• Im Auge des Zebras
  • Im Auge des Zebras
  • Im Auge des Zebras
Band 1
Olivia Holzmann ermittelt Band 1

Im Auge des Zebras

Ein Bösherz-Thriller. Vom Autor des Bestsellers »Auris« | »Eine düster-faszinierende Geschichte!« Sebastian Fitzek

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Im Auge des Zebras

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

41068

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.12.2021

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

368

Beschreibung

Rezension

"Spannung und Adrenalin pur." ("Magische Momente (Blog)")
"Thriller-Autor Vincent Kliesch wird seinen Lesern mit seiner neuen Romanreihe viele schlafose Nächte bescheren!" ("Cellesche Zeitung")

Details

Verkaufsrang

41068

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.12.2021

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

18,7/11,9/2,8 cm

Gewicht

287 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52666-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

168 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

das reduzierte Mängelexemplar hat sich doch gelohnt

Jacqueline aus Bremen am 18.04.2023

Bewertungsnummer: 1924697

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vincent Kliesch habe ich schon in der Zusammenarbeit mit Sebastian Fitzek (die Auris Reihe) kennengelernt, also wollte ich mal ein Buch von ihm alleine lesen. Es hat sich gelohnt, leider hatte ich von Anfang schon eine Vermutung wer der Mörder sein wird. Das Verhalten der Figur war einfach sehr verdächtig und zu „unrealistisch“, doch der Rest war super. Ich wusste ja nicht wie es enden wird und mit so einem Ende habe ich dann nicht gerechnet, es war durchgängig spannend. Severin war für mich, mit seinem Sohn, der spannendste Charakter. Deren Gabe macht sie einfach zu etwas besonderen, aber auch wie Vincent die beiden dargestellt hat, hat ihnen etwas besonderes verliehen. Olivia dagegen war eher einfach und für mich auch einfach zu naiv, mit einigen ihrer Entscheidungen konnte ich nicht konform gehen. Der Einstieg in das Buch hat definitiv erstmal für fragen gesorgt, da ich di ganze Situation nicht einordnen konnte und sie nicht zum Klappentext gepasst hat, aber die Fragen wurden im Verlaufe des Buches aufgeklärt. Ich glaube nicht das ein weiteres Buch von Vincent Kliesch bei mir im Bücherregal einziehen wird, es war zwar spannend, aber nicht sehr und den Figuren fehlte es an Tiefgang.
Melden

das reduzierte Mängelexemplar hat sich doch gelohnt

Jacqueline aus Bremen am 18.04.2023
Bewertungsnummer: 1924697
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vincent Kliesch habe ich schon in der Zusammenarbeit mit Sebastian Fitzek (die Auris Reihe) kennengelernt, also wollte ich mal ein Buch von ihm alleine lesen. Es hat sich gelohnt, leider hatte ich von Anfang schon eine Vermutung wer der Mörder sein wird. Das Verhalten der Figur war einfach sehr verdächtig und zu „unrealistisch“, doch der Rest war super. Ich wusste ja nicht wie es enden wird und mit so einem Ende habe ich dann nicht gerechnet, es war durchgängig spannend. Severin war für mich, mit seinem Sohn, der spannendste Charakter. Deren Gabe macht sie einfach zu etwas besonderen, aber auch wie Vincent die beiden dargestellt hat, hat ihnen etwas besonderes verliehen. Olivia dagegen war eher einfach und für mich auch einfach zu naiv, mit einigen ihrer Entscheidungen konnte ich nicht konform gehen. Der Einstieg in das Buch hat definitiv erstmal für fragen gesorgt, da ich di ganze Situation nicht einordnen konnte und sie nicht zum Klappentext gepasst hat, aber die Fragen wurden im Verlaufe des Buches aufgeklärt. Ich glaube nicht das ein weiteres Buch von Vincent Kliesch bei mir im Bücherregal einziehen wird, es war zwar spannend, aber nicht sehr und den Figuren fehlte es an Tiefgang.

