• A Place to Grow
  • A Place to Grow
  • A Place to Grow
Band 2 Neu
Cherry Hill Band 2

A Place to Grow

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

A Place to Grow

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €

Beschreibung


From Enemies to Lovers

In »A Place to Grow«, dem 2. New-Adult-Roman der Reihe »Cherry Hill« von Bestseller-Autorin Lilly Lucas, gerät Lilac McCarthy mit ihrem attraktiven Erzrivalen aneinander.

Für Lilac McCarthy (24) ist Cherry Hill, die Obstfarm ihrer Familie, der schönste Platz auf Erden. Sie liebt ihren kleinen Farmladen, in dem sie Selbstgemachtes verkauft, und natürlich das jährliche Peach Festival, das sie als Vorsitzende des Veranstaltungskomitees hingebungsvoll organisiert.

Doch dieses Jahr droht alles anders zu werden: Bo Radisson, der Erbe der größten Obstfarm vor Ort, ist nach seinem Auslandsstudium zurück in der Stadt. Bo hat Lilacs Leben schon einmal auf den Kopf gestellt. Nun verfolgt er große Änderungspläne für ihr geliebtes Peach Festival. Es dauert nicht lange, bis Bo und Lilac darüber kräftig aneinandergeraten, und Lilac feststellen muss, dass ihr Herz in Bos Nähe verräterisch schnell klopft …

Mit der Obstfarm Cherry Hill im ländlichen Colorado hat Bestseller-Autorin Lilly Lucas (»Green Valley Love«-Reihe) wieder ein zauberhaftes Setting geschaffen, in dem man sich sofort zu Hause fühlt. In jedem Liebesroman der New-Adult-Reihe steht eine der McCarthy-Schwestern im Mittelpunkt. In Teil 1, »A Place to Love«, ist es die älteste Schwester June McCarthy.

Details

Verkaufsrang

461

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2022

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

352

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

461

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2022

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

21,1/13,7/3 cm

Gewicht

372 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52862-4

Weitere Bände von Cherry Hill

  • A Place to Love
    A Place to Love Lilly Lucas
    Band 1

    A Place to Love

    von Lilly Lucas

    Buch

    12,99 €

    (13)

  • A Place to Grow
    A Place to Grow Lilly Lucas
    Band 2

    A Place to Grow

    von Lilly Lucas

    Buch

    12,99 €

    (32)

  • A Place to Belong
    A Place to Belong Lilly Lucas
    Vorbesteller Band 3

    A Place to Belong

    von Lilly Lucas

    Buch

    12,99 €

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

32 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Zu Hause

lache.liebe.lese aus Ludwigshafen am 26.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„A Place to Grow“ ist der zweite Band der Cherry Hill Reihe von Lilly Lucas. Man kann ihn unabhängig lesen, aber schöner und kenntnisreicher ist es in der Reihenfolge.  Ich weiß nicht, wie es die Autorin schafft, aber jedes einzelne ihrer Bücher ist für mich ein wahrer Wohlfühlort. So auch hier. Sofort war ich wieder auf Cherry Hill und habe mich zuhause gefühlt, fast so, als wäre ich nie weg gewesen und würde jeden Charakter persönlich kennen.  In diesem Band geht es um Lilac und Bo. Beide kennen wir ja schon aus dem ersten Band und ich war wahnsinnig neugierig auf sie. Lilac ist die mittlere Schwester der McCarthys. Sie liebt das Backen, ihren Farmladen und würde alles für ihr Peach Festival machen. Ich würde Lilas als zufrieden und glücklich beschreiben, wären da nicht Bo und seine Ideen. Apropos Bo. Er ist ein ehrgeiziger junger Unternehmer, der einige Zeit Erfahrung im Ausland gemacht hat und nun wieder nach Hause gekehrt ist. Anfangs wusste ich nicht, was ich von ihm halten sollte. Einerseits hatte er eine Arroganz ausgestrahlt, aber irgendwie doch nicht. Er war freundlich, aber ganz habe ich ihm nicht getraut und das blieb recht lange so. Immer wieder war ich auf der Hut. Das Vertrauen hat er sich mühsam aufbauen müssen.  Ich liebe die Geschichte zwischen ihnen. Was als Teenie Liebschaft anfängt und wenig tiefgründig erscheint, wird zu so viel mehr. Alle Rückblicke waren hier so gut platziert. Immer wieder konnte man in die Gefühle der jüngeren Version von Bo und Lilac eintauchen, mitfühlen oder verletzt sein. Aber auch die Gegenwart hat mich mehr als amüsiert. Denn zwischen dem ein oder anderen Schlagabtausch oder Wortgefecht gab es eine ganze Menge Funken. Das Knistern war greifbar und hat mir nicht selten Herzchenaugen beschert.  Doch nicht nur Bo und Lilac konnten mich auf ganzer Länge überzeugen, sondern auch June, Poppy, Flynn und Henry waren mit von der Party. Und ich habe mich gefreut mehr von June und Henry zu lesen und wurde neugierig auf Poppy gemacht. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den dritten Band, endlich wieder nach Hause kommen. Hier hat das sogar in doppelter Weise gestimmt, denn wir machen einen winzigen Abstecher nach Green Valley. Wie ich solche Crossover liebe!  „A Place to Grow“ konnte mich auf ganzer Linie überzeugen! Herzlich, humorvoll, traurig und so voller Liebe. 5/5 Sterne -Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner Weise.-

