Universum

Roman

Phillip P. Peterson

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

20,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine gefahrvolle Reise bis ans Ende des Universums - und darüber hinaus. Der neue Science-Fiction-Roman von Bestseller-Autor Phillip P. Peterson.
Im 22. Jahrhundert hat sich die Menschheit über die Grenzen unseres Sonnensystems hinaus ausgebreitet. Dank neuer Antriebe ist überlichtschnelles Reisen zur Normalität geworden, und es gibt Kolonien in den entlegensten Ecken der Galaxie. Das Reisen zwischen den Sternen ist sehr sicher - nur ganz selten geht etwas schief, und ein Schiff verschwindet spurlos im Hyperraum ...
Die Challenger unter Kommandantin Christine Dillinger ist ein solches Schiff. Doch wie sich herausstellt, verschwindet es nicht einfach. Stattdessen erwartet Christine und ihre Crew ein Abenteuer, das jede Vorstellungskraft übersteigt.
Realistisch, spannend, wissenschaftlich fundiert - große deutschsprachige Science Fiction für Leser von Andreas Eschbach, Andy Weir und Cixin Liu.

Produktdetails

Verkaufsrang 645
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 29.09.2021
Verlag Fischer E-Books
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Dateigröße 1285 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783104913094

Das meinen unsere Kund*innen

4.4/5.0

5 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Fesselnder Science-Fiction-Roman

Eine Kundin/ein Kunde aus Heiligenhaus am 19.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Auch dieses Buch dürfte ein Bestseller werden, denn der Autor hat es wieder sehr spannend gemacht. Bis ganz zuletzt steht das Überleben der Passagiere wie der Crew der Challenger buchstäblich in den Sternen. Viele Fachbegriffe werden verwendet, die ich nicht alle nachgeschlagen habe. Es liest sich zumindest sehr wissenschaftlich fundiert. Ein paar Unstimmigkeiten sind mir dennoch aufgefallen, die mich in meinem Lesefluss aber nicht weiter irritiert haben. Die Figuren sind gut ausgearbeitet und realistisch dargestellt, die Situation spannend geschildert, mit diversen Wendungen versehen. Ein gekonnter Schachzug des Autors besteht darin, den Protagonisten Mike erst kurz vor dem Finale in die Raumstation zu dem Steuerpanel der Maschinerie zu lassen. Darauf habe ich persönlich schon länger gewartet und mögliche Entwicklungen durchdacht. Ich war mit meinen Überlegungen nahe dran Kleine Fehler können weitreichende Folgen haben, wie wir hier wieder sehen können. Nur eine kleine Delle katapultiert die Challenger durch Zeit und Raum bis ans Ende der Zeit. Doch es zahlt sich aus, nicht aufzugeben... Ich gebe 09/10 Punkte und danke Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des fesselnden Romans.

5/5

Fesselnder Science-Fiction-Roman

Eine Kundin/ein Kunde aus Heiligenhaus am 19.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Auch dieses Buch dürfte ein Bestseller werden, denn der Autor hat es wieder sehr spannend gemacht. Bis ganz zuletzt steht das Überleben der Passagiere wie der Crew der Challenger buchstäblich in den Sternen. Viele Fachbegriffe werden verwendet, die ich nicht alle nachgeschlagen habe. Es liest sich zumindest sehr wissenschaftlich fundiert. Ein paar Unstimmigkeiten sind mir dennoch aufgefallen, die mich in meinem Lesefluss aber nicht weiter irritiert haben. Die Figuren sind gut ausgearbeitet und realistisch dargestellt, die Situation spannend geschildert, mit diversen Wendungen versehen. Ein gekonnter Schachzug des Autors besteht darin, den Protagonisten Mike erst kurz vor dem Finale in die Raumstation zu dem Steuerpanel der Maschinerie zu lassen. Darauf habe ich persönlich schon länger gewartet und mögliche Entwicklungen durchdacht. Ich war mit meinen Überlegungen nahe dran Kleine Fehler können weitreichende Folgen haben, wie wir hier wieder sehen können. Nur eine kleine Delle katapultiert die Challenger durch Zeit und Raum bis ans Ende der Zeit. Doch es zahlt sich aus, nicht aufzugeben... Ich gebe 09/10 Punkte und danke Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des fesselnden Romans.

4/5

Unendliche Weiten

Eine Kundin/ein Kunde am 01.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Mike Warnock, unehrenhaft entlassener Bomberpilot, verlässt in einem Shuttle die Erde Richtung Omicron. Zusammen mit Frau und Sohn. Insgesamt sind es 17 Passagiere inclusive eines Ex-Knackis + Crew. Die Warnocks erwartet ein karges Kolonistenleben auf einem fernen Planeten. Auf dem Weg dorthin gerät ihr Schiff vom Weg ab. Beträchtlich. Passagierflugschiffkapitänin Christine Dillinger ist erfahren und gewissenhaft, jedoch nicht wirklich sympathisch. Ihr Schiff ist alt und sollte abgeschrieben werden. Natürlich kommt es zu einer Katastrophe. In jeder Sekunde, die das Schiff mit rasanter Geschwindigkeit durch das All rast, vergeht auf der Erde viel Zeit; Jahre, Jahrzehnte und mehr. Zurück? Aber wie? Wie werden die Eingeschlossenen reagieren? Einige vielversprechende Rettungsansätze scheitern. Philipp P. Peterson fügt zahlreiche technische Erklärungen, die nicht derart ausführlich sein müssten, ein. Trotzdem verfolgt man die Handlung gebannt. Spannende Science-Fiction Lektüre mit vielen packenden Momenten, unerwarteten Ereignissen, ein wahres Fest für Zeitreisefans. Herausgegeben von Tor/Fischer.