Melden

Spannender Auftakt

Bewertung am 02.11.2022

Bewertungsnummer: 1818050

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Deutschland gibt es eine mysteriöse Mordserie. Es werden 7 Jungs entführt und deren Eltern kurz danach ermordet. Es scheint der gleiche Täter zu sein. Doch was steckt dahinter? Kommissarin Olivia Holzmann und ihr Team setzen alles daran, dies heraus zu bekommen. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn die wenigen Spuren führen zu keiner Auflösung des Falls. Werden die Jungs noch rechtzeitig gerettet? Wie die bisherigen Kliesch-Thriller habe ich dieses Buch geliebt. Die kurzen Kapitel machen es besonders spannend. Dazu schreibt Kliesch nicht umschweifend, was in einem Thriller absolut klasse ist. Ich mochte auch Olivia sehr und hoffe auf viele weitere Bücher mit ihr. Endlich eine neue Reihe, die viel Spannung verspricht. Dramatisch und spannend lässt mich das Thema im Nachgang auch nicht los, ich habe noch viel darüber nachgedacht. Auch das Cover hat mich magisch angezogen, es ist sehr gut gewählt.
Melden

Spannender Auftakt

Bewertung am 02.11.2022
Bewertungsnummer: 1818050
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Deutschland gibt es eine mysteriöse Mordserie. Es werden 7 Jungs entführt und deren Eltern kurz danach ermordet. Es scheint der gleiche Täter zu sein. Doch was steckt dahinter? Kommissarin Olivia Holzmann und ihr Team setzen alles daran, dies heraus zu bekommen. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn die wenigen Spuren führen zu keiner Auflösung des Falls. Werden die Jungs noch rechtzeitig gerettet? Wie die bisherigen Kliesch-Thriller habe ich dieses Buch geliebt. Die kurzen Kapitel machen es besonders spannend. Dazu schreibt Kliesch nicht umschweifend, was in einem Thriller absolut klasse ist. Ich mochte auch Olivia sehr und hoffe auf viele weitere Bücher mit ihr. Endlich eine neue Reihe, die viel Spannung verspricht. Dramatisch und spannend lässt mich das Thema im Nachgang auch nicht los, ich habe noch viel darüber nachgedacht. Auch das Cover hat mich magisch angezogen, es ist sehr gut gewählt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Im Auge des Zebras

von Vincent Kliesch

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Thomas Becker

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Thomas Becker

Thalia Hamburg - AEZ

Zum Portrait

4/5

"Save Your Kisses for Me"

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich Bücher von Sebastian Fitzek nicht mehr lese. War ich früher ein begeisterter Fan, ließ mein Interesse mit der Zeit und mit den immer obstruser werdenden Werken nach. Wahrscheinlich hatte ich auch deshalb bis vor kurzem noch nichts von @vincentkliesch gelesen. "Nach einer Idee von Sebastian Fitzek" ist für viele ein verheißungsvolles Versprechen, bei mir weckt das eher Bedenken. Dass dieser Satz auf den Bösherz-Thrillern so nicht zu finden ist, ließ mich schließlich doch zu einem von Vincents Büchern greifen. "Im Auge des Zebras" sollte es also werden. Ein Buch, in dem der berüchtigte Ermittler Severin Boesherz mit seinen erstaunlichen Kombinationsfähigkeiten (Vincent selbst verglich ihn auf einer seiner Lesungen mit Sherlock Holmes) gar nicht selbst im Fokus steht. Diesen Part übernimmt Olivia Holzmann. Zwar erbittet sie sich ein paar mal Hilfe ihres ehemaligen Mentors, beißt dabei aber immer wieder auf Granit. Die Ausmaße des Falles sind nicht absehbar. Sieben Jungen werden an komplett unterschiedlichen Orten innerhalb Deutschlands zur exakt selben Zeit entführt. Die Eltern der Teenager wurden, nachdem sie ihre Kinder bei der Polizei als vermisst gemeldet hatten, allesamt ermordet. Olivia Holzmann sieht sich somit einer Menge loser Fäden gegenüber, die in keinem Zusammenhang zu stehen scheinen. Aber es gibt sie eben doch, die eine Verbindung, die schließlich zu einem ungeklärten Fall aus der Vergangenheit und zu einem Zebra führt. Den besonders eindringlichen und für ordentlich Kontrast sorgenden Soundtrack liefert Vincent Kliesch den Lesern gleich mit. So werde ich wohl nie wieder unvoreingenommen "Save Your Kisses for Me" von Brotherhood of Man hören können. Genial! Und als genial möchte ich auch den Plot, sowie die Umsetzung der Geschichte beurteilen. Vincents Schreibstil hat mich ordentlich gethrillt und ist insgesamt sehr filmisch. Schade, dass seitens des Verlags das Augenmerk mehr auf der Auris-Reihe liegt und man so wohl noch ein paar Jahre auf den nächsten Bösherz warten werden muss...
4/5