Zu Hause

lache.liebe.lese aus Ludwigshafen am 26.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„A Place to Grow“ ist der zweite Band der Cherry Hill Reihe von Lilly Lucas. Man kann ihn unabhängig lesen, aber schöner und kenntnisreicher ist es in der Reihenfolge.  Ich weiß nicht, wie es die Autorin schafft, aber jedes einzelne ihrer Bücher ist für mich ein wahrer Wohlfühlort. So auch hier. Sofort war ich wieder auf Cherry Hill und habe mich zuhause gefühlt, fast so, als wäre ich nie weg gewesen und würde jeden Charakter persönlich kennen.  In diesem Band geht es um Lilac und Bo. Beide kennen wir ja schon aus dem ersten Band und ich war wahnsinnig neugierig auf sie. Lilac ist die mittlere Schwester der McCarthys. Sie liebt das Backen, ihren Farmladen und würde alles für ihr Peach Festival machen. Ich würde Lilas als zufrieden und glücklich beschreiben, wären da nicht Bo und seine Ideen. Apropos Bo. Er ist ein ehrgeiziger junger Unternehmer, der einige Zeit Erfahrung im Ausland gemacht hat und nun wieder nach Hause gekehrt ist. Anfangs wusste ich nicht, was ich von ihm halten sollte. Einerseits hatte er eine Arroganz ausgestrahlt, aber irgendwie doch nicht. Er war freundlich, aber ganz habe ich ihm nicht getraut und das blieb recht lange so. Immer wieder war ich auf der Hut. Das Vertrauen hat er sich mühsam aufbauen müssen.  Ich liebe die Geschichte zwischen ihnen. Was als Teenie Liebschaft anfängt und wenig tiefgründig erscheint, wird zu so viel mehr. Alle Rückblicke waren hier so gut platziert. Immer wieder konnte man in die Gefühle der jüngeren Version von Bo und Lilac eintauchen, mitfühlen oder verletzt sein. Aber auch die Gegenwart hat mich mehr als amüsiert. Denn zwischen dem ein oder anderen Schlagabtausch oder Wortgefecht gab es eine ganze Menge Funken. Das Knistern war greifbar und hat mir nicht selten Herzchenaugen beschert.  Doch nicht nur Bo und Lilac konnten mich auf ganzer Länge überzeugen, sondern auch June, Poppy, Flynn und Henry waren mit von der Party. Und ich habe mich gefreut mehr von June und Henry zu lesen und wurde neugierig auf Poppy gemacht. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den dritten Band, endlich wieder nach Hause kommen. Hier hat das sogar in doppelter Weise gestimmt, denn wir machen einen winzigen Abstecher nach Green Valley. Wie ich solche Crossover liebe!  „A Place to Grow“ konnte mich auf ganzer Linie überzeugen! Herzlich, humorvoll, traurig und so voller Liebe. 5/5 Sterne -Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner Weise.-

Wohlfühlbuch!

