprofi-Hexe" ist, geht öfters mal was schief beim hexen, was dem Leser viele lustige Momente bereitet. Rosalies Familie will mitten in der Menschenwelt ein Hexenhotel eröffnen um den Hexen die Menschenwelt näher zu bringen, und so kann man als Hexe dort zum Beispiel als besonderes "Kulturhighlight" Auflüge in einen Baumarkt buchen oder eine Nachtwanderung durch den Stadtpark machen. Lustige Hexensprüche und außergewöhnliche Charaktere wie der sprechende Hexenbesen oder Rosalies Oma unterstreichen den Charme dieser Geschichte. Die Story ist äußerst turbulent und der Leser wird gepackt, ist gefesselt von der Genialität der Einfälle, lässt sich treiben in die magimoxische Hexenwelt und genießt die herzerwärmende Freundschaft der beiden Mädchen. Der Aspekt, das die Menschen die außergewöhnliche und zu beobachtende Spezies aus Sicht der Hexen sind, bietet viel Potenzial und die Autorin überzeugt mit ihren kreativen Ideen auf ganzer Linie. Dieses Buch kann man schlecht beschreiben, denn das wird dem hohen Lesespaß nicht gerecht - man muss es selber lesen, um all die Wortspielereien, witzigen Situationen und einzigartigen Details zu erfassen und zu genießen, denn das magimoxische Hexenhotel ist ein echter Lesegenuss für Groß und Klein. Klare Kaufempfehlung und 5 magimoxische Sterne

Witzige und herzerwärmende Geschichte nicht nur für junge Leser

Hermione am 20.08.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Klara, Tochter extrem ordentlicher Eltern, freut sich über neue Nachbarn, die ein Hotel „Zur lila Fledermaus“ aufmachen. Mit Tochter Rosalie freundet sie sich direkt an, denn als diese mit ihr in die Schule geht, wird das richtig lustig. Rosalie und ihre Familie sind nämlich Hexen, die in ihrem Hotel anderen Hexen die Möglichkeit geben wollen, die Menschenwelt kennenzulernen und so exotische Dinge wie einen „Baumarkt“ oder einen „Supermarkt“ zu erkunden. Meine Meinung: Das Buch ist unglaublich liebevoll gestaltet, wie schon anhand des Covers oder der prägnanten Zeichnungen deutlich wird. Auch die Geschichte ist sehr warmherzig geschrieben, wodurch ich von Anfang an ganz gefesselt war. Klara und Rosalie sind total sympathische Hauptfiguren, mit denen man sich sehr gut identifizieren kann. Zum einen ist die Geschichte total unterhaltsam und lustig, weil es beim Aufeinanderprallen der Menschen- und der Hexenwelt viele urkomische Situationen und Missverständnisse gibt. Mir hat es auch total gut gefallen, wie detailliert die Hexenwelt beschrieben wird. So gibt es zum Beispiel eine Kommunikationsform über „Mail-Mäuse“, einen Besen mit Sprachfehler, der selbstständig saubermachen kann, aber immer nur den Schmutz hin- und herbewegt, Verjüngungsbäder für alte Hexen etc. pp. Zum anderen ist das Buch einfach herzerwärmend, weil beim Verhexen sich die Menschen oft so verändern, dass positive Eigenschaften hängen bleiben. Somit wird die Welt in der kleinen Nachbarschaft Stück für Stück ein klein wenig besser. Nicht zuletzt die Episoden in der Schule fand ich richtig gelungen und ich musste mehrfach laut lachen. Das Buch eignet sich meines Erachtens sowohl zum Vorlesen als auch gut zum Selberlesen für junge Leser, aber auch für Erwachsene. Wir hatten sehr großen Spaß mit dem Buch! Fazit: Eine bezaubernde unterhaltsame Geschichte, die nach einer Fortsetzung schreit!

Witzige und herzerwärmende Geschichte nicht nur für junge Leser

Hermione am 20.08.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Klara, Tochter extrem ordentlicher Eltern, freut sich über neue Nachbarn, die ein Hotel „Zur lila Fledermaus“ aufmachen. Mit Tochter Rosalie freundet sie sich direkt an, denn als diese mit ihr in die Schule geht, wird das richtig lustig. Rosalie und ihre Familie sind nämlich Hexen, die in ihrem Hotel anderen Hexen die Möglichkeit geben wollen, die Menschenwelt kennenzulernen und so exotische Dinge wie einen „Baumarkt“ oder einen „Supermarkt“ zu erkunden. Meine Meinung: Das Buch ist unglaublich liebevoll gestaltet, wie schon anhand des Covers oder der prägnanten Zeichnungen deutlich wird. Auch die Geschichte ist sehr warmherzig geschrieben, wodurch ich von Anfang an ganz gefesselt war. Klara und Rosalie sind total sympathische Hauptfiguren, mit denen man sich sehr gut identifizieren kann. Zum einen ist die Geschichte total unterhaltsam und lustig, weil es beim Aufeinanderprallen der Menschen- und der Hexenwelt viele urkomische Situationen und Missverständnisse gibt. Mir hat es auch total gut gefallen, wie detailliert die Hexenwelt beschrieben wird. So gibt es zum Beispiel eine Kommunikationsform über „Mail-Mäuse“, einen Besen mit Sprachfehler, der selbstständig saubermachen kann, aber immer nur den Schmutz hin- und herbewegt, Verjüngungsbäder für alte Hexen etc. pp. Zum anderen ist das Buch einfach herzerwärmend, weil beim Verhexen sich die Menschen oft so verändern, dass positive Eigenschaften hängen bleiben. Somit wird die Welt in der kleinen Nachbarschaft Stück für Stück ein klein wenig besser. Nicht zuletzt die Episoden in der Schule fand ich richtig gelungen und ich musste mehrfach laut lachen. Das Buch eignet sich meines Erachtens sowohl zum Vorlesen als auch gut zum Selberlesen für junge Leser, aber auch für Erwachsene. Wir hatten sehr großen Spaß mit dem Buch! Fazit: Eine bezaubernde unterhaltsame Geschichte, die nach einer Fortsetzung schreit!