"Save Your Kisses for Me"

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich Bücher von Sebastian Fitzek nicht mehr lese. War ich früher ein begeisterter Fan, ließ mein Interesse mit der Zeit und mit den immer obstruser werdenden Werken nach. Wahrscheinlich hatte ich auch deshalb bis vor kurzem noch nichts von @vincentkliesch gelesen. "Nach einer Idee von Sebastian Fitzek" ist für viele ein verheißungsvolles Versprechen, bei mir weckt das eher Bedenken. Dass dieser Satz auf den Bösherz-Thrillern so nicht zu finden ist, ließ mich schließlich doch zu einem von Vincents Büchern greifen. "Im Auge des Zebras" sollte es also werden. Ein Buch, in dem der berüchtigte Ermittler Severin Boesherz mit seinen erstaunlichen Kombinationsfähigkeiten (Vincent selbst verglich ihn auf einer seiner Lesungen mit Sherlock Holmes) gar nicht selbst im Fokus steht. Diesen Part übernimmt Olivia Holzmann. Zwar erbittet sie sich ein paar mal Hilfe ihres ehemaligen Mentors, beißt dabei aber immer wieder auf Granit. Die Ausmaße des Falles sind nicht absehbar. Sieben Jungen werden an komplett unterschiedlichen Orten innerhalb Deutschlands zur exakt selben Zeit entführt. Die Eltern der Teenager wurden, nachdem sie ihre Kinder bei der Polizei als vermisst gemeldet hatten, allesamt ermordet. Olivia Holzmann sieht sich somit einer Menge loser Fäden gegenüber, die in keinem Zusammenhang zu stehen scheinen. Aber es gibt sie eben doch, die eine Verbindung, die schließlich zu einem ungeklärten Fall aus der Vergangenheit und zu einem Zebra führt. Den besonders eindringlichen und für ordentlich Kontrast sorgenden Soundtrack liefert Vincent Kliesch den Lesern gleich mit. So werde ich wohl nie wieder unvoreingenommen "Save Your Kisses for Me" von Brotherhood of Man hören können. Genial! Und als genial möchte ich auch den Plot, sowie die Umsetzung der Geschichte beurteilen. Vincents Schreibstil hat mich ordentlich gethrillt und ist insgesamt sehr filmisch. Schade, dass seitens des Verlags das Augenmerk mehr auf der Auris-Reihe liegt und man so wohl noch ein paar Jahre auf den nächsten Bösherz warten werden muss...

Thomas Becker
  • Thomas Becker
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lisa Pelzer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lisa Pelzer

Thalia Mühlhausen

Zum Portrait

5/5

Unbedingt lesen!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Olivia Holzmann steht vor einem scheinbar unlösbaren Fall: Mehrere Jugendliche wurden an verschiedenen Orten in ganz Deutschland entführt - alle zur gleichen Zeit vom gleichen Täter. Ein Ding der Unmöglichkeit, aber alle Indizien deuten in diese Richtung.... Macht Lust auf mehr!Besonders die unvorhersehbaren Wendungen konnten mich wirklich überraschen.
5/5

Unbedingt lesen!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Olivia Holzmann steht vor einem scheinbar unlösbaren Fall: Mehrere Jugendliche wurden an verschiedenen Orten in ganz Deutschland entführt - alle zur gleichen Zeit vom gleichen Täter. Ein Ding der Unmöglichkeit, aber alle Indizien deuten in diese Richtung.... Macht Lust auf mehr!Besonders die unvorhersehbaren Wendungen konnten mich wirklich überraschen.

Lisa Pelzer
  • Lisa Pelzer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Im Auge des Zebras

von Vincent Kliesch

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Im Auge des Zebras
  • Im Auge des Zebras
  • Im Auge des Zebras