Bewertung aus Überlingen am 25.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem Bo ihr vor vielen Jahren das Herz gebrochen hat, hat Lilac sich vorgenommen, auf Abstand zu gehen und ihn nie wieder so nah an sich ranzulassen. Doch als Bo nach Hause zurückkehrt und das Paech Festival, das unter Lilacs Führung steht revolutionieren will, geraten die beiden immer wieder aneinander und Lilac muss erkennen, dass er ihr Herz immer noch schneller schlagen lässt… Für mich sind die Bücher von Lilly Lucas einfach absolute Wohlfühlen-Bücher: Man kuschelt sich mit einer Decke und einem Tee ein und kann dann voll und ganz in die heimelige Welt ihrer Bücher versinken. Auch mit der Cherry Hill Farm und den drei Schwestern hat sie wieder so eine heimelige Atmosphäre erschaffen. Die Liebesgeschichte zwischen Lilac und Bo hat mir sehr gut gefallen - man spürt von Anfang an, dass die beiden einander nicht kalt lassen und als dann auch noch die Abschnitte aus der Vergangenheit dazu kommen, weiß man auch wieso. Eine klassische Enemies-to-Lovers-Geschichte mit einem BookBoy-Friend, der dafür sorgt, dass auch das eigene Herz ein bisschen schneller schlägt. Eine schöne Geschichte mit 5/5 Sternen.

Wohlfühlbuch!

Bewertung aus Überlingen am 25.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem Bo ihr vor vielen Jahren das Herz gebrochen hat, hat Lilac sich vorgenommen, auf Abstand zu gehen und ihn nie wieder so nah an sich ranzulassen. Doch als Bo nach Hause zurückkehrt und das Paech Festival, das unter Lilacs Führung steht revolutionieren will, geraten die beiden immer wieder aneinander und Lilac muss erkennen, dass er ihr Herz immer noch schneller schlagen lässt… Für mich sind die Bücher von Lilly Lucas einfach absolute Wohlfühlen-Bücher: Man kuschelt sich mit einer Decke und einem Tee ein und kann dann voll und ganz in die heimelige Welt ihrer Bücher versinken. Auch mit der Cherry Hill Farm und den drei Schwestern hat sie wieder so eine heimelige Atmosphäre erschaffen. Die Liebesgeschichte zwischen Lilac und Bo hat mir sehr gut gefallen - man spürt von Anfang an, dass die beiden einander nicht kalt lassen und als dann auch noch die Abschnitte aus der Vergangenheit dazu kommen, weiß man auch wieso. Eine klassische Enemies-to-Lovers-Geschichte mit einem BookBoy-Friend, der dafür sorgt, dass auch das eigene Herz ein bisschen schneller schlägt. Eine schöne Geschichte mit 5/5 Sternen.

Unsere Kund*innen meinen

A Place to Grow

von Lilly Lucas

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von M. Wowes

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

M. Wowes

Thalia Darmstadt - Boulevard

Zum Portrait

3/5

Wie eine wilde Pfirsichfarm: Süß aber durchwachsen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich hätte es nie für möglich gehalten, aber das ist tatsächlich das erste Buch von Lilly Lucas, das mich nicht zu 100% abgeholt hat... Mit Bo bin ich nicht zurechtgekommen, über Lilac habe ich mehr als einmal die Augen verdreht und Gefühle wollten erst ganz zum Schluss aufkommen. Stimmung und Schreibstil waren aber wie sonst auch fantastisch und haben das Buch für mich ein bisschen "gerettet".
3/5

Wie eine wilde Pfirsichfarm: Süß aber durchwachsen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich hätte es nie für möglich gehalten, aber das ist tatsächlich das erste Buch von Lilly Lucas, das mich nicht zu 100% abgeholt hat... Mit Bo bin ich nicht zurechtgekommen, über Lilac habe ich mehr als einmal die Augen verdreht und Gefühle wollten erst ganz zum Schluss aufkommen. Stimmung und Schreibstil waren aber wie sonst auch fantastisch und haben das Buch für mich ein bisschen "gerettet".

