• Die magischen Buchhändler von London
  • Die magischen Buchhändler von London

Die magischen Buchhändler von London

Roman

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die magischen Buchhändler von London

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung


Buchhändler retten die Welt! Ausgezeichnet mit dem Aurealis Award als der beste Fantasyroman des Jahres.

Schon immer waren Buchhändler Hüter und Verbreiter von Wissen. Besonders gilt dies für die Mitglieder des Geheimbunds der magischen Buchhändler. Sie wissen um die übernatürliche Welt und beschützen die normalen Menschen vor ihren Schrecken. Einer dieser Buchhändler ist der junge Merlin. Klug, charmant und hervorragend ausgebildet ist er vielleicht der beste Buchhändler Londons – allerdings von der kämpfenden Sorte. Doch als er eine junge Frau vor einer Bestie rettet, ahnt er noch nicht, dass die Suche nach ihrem Vater auch ihn seinem größten Ziel näher bringt: Rache an den Mördern seiner Mutter zu nehmen.

Details

Verkaufsrang

12874

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.03.2022

Verlag

Penhaligon

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

21,5/13,7/4,3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12874

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.03.2022

Verlag

Penhaligon

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

21,5/13,7/4,3 cm

Gewicht

552 g

Originaltitel

The Left-handed Bookseller of London

Übersetzer

Ruggero Leò

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7645-3251-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

39 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

einfach Spitze !!

Fabian Lafontaine aus Troisdorf am 23.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Fantasy-Buch führt den Leser in eine sehr aufregende magische Welt in der es vieles neues gibt. Die Story des Buches fesselt einen regelrecht ans Weiterlesen. Für mich ist dieses Fantasy-Buch eine ganz klare Kauf- und Leseempfehlung für jeden der Magie, Wesen und das ganze drum herum mag.

einfach Spitze !!

Fabian Lafontaine aus Troisdorf am 23.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Fantasy-Buch führt den Leser in eine sehr aufregende magische Welt in der es vieles neues gibt. Die Story des Buches fesselt einen regelrecht ans Weiterlesen. Für mich ist dieses Fantasy-Buch eine ganz klare Kauf- und Leseempfehlung für jeden der Magie, Wesen und das ganze drum herum mag.

Originell erzählte Urban-Fantasy

Hilal Türe aus Bielefeld am 14.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt: Kaum ist Susan 18 Jahre alt geworden, begibt sie sich auf eine Reise nach London, um dort ihr Studium aufzunehmen. Doch vorher macht sie sich dort auf die Suche nach ihrem Vater, über den ihre Mutter kaum etwas zu erzählen hatte. Als sie ihren "Onkel" Frank aufsucht, gerät sie in einen Sog voller turbulenter Begebenheiten und ist schon bald selbst in Lebensgefahr. Doch sie findet Beistand durch den jungen Buchhändler Merlin und seine Schwester, die einem geheimen Orden angehören und über magische Fähigkeiten verfügen. Sie begleiten Susan fortan durch eine neue phantastische Parallelwelt und enthüllen nach und nach das Geheimnis um Susans Vater.... Meine Leseerfahrung: Dass Garth Nix bereits viele Fantasy-Romane verfasst hat, war mir tatsächlich nicht bekannt. Ich dachte, er wäre ein völliger Newcomer und "Die magischen Buchhändler von London" wäre ein Auftakt zu einer neuen Urban-Fantasy-Reihe. Tja, was soll ich sagen? Der Autor beherrscht wirklich sein Handwerk, insbesondere hat er eine sehr kreative Ader, was phantastische Figuren und ihre Verhaltensmuster angeht. Der Erzählstil ist flüssig und rasant, die spannenden Momente wechseln sich fröhlich ab, man kommt kaum hinterher. Der Schreibstil hat mich stellenweise an die Siegelmagier-Chroniken von Kevin Hearne erinnert. Allerdings war dieses Buch spannungsgeladener und actionreicher. Es tauchen viele interessant gezeichnete Figuren auf. Besonders originell ist die Idee, Buchhändler in Personen mit besonderen magischen Fähigkeiten zu verwandeln. Dazu kommt noch, dass die gesamte Geschichte in den 80er Jahren angesiedelt ist. Daher empfand ich es als ein entspanntes Leseerlebnis frei von jeglicher Digitalisierung unserer Zeit. Der Aurealis Award als der beste Fantasyroman des Jahres ist wohl verdient. Ich persönlich hätte mir hier aber eine mehrteilige Reihe mit weiteren spannenden Abenteuern der Buchhändler gewünscht. Die von Nix kreierte Fantasywelt ist außergewöhnlich und verdient mehr Aufmerksamkeit. Zudem hat die Story noch soviel Potenzial, was nicht mit einem Buch ausgeschöpft sein sollte. Für mich persönlich blieben beim Lesen etliche Fragen offen, die bei dem temporeichen Fortgang der Story gänzlich untergegangen sind. Daher wäre eine Fortsetzung der Geschichte um die Buchhändler zwischen unserer und der übernatürlichen Welt durchaus sehr wünschenswert. Fazit: "Die magischen Buchhändler von London" ist actionreich, außergewöhnlich und ohnegleichen. Garth Nix beschert uns eine neue Art von Urban Fantasy, in der ununterbrochene Spannung und mysteriöse Momente Hand in Hand gehen. Verdient preisgekrönt und somit ein lesenswertes Buch!

