Fate of a Fay. Aller bösen Dinge sind drei

Fate of a Fay. Aller bösen Dinge sind drei

Knisternde New Adult Romantasy | Trashfilm-Drehbuchautorin trifft auf tätowierten Mottenfeenrich

eBook

3,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Fate of a Fay. Aller bösen Dinge sind drei

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

02.09.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

02.09.2021

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

456 (Printausgabe)

Dateigröße

3443 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783646607345

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

New Adult / urbane Fantasy / Wesen

Sonja aus Freiburg am 08.09.2023

Bewertungsnummer: 2017171

Bewertet: eBook (ePUB)

Peggy lebt günstig in einem verlassenen Krankenhaus in Berlin und produziert Trashfilme, ihr einziger sozialer Kontakt ist ihr Kollege und bester Freund Steve. Als sie eine Nachricht der verschwundenen Nina bekommt, lässt sie sich überreden, das Elevator-Game auszuprobieren, um di Dimension zu wechseln. Es klappt, rettet aber nicht Nina, sondern nimmt den Marisar Atris mit und wird in ein Abenteuer verwickelt, dass nicht nur ihren Verstand kosten kann. Wir folgen nur Peggy, da sie vor nichts Angst hat, außer davor verrückt zu werden, ist sie das ganze Buch über durchaus gefasst, was es etwas ruhiger macht und man nichtgenervt von ihr wird. Wobei sie in manchen Dingen, dann doch durch und durch dem Klischee entspricht, ist es mal angenehm, dass hier die Frau der starke Charakter ist und ihr bester Freund die Mimose. Atris ist schwer zu greifen, erst ist er überheblich, dann einfühlsam, dann wieder unnahbar, bis zum Schluss wird man nicht schlau aus ihm. Das Setting ist schaurig, aber passend und natürlich auch die Szenen in den Lost Places sind sehr schön beschrieben… vor allem, weil ich einen davon auch tatsächlich schon besucht habe. Also der Plot ist klassisch, junge Frau muss Welt retten, verliebt sich, Wesen sterben, es wird gefeilscht und gekämpft und doch hat das Buch echt Spaß gemacht, denn die Dialoge sind dann doch sehr anders. Und die Idee mit den Dimensionen und die Verarbeitung einiger Mythen in dem Zusammenhang sind sehr gut umgesetzt.
Melden

New Adult / urbane Fantasy / Wesen

Sonja aus Freiburg am 08.09.2023
Bewertungsnummer: 2017171
Bewertet: eBook (ePUB)

Peggy lebt günstig in einem verlassenen Krankenhaus in Berlin und produziert Trashfilme, ihr einziger sozialer Kontakt ist ihr Kollege und bester Freund Steve. Als sie eine Nachricht der verschwundenen Nina bekommt, lässt sie sich überreden, das Elevator-Game auszuprobieren, um di Dimension zu wechseln. Es klappt, rettet aber nicht Nina, sondern nimmt den Marisar Atris mit und wird in ein Abenteuer verwickelt, dass nicht nur ihren Verstand kosten kann. Wir folgen nur Peggy, da sie vor nichts Angst hat, außer davor verrückt zu werden, ist sie das ganze Buch über durchaus gefasst, was es etwas ruhiger macht und man nichtgenervt von ihr wird. Wobei sie in manchen Dingen, dann doch durch und durch dem Klischee entspricht, ist es mal angenehm, dass hier die Frau der starke Charakter ist und ihr bester Freund die Mimose. Atris ist schwer zu greifen, erst ist er überheblich, dann einfühlsam, dann wieder unnahbar, bis zum Schluss wird man nicht schlau aus ihm. Das Setting ist schaurig, aber passend und natürlich auch die Szenen in den Lost Places sind sehr schön beschrieben… vor allem, weil ich einen davon auch tatsächlich schon besucht habe. Also der Plot ist klassisch, junge Frau muss Welt retten, verliebt sich, Wesen sterben, es wird gefeilscht und gekämpft und doch hat das Buch echt Spaß gemacht, denn die Dialoge sind dann doch sehr anders. Und die Idee mit den Dimensionen und die Verarbeitung einiger Mythen in dem Zusammenhang sind sehr gut umgesetzt.

