• 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer

20.000 Meilen unter dem Meer

Der Literaturklassiker von Jules Verne als Graphic Novel

Buch (Gebundene Ausgabe)

26,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

34796

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

12 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

31.05.2022

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

256

Beschreibung

Rezension

"[...] eine großartige Adaption von Jules Vernes Abenteuerroman." ("Luna")
"Eine absolut gelungene Umsetzung eines Literaturklassikers in das Medium Comic [...]." ("medienprofile")

Details

Verkaufsrang

34796

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

12 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

31.05.2022

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

26,3/20/2,5 cm

Gewicht

1024 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-79358-4

Weitere Bände von Carlsen Comics

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bildgewaltige Adaption eines Klassikers! Zeitlose Thematik, faszinierende Charaktere und spannende Abenteuer.

Fernweh_nach_Zamonien aus Buchhaim am 24.01.2024

Bewertungsnummer: 2116013

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Ein mysteriöses Seeungeheuer verbreitet in den 1860er-Jahren Angst und Schrecken. Verschiedene Schiffe werden Opfer des gefährlichen Wesens. Zu Gesicht bekommen hat es jedoch nie jemand. Professor Arronax - Koryphäe auf dem Gebiet der Tiefsee - soll der Sache auf den Grund gehen. Sein Diener Conseil und der Harpunier Ned Land begleiten ihn bei dieser gefährlichen Expedition über die Weltmeere. Plötzlich wird ihr Schiff angegriffen! Das Ungeheuer allerdings entpuppt sich als Unterseeboot und Kapitän Nemo nimmt die drei Schiffbrüchigen auf. Er führt seine Gäste an faszinierende und unbekannte Orte. Doch tief im Meer wartet nicht nur eine beeindruckende Unterwasserwelt. Hier lauern auch unzählige Gefahren ... Der Klassiker "20.000 Meilen unter dem Meer" von Jules Verne wird neu erzählt von Illustrator und Comiczeichner Thilo Krapp. Mein Eindruck: Die Graphic Novel ist erschienen in hochwertiger Aufmachung als Hardcover und in großem Buchformat. Neben der detaillierten Darstellung der Nautilus im Buchvorsatz gibt es abschließend Skizzen und Entwürfe u.a. zur Entstehung der Charaktere, Hintergrundinfos zur Gestaltung der Nautilus und der exzentrischen Einrichtung im Jugendstil uvm. Die Geschichte nach Jule Verne ist ein zeitloser Klassiker, was unter anderem dem Einfallsreichtum des Autors geschuldet ist. Er war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung seiner Zeit bereits weit voraus und so beeindrucken die technischen Details der Nautilus um so mehr. Thilo Krapp hat eine eigene Version des berühmten Unterseebootes geschaffen. Die Nautilus ist perfekt ausgestatten und technisch ihrer Zeit weit voraus (gleiches gilt auch die Ideen ihres Kapitäns): Solarenergie, Anbau/Tierzucht auf dem Meeresgrund mit Rücksicht auf Ökosysteme uvm. Nemo ist ein Visionär und zugleich ein Exzentriker. Seine schicksalhafte Vergangenheit und der Grund für seine Wut werden teilweise nur angedeutet, sind jedoch für Lesende nachvollziehbar. Nach und nach kommt Licht in's Dunkel. Im Fokus steht zudem die Frage, ob die drei Freunde Gäste oder Gefangene von Kapitän Nemo sind. Harpunier Ned Land ist von Beginn an argwöhnisch: Er sieht sich als Gefangener und würde lieber heute als morgen fliehen. "Wo Zwang ist, hört für mich das Vergnügen auf." (vgl. S. 154) Irgendwann kommen auch dem treuen Diener Conseil Bedenken. Die Reise an Bord der Nautilus und die Möglichkeit, die Welt in allerlei Facetten zu entdecken, ist eine großartige Gelegenheit, für die man dankbar sein sollte. Aber ist sie ethisch vertretbar? Einzig Professor Arronax ist beinahe bis zum Ende überzeugt von Kapitän Nemos Betrachtungsweise. Die innere Zerrissenheit der drei Freunde überträgt sich auch auf den Lesenden. Trotz aller Zweifel und Uneinigkeit ist der Zusammenhalt der drei Freunde und die Loyalität in Gefahrensituationen ungebrochen. Auch zeichnerisch ist die Adaption sehr gelungen. Die Charaktere sind individuell und interessant gestaltet. Mimik und Gestik wirken lebendig. Die Unterwasserwelt ist faszinierend und vielfältig gestaltet. Statt - wie erwartet - düster wirken die Tiefen des Ozeans hell und einladend. Die Farbgestaltung variiert passend zur Handlung. Die Rast in einem erloschenen Vulkan sowie der temporeiche Kampf gegen die Kraken sind beispielsweise ein beeindruckendes Spektakel. Eine bildgewaltige Adaption eines faszinierenden und zeitlosen Klassikers! Fazit: Eine gelungene Adaption und ein außergewöhnliches Lesevergnügen für Jung und Alt! ... Rezensiertes Buch: "20.000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne von Thilo Krapp erschienen 2022 bei Carlsen Comics
Melden

Bildgewaltige Adaption eines Klassikers! Zeitlose Thematik, faszinierende Charaktere und spannende Abenteuer.

