• Skandar und der Zorn der Einhörner
  • Skandar und der Zorn der Einhörner
Band 1

Skandar und der Zorn der Einhörner

Wer entscheidet über Gut und Böse? | Die neue internationale Fantasy-Erfolgsreihe für Jugendliche | Gewinner der Kalbacher Klapperschlange 2023

Buch (Gebundene Ausgabe)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Skandar und der Zorn der Einhörner

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 13,55 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

24.05.2022

Verlag

Schneiderbuch

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

15,5/21,2/4,3 cm

Beschreibung

Rezension

»Diese faszinierende und magische Geschichte voller Gefahr und Freundschaft ist ein phänomenaler Auftakt zu einer neuen Buchreihe.« ("Kinderbuch Couch")
»Einhörner mal ganz anders! […] Das Buch ist spannend, hat überraschende Wendungen, vielschichtige Charaktere und macht Lust auf mehr.« ("Delmenhorster Kreisblatt")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

24.05.2022

Verlag

Schneiderbuch

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

15,5/21,2/4,3 cm

Gewicht

674 g

Auflage

1. Auflage, Deutsche Erstausga

Originaltitel

Skandar and the Unicorn Thief

Übersetzt von

Maren Illinger

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-505-15014-2

Weitere Bände von Skandar

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

61 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Magisches Action-Fantasy-Abenteuer mit Einhörnern, wie ihr sie sicher noch nicht kennt

Lesezauber_Zeilenreise aus Eggenstein-Leopoldshafen am 09.08.2023

Bewertungsnummer: 1997303

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Einhornreiter zu werden ist das Beste, was man erreichen kann! Jedes Kind, das seinen 13. Geburtstag hatte, muss eine Prüfung ablegen, um zu beweisen, dass es das Zeug zu einem Einhonreiter hat und auf der Insel zum Einhornreiter ausgebildet wird. Dazu muss man ein frisch geschlüpftes Einhorn an sich binden. Findet sich für ein Einhornei kein Reiter, wird das Einhorn wild aufwachsen und zur Gefahr für die Menschheit werden. Skandar wird die Teilnahme an der Prüfung grundlos untersagt, was ihm den Boden unter den Füßen wegzieht. Doch dann schleust ihn eine geheimnisvolle Reiterin auf einem wilden Einhorn zur Brutstätte. Skandar schafft es, sein Einhorn zu finden und an sich zu binden. Doch dieses ist kein normales Einhorn, sondern eins mit dem verbotenen Element Spirit. Das bedeutet, Skandar ist ein Spiritreiter, was er zwingend geheimhalten muss, um nicht gefangen genommen oder gar getötet zu werden. Gerade jetzt, in einer Zeit des Aufbruchs, in der der sog. Weber, ein Spiritreiter, bereits gebundene Einhörner stiehlt, Nicht-Reitermenschen entführt und die Insel immer wieder angreift. Doch Skandar ist sich sicher: er ist nicht böse! Er will ganz im Gegenteil das Böse besiegen. Doch allein geht das nicht, er braucht dringend die Hilfe seiner Freunde. Wie spannend ist bitte diese Story? Keine netten, lieben, glitzernden Einhörner, sondern brutale, aggressive, blutliebende Bestien, die zusammen mit ihren Reitern, mit denen sie ein Band verbindet, welches erst noch wachsen muss, zu wahren Kampfmaschinen ausgebildet werden. Und zwar auf einer Insel, die in die vier Elemente Feuer, Erde, Wasser, Luft eingeteilt ist, welches jeweils das Haupt-Magieelement von Reiter und Einhorn darstellt (das Fünfte Element Spirit wurde von der Insel verbannt). Das alles, die Ausbildung, das Annähern der Kinder untereinander, die Bildung von Freund- und Feindschaften, der Zusammenhalt, die Prüfungen, das Zusammenwachsen von Einhorn und Reiter ist von der Autorin bildhaft und lebendig erzählt, so dass ich mittendrin dabei war und es mir sehr schwerfiel, das Buch zwischendurch zur Seite zu legen. Die Charaktere sind vielschichtig und herrlich detailliert beschrieben. Der Schreibstil macht es möglich, einfach über die Seiten zu fliegen und dennoch alles in sich aufzusaugen und mitzuerleben. Ganz große Klasse. Ich bin an die großartige KOTLC-Reihe erinnert, auch wenn die Handlung eine ganz andere ist. Mir gefallen Charaktere, Story, Schreibstil, die zusammen absolut fesselnd sind, ganz genauso gut. Neben all der Action und Spannung kommen auch ernste Themen wie Mobbing, Klassenunterschiede, Tod und nicht ganz so einfache Eltern-Kind-Beziehungen, aber auch Freundschaft, (Selbst-)Vertrauen, Akzeptanz, Loyalität und Zusammenhalt nicht zu kurz. Eine Mischung, die einfach passt und die dieses Buch zu einem echten Erlebnis macht. Ganz großes Kino und ich freue mich mega auf die Fortsetzung! 5/5 Sterne.
Melden