Melden

Leseempfehlung

Bewertung aus Bad Schmiedeberg am 17.09.2021

Bewertungsnummer: 1569602

Bewertet: eBook (ePUB)

4,5/5 Sterne Fate of a Fay. Aller bösen Dinge sind drei Knisternde New Adult Romantasy von M. D. Hirt Carlsen Verlag – Impress „**Verbrenn dir nicht die Flügel …** Trashfilm-Drehbuchautorin trifft auf tätowierten Mottenfeenrich Peggy ist nur schwer aus der Ruhe zu bringen und hat vor nahezu nichts Angst. Das ist einer der Gründe, warum sie ein altes, verlassenes Krankenhaus ihr Heim nennt und als Trashfilm-Drehbuchautorin nach den skurrilsten Geschichten sucht. Bis sie ein Hilferuf erreicht, der ihr Leben gehörig auf den Kopf stellt. Atris, ein über und über mit geheimnisvollen Tattoos bedeckter Mottenfeenrich, hat versehentlich seine Welt ins Verderben gestürzt. Nun braucht er Peggys Hilfe, um ihre Welt vor dem gleichen Schicksal zu bewahren und einen neuen Platz für sich zu finden … Außergewöhnliches Setting trifft auf ebenso außergewöhnliche Figuren – dieser Fantasy-Liebesroman wird dich umhauen! »Fate of a Fay. Aller bösen Dinge sind drei« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.“ Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Carlsen Verlag / Impress für das Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. „Trashfilm-Drehbuchautorin trifft auf tätowierten Mottenfeenrich“ das ist hier sprichwörtlich das Programm. Peggy lebt wie schon im Klappentext zu lesen in dem alten Krankenhaus und passt darauf auf, dafür ist die Miete erschwinglich und mal ehrlich wer solche Filme dreht und liebt der ist halt auch im privaten Leben etwas anders und das ist auch gut so, wie ich finde. Mir ist Peggy dadurch gleich sympathisch gewesen und wenn ich ehrlich bin, bin ich einzig und allein wegen dieser besagten Zeile da oben auf dieses Buch aufmerksam geworden und gleich drauf angesprungen. Diesen Mottenfeenrich musste ich kennenlernen. Klasseidee und mit jeder Menge Witz, Ironie und Charme wird diese Geschichte erzählt. Man kann bisweilen einfach nur herzhaft lachen, dann wieder mit einem verschmitzen Grinsen weiter lesen und zum Ende hin fassungslos in die Faust beißen um nicht laut loszuschreien und zu heulen. Mehr sei nicht verraten. Es mag Leute geben die haben heute noch Mottenkugeln im Haus oder legen Lavendel zwischen die Sachen im Schrank. Braucht ihr hier nicht, versprochen. Auch wenn man den Motterich nicht sofort in seinen Handlungsweisen verstehen kann, werden diese doch aber nach und nach deutlicher und auch seine wachsende Zuneigung zu Peggy kann man dann schon mal zwischen den Zeilen heraus lesen. Ich fand die Idee zu diesem Plot einfach großartig, so dass es wirklich allein eine Zeile schaffte mich gefangen zu nehmen. Auch in der Geschichte selbst steckt so einiges an Potenzial. Sicherlich wird es einige geben die dieses und jenes bemängeln. Ist auch in Ordnung, Geschmäcker sind verschieden aber ich muss ehrlich sagen, ich fand dieses Buch sehr lecker und erst die Motte mit den spitzen Beißerchen und den roten Augen. Aber nicht nur das, diese Geschichte steckt voller Magie, Überraschungen, Spannung und Abendteuern, dass man sich gar nicht verabschieden mag und am liebsten so lange lesen möchte bis die letzte Seite erreicht wurde. Habe ich Kritik? SICHER! Es war einfach zu kurz. Ich hätte mir noch ein paar Kapitel mehr gewünscht ganz ehrlich. Und mal unter uns… ich seh da vor meinem inneren Auge aber keine graubraune Motte?! Wer dieses Buch liest merkt sehr schnell hier steckt viel mehr zwischen den Zeilen und Sätzen als man nach dem Klappentext vermuten konnte. Auch von all den anderen Charakteren der Geschichte wird jeder Leser überzeugt sein. Dieses Buch macht einfach unglaublich Spaß es zu lesen. Wollt ihr Spannung? Wollt ihr Lachen? Wollt ihr Herzrasen? Wollt ihr Schmetterlinge… Stopp Motten im Bauch??? Hier seid ihr richtig!!! #liebesroman #fantasy #sciencefiction #romantasy #rezension #rezensionsexemplar #roman #bookstagram #mdhirt #impressebooks #carlsenverlag #impress #bücher #bücherliebe #booklover #reading #bookadict #FateofaFayAllerbösenDingesinddrei #leseratte #bücherwurm #bookworm #bookaholic #lesen #lesenmachtglücklich #instabooks #readingtime #ilovebooks #netgalley #netgalleyde #ichliebelesen #buchnerd #ichliebebücher
Melden

