Marias Gegenspieler

Marias Gegenspieler

Buch (Taschenbuch)

12,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

25820

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.10.2021

Verlag

Ddv Edition

Seitenzahl

320

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

25820

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.10.2021

Verlag

Ddv Edition

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

19,4/13/3 cm

Gewicht

340 g

Reihe

Dresdner Kriminal

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-948916-21-3

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein absolut spannender Krimi mit Gänsehautcharakter

Helgas Bücherparadies am 13.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bevor das Polizeipräsidium Dresden ihre Weihnachtsfeier abhalten können, bekommen sie eine Meldung, dass eine weibliche Leiche gefunden wurde. Sie war hochschwanger und jemand hat ihr das Kind aus dem Bauch geschnitten. Der Säugling ist unauffindbar. Jeder noch so kleinen Spur wird nachgegangen und die Öffentlichkeit wird eingeschaltet. Sie bekommen einen ersten Hinweis und Maria und ihr Kollege gehen dem nach. Ein Psychopath hat ihnen aber eine Falle gestellt, aus der es anscheinend kein Entkommen gibt. Dies ist mein erstes Buch der Reihe. Es war kein Problem, sofort in die Geschichte einzusteigen. Wow, was für ein Krimi. Nicht nur mit einem grausamen Mord und einem nicht auffindbaren Säugling hat es die Mordkommission zu tun. Nein, Maria und Hellwig werden von einem Psychopathen in ein absolut gefährliches Spiel verwickelt. Hochspannung herrscht von Anfang an und zieht sich durch das ganze Buch. Eine Verschnaufpause für den Leser ist hier nicht drin. Absolut dramatisch und brutal geht es hier zu. Maria ist klug, sympathisch und hilft Hellwig wo sie nur kann, auch zu ihren Ungunsten. Die Charaktere sind authentisch. Fazit: Das Buch besticht durch detaillierte Beschreibungen, ist gut durchdacht, auch wenn ich manchmal den Eindruck hatte, soviel kann ein Mensch nicht aushalten. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Beklemmend und besorgniserregend ist es und hat zudem Gänsehautcharakter. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 5 Sterne

Ein absolut spannender Krimi mit Gänsehautcharakter

Helgas Bücherparadies am 13.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bevor das Polizeipräsidium Dresden ihre Weihnachtsfeier abhalten können, bekommen sie eine Meldung, dass eine weibliche Leiche gefunden wurde. Sie war hochschwanger und jemand hat ihr das Kind aus dem Bauch geschnitten. Der Säugling ist unauffindbar. Jeder noch so kleinen Spur wird nachgegangen und die Öffentlichkeit wird eingeschaltet. Sie bekommen einen ersten Hinweis und Maria und ihr Kollege gehen dem nach. Ein Psychopath hat ihnen aber eine Falle gestellt, aus der es anscheinend kein Entkommen gibt. Dies ist mein erstes Buch der Reihe. Es war kein Problem, sofort in die Geschichte einzusteigen. Wow, was für ein Krimi. Nicht nur mit einem grausamen Mord und einem nicht auffindbaren Säugling hat es die Mordkommission zu tun. Nein, Maria und Hellwig werden von einem Psychopathen in ein absolut gefährliches Spiel verwickelt. Hochspannung herrscht von Anfang an und zieht sich durch das ganze Buch. Eine Verschnaufpause für den Leser ist hier nicht drin. Absolut dramatisch und brutal geht es hier zu. Maria ist klug, sympathisch und hilft Hellwig wo sie nur kann, auch zu ihren Ungunsten. Die Charaktere sind authentisch. Fazit: Das Buch besticht durch detaillierte Beschreibungen, ist gut durchdacht, auch wenn ich manchmal den Eindruck hatte, soviel kann ein Mensch nicht aushalten. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Beklemmend und besorgniserregend ist es und hat zudem Gänsehautcharakter. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 5 Sterne