Fernweh_nach_Zamonien aus Buchhaim am 24.01.2024
Bewertungsnummer: 2116013
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Ein mysteriöses Seeungeheuer verbreitet in den 1860er-Jahren Angst und Schrecken. Verschiedene Schiffe werden Opfer des gefährlichen Wesens. Zu Gesicht bekommen hat es jedoch nie jemand. Professor Arronax - Koryphäe auf dem Gebiet der Tiefsee - soll der Sache auf den Grund gehen. Sein Diener Conseil und der Harpunier Ned Land begleiten ihn bei dieser gefährlichen Expedition über die Weltmeere. Plötzlich wird ihr Schiff angegriffen! Das Ungeheuer allerdings entpuppt sich als Unterseeboot und Kapitän Nemo nimmt die drei Schiffbrüchigen auf. Er führt seine Gäste an faszinierende und unbekannte Orte. Doch tief im Meer wartet nicht nur eine beeindruckende Unterwasserwelt. Hier lauern auch unzählige Gefahren ... Der Klassiker "20.000 Meilen unter dem Meer" von Jules Verne wird neu erzählt von Illustrator und Comiczeichner Thilo Krapp. Mein Eindruck: Die Graphic Novel ist erschienen in hochwertiger Aufmachung als Hardcover und in großem Buchformat. Neben der detaillierten Darstellung der Nautilus im Buchvorsatz gibt es abschließend Skizzen und Entwürfe u.a. zur Entstehung der Charaktere, Hintergrundinfos zur Gestaltung der Nautilus und der exzentrischen Einrichtung im Jugendstil uvm. Die Geschichte nach Jule Verne ist ein zeitloser Klassiker, was unter anderem dem Einfallsreichtum des Autors geschuldet ist. Er war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung seiner Zeit bereits weit voraus und so beeindrucken die technischen Details der Nautilus um so mehr. Thilo Krapp hat eine eigene Version des berühmten Unterseebootes geschaffen. Die Nautilus ist perfekt ausgestatten und technisch ihrer Zeit weit voraus (gleiches gilt auch die Ideen ihres Kapitäns): Solarenergie, Anbau/Tierzucht auf dem Meeresgrund mit Rücksicht auf Ökosysteme uvm. Nemo ist ein Visionär und zugleich ein Exzentriker. Seine schicksalhafte Vergangenheit und der Grund für seine Wut werden teilweise nur angedeutet, sind jedoch für Lesende nachvollziehbar. Nach und nach kommt Licht in's Dunkel. Im Fokus steht zudem die Frage, ob die drei Freunde Gäste oder Gefangene von Kapitän Nemo sind. Harpunier Ned Land ist von Beginn an argwöhnisch: Er sieht sich als Gefangener und würde lieber heute als morgen fliehen. "Wo Zwang ist, hört für mich das Vergnügen auf." (vgl. S. 154) Irgendwann kommen auch dem treuen Diener Conseil Bedenken. Die Reise an Bord der Nautilus und die Möglichkeit, die Welt in allerlei Facetten zu entdecken, ist eine großartige Gelegenheit, für die man dankbar sein sollte. Aber ist sie ethisch vertretbar? Einzig Professor Arronax ist beinahe bis zum Ende überzeugt von Kapitän Nemos Betrachtungsweise. Die innere Zerrissenheit der drei Freunde überträgt sich auch auf den Lesenden. Trotz aller Zweifel und Uneinigkeit ist der Zusammenhalt der drei Freunde und die Loyalität in Gefahrensituationen ungebrochen. Auch zeichnerisch ist die Adaption sehr gelungen. Die Charaktere sind individuell und interessant gestaltet. Mimik und Gestik wirken lebendig. Die Unterwasserwelt ist faszinierend und vielfältig gestaltet. Statt - wie erwartet - düster wirken die Tiefen des Ozeans hell und einladend. Die Farbgestaltung variiert passend zur Handlung. Die Rast in einem erloschenen Vulkan sowie der temporeiche Kampf gegen die Kraken sind beispielsweise ein beeindruckendes Spektakel. Eine bildgewaltige Adaption eines faszinierenden und zeitlosen Klassikers! Fazit: Eine gelungene Adaption und ein außergewöhnliches Lesevergnügen für Jung und Alt! ... Rezensiertes Buch: "20.000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne von Thilo Krapp erschienen 2022 bei Carlsen Comics

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

20.000 Meilen unter dem Meer

von Thilo Krapp

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer
  • 20.000 Meilen unter dem Meer