Lausche den Klängen deiner Seele

Ein Liebesroman über die magische Kraft des Verzeihens

Insel der Wale Band 2

Charlotte Taylor

(14)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Von neugierigen Walen, hungrigen Bären und einer Herausforderung namens Liebe Was denn noch alles? Wal-Saison im malerischen Tofino. Für die lebensfrohe Esther Johnson kommen zur Sorge um ihre gehörlosen Kinder und dem Rosenkrieg mit ihrem Ex auch der Schuldenberg ihres Whale-Watching-Unternehmens dazu. Sie trifft Dominic Gordon, der augenscheinlich nicht zur Erholung hierhergekommen ist. Gleichermaßen fasziniert und irritiert, ahnt sie nichts von den Herausforderungen, die der erfolgreiche Software-Entwickler zu überwinden hat. Eine gereizte Bärenmutter ist noch die Geringste davon ... Esther und Dominic hätten eine Chance auf Glück - doch was ist der Preis dafür? Sind sie bereit, ihn zu zahlen? Eine mitreißende Geschichte vor der atemberaubenden Kulisse Vancouver Islands - mit imposanten Walen, hungrigen Bären und einer großen Erkenntnis: Man hört nur mit der Seele gut.

Produktdetails

Verkaufsrang 41056
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 28.05.2021
Verlag Via tolino media
Seitenzahl 350 (Printausgabe)
Dateigröße 525 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783752139884

Weitere Bände von Insel der Wale

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
14
0
0
0
0

Auch der zweite Teil, von Vancouver Island, ist ein Wohlfühlroman mit Tiefe.
von leseHuhn am 03.08.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung Wieder sind wir auf Vancouver Island. Doch diesmal ist nicht Reed der Hauptdarsteller, sondern seine bezaubernde Kollegin Esther in Tofino. Esther ist nicht nur alleinerziehende Mutter von zwei bezaubernden gehörlosen Kindern, nein, sie managet auch noch ein mittlerweile mittelgroßes Unternehmen. Denn auch in To... Meine Meinung Wieder sind wir auf Vancouver Island. Doch diesmal ist nicht Reed der Hauptdarsteller, sondern seine bezaubernde Kollegin Esther in Tofino. Esther ist nicht nur alleinerziehende Mutter von zwei bezaubernden gehörlosen Kindern, nein, sie managet auch noch ein mittlerweile mittelgroßes Unternehmen. Denn auch in Tofino dreht sich alles um Wale und Delfine. Und gerade wenn der Kopf dafür nicht frei ist, klopft die Liebe an. Aber ist der Auserwählte auch bereit dafür? Dominic Gordon gut aussehend, hilfsbereit, kinderlieb. Aber er ist auch ein Kopfmensch. Für alles, was passiert, hat er eine Erklärung parat und wenn nicht, sucht er so lange im Internet, bis er eine gefunden hat. Archie und Ada, Esthers Kinder. Von Geburt an gehörlos und ihren leiblichen Vater kennen sie nicht. Sie sind beide zauberhaft und werden von allen Familienmitgliedern und Freunden umsorgt. Das erste Kennenlernen von Esther und Dominic ist außerirdisch und das zweite zufällige Treffen ist sehr humorvoll. Nach und nach lernen sich Esther und Dominic immer besser kennen und die Liebesherzchen fliegen bei beiden ziemlich hoch. Nur jede erhoffte Aussprache wird dummerweise gestört. Fazit Auch der zweite Teil von Vancouver Island hat mich begeistert. Charlotte Taylor hat es verstanden, das komplexe Thema bildhaft darzustellen. Auch das wissenschaftliche Thema hat mich nicht gelangweilt. Ich durfte auch hier bei den Whale-Watching-Touren dabei sein. Die Autorin schreibt bildhaft und lebhaft, aber auch humorvoll und ernsthaft. Sämtliche Facetten des Lebens finden wir in der Geschichte von Esther. Ich vergebe sehr gerne 5 Sterne plus und eine Leseempfehlung. Auch freue mich auf ein Wiedersehen in Vancouver Island.