Unsere Kund*innen meinen

Das magimoxische Hexenhotel – Auch Hexen brauchen Urlaub

von Ulrike Rylance

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ingbert Edenhofer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingbert Edenhofer

Thalia Essen - Allee-Center

Zum Portrait

5/5

Mehr als nur eine Geschichten von Magie und/oder Freundschaft

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Klaras Familie hat neue Nachbarn - und es sind Hexen! Das sollte eigentlich niemand wahrnehmen, aber irgendwie durchbricht Klara die Wolke des Unwissens. Klara und Rosalie, das Hexen-Mädchen von nebenan, werden Freundinnen, und Klara hilft Rosalie, sich in ihrer neuen Welt zurechtzufinden, während Rosalie Klara hilft, Neues an sich zu entdecken und über sich hinauszuwachsen. Es ist relativ schnell deutlich, dass der erste Band von "Das magimoxische Hexenhotel" nur die Spitze des Eisbergs ist, denn die Welt, in der die Reihe spielt, schreit förmlich danach, weiter ausgearbeitet zu werden (Tante Cäcilie, wir warten auf Dich!), und Ulrike Rylance wird dem sicherlich sehr gerecht werden. Das Ensemble ist einfach äußerst sympathisch - von den zentralen Familien über Sportlehrer Kaiser bis hin zu all den schrillen Nebenfiguren - und selbst die fieseren Hexen haben zumindest Charisma. Ich freue mich also schon mal auf Band 2!
5/5

Mehr als nur eine Geschichten von Magie und/oder Freundschaft

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Klaras Familie hat neue Nachbarn - und es sind Hexen! Das sollte eigentlich niemand wahrnehmen, aber irgendwie durchbricht Klara die Wolke des Unwissens. Klara und Rosalie, das Hexen-Mädchen von nebenan, werden Freundinnen, und Klara hilft Rosalie, sich in ihrer neuen Welt zurechtzufinden, während Rosalie Klara hilft, Neues an sich zu entdecken und über sich hinauszuwachsen. Es ist relativ schnell deutlich, dass der erste Band von "Das magimoxische Hexenhotel" nur die Spitze des Eisbergs ist, denn die Welt, in der die Reihe spielt, schreit förmlich danach, weiter ausgearbeitet zu werden (Tante Cäcilie, wir warten auf Dich!), und Ulrike Rylance wird dem sicherlich sehr gerecht werden. Das Ensemble ist einfach äußerst sympathisch - von den zentralen Familien über Sportlehrer Kaiser bis hin zu all den schrillen Nebenfiguren - und selbst die fieseren Hexen haben zumindest Charisma. Ich freue mich also schon mal auf Band 2!

Ingbert Edenhofer
  • Ingbert Edenhofer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lena Hommers

Lena Hommers

Thalia Mülheim - Rhein-Ruhr-Zentrum

Zum Portrait

4/5

Lustiger Hexenspaß

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

"Hexum, Quexum, Vadevexum, Perplexum!" - Damit beginnt jeder Hexspruch. Eigentlich sollten Menschen Hexanisch gar nicht verstehen können, doch Klara ist da irgendwie anders. Aber warum? Als sie sich mit dem Hexenmädchen Rosalie anfreundet, jagt ein Schlamassel das nächste und während die beiden die missglückten Hexereien wieder geradebiegen, kommen sie auch Klaras Familiengeheimnis auf die Spur... lustig und spannend!
4/5

Lustiger Hexenspaß

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

"Hexum, Quexum, Vadevexum, Perplexum!" - Damit beginnt jeder Hexspruch. Eigentlich sollten Menschen Hexanisch gar nicht verstehen können, doch Klara ist da irgendwie anders. Aber warum? Als sie sich mit dem Hexenmädchen Rosalie anfreundet, jagt ein Schlamassel das nächste und während die beiden die missglückten Hexereien wieder geradebiegen, kommen sie auch Klaras Familiengeheimnis auf die Spur... lustig und spannend!

Lena Hommers
  • Lena Hommers
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das magimoxische Hexenhotel – Auch Hexen brauchen Urlaub

von Ulrike Rylance

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das magimoxische Hexenhotel – Auch Hexen brauchen Urlaub
  • Das magimoxische Hexenhotel – Auch Hexen brauchen Urlaub
  • Das magimoxische Hexenhotel – Auch Hexen brauchen Urlaub
  • Das magimoxische Hexenhotel – Auch Hexen brauchen Urlaub