Das Glück riecht nach Sommer

Das Glück riecht nach Sommer

Roman

Buch (Taschenbuch)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Glück riecht nach Sommer

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3265

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.04