Eintauchen und Wohlfühlen
von vielleser18 aus Hessen am 08.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nachdem ich durch das Hörbuch "Lebe, als gäbe es kein morgen" schon Tofino kennen gelernt habe, habe ich mich ganz besonders auf diesen neuen Band der Reihe gefreut. Einige Charaktere tauchen auch hier wieder auf, allerdings ist es eine ganz selbstständige Geschichte mit anderen Hauptfiguren. Was mich besonders gefreut hat, ist... Nachdem ich durch das Hörbuch "Lebe, als gäbe es kein morgen" schon Tofino kennen gelernt habe, habe ich mich ganz besonders auf diesen neuen Band der Reihe gefreut. Einige Charaktere tauchen auch hier wieder auf, allerdings ist es eine ganz selbstständige Geschichte mit anderen Hauptfiguren. Was mich besonders gefreut hat, ist, dass es auch einen klitzekleinen Bezug zu Kirkby (die Highland-Reihe der Autorin) gab. Esther, alleinerziehende Mutter zweier kleiner, gehörloser Kinder und Unternehmerin eines Walbeobachtungsunternehmens in Tofino, stößt immer mehr an ihre Grenzen. Mental, arbeitstechnisch, aber auch finanziell. Gründe sind u.a. ihr Ex-Mann, die notwendige gewordene Expansion der Firma und die großen Bedürfnisse der Kinder durch ihre Beeinträchtigung, denen sie - vor allem auch aus finanziellen Gründen - nicht gerecht werden kann. Bei einer ihrer von ihr geführten Bootstouren zu den Walen lernt sie Dominic kennen, der erst vor ein paar Wochen nach Tofino gezogen ist, sehr geheimnisvoll ist und der sie in einen weiteren Zwiespalt bringt, denn einerseits scheint der Computer-Nerd sehr verschlossen zu sein und seinen eigenen Seelenballast tragen zu müssen, anderseits fühlt Esther aber auch von Anfang an eine ganz besondere Anziehung zu dem gutaussehenden Fremden. Autorin Charlotte Taylor, die unter den Pseudonymen Charlotte McGregor und Carin Müller Romane veröffentlicht, hat mich auch diesmal mit dieser fesselnden Romanze mit Tiefgang gepackt. Abwechselnd erzählt sie aus der Perspektive von Esther und Dominic, so dass man die Gefühle, Emotionen und Gedanken beider sehr gut nachvollziehen kann. Beide haben es in ihrem Leben bisher nicht leicht gehabt, viele Hindernisse, stehen den beiden im Weg. Gerade diese eigenen Sichtweisen von beiden ermöglichen es dem Leser, die Annäherung der beiden, aber auch die Gründe, die dagegen sprechen (oder zu sprechen scheinen) zu erfassen, mitzufühlen und mitzuerleben. Die Autorin hat diese Entwicklung der beiden, ihr Leben und ihre wachsende Liebe, aber vor allem auch die sehr spannenden und informativen Nebenschauplätze ( Wale, Delfine, Tofino, aber vor allem auch das Leben mit gehörlosen Kindern) so interessant, lebensnah und fesselnd beschrieben, dass man sich mitten drin fühlte. Auch die Nebenschauplätze, die Nebenfiguren, das Setting rund um die Walbeobachtung, sowie die Problematik bei Gehörlosen sorgten für sehr abwechslungsreiche Unterhaltung. Die Seiten flogen daher nur so dahin. Natürlich gab es auch einen Spannungsbogen, nicht alles wurde von Anfang an offenbart und gerade zwischen Esther und Dominic gab es neben knisternden Gefühlen auch lange Zeit ein Verschweigen von Erlebnissen, so dass es dadurch auch für den Leser die Spannung erhalten blieb. Fazit: Romantisch und fesselnd. Ein toller Roman mit herrlichem Setting und interessanten Protagonisten !