Originell erzählte Urban-Fantasy

Hilal Türe aus Bielefeld am 14.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt: Kaum ist Susan 18 Jahre alt geworden, begibt sie sich auf eine Reise nach London, um dort ihr Studium aufzunehmen. Doch vorher macht sie sich dort auf die Suche nach ihrem Vater, über den ihre Mutter kaum etwas zu erzählen hatte. Als sie ihren "Onkel" Frank aufsucht, gerät sie in einen Sog voller turbulenter Begebenheiten und ist schon bald selbst in Lebensgefahr. Doch sie findet Beistand durch den jungen Buchhändler Merlin und seine Schwester, die einem geheimen Orden angehören und über magische Fähigkeiten verfügen. Sie begleiten Susan fortan durch eine neue phantastische Parallelwelt und enthüllen nach und nach das Geheimnis um Susans Vater.... Meine Leseerfahrung: Dass Garth Nix bereits viele Fantasy-Romane verfasst hat, war mir tatsächlich nicht bekannt. Ich dachte, er wäre ein völliger Newcomer und "Die magischen Buchhändler von London" wäre ein Auftakt zu einer neuen Urban-Fantasy-Reihe. Tja, was soll ich sagen? Der Autor beherrscht wirklich sein Handwerk, insbesondere hat er eine sehr kreative Ader, was phantastische Figuren und ihre Verhaltensmuster angeht. Der Erzählstil ist flüssig und rasant, die spannenden Momente wechseln sich fröhlich ab, man kommt kaum hinterher. Der Schreibstil hat mich stellenweise an die Siegelmagier-Chroniken von Kevin Hearne erinnert. Allerdings war dieses Buch spannungsgeladener und actionreicher. Es tauchen viele interessant gezeichnete Figuren auf. Besonders originell ist die Idee, Buchhändler in Personen mit besonderen magischen Fähigkeiten zu verwandeln. Dazu kommt noch, dass die gesamte Geschichte in den 80er Jahren angesiedelt ist. Daher empfand ich es als ein entspanntes Leseerlebnis frei von jeglicher Digitalisierung unserer Zeit. Der Aurealis Award als der beste Fantasyroman des Jahres ist wohl verdient. Ich persönlich hätte mir hier aber eine mehrteilige Reihe mit weiteren spannenden Abenteuern der Buchhändler gewünscht. Die von Nix kreierte Fantasywelt ist außergewöhnlich und verdient mehr Aufmerksamkeit. Zudem hat die Story noch soviel Potenzial, was nicht mit einem Buch ausgeschöpft sein sollte. Für mich persönlich blieben beim Lesen etliche Fragen offen, die bei dem temporeichen Fortgang der Story gänzlich untergegangen sind. Daher wäre eine Fortsetzung der Geschichte um die Buchhändler zwischen unserer und der übernatürlichen Welt durchaus sehr wünschenswert. Fazit: "Die magischen Buchhändler von London" ist actionreich, außergewöhnlich und ohnegleichen. Garth Nix beschert uns eine neue Art von Urban Fantasy, in der ununterbrochene Spannung und mysteriöse Momente Hand in Hand gehen. Verdient preisgekrönt und somit ein lesenswertes Buch!

Unsere Kund*innen meinen

Die magischen Buchhändler von London

von Garth Nix

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

magische Buchhändler, ha !

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Immer wieder werden in der Fantasy-Abteilung gut lesbare Einteiler gesucht - interessante, lange Serien gibt es ja schließlich zuhauf. Garth Nix lässt in seinen "magischen! Buchhändlern von London", die junge Susan vom Land losziehen, um heraus zu bekommen, wer bzw. wo ihr leiblicher Vater ist/steckt. Ihre total verpeilte Mum scheint in den Sixties zuviel Drogen konsumiert zu haben, irgendwie ist sie nie ganz da... Wir schreiben das Jahr 1986 und Susan scheint ein ganz besonderes Mädchen zu sein, denn als auf einmal diverse magische Wesen und Zauberer ihren Weg kreuzen, ist sie nicht aus der Ruhe zu bringen.Und das ist auch gut so, denn diese versuchen sie zu entführen oder gar zu töten und wenn nicht der junge Merlin, linkshändiger, tatkräftiger Buchhändler (+Kolleginnen) nicht wäre, wer weiß, wie die ganze Chose dann ausgegangen wäre. Eine etwas schräge Story mit reich Action, fiesen Typen und einem winzigen love interest-Unterton, die mir Spaß gemacht hat. Schaun Sie doch mal in die Leseprobe, bitte !
4/5

magische Buchhändler, ha !

