Zepter aus Licht
AtlantisChroniken Band 1

Zepter aus Licht

Reihe: AtlantisChroniken Band Eins

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Eine versunkene Stadt
Eine Suche voller Magie und Rätsel
Ein anmaßender Engel

Mein Name ist Nefertari de Vesci, ich bin vierundzwanzig Jahre alt, mein Job ist es, gestohlene Kunstgegenstände wiederzubeschaffen und darin bin ich verdammt gut. Doch ich arbeite nur mit meinem Bruder Malachi, dem Earl of Mandeville, zusammen und wir entscheiden, was wir suchen. Jedenfalls war das so, bis Azrael aufgetaucht ist. Der arrogante Engel verlangt, dass ich das Zepter aus Licht suche – das Insigne der Macht wurde von den Unsterblichen gerettet, als Atlantis vor fast zwölftausend Jahren unterging.
Ich würde ablehnen, wenn der Engel mich nicht erpressen würde – und zwar mit dem Leben meines todkranken Bruders. Nur wenn ich das Zepter rechtzeitig finde, wird Azrael dessen Seele nicht mit ins Totenreich nehmen. Der Idiot weiß, dass ich alles für Malachi tun würde. Doch er unterschätzt mich: Denn es gibt nichts, was ich nicht finde.

Details

Verkaufsrang

17979

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.06.2021

Herausgeber

Marah Woolf

Verlag

Nova Md

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

17979

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.06.2021

Herausgeber

Marah Woolf

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

560

Maße (L/B/H)

21,1/15,7/4,8 cm

Gewicht

888 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96966-479-7

Weitere Bände von AtlantisChroniken

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

21 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Sehr komplex, sehr spannend (4-4,5)

BiblioJess am 05.04.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nefertari de Vesci und ihr Bruder Malachi finden verloren geglaubte Gegenstände. Alle. Davon vollen sich auch die Unsterblichen überzeugen – und schon taucht der Engel Azrael auf und verlangt von ihr, das Zepter aus Licht, das Insignie der Macht, zu finden, welches seit dem Untergang von Atlantis vor 12.000 Jahren verschollen ist. Findet Nefertari es nicht, nimmt Azrael Malachis Seele mit ins Totenreich. Ihr Bruder bedeutet ihr einfach alles, deshalb lässt sie sich darauf ein. Ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Nach der Hexenschwestern Saga und der Angelussaga bin ich ganz verliebt in Marah Woolfs Bücher. Natürlich musste ich also auch diese Reihe hier lesen. Wer eine "typische" Altantis-Story erwartet, ist hier falsch. Ja, das untergegangene Reich spielt eine große Rolle, aber wir haben keine Unterwassergeschichte. Marah verbindet viele Mythologien und Glaubensrichtungen. Christliche Überlieferungen, ägyptische Götter, und generell viel Historisches (meist aus Ägypten). Was sie da an Rechercheaufwand betrieben hat, ist unfassbar, und sie verbindet das wirklich geschickt und überzeugend und fesselnd. Ich bin absolut beeindruckt! Aber es ist auch wirklich, wirklich komplex und manchmal hatte ich das Gefühl, gar nicht mehr durchzusteigen, was da wann passiert sein soll und was da für Schlussfolgerungen gezogen werden. Immerhin gibt es wie immer Verzeichnisse hinten im Buch, die das leichter machen. Aber ein klein wenig abgehängt fühlte ich mich doch ab und zu. Was es aber nicht weniger spannend machte. Denn dieses Rätselraten um das was damals passiert ist, die Spurensuche, Hinweise entschlüsseln, das finde ich total genial und es macht wirklich Spaß. Ich hab das super gern verfolgt. Natürlich sind auch die Charaktere wieder ausschlaggebend. Taris ist unheimlich intelligent und weiß so viel, sie ist tough, schlagfertig und lässt sich auf keinen Fall von Männern unterbuttern – egal ob unsterblich oder nicht. Ich liebe es! Azrael ist unser typischer verruchter Engel, etwas arrogant, sehr attraktiv und ein faszinierender Gegenpol zu Taris. Auch ihn mochte ich sehr gerne, vor allem im Zweiergespann. Aber ein wenig muss er echt noch seine Einstellung zu Frauen ändern. Auch alle anderen Charaktere haben viel Wirbel, Action, Humor, schöne und nervenaufreibende Szenen reingebracht. Malachi, Horus, Dante, Enola, Seth, Kimmy ..... es treffen so viele interessante und unterschiedliche Persönlichkeiten aufeinander. Und so hunderprozentig einschätzen kann man niemanden, man weiß nie so recht, woran man ist und ob man sich drauf verlassen kann, dass niemand Spielchen spielt. Mir hat Zepter aus Licht sehr gut gefallen! Es hat sich erstmal wie eine Einführung angefühlt und mich noch nicht endgültig packen können (war bei den anderen beiden Reihen von ihr genauso), aber es war sehr vielversprechend. Sehr gute 4 Sterne und Tendenz nach oben, weil ich davon ausgehe, dass es noch besser wird in den Fortsetzungen.