Magisches Action-Fantasy-Abenteuer mit Einhörnern, wie ihr sie sicher noch nicht kennt

Lesezauber_Zeilenreise aus Eggenstein-Leopoldshafen am 09.08.2023
Bewertungsnummer: 1997303
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Einhornreiter zu werden ist das Beste, was man erreichen kann! Jedes Kind, das seinen 13. Geburtstag hatte, muss eine Prüfung ablegen, um zu beweisen, dass es das Zeug zu einem Einhonreiter hat und auf der Insel zum Einhornreiter ausgebildet wird. Dazu muss man ein frisch geschlüpftes Einhorn an sich binden. Findet sich für ein Einhornei kein Reiter, wird das Einhorn wild aufwachsen und zur Gefahr für die Menschheit werden. Skandar wird die Teilnahme an der Prüfung grundlos untersagt, was ihm den Boden unter den Füßen wegzieht. Doch dann schleust ihn eine geheimnisvolle Reiterin auf einem wilden Einhorn zur Brutstätte. Skandar schafft es, sein Einhorn zu finden und an sich zu binden. Doch dieses ist kein normales Einhorn, sondern eins mit dem verbotenen Element Spirit. Das bedeutet, Skandar ist ein Spiritreiter, was er zwingend geheimhalten muss, um nicht gefangen genommen oder gar getötet zu werden. Gerade jetzt, in einer Zeit des Aufbruchs, in der der sog. Weber, ein Spiritreiter, bereits gebundene Einhörner stiehlt, Nicht-Reitermenschen entführt und die Insel immer wieder angreift. Doch Skandar ist sich sicher: er ist nicht böse! Er will ganz im Gegenteil das Böse besiegen. Doch allein geht das nicht, er braucht dringend die Hilfe seiner Freunde. Wie spannend ist bitte diese Story? Keine netten, lieben, glitzernden Einhörner, sondern brutale, aggressive, blutliebende Bestien, die zusammen mit ihren Reitern, mit denen sie ein Band verbindet, welches erst noch wachsen muss, zu wahren Kampfmaschinen ausgebildet werden. Und zwar auf einer Insel, die in die vier Elemente Feuer, Erde, Wasser, Luft eingeteilt ist, welches jeweils das Haupt-Magieelement von Reiter und Einhorn darstellt (das Fünfte Element Spirit wurde von der Insel verbannt). Das alles, die Ausbildung, das Annähern der Kinder untereinander, die Bildung von Freund- und Feindschaften, der Zusammenhalt, die Prüfungen, das Zusammenwachsen von Einhorn und Reiter ist von der Autorin bildhaft und lebendig erzählt, so dass ich mittendrin dabei war und es mir sehr schwerfiel, das Buch zwischendurch zur Seite zu legen. Die Charaktere sind vielschichtig und herrlich detailliert beschrieben. Der Schreibstil macht es möglich, einfach über die Seiten zu fliegen und dennoch alles in sich aufzusaugen und mitzuerleben. Ganz große Klasse. Ich bin an die großartige KOTLC-Reihe erinnert, auch wenn die Handlung eine ganz andere ist. Mir gefallen Charaktere, Story, Schreibstil, die zusammen absolut fesselnd sind, ganz genauso gut. Neben all der Action und Spannung kommen auch ernste Themen wie Mobbing, Klassenunterschiede, Tod und nicht ganz so einfache Eltern-Kind-Beziehungen, aber auch Freundschaft, (Selbst-)Vertrauen, Akzeptanz, Loyalität und Zusammenhalt nicht zu kurz. Eine Mischung, die einfach passt und die dieses Buch zu einem echten Erlebnis macht. Ganz großes Kino und ich freue mich mega auf die Fortsetzung! 5/5 Sterne.