Leseempfehlung

Bewertung aus Bad Schmiedeberg am 17.09.2021
Bewertungsnummer: 1569602
Bewertet: eBook (ePUB)

4,5/5 Sterne Fate of a Fay. Aller bösen Dinge sind drei Knisternde New Adult Romantasy von M. D. Hirt Carlsen Verlag – Impress „**Verbrenn dir nicht die Flügel …** Trashfilm-Drehbuchautorin trifft auf tätowierten Mottenfeenrich Peggy ist nur schwer aus der Ruhe zu bringen und hat vor nahezu nichts Angst. Das ist einer der Gründe, warum sie ein altes, verlassenes Krankenhaus ihr Heim nennt und als Trashfilm-Drehbuchautorin nach den skurrilsten Geschichten sucht. Bis sie ein Hilferuf erreicht, der ihr Leben gehörig auf den Kopf stellt. Atris, ein über und über mit geheimnisvollen Tattoos bedeckter Mottenfeenrich, hat versehentlich seine Welt ins Verderben gestürzt. Nun braucht er Peggys Hilfe, um ihre Welt vor dem gleichen Schicksal zu bewahren und einen neuen Platz für sich zu finden … Außergewöhnliches Setting trifft auf ebenso außergewöhnliche Figuren – dieser Fantasy-Liebesroman wird dich umhauen! »Fate of a Fay. Aller bösen Dinge sind drei« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.“ Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Carlsen Verlag / Impress für das Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. „Trashfilm-Drehbuchautorin trifft auf tätowierten Mottenfeenrich“ das ist hier sprichwörtlich das Programm. Peggy lebt wie schon im Klappentext zu lesen in dem alten Krankenhaus und passt darauf auf, dafür ist die Miete erschwinglich und mal ehrlich wer solche Filme dreht und liebt der ist halt auch im privaten Leben etwas anders und das ist auch gut so, wie ich finde. Mir ist Peggy dadurch gleich sympathisch gewesen und wenn ich ehrlich bin, bin ich einzig und allein wegen dieser besagten Zeile da oben auf dieses Buch aufmerksam geworden und gleich drauf angesprungen. Diesen Mottenfeenrich musste ich kennenlernen. Klasseidee und mit jeder Menge Witz, Ironie und Charme wird diese Geschichte erzählt. Man kann bisweilen einfach nur herzhaft lachen, dann wieder mit einem verschmitzen Grinsen weiter lesen und zum Ende hin fassungslos in die Faust beißen um nicht laut loszuschreien und zu heulen. Mehr sei nicht verraten. Es mag Leute geben die haben heute noch Mottenkugeln im Haus oder legen Lavendel zwischen die Sachen im Schrank. Braucht ihr hier nicht, versprochen. Auch wenn man den Motterich nicht sofort in seinen Handlungsweisen verstehen kann, werden diese doch aber nach und nach deutlicher und auch seine wachsende Zuneigung zu Peggy kann man dann schon mal zwischen den Zeilen heraus lesen. Ich fand die Idee zu diesem Plot einfach großartig, so dass es wirklich allein eine Zeile schaffte mich gefangen zu nehmen. Auch in der Geschichte selbst steckt so einiges an Potenzial. Sicherlich wird es einige geben die dieses und jenes bemängeln. Ist auch in Ordnung, Geschmäcker sind verschieden aber ich muss ehrlich sagen, ich fand dieses Buch sehr lecker und erst die Motte mit den spitzen Beißerchen und den roten Augen. Aber nicht nur das, diese Geschichte steckt voller Magie, Überraschungen, Spannung und Abendteuern, dass man sich gar nicht verabschieden mag und am liebsten so lange lesen möchte bis die letzte Seite erreicht wurde. Habe ich Kritik? SICHER! Es war einfach zu kurz. Ich hätte mir noch ein paar Kapitel mehr gewünscht ganz ehrlich. Und mal unter uns… ich seh da vor meinem inneren Auge aber keine graubraune Motte?! Wer dieses Buch liest merkt sehr schnell hier steckt viel mehr zwischen den Zeilen und Sätzen als man nach dem Klappentext vermuten konnte. Auch von all den anderen Charakteren der Geschichte wird jeder Leser überzeugt sein. Dieses Buch macht einfach unglaublich Spaß es zu lesen. Wollt ihr Spannung? Wollt ihr Lachen? Wollt ihr Herzrasen? Wollt ihr Schmetterlinge… Stopp Motten im Bauch??? Hier seid ihr richtig!!! #liebesroman #fantasy #sciencefiction #romantasy #rezension #rezensionsexemplar #roman #bookstagram #mdhirt #impressebooks #carlsenverlag #impress #bücher #bücherliebe #booklover #reading #bookadict #FateofaFayAllerbösenDingesinddrei #leseratte #bücherwurm #bookworm #bookaholic #lesen #lesenmachtglücklich #instabooks #readingtime #ilovebooks #netgalley #netgalleyde #ichliebelesen #buchnerd #ichliebebücher