Sehr komplex, sehr spannend (4-4,5)

BiblioJess am 05.04.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nefertari de Vesci und ihr Bruder Malachi finden verloren geglaubte Gegenstände. Alle. Davon vollen sich auch die Unsterblichen überzeugen – und schon taucht der Engel Azrael auf und verlangt von ihr, das Zepter aus Licht, das Insignie der Macht, zu finden, welches seit dem Untergang von Atlantis vor 12.000 Jahren verschollen ist. Findet Nefertari es nicht, nimmt Azrael Malachis Seele mit ins Totenreich. Ihr Bruder bedeutet ihr einfach alles, deshalb lässt sie sich darauf ein. Ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Nach der Hexenschwestern Saga und der Angelussaga bin ich ganz verliebt in Marah Woolfs Bücher. Natürlich musste ich also auch diese Reihe hier lesen. Wer eine "typische" Altantis-Story erwartet, ist hier falsch. Ja, das untergegangene Reich spielt eine große Rolle, aber wir haben keine Unterwassergeschichte. Marah verbindet viele Mythologien und Glaubensrichtungen. Christliche Überlieferungen, ägyptische Götter, und generell viel Historisches (meist aus Ägypten). Was sie da an Rechercheaufwand betrieben hat, ist unfassbar, und sie verbindet das wirklich geschickt und überzeugend und fesselnd. Ich bin absolut beeindruckt! Aber es ist auch wirklich, wirklich komplex und manchmal hatte ich das Gefühl, gar nicht mehr durchzusteigen, was da wann passiert sein soll und was da für Schlussfolgerungen gezogen werden. Immerhin gibt es wie immer Verzeichnisse hinten im Buch, die das leichter machen. Aber ein klein wenig abgehängt fühlte ich mich doch ab und zu. Was es aber nicht weniger spannend machte. Denn dieses Rätselraten um das was damals passiert ist, die Spurensuche, Hinweise entschlüsseln, das finde ich total genial und es macht wirklich Spaß. Ich hab das super gern verfolgt. Natürlich sind auch die Charaktere wieder ausschlaggebend. Taris ist unheimlich intelligent und weiß so viel, sie ist tough, schlagfertig und lässt sich auf keinen Fall von Männern unterbuttern – egal ob unsterblich oder nicht. Ich liebe es! Azrael ist unser typischer verruchter Engel, etwas arrogant, sehr attraktiv und ein faszinierender Gegenpol zu Taris. Auch ihn mochte ich sehr gerne, vor allem im Zweiergespann. Aber ein wenig muss er echt noch seine Einstellung zu Frauen ändern. Auch alle anderen Charaktere haben viel Wirbel, Action, Humor, schöne und nervenaufreibende Szenen reingebracht. Malachi, Horus, Dante, Enola, Seth, Kimmy ..... es treffen so viele interessante und unterschiedliche Persönlichkeiten aufeinander. Und so hunderprozentig einschätzen kann man niemanden, man weiß nie so recht, woran man ist und ob man sich drauf verlassen kann, dass niemand Spielchen spielt. Mir hat Zepter aus Licht sehr gut gefallen! Es hat sich erstmal wie eine Einführung angefühlt und mich noch nicht endgültig packen können (war bei den anderen beiden Reihen von ihr genauso), aber es war sehr vielversprechend. Sehr gute 4 Sterne und Tendenz nach oben, weil ich davon ausgehe, dass es noch besser wird in den Fortsetzungen.