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Immer wieder werden in der Fantasy-Abteilung gut lesbare Einteiler gesucht - interessante, lange Serien gibt es ja schließlich zuhauf. Garth Nix lässt in seinen "magischen! Buchhändlern von London", die junge Susan vom Land losziehen, um heraus zu bekommen, wer bzw. wo ihr leiblicher Vater ist/steckt. Ihre total verpeilte Mum scheint in den Sixties zuviel Drogen konsumiert zu haben, irgendwie ist sie nie ganz da... Wir schreiben das Jahr 1986 und Susan scheint ein ganz besonderes Mädchen zu sein, denn als auf einmal diverse magische Wesen und Zauberer ihren Weg kreuzen, ist sie nicht aus der Ruhe zu bringen.Und das ist auch gut so, denn diese versuchen sie zu entführen oder gar zu töten und wenn nicht der junge Merlin, linkshändiger, tatkräftiger Buchhändler (+Kolleginnen) nicht wäre, wer weiß, wie die ganze Chose dann ausgegangen wäre. Eine etwas schräge Story mit reich Action, fiesen Typen und einem winzigen love interest-Unterton, die mir Spaß gemacht hat. Schaun Sie doch mal in die Leseprobe, bitte !

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Jennifer Hamann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jennifer Hamann

Mayersche Castrop-Rauxel

Zum Portrait

4/5

Die magischen Buchhändl- und schon war es gekauft.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover (vor allem aber das englische, weswegen ich dann die englische Ausgabe mir gekauft habe) hat mich auch sofort angesprochen. Ich liebe alles, was mit Bibliothekaren und Buchhändlern in der Fantasy Abteilung zu tun hat. Und dieses hier kommt zu den Fantasy Romanen, die ich echt mochte. Die ersten 50 Seiten waren für mich etwas schwer zu lesen, vielleicht lag es aber auch daran, dass ich mich noch an den Schreibstil gewöhnen musste, der sehr altmodisch und eben auch sehr authentisch ist, weil es eben in 1983 spielt. Jedenfalls konnte ich nach den ersten 50 Seiten, es kaum noch aus der Hand legen. Ich habe mich in diese Welt verliebt und wünschte mir selbst, mit Merlin unterwegs zu sein. Am besten noch als Rechtshänderin... Ich liebe die kreative Interpretation der altbekannten Künstler und Autoren mit deren Werken und Geschichten. Auch wenn man nicht alle kennen mag, wirkt es einfach sehr authentisch und aufregend. Es passt wunderbar in die bezaubernde Welt, die so rasend an einem vorbei rauscht. Immer gibt es etwas neues und so viel passiert, weswegen man sich in die Rolle der überrumpelten, nichtsahnenden Susan hineinversetzen kann. Offene Enden waren noch nie ein Problem bei mir. Deswegen finde ich das Ende nicht zu kurz geraten, wie die meisten Anderen.
4/5

Die magischen Buchhändl- und schon war es gekauft.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover (vor allem aber das englische, weswegen ich dann die englische Ausgabe mir gekauft habe) hat mich auch sofort angesprochen. Ich liebe alles, was mit Bibliothekaren und Buchhändlern in der Fantasy Abteilung zu tun hat. Und dieses hier kommt zu den Fantasy Romanen, die ich echt mochte. Die ersten 50 Seiten waren für mich etwas schwer zu lesen, vielleicht lag es aber auch daran, dass ich mich noch an den Schreibstil gewöhnen musste, der sehr altmodisch und eben auch sehr authentisch ist, weil es eben in 1983 spielt. Jedenfalls konnte ich nach den ersten 50 Seiten, es kaum noch aus der Hand legen. Ich habe mich in diese Welt verliebt und wünschte mir selbst, mit Merlin unterwegs zu sein. Am besten noch als Rechtshänderin... Ich liebe die kreative Interpretation der altbekannten Künstler und Autoren mit deren Werken und Geschichten. Auch wenn man nicht alle kennen mag, wirkt es einfach sehr authentisch und aufregend. Es passt wunderbar in die bezaubernde Welt, die so rasend an einem vorbei rauscht. Immer gibt es etwas neues und so viel passiert, weswegen man sich in die Rolle der überrumpelten, nichtsahnenden Susan hineinversetzen kann. Offene Enden waren noch nie ein Problem bei mir. Deswegen finde ich das Ende nicht zu kurz geraten, wie die meisten Anderen.

Jennifer Hamann
  • Jennifer Hamann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die magischen Buchhändler von London

von Garth Nix

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die magischen Buchhändler von London
  • Die magischen Buchhändler von London