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Fate of a Fay. Aller bösen Dinge sind drei

von M. D. Hirt

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Anja Dinger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anja Dinger

Thalia Gera – Gera-Arcaden

Zum Portrait

5/5

Nur mal kurz die Welt retten, oder so ähnlich…

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Peggy ist eigentlich Drehbuchautorin für Trash-Filme. Eigentlich… Denn nach einem Hilferuf aus einer Parallelwelt findet sie sich plötzlich mit dem über und über tätowiertem Mottenfeenrich Atris dabei, ihre eigene Welt vor dem Untergang zu retten. Peggy und Atris sind wahnsinnig interessante Charaktere. Gerade die Absichten von Atris durchschaut man nicht sofort. Und die überraschenden Wendungen machen die Story sehr spannend.
5/5

Nur mal kurz die Welt retten, oder so ähnlich…

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Peggy ist eigentlich Drehbuchautorin für Trash-Filme. Eigentlich… Denn nach einem Hilferuf aus einer Parallelwelt findet sie sich plötzlich mit dem über und über tätowiertem Mottenfeenrich Atris dabei, ihre eigene Welt vor dem Untergang zu retten. Peggy und Atris sind wahnsinnig interessante Charaktere. Gerade die Absichten von Atris durchschaut man nicht sofort. Und die überraschenden Wendungen machen die Story sehr spannend.

Anja Dinger
  • Anja Dinger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sina Neumann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sina Neumann

Thalia Weiterstadt – Loop Weiterstadt

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Unglaublich witzig und skurril! Die gelungene Verschmelzung der realen Welt und Fantasyelementen, sympathische Charaktere und humorvolle Dialoge haben einfach immer zum Schmunzeln eingeladen und ich werde eine Mottenkugel nie wieder mit denselben Augen sehen wie vorher ;)
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Unglaublich witzig und skurril! Die gelungene Verschmelzung der realen Welt und Fantasyelementen, sympathische Charaktere und humorvolle Dialoge haben einfach immer zum Schmunzeln eingeladen und ich werde eine Mottenkugel nie wieder mit denselben Augen sehen wie vorher ;)

Sina Neumann
  • Sina Neumann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Fate of a Fay. Aller bösen Dinge sind drei

von Hirt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Fate of a Fay. Aller bösen Dinge sind drei