Fesselnder Auftakt

Bewertung aus Großhartmannsdorf am 12.03.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schon lange habe ich mich auf diese Reihe gefreut. Und pünktlich, als mir Band 3 geliefert wurde, habe ich mit Band 1 begonnen. Marah hat es wie immer geschafft mich 8n die Geschichte zu ziehen. Sie schreibt so fesselnd und spannend, dass es selten möglich ist, das Buch zur Seite zu legen. Nefertari (Taris) und Azrael (ja, diesmal niemand mit C) führen abwechselnd durch das Buch. Nefertari und Azrael sind beide unglaublich interessante Persönlichkeiten, die auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben. Azrael lebt in seiner oberflächlichen, unsterblichen Welt und Nefertari lebt jeden Atemzug, im eine  Weg zu finden, ihren todkranken Bruder zu heilen. Ich finde es super, dass hier nicht das (finanziell) arme Mädchen auf den stinkreichen Bad Boy trifft, sondern dass auch Nefertari mit beiden Beinen im Leben steht, finanziell unabhängig und ein anerkanntes Mitglied der Gesellschaft sowie auch schon 24 Jahre alt ist, also kein Teenager mehr. Bei näherer Betrachtung sieht man, wieviel beide doch gemeinsam haben und wie gut sie sich gegenseitig unterstützen können. So ist es natürlich nicht überraschend, dass sie sich bald zueinander hingezogen führen. Der Loveinterest war für mich hier absolut nachvollziehbar. Die Entwicklung der Charaktere und der Story ansich führen langsam dazu, dass Nefertari und Azrael sich näher kommen, auch wenn beide sich doch emotional dagegen wehren wollen. Gerade am Anfang hab ich so oft über den Schlagabtausch zwischen beiden Protas lachen müssen. Sie schenken sich nichts ... Ich habe mich auch sehr über den Bezug zur Angelussaga und zu Götterfunke gefreut. Man hat so das Gefühl, dass alle Marah-Bücher eigentlich eine riesige Reihe bilden. (Ja, auch den Verweis zu bookless habe ich nicht übersehen, aber die Reihe habe ich noch ungelesen auf dem SUB). Die Handlung konnte mich auch sehr überzeugen. Die Schatzsuche war rasant und ließ kaum Zeit zum Durchatmen. Die vielen Rätsel waren superspannend und vor allem die ägyptischen Götter haben mich sehr fasziniert.

Fesselnder Auftakt

Bewertung aus Großhartmannsdorf am 12.03.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schon lange habe ich mich auf diese Reihe gefreut. Und pünktlich, als mir Band 3 geliefert wurde, habe ich mit Band 1 begonnen. Marah hat es wie immer geschafft mich 8n die Geschichte zu ziehen. Sie schreibt so fesselnd und spannend, dass es selten möglich ist, das Buch zur Seite zu legen. Nefertari (Taris) und Azrael (ja, diesmal niemand mit C) führen abwechselnd durch das Buch. Nefertari und Azrael sind beide unglaublich interessante Persönlichkeiten, die auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben. Azrael lebt in seiner oberflächlichen, unsterblichen Welt und Nefertari lebt jeden Atemzug, im eine  Weg zu finden, ihren todkranken Bruder zu heilen. Ich finde es super, dass hier nicht das (finanziell) arme Mädchen auf den stinkreichen Bad Boy trifft, sondern dass auch Nefertari mit beiden Beinen im Leben steht, finanziell unabhängig und ein anerkanntes Mitglied der Gesellschaft sowie auch schon 24 Jahre alt ist, also kein Teenager mehr. Bei näherer Betrachtung sieht man, wieviel beide doch gemeinsam haben und wie gut sie sich gegenseitig unterstützen können. So ist es natürlich nicht überraschend, dass sie sich bald zueinander hingezogen führen. Der Loveinterest war für mich hier absolut nachvollziehbar. Die Entwicklung der Charaktere und der Story ansich führen langsam dazu, dass Nefertari und Azrael sich näher kommen, auch wenn beide sich doch emotional dagegen wehren wollen. Gerade am Anfang hab ich so oft über den Schlagabtausch zwischen beiden Protas lachen müssen. Sie schenken sich nichts ... Ich habe mich auch sehr über den Bezug zur Angelussaga und zu Götterfunke gefreut. Man hat so das Gefühl, dass alle Marah-Bücher eigentlich eine riesige Reihe bilden. (Ja, auch den Verweis zu bookless habe ich nicht übersehen, aber die Reihe habe ich noch ungelesen auf dem SUB). Die Handlung konnte mich auch sehr überzeugen. Die Schatzsuche war rasant und ließ kaum Zeit zum Durchatmen. Die vielen Rätsel waren superspannend und vor allem die ägyptischen Götter haben mich sehr fasziniert.

Unsere Kund*innen meinen

Zepter aus Licht

von Marah Woolf

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von T. Ebert

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

T. Ebert

Thalia Bonn

Zum Portrait

5/5

Schatzsuche in Ägypten

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer auf ägyptische Mythologie steht, ist hier genau richtig. Frau Woolf verwebt gekonnt Fakten und Fantasie zu einer unglaublich spannenden Geschichte. Wir treffen hier nicht nur auf Götter, sondern auch auf Engel und Dschinn und machen uns mit ihnen zusammen auf eine abenteuerliche Schatzsuche.
5/5

Schatzsuche in Ägypten

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer auf ägyptische Mythologie steht, ist hier genau richtig. Frau Woolf verwebt gekonnt Fakten und Fantasie zu einer unglaublich spannenden Geschichte. Wir treffen hier nicht nur auf Götter, sondern auch auf Engel und Dschinn und machen uns mit ihnen zusammen auf eine abenteuerliche Schatzsuche.

