Ist das verboten oder darf ich das?

Ist das verboten oder darf ich das?

Eine fröhliche Anregung zum Regelnbrechen

eBook

11,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Darüber spricht man doch nicht! Das gehört sich aber nicht! Das kannst du doch nicht machen!

Wer kennt sie nicht, diese kleine Stimme im Hinterkopf, die uns immer wieder davon abhält, das zu tun, was wir eigentlich wollen. Weil sich das eben nicht gehört. Warum eigentlich nicht?, fragt sich Adrienne Friedlaender und beginnt fröhlich, die ungeschriebenen Regeln zu brechen, die uns von klein auf eingetrichtert werden. Den Heiratsantrag muss ER machen? Pustekuchen. Die Kollegin nach dem Gehalt fragen? Warum eigentlich nicht? Offen über Probleme mit dem wild gewordenen Teenager oder der Sexunlust sprechen? Gewiss doch.
Auf humorvolle, ehrliche und persönliche Weise erzählt die Autorin von eigenen Regelbrüchen und regt an, selbst welche zu begehen. Denn: Wer die Regeln ab und zu bricht, geht gelassener und glücklicher durchs Leben.

Details

Verkaufsrang

35071

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

30.08.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

35071

Erscheinungsdatum

30.08.2021

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

256 (Printausgabe)

Dateigröße

1743 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783641269791

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Hinterfragen statt akzeptieren

Keinohrhase am 04.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch hat mich von Anfang an neugierig gemacht - Das Cover, der Klappentext und der Titel. Der Inhalt hat gehalten, was Cover, KT und Titel angekündigt haben: Jede Menge Humor, Spaß aber auch eine große Portion Ernsthaftigkeit. Viele Regeln bestehen schon ewig. Es gibt Tabuthemen, über die keiner spricht. Jeder denkt dasselbe, doch keiner spricht es aus. Wir akzeptieren es. Wir leben damit. Wir schlucken es runter. Aber warum eigentlich? Genau da setzt das Buch an. Die Autorin beleuchtet verschiedene, teils schwierige Themengebiete (e.g. Krankheit, Sex, Ernährung etc.) und diskutiert gängige Regeln und Gepflogenheiten, sowie die Problematik die diese darstellen. Ich habe viel gelacht, aber auch viel nachgedacht. Denn obwohl der Schreibstil der Autorin sehr fließend und humorvoll ist, gibt es auch Passagen, die ernst und tiefgründig sind. Für mich ist das genau die richtige Mischung und wahrscheinlich der Grund, aus dem mich das Buch so dermaßen abgeholt hat. Wer Herkömmliches hinterfragen und neu bewerten möchte, statt alles einfach ohne "Wenn und Aber" hinzunehmen, der sollte dieses Buch dringend lesen. Es stehen viele wahre und nennenswerte Denkansätze dahinter.

Hinterfragen statt akzeptieren

Keinohrhase am 04.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch hat mich von Anfang an neugierig gemacht - Das Cover, der Klappentext und der Titel. Der Inhalt hat gehalten, was Cover, KT und Titel angekündigt haben: Jede Menge Humor, Spaß aber auch eine große Portion Ernsthaftigkeit. Viele Regeln bestehen schon ewig. Es gibt Tabuthemen, über die keiner spricht. Jeder denkt dasselbe, doch keiner spricht es aus. Wir akzeptieren es. Wir leben damit. Wir schlucken es runter. Aber warum eigentlich? Genau da setzt das Buch an. Die Autorin beleuchtet verschiedene, teils schwierige Themengebiete (e.g. Krankheit, Sex, Ernährung etc.) und diskutiert gängige Regeln und Gepflogenheiten, sowie die Problematik die diese darstellen. Ich habe viel gelacht, aber auch viel nachgedacht. Denn obwohl der Schreibstil der Autorin sehr fließend und humorvoll ist, gibt es auch Passagen, die ernst und tiefgründig sind. Für mich ist das genau die richtige Mischung und wahrscheinlich der Grund, aus dem mich das Buch so dermaßen abgeholt hat. Wer Herkömmliches hinterfragen und neu bewerten möchte, statt alles einfach ohne "Wenn und Aber" hinzunehmen, der sollte dieses Buch dringend lesen. Es stehen viele wahre und nennenswerte Denkansätze dahinter.