4/5

Unendliche Weiten

Eine Kundin/ein Kunde am 01.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Mike Warnock, unehrenhaft entlassener Bomberpilot, verlässt in einem Shuttle die Erde Richtung Omicron. Zusammen mit Frau und Sohn. Insgesamt sind es 17 Passagiere inclusive eines Ex-Knackis + Crew. Die Warnocks erwartet ein karges Kolonistenleben auf einem fernen Planeten. Auf dem Weg dorthin gerät ihr Schiff vom Weg ab. Beträchtlich. Passagierflugschiffkapitänin Christine Dillinger ist erfahren und gewissenhaft, jedoch nicht wirklich sympathisch. Ihr Schiff ist alt und sollte abgeschrieben werden. Natürlich kommt es zu einer Katastrophe. In jeder Sekunde, die das Schiff mit rasanter Geschwindigkeit durch das All rast, vergeht auf der Erde viel Zeit; Jahre, Jahrzehnte und mehr. Zurück? Aber wie? Wie werden die Eingeschlossenen reagieren? Einige vielversprechende Rettungsansätze scheitern. Philipp P. Peterson fügt zahlreiche technische Erklärungen, die nicht derart ausführlich sein müssten, ein. Trotzdem verfolgt man die Handlung gebannt. Spannende Science-Fiction Lektüre mit vielen packenden Momenten, unerwarteten Ereignissen, ein wahres Fest für Zeitreisefans. Herausgegeben von Tor/Fischer.

Unsere Kund*innen meinen

Universum

von Phillip P. Peterson

4.4/5.0

5 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jan Eikenbusch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jan Eikenbusch

Thalia Leverkusen

Zum Portrait

4/5

Gefahren des Hyperraums

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was eigentlich hätte ein Routineflug sein sollen, geht gewaltig schief. Crew und Passagiere sind gefangen im All. Aufgrund der Hyperraumtechnologie stellt sich nicht nur die Frage wo sie sich befinden, sondern auch wie weit sie in die Zukunft gereist sind. Sind Freunde und Verwandte auf der Erde längst verstorben, gibt es überhaupt noch Hoffnung auf einen Weg zurück? An vielen Stellen im Buch stehen die Figuren vor schweren Entscheidungen im Angesicht einer Krisensituation. Beim Lesen entfaltet sich vor allem Spannung dadurch, dass immer das unbehagliche Gefühl der Ungewissheit auf jeder Seite mitschwingt. Ich hoffe zusammen mit den Menschen auf eine Lösung und bin dann genauso niedergeschmettert, wenn auch der nächste Rettungsversuch scheitert. Hinzukommt die Unberechenbarkeit der Menschen selbst und ihrer Reaktionen auf die Situation. Ein spannendes, wie beklemmendes Science-Fiction-Abenteuer, in dem aber vor allem Themen wie Verantwortung, Schuld und Reue verhandelt werden.
4/5

Gefahren des Hyperraums

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was eigentlich hätte ein Routineflug sein sollen, geht gewaltig schief. Crew und Passagiere sind gefangen im All. Aufgrund der Hyperraumtechnologie stellt sich nicht nur die Frage wo sie sich befinden, sondern auch wie weit sie in die Zukunft gereist sind. Sind Freunde und Verwandte auf der Erde längst verstorben, gibt es überhaupt noch Hoffnung auf einen Weg zurück? An vielen Stellen im Buch stehen die Figuren vor schweren Entscheidungen im Angesicht einer Krisensituation. Beim Lesen entfaltet sich vor allem Spannung dadurch, dass immer das unbehagliche Gefühl der Ungewissheit auf jeder Seite mitschwingt. Ich hoffe zusammen mit den Menschen auf eine Lösung und bin dann genauso niedergeschmettert, wenn auch der nächste Rettungsversuch scheitert. Hinzukommt die Unberechenbarkeit der Menschen selbst und ihrer Reaktionen auf die Situation. Ein spannendes, wie beklemmendes Science-Fiction-Abenteuer, in dem aber vor allem Themen wie Verantwortung, Schuld und Reue verhandelt werden.

Jan Eikenbusch
  • Jan Eikenbusch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von David Möckel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

David Möckel

Thalia Coburg

Zum Portrait

5/5

Alles hat ein Ende, nur...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wieder eine neue, tiefgreifende Idee die Phillip Peterson hier zwischen die Buchdeckel presst. Was mit einen "gewöhnlichen" Hyperraumsprung beginnt, wird schnell zu einer nervenaufreibenden Reise ans Ende von Raum und Zeit. Wenn es ein Autor schafft, Science-Fiction wie Realität wirken zu lassen und man Spaß am Lesen hat ohne Quantenphysik studiert zu haben, dann ist das für mich echt meisterhaft.
5/5

Alles hat ein Ende, nur...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wieder eine neue, tiefgreifende Idee die Phillip Peterson hier zwischen die Buchdeckel presst. Was mit einen "gewöhnlichen" Hyperraumsprung beginnt, wird schnell zu einer nervenaufreibenden Reise ans Ende von Raum und Zeit. Wenn es ein Autor schafft, Science-Fiction wie Realität wirken zu lassen und man Spaß am Lesen hat ohne Quantenphysik studiert zu haben, dann ist das für mich echt meisterhaft.

David Möckel
  • David Möckel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Universum

von Phillip P. Peterson

0 Rezensionen filtern

  • artikelbild-0