T. Ebert
  • T. Ebert
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Jana Barnowski

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jana Barnowski

Thalia Gotha

Zum Portrait

5/5

Mythisch, magisch, fantastisch..

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Engel, ägyptische Gottheiten und das untergegangene Atlantis. Alles in einer Story geht nicht? Geht doch! Das hat Marah Woolf mit diesem Buch definitiv bewiesen. // Zum Inhalt: Nefertaris Job ist es gestohlene Gegenstände wieder zu finden. Und darin ist sie sehr gut. Dabei immer an ihrer Seite ist ihr Bruder Malachi. Durch seine Krankheit kann er schon lange nicht mehr vor Ort bei ihren Einsätzen dabei sein, unterstützt sie allerdings von Zuhause so gut er kann. Die beiden sind ein eingespieltes Team, nehmen nur die Fälle an, für die sie sich bewusst entscheiden. Bis Azrael auftaucht. Der Engel, dessen Überheblichkeit Taris fasst um den Verstand bringt. Nefertari bleibt dank ihm keine Wahl- sie muss sich auf die Suche nach dem verschollenen Zepter aus Licht machen und kommt langsam der Wahrheit immer näher. // Meinung: Einfach wow! Ein grandioser Reihenauftakt von einer fantastischen Autorin. Marah Woolf schafft es verschiedene Mythologien so gekonnt zu verknüpfen, dass man denkt es hätte schon immer genau so sein müssen. Engel, Götter und Atlantis- alles passt perfekt zusammen. Ihre Charaktere sind fantastisch gezeichnet! Nefertari, Malachi, Azrael, Horus, Dante usw., ob Engel, Mensch oder Gott, alle begeistern auf ihre Art. Die Story, so einzigartig wie sie bei diesem Mix sein kann, ist spannend, emotional und einfach mitreißend! // Fazit: Mystisch, magisch und fantastisch. Ein Buch dieser Autorin kann nur überzeugen. Kaum ein:e andere:r Autor:in schafft es mythische Aspekte so gekonnt einzuarbeiten und damit so zu überzeugen. Und auch die Covergestaltung ist wunderschön. Ein grandioser Reihenauftakt! Dieses Buch schafft es definitiv in die Top 3 meiner Fantasy Jahres Highlights! Band 2 kommt hoffentlich schnell hinter her!
5/5

Mythisch, magisch, fantastisch..

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Engel, ägyptische Gottheiten und das untergegangene Atlantis. Alles in einer Story geht nicht? Geht doch! Das hat Marah Woolf mit diesem Buch definitiv bewiesen. // Zum Inhalt: Nefertaris Job ist es gestohlene Gegenstände wieder zu finden. Und darin ist sie sehr gut. Dabei immer an ihrer Seite ist ihr Bruder Malachi. Durch seine Krankheit kann er schon lange nicht mehr vor Ort bei ihren Einsätzen dabei sein, unterstützt sie allerdings von Zuhause so gut er kann. Die beiden sind ein eingespieltes Team, nehmen nur die Fälle an, für die sie sich bewusst entscheiden. Bis Azrael auftaucht. Der Engel, dessen Überheblichkeit Taris fasst um den Verstand bringt. Nefertari bleibt dank ihm keine Wahl- sie muss sich auf die Suche nach dem verschollenen Zepter aus Licht machen und kommt langsam der Wahrheit immer näher. // Meinung: Einfach wow! Ein grandioser Reihenauftakt von einer fantastischen Autorin. Marah Woolf schafft es verschiedene Mythologien so gekonnt zu verknüpfen, dass man denkt es hätte schon immer genau so sein müssen. Engel, Götter und Atlantis- alles passt perfekt zusammen. Ihre Charaktere sind fantastisch gezeichnet! Nefertari, Malachi, Azrael, Horus, Dante usw., ob Engel, Mensch oder Gott, alle begeistern auf ihre Art. Die Story, so einzigartig wie sie bei diesem Mix sein kann, ist spannend, emotional und einfach mitreißend! // Fazit: Mystisch, magisch und fantastisch. Ein Buch dieser Autorin kann nur überzeugen. Kaum ein:e andere:r Autor:in schafft es mythische Aspekte so gekonnt einzuarbeiten und damit so zu überzeugen. Und auch die Covergestaltung ist wunderschön. Ein grandioser Reihenauftakt! Dieses Buch schafft es definitiv in die Top 3 meiner Fantasy Jahres Highlights! Band 2 kommt hoffentlich schnell hinter her!

Jana Barnowski
  • Jana Barnowski
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Zepter aus Licht

von Marah Woolf

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Zepter aus Licht