M. Wowes
  • M. Wowes
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Margarita Baumann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Margarita Baumann

Thalia Bielefeld - EKZ Loom

Zum Portrait

5/5

Wieder durch und durch zum Wohlfühlen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meinung: Mit Lilly Lucas habe ich für mich eine Lieblingsautorin gefunden und das konnte auch "A Place to Grow" nur noch weiter unterstützen. In dieser Reihe geht es um die Cherry Hill Farm und die McCarthy-Schwestern. Während es im ersten Teil eine gefühlvolle Liebesgeschichte zu June, der ältesten Schwester gibt, geht es in diesem Teil um die jüngere Lilac. Mit ihrer Heimat hat Lilac einen Ort gefunden, in dem sie ihr Leben lang bleiben möchte. Zwischen ihrer Familie, ihrem kleinen Farmladen mit allerhand selbst gebackenem und dem alljährlichen Peachfest könnte sie glücklicher nicht sein. Ganz anders geht es da Bo Radisson, der für sein Studium den Ort verlassen hat. Nun kehrt er zurück und bringt damit nicht nur Lilacs Welt durcheinander, sondern auch die Pläne für das Peachfest. Zusammen haben die beiden eine Vergangenheit, die die beiden einzuholen droht... Der Leser lernt Lilac schon im ersten Teil ein Stück kennen und während sie immer sehr freundlich auftritt, hat sie doch eine bestimmte Art und verspricht auch humorvolle Szenen. Lilly Lucas Schreibstil hat mich wieder mit einer sehr spürbaren Leichtigkeit empfangen und ich habe mich direkt auf der Cherry Hill Farm wiedergefunden. Zwischen einem malerischen Ort und liebenswürdige Protagonisten findet sich ein sehr schöner Einstieg, der Lust auf mehr macht. Es dauert nicht lange bis Lilac und Bo nach Jahren wieder aufeinander treffen und damit nimmt die Geschichte auch gleich ihren Lauf und es wird schnell klar, dass dieser recht holprig ausfallen wird. Zwischen drin hat sie mich ein bisschen an die Geschichte von June und Henry erinnert, aber das fand ich gar nicht schlimm und unterschiedlich sind die beiden Teile dennoch. Für mich kam es der Geschichte wieder zu gute, dass sie alleine aus der Sicht von Lilac erzählt wird. Dadurch bleibt die Spannung und das Knistern der beiden bis zum Schluss greifbarer. Die Liebesgeschichte der beiden kann die knapp 350 Seiten zu genüge füllen, ohne das es langweilig wird, wobei natürlich die Gestaltung, die anderen Protagonisten und der Ort ihren Teil beitragen. Für mich haben sich die Gefühle der beiden genau im richtigen Tempo entwickelt und waren dabei an keiner Stelle überstürzt oder zu lang gezogen. Die Autorin hat sich auch ein paar Szenen und Konflikte zwischen Lilac und Bo überlegt, die unterschiedlich sind, so dass es nie eintönig wird. Natürlich findet sich eine kleine Portion Drama in der Geschichte, die ich gut gewählt fand, auch wenn sie für mich zum Schluss etwas zu schnell gelöst würde und ich mit dem kleinen Gefühl zurück gelassen wurde, dass die Geschichte noch nicht ganz am Ende ist. Lilac und Bo sind zwei tolle Protagonisten, die aber auch ihre Ecken und Kanten haben und dadurch für Konflikte gesorgt habe, bei denen ich manchmal etwas den Kopf schütteln musst, aber immer auch ein kleines Schmunzeln auf dem Gesicht hatte. Mit ihrem Verhalten sind die beiden Protagonisten nicht immer einfach, aber so wird es auch nicht langweilig. Während sich die beiden zunächst nichts schenken hat sich das nach und nach gewandelt und das fand ich sehr schön umgesetzt. Lilac und Bo verbindet eine Vergangenheit, die es in sich hat. Einen Punkt habe ich zwar recht schnell erahnen können, aber ich wurde trotzdem rundum kalt erwischt. So besonders die Geschichte der beiden ist, so passend fand ich auch das Ende, auch wenn es, wie erwähnt, ein klein wenig zu kurz gekommen ist, aber trotzdem ein gelungener Abschluss ist, der sich von anderen Liebesgeschichten ein wenig abhebt. Für mich ist auch dieser Teil wieder rundum ein Wohlfühlroman, den ich innerhalb von einem Tag ausgelesen habe. Ich kann die Cherry Hill Reihe nur wärmstens empfehlen und freue mich auf den nächsten Teil!
5/5