Melden

Mörderische Einhörner

Caine @drachenbuecherhort am 14.04.2023

Bewertungsnummer: 1921435

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Skandar und der Zorn der Einhörner“ von A. F. Steadman ist der Auftakt zur Skandar-Reihe und der erste Roman der Autorin. Er handelt von Skandar, der unbedingt ein Einhornreiter werden will, und seinem ersten Ausbildungsjahr als solcher. Das Buch wird in der dritten Person aus der Sicht von Skandar erzählt. Der Schreibstil des Buches ist fesselnd und spannend, auch wenn es einige Seiten dauert, bis der Stein ins Rollen kommt. So wird man gut in die Welt eingeführt und es fällt leicht, alles zu verstehen. An der einen oder anderen Stelle hätte es zwar noch mehr Beschreibungen geben können, aber auch ohne diese kommt man gut durch den Roman. Die Handlung ist für ein Jugendbuch recht komplex, aber nicht zu komplex, so dass junge Leser keine Probleme mit der Lektüre haben werden. Es werden auch einige interessante, tiefgründigere Themen angesprochen, wie z.B. psychische Krankheiten und Armut, aber der Fokus liegt mehr auf Freundschaft, Zugehörigkeit und natürlich dem Leistungsdruck, der während der Ausbildung herrscht. Dennoch erlebt man aus Kindersicht, wie der Vater von Skandar an Depressionen leidet und wie sich das ganze auf das Familienleben auswirkt oder den Umgang mit Panikattacken und Verlust. Die Idee, dass Einhörner fleischfressende Bestien sind, die die Elemente beherrschen und nur durch einen Blutpakt zur richtigen Zeit von der richtigen Person gezähmt werden können und dann immer noch gefährlich sind, finde ich sehr gut. Das ist mal was anderes und gibt dem Ganzen eine düstere Note. Die vier Hauptfiguren sind alle einzigartig und haben genügend Tiefe, um ihre Handlungen und Beweggründe nachvollziehen zu können. Das ist auch sehr gut auf das Alter abgestimmt, denn Skandar und seine Freunde sind alle erst 13 Jahre alt. Dementsprechend handeln sie auch aus kindlichen Motiven heraus. Besonders gut hat mir gefallen, dass sie auch alle unterschiedlich sind und ganz verschiedene Stärken und Schwächen haben, was letztendlich dazu führt, dass sie sich als Team fast perfekt ergänzen. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und gehört definitiv zu meinen Lese-Highlights. Das Setting, die Idee, der Schreibstil und die Charaktere des Buches sind sehr gut gelungen, die Geschichte ist spannend und fesselnd. Fans von Percy Jackson, Harry Potter und Eragon werden es definitiv lieben – dabei ist egal, ob jung oder alt; dieses Buch ist für jeden etwas!
Melden