Spannender Psychothriller

Bewertung am 19.06.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Marias Gegenspieler" ist der vierte Band der Krimireihe um die charismatische Dresdner Kommissarin Maria Wagenried von Victoria Krebs. Ich habe die ersten drei Bände - bisher - nicht gelesen, konnte der Geschichte aber trotzdem sehr gut folgen. Klappentext: Der vierte fesselnde Dresden-Krimi rund um Kommissarin Maria Wagenried! Auf einem Dresdner Friedhof wird ein grausiger Fund gemacht: Einer jungen Frau wurde das ungeborene Kind aus dem Leib geschnitten. Für die Hauptkommissarin und ihr Team beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um den Säugling noch lebend zu finden. Maria geht dem Verbrechen auf die Spur, doch die Ermittlungen nehmen eine gänzlich andere Wendung. Die Hauptkommissarin und ihr junger Kollege Hellwig stolpern in die Falle eines gefährlichen Psychopathen, der ein grausames Spiel mit ihnen treibt. Ob er auch hinter dem Kindsraub steckt, bleibt zunächst ungewiss… Victoria Krebs schildert hier hochspannend zwei Kriminalfälle und bis zum Schluss habe ich mitgefiebert und zweifelte an der von mir vorhergesehenen Lösung. Das Buch ist also von der ersten bis zur letzten Seite spannend und der Autorin gelingt es scheinbar spielend, den Spannungsbogen zu halten. Überhaupt - wer einen eher geruhsamen Regionalkrimi erwartet, der wird hier enttäuscht. "Marias Gegenspieler" ist in vielen Bereichen eher ein Psychothriller als ein Krimi. Stellenweise sind die Schilderungen wirklich brutal und nervenaufreibend. Dabei gelingt es Victoria Krebs die Szenen drastisch, aber nicht abstoßend zu formulieren. Für Gänsehaut ist an vielen Stellen gesorgt. Dabei fehlen aber auch ruhige, erzählende Passagen nicht. Ich habe einiges über die Kommissarin Maria erfahren und konnte mich sehr gut in die Person hineinversetzen. Auch die anderen Figuren sind facettenreich und lebendig beschrieben. Auch Dresden und das Umland werden anschaulich geschildert. Ich war erst einmal dort, aber ich konnte mir alle Handlungsorte sehr gut vorstellen. Überhaupt verfügt Victoria Krebs über einen flüssigen, gut lesbaren Stil. Sie schreibt anschaulich und mitreißend. Fazit: Ein wunderbarer Thriller, der Lust auf mehr macht. Ich freue mich auf den fünften Band und werde wohl auch die drei Vorgänger-Bände lesen.

Spannender Psychothriller

Bewertung am 19.06.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Marias Gegenspieler" ist der vierte Band der Krimireihe um die charismatische Dresdner Kommissarin Maria Wagenried von Victoria Krebs. Ich habe die ersten drei Bände - bisher - nicht gelesen, konnte der Geschichte aber trotzdem sehr gut folgen. Klappentext: Der vierte fesselnde Dresden-Krimi rund um Kommissarin Maria Wagenried! Auf einem Dresdner Friedhof wird ein grausiger Fund gemacht: Einer jungen Frau wurde das ungeborene Kind aus dem Leib geschnitten. Für die Hauptkommissarin und ihr Team beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um den Säugling noch lebend zu finden. Maria geht dem Verbrechen auf die Spur, doch die Ermittlungen nehmen eine gänzlich andere Wendung. Die Hauptkommissarin und ihr junger Kollege Hellwig stolpern in die Falle eines gefährlichen Psychopathen, der ein grausames Spiel mit ihnen treibt. Ob er auch hinter dem Kindsraub steckt, bleibt zunächst ungewiss… Victoria Krebs schildert hier hochspannend zwei Kriminalfälle und bis zum Schluss habe ich mitgefiebert und zweifelte an der von mir vorhergesehenen Lösung. Das Buch ist also von der ersten bis zur letzten Seite spannend und der Autorin gelingt es scheinbar spielend, den Spannungsbogen zu halten. Überhaupt - wer einen eher geruhsamen Regionalkrimi erwartet, der wird hier enttäuscht. "Marias Gegenspieler" ist in vielen Bereichen eher ein Psychothriller als ein Krimi. Stellenweise sind die Schilderungen wirklich brutal und nervenaufreibend. Dabei gelingt es Victoria Krebs die Szenen drastisch, aber nicht abstoßend zu formulieren. Für Gänsehaut ist an vielen Stellen gesorgt. Dabei fehlen aber auch ruhige, erzählende Passagen nicht. Ich habe einiges über die Kommissarin Maria erfahren und konnte mich sehr gut in die Person hineinversetzen. Auch die anderen Figuren sind facettenreich und lebendig beschrieben. Auch Dresden und das Umland werden anschaulich geschildert. Ich war erst einmal dort, aber ich konnte mir alle Handlungsorte sehr gut vorstellen. Überhaupt verfügt Victoria Krebs über einen flüssigen, gut lesbaren Stil. Sie schreibt anschaulich und mitreißend. Fazit: Ein wunderbarer Thriller, der Lust auf mehr macht. Ich freue mich auf den fünften Band und werde wohl auch die drei Vorgänger-Bände lesen.

Unsere Kund*innen meinen

Marias Gegenspieler

von Victoria Krebs

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Marias Gegenspieler