Darf ich das? Und ob ich das darf!

Samantha Faye aus Freihung am 27.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Adrienne Friedlaender hat hier eine sehr scharfsinnige Analyse humorvoll und pointiert verfasst.  Es gibt die offiziellen Gesetze, die bei Verstoß unter Umständen strafrechtliche Folgen nach sich ziehen, dann die "normalen" Umgangsformen, die zwar nicht zwingend vorgeschrieben sind, aber das Leben doch erleichtern.  Und dann noch die sogenannten ungeschriebenen Gesetze und Regeln.  Von klein auf eingetrichtert. Was sich angeblich nicht gehört oder eben vice versa. Darüber zu reden oder sich zu verhalten.  Wieviel man verdient, wie es einem ( wirklich ) geht, die Prägung der Geschlechter, Gewalt, Alter, Sterben, Tod und Trauer, Sex usw.  Tabus und falsche Scham schaffen Hürden, die wiederum Leid reproduzieren können, siehe eben Gewalt.  Adrienne Friedlaender verfügt über eine exzellente Beobachtungsgabe und entlarvt diversen Unsinn von gesellschaftlichen Konstrukten, inklusive Heuchelei, Doppelmoral und Vorurteilen.  Anekdoten hat sie ebenso eingeflochten. Bei vielem dachte ich mir, das habe ich erlebt, auch indirekt.  Sie geht auch den Stereotypen bei Männern und Frauen auf den Grund. Wäre mehr Ehrlichkeit eine Befreiung? Kommt wohl immer auf den Umstand an.  Wenn dieses Buch dafür sorgt, daß Diskussionen angeregt werden, und Tabus aufgebrochen, wie bei der Menstruation, dann ist das Ziel erreicht! Denn dieses Buch ist sehr unterhaltsam, ironisch, läßt aber seinen Zweck, Unsinn ad absurdum zu führen, nie aus dem Blick!  Danke, Adrienne Friedlaender!!!!!

Darf ich das? Und ob ich das darf!

Samantha Faye aus Freihung am 27.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Adrienne Friedlaender hat hier eine sehr scharfsinnige Analyse humorvoll und pointiert verfasst.  Es gibt die offiziellen Gesetze, die bei Verstoß unter Umständen strafrechtliche Folgen nach sich ziehen, dann die "normalen" Umgangsformen, die zwar nicht zwingend vorgeschrieben sind, aber das Leben doch erleichtern.  Und dann noch die sogenannten ungeschriebenen Gesetze und Regeln.  Von klein auf eingetrichtert. Was sich angeblich nicht gehört oder eben vice versa. Darüber zu reden oder sich zu verhalten.  Wieviel man verdient, wie es einem ( wirklich ) geht, die Prägung der Geschlechter, Gewalt, Alter, Sterben, Tod und Trauer, Sex usw.  Tabus und falsche Scham schaffen Hürden, die wiederum Leid reproduzieren können, siehe eben Gewalt.  Adrienne Friedlaender verfügt über eine exzellente Beobachtungsgabe und entlarvt diversen Unsinn von gesellschaftlichen Konstrukten, inklusive Heuchelei, Doppelmoral und Vorurteilen.  Anekdoten hat sie ebenso eingeflochten. Bei vielem dachte ich mir, das habe ich erlebt, auch indirekt.  Sie geht auch den Stereotypen bei Männern und Frauen auf den Grund. Wäre mehr Ehrlichkeit eine Befreiung? Kommt wohl immer auf den Umstand an.  Wenn dieses Buch dafür sorgt, daß Diskussionen angeregt werden, und Tabus aufgebrochen, wie bei der Menstruation, dann ist das Ziel erreicht! Denn dieses Buch ist sehr unterhaltsam, ironisch, läßt aber seinen Zweck, Unsinn ad absurdum zu führen, nie aus dem Blick!  Danke, Adrienne Friedlaender!!!!!

Unsere Kund*innen meinen

Ist das verboten oder darf ich das?

von Adrienne Friedlaender

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Maren Koenig

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Maren Koenig

Thalia Hamburg - EEZ

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

So witzig, so treffend, so ein großartiges Buch!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

So witzig, so treffend, so ein großartiges Buch!

Maren Koenig
  • Maren Koenig
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Ist das verboten oder darf ich das?

von Adrienne Friedlaender

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ist das verboten oder darf ich das?