Mörderische Einhörner

Caine @drachenbuecherhort am 14.04.2023
Bewertungsnummer: 1921435
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Skandar und der Zorn der Einhörner“ von A. F. Steadman ist der Auftakt zur Skandar-Reihe und der erste Roman der Autorin. Er handelt von Skandar, der unbedingt ein Einhornreiter werden will, und seinem ersten Ausbildungsjahr als solcher. Das Buch wird in der dritten Person aus der Sicht von Skandar erzählt. Der Schreibstil des Buches ist fesselnd und spannend, auch wenn es einige Seiten dauert, bis der Stein ins Rollen kommt. So wird man gut in die Welt eingeführt und es fällt leicht, alles zu verstehen. An der einen oder anderen Stelle hätte es zwar noch mehr Beschreibungen geben können, aber auch ohne diese kommt man gut durch den Roman. Die Handlung ist für ein Jugendbuch recht komplex, aber nicht zu komplex, so dass junge Leser keine Probleme mit der Lektüre haben werden. Es werden auch einige interessante, tiefgründigere Themen angesprochen, wie z.B. psychische Krankheiten und Armut, aber der Fokus liegt mehr auf Freundschaft, Zugehörigkeit und natürlich dem Leistungsdruck, der während der Ausbildung herrscht. Dennoch erlebt man aus Kindersicht, wie der Vater von Skandar an Depressionen leidet und wie sich das ganze auf das Familienleben auswirkt oder den Umgang mit Panikattacken und Verlust. Die Idee, dass Einhörner fleischfressende Bestien sind, die die Elemente beherrschen und nur durch einen Blutpakt zur richtigen Zeit von der richtigen Person gezähmt werden können und dann immer noch gefährlich sind, finde ich sehr gut. Das ist mal was anderes und gibt dem Ganzen eine düstere Note. Die vier Hauptfiguren sind alle einzigartig und haben genügend Tiefe, um ihre Handlungen und Beweggründe nachvollziehen zu können. Das ist auch sehr gut auf das Alter abgestimmt, denn Skandar und seine Freunde sind alle erst 13 Jahre alt. Dementsprechend handeln sie auch aus kindlichen Motiven heraus. Besonders gut hat mir gefallen, dass sie auch alle unterschiedlich sind und ganz verschiedene Stärken und Schwächen haben, was letztendlich dazu führt, dass sie sich als Team fast perfekt ergänzen. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und gehört definitiv zu meinen Lese-Highlights. Das Setting, die Idee, der Schreibstil und die Charaktere des Buches sind sehr gut gelungen, die Geschichte ist spannend und fesselnd. Fans von Percy Jackson, Harry Potter und Eragon werden es definitiv lieben – dabei ist egal, ob jung oder alt; dieses Buch ist für jeden etwas!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Skandar und der Zorn der Einhörner

von A. F. Steadman

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Bettina Wittmeyer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Bettina Wittmeyer

Thalia Geretsried

Zum Portrait

5/5

Spannendes Abenteuer mit gar nicht so netten Einhörnern

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Skandar träumt davon, ein Einhornreiter zu werden und mit einem Einhorn magisch verbunden zu sein. Und das obwohl diese Einhörner ganz schön gruselig sind: sie fressen Fleisch und sind weder rosa noch pupsen sie Regenbogen... Schon bis er "sein" Einhorn bekommt passiert Einiges und auch das erste Jahr in seiner Schulzeit auf der Insel hat es in sich. Er findet Freunde und Feinde, er und seine Freunde müssen mutig sein und über ihre Schatten springen, eine unheimliche Bedrohung ergründen und feststellen, dass sie vielleicht die einzigen sind, die helfen können. Tolles und unheimlich spannendes Buch über Mut, Loyalität und Freundschaft, das ich nicht aus der Hand legen konnte, bis es ausgelesen war!
5/5

Spannendes Abenteuer mit gar nicht so netten Einhörnern

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Skandar träumt davon, ein Einhornreiter zu werden und mit einem Einhorn magisch verbunden zu sein. Und das obwohl diese Einhörner ganz schön gruselig sind: sie fressen Fleisch und sind weder rosa noch pupsen sie Regenbogen... Schon bis er "sein" Einhorn bekommt passiert Einiges und auch das erste Jahr in seiner Schulzeit auf der Insel hat es in sich. Er findet Freunde und Feinde, er und seine Freunde müssen mutig sein und über ihre Schatten springen, eine unheimliche Bedrohung ergründen und feststellen, dass sie vielleicht die einzigen sind, die helfen können. Tolles und unheimlich spannendes Buch über Mut, Loyalität und Freundschaft, das ich nicht aus der Hand legen konnte, bis es ausgelesen war!

Bettina Wittmeyer
  • Bettina Wittmeyer
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Jennifer Krieger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jennifer Krieger

Thalia Hilden

Zum Portrait

5/5

Einhörner mal anders

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Von wegen süß, weiß und scheu! In diesem Buch sind Einhörner heimtückische, gefährliche Monster, bis sie von Reitern gebändigt werden. Elemente-Magie, Action und Freundschaft werden hier zu einem spannenden Abenteuer gemixt. Empfehlung für alle ab 11.
5/5

Einhörner mal anders

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Von wegen süß, weiß und scheu! In diesem Buch sind Einhörner heimtückische, gefährliche Monster, bis sie von Reitern gebändigt werden. Elemente-Magie, Action und Freundschaft werden hier zu einem spannenden Abenteuer gemixt. Empfehlung für alle ab 11.

Jennifer Krieger
  • Jennifer Krieger
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Skandar und der Zorn der Einhörner

von A. F. Steadman

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Skandar und der Zorn der Einhörner
  • Skandar und der Zorn der Einhörner