Wieder durch und durch zum Wohlfühlen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meinung: Mit Lilly Lucas habe ich für mich eine Lieblingsautorin gefunden und das konnte auch "A Place to Grow" nur noch weiter unterstützen. In dieser Reihe geht es um die Cherry Hill Farm und die McCarthy-Schwestern. Während es im ersten Teil eine gefühlvolle Liebesgeschichte zu June, der ältesten Schwester gibt, geht es in diesem Teil um die jüngere Lilac. Mit ihrer Heimat hat Lilac einen Ort gefunden, in dem sie ihr Leben lang bleiben möchte. Zwischen ihrer Familie, ihrem kleinen Farmladen mit allerhand selbst gebackenem und dem alljährlichen Peachfest könnte sie glücklicher nicht sein. Ganz anders geht es da Bo Radisson, der für sein Studium den Ort verlassen hat. Nun kehrt er zurück und bringt damit nicht nur Lilacs Welt durcheinander, sondern auch die Pläne für das Peachfest. Zusammen haben die beiden eine Vergangenheit, die die beiden einzuholen droht... Der Leser lernt Lilac schon im ersten Teil ein Stück kennen und während sie immer sehr freundlich auftritt, hat sie doch eine bestimmte Art und verspricht auch humorvolle Szenen. Lilly Lucas Schreibstil hat mich wieder mit einer sehr spürbaren Leichtigkeit empfangen und ich habe mich direkt auf der Cherry Hill Farm wiedergefunden. Zwischen einem malerischen Ort und liebenswürdige Protagonisten findet sich ein sehr schöner Einstieg, der Lust auf mehr macht. Es dauert nicht lange bis Lilac und Bo nach Jahren wieder aufeinander treffen und damit nimmt die Geschichte auch gleich ihren Lauf und es wird schnell klar, dass dieser recht holprig ausfallen wird. Zwischen drin hat sie mich ein bisschen an die Geschichte von June und Henry erinnert, aber das fand ich gar nicht schlimm und unterschiedlich sind die beiden Teile dennoch. Für mich kam es der Geschichte wieder zu gute, dass sie alleine aus der Sicht von Lilac erzählt wird. Dadurch bleibt die Spannung und das Knistern der beiden bis zum Schluss greifbarer. Die Liebesgeschichte der beiden kann die knapp 350 Seiten zu genüge füllen, ohne das es langweilig wird, wobei natürlich die Gestaltung, die anderen Protagonisten und der Ort ihren Teil beitragen. Für mich haben sich die Gefühle der beiden genau im richtigen Tempo entwickelt und waren dabei an keiner Stelle überstürzt oder zu lang gezogen. Die Autorin hat sich auch ein paar Szenen und Konflikte zwischen Lilac und Bo überlegt, die unterschiedlich sind, so dass es nie eintönig wird. Natürlich findet sich eine kleine Portion Drama in der Geschichte, die ich gut gewählt fand, auch wenn sie für mich zum Schluss etwas zu schnell gelöst würde und ich mit dem kleinen Gefühl zurück gelassen wurde, dass die Geschichte noch nicht ganz am Ende ist. Lilac und Bo sind zwei tolle Protagonisten, die aber auch ihre Ecken und Kanten haben und dadurch für Konflikte gesorgt habe, bei denen ich manchmal etwas den Kopf schütteln musst, aber immer auch ein kleines Schmunzeln auf dem Gesicht hatte. Mit ihrem Verhalten sind die beiden Protagonisten nicht immer einfach, aber so wird es auch nicht langweilig. Während sich die beiden zunächst nichts schenken hat sich das nach und nach gewandelt und das fand ich sehr schön umgesetzt. Lilac und Bo verbindet eine Vergangenheit, die es in sich hat. Einen Punkt habe ich zwar recht schnell erahnen können, aber ich wurde trotzdem rundum kalt erwischt. So besonders die Geschichte der beiden ist, so passend fand ich auch das Ende, auch wenn es, wie erwähnt, ein klein wenig zu kurz gekommen ist, aber trotzdem ein gelungener Abschluss ist, der sich von anderen Liebesgeschichten ein wenig abhebt. Für mich ist auch dieser Teil wieder rundum ein Wohlfühlroman, den ich innerhalb von einem Tag ausgelesen habe. Ich kann die Cherry Hill Reihe nur wärmstens empfehlen und freue mich auf den nächsten Teil!

Margarita Baumann
  • Margarita Baumann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

A Place to Grow

von Lilly Lucas

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • A Place to Grow
  • A Place to Grow
  • A Place to Grow