sehr berührende, tiefgründige Liebesgeschichte
von Diana E aus Moers am 06.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Charlotte Taylor – Lausche den Klängen deiner Seele Dominic, der mit Walen und noch weniger mit dem Meer etwas anfangen kann, zieht ausgerechnet nach Tofino, wo beides direkt vor der Haustür liegt. Aber seine Beweggründe sind andere, will er doch Matt ein verlockendes berufliches Angebot machen. Bei einer Waltour trifft er ... Charlotte Taylor – Lausche den Klängen deiner Seele Dominic, der mit Walen und noch weniger mit dem Meer etwas anfangen kann, zieht ausgerechnet nach Tofino, wo beides direkt vor der Haustür liegt. Aber seine Beweggründe sind andere, will er doch Matt ein verlockendes berufliches Angebot machen. Bei einer Waltour trifft er auf Esther, die ihn vom ersten Moment an fasziniert. Doch der nerdige, mit Problemen beladene Dominic will sich von ihr fern halten, bis er sie eines späten Abend zufällig in der Dunkelheit trifft und sie ihm ein besonders Geschenk macht. Esther, die mit Reed einige Anteile von Moby Tour aufgekauft und sich somit hoch verschuldet hat, liebt ihren Job. Sie organisiert Wal-Touren genauso selbstverständlich wie sich die alleinerziehende Mutter um ihre beiden gehörlosen Kinder kümmert. Das ausgerechnet ihr Ex-Mann sie verlassen hat und sich nun auch finanziell aus der Affäre ziehen möchte, erschüttert sie zutiefst. Als ihr Dominic über den Weg stolpert kann sie noch nicht ahnen, dass er einige Überraschungen für sie parat hält. Doch ist sie bereit sich wieder auf einen Mann einzulassen? Ich kenne fast alle Bücher der Autorin und somit auch den ersten Band der „Insel der Wale“-Reihe „Lebe, als gäbe es kein Morgen“, das mich tief berührt hatte und eines meiner Jahreshighlights war. Mit dem neuen Buch „Lausche den Klängen deiner Seele“ konnte mich die Autorin erneut wieder in eine tiefemotionale, extrem berührende und absolut tolle Story entführen, und ja, ich will es gerne zugeben, bei der ich einige Taschentücher verbraucht habe. Die Ausnahme-Autorin schafft es immer wieder auf nur wenigen Seiten mich so in ihre Geschichte hineinzuziehen, dass ich gar nicht anders kann, als mich hineinfallen zu lassen. Es war eine sehr kurze Nacht, aber die habe ich mit einer fesselnden, berührenden und rührenden Geschichte verbracht, die einfach grandios ist. Das Setting, Tofino nähe Vancouver, ist atmosphärisch beschrieben, sodass ich die Brise des Windes fast schon in den Haaren spüren konnte, oder auch den Zusammenhalt der Familie von Reed Archer und Esther selbst ist magisch beschrieben. Ich mag, wie die Leute dort zusammenhalten und besonders beeindruckend finde ich die Waltouren beschrieben, das gibt mir ein Gefühl von Freiheit und Urlaub. Außerdem mag ich die facettenreiche Ausarbeitung der Charaktere die lebendig und nahbar erscheinen. Was mir immer wieder eine Gänsehaut beschert ist, wie realistisch und glaubhaft die Figuren ausgearbeitet sind. Genau so, könnte es jederzeit passieren und dabei vergisst die Autorin nicht, ihre Charaktere mit einer angenehmen, tiefgreifenden Emotionalität zu erschaffen. Ich habe Esther schnell in mein Herz geschlossen, sie selbst sieht gar nicht, was sie leistet. Ein Wal-Beobachtungs-Unternehmen, einen Ex, der sich aus dem Staub gemacht hat, sobald er erfahren hat, dass beide Kinder gehörlos sind und besonderer Aufmerksamkeit bedürfen, und natürlich die Liebe zu ihren Kindern, die jederzeit spürbar ist. Klar, sie hat Unterstützung von ihrem Vater und einigen Dorfbewohnern, aber sie ist schon sehr willensstark und tough. Dominic ist, zumindest am Anfang, etwas gewöhnungsbedürftig. Natürlich kristallisiert sich sehr schnell heraus, dass seine „Stalker-Qualitäten“ allein dem Wunsch geschuldet sind, ein Unrecht wieder gutzumachen und er ein Problemlöser ist, auch wenn er dabei manchmal anderen auf die Füße tritt. Einerseits erscheint er sehr nerdig und teilweise überfordert, andererseits kann er auch seine Fehler zugeben und seinen Mann stehen. Gerade diese Dynamik zwischen den beiden hat mir sehr gut gefallen. Es war schön in die Geschichte abzutauchen und mitzuerleben, wie sich gerade Dominic Gedanken zu seinem Verhalten macht und wie schnell er mit den beiden Kids zurecht kommt. Es wirkt alles so natürlich, so stimmig, die Geschichte so rund und auch wenn ich nicht schnell genug zurück nach Tofino kommen kann, muss ich die berührende Story erst mal sacken lassen. Auch die Themen Gehörlosigkeit und anderen, aber auch sich selbst zu verzeihen sind hier sensibel eingebunden. Okay, ich merke, dass meine Rezension schon wieder viel zu lang wird und so möchte ich nur sagen. Wer eine zauberhafte, sensible, emotionale, berührende und anrührende Geschichte mit viel Tiefgang und einer guten Portion Knistern, ein bisschen Humor und tollen Charakteren lesen möchte, der macht mit „Lausche den Klängen deiner Seele“ alles richtig. Auch dieses Buch ist eines meiner Jahreshighlights! Das Cover passt sehr schön zum ersten Band und auch wenn es für eine Liebesgeschichte eher ungewöhnlich ist, mag ich es. Fazit: sehr berührende, tiefgründige Liebesgeschichte. Jeder sollte auf den Klang seiner Seele lauschen. 5 Sterne plus. Ich hätte gerne mehr gegeben.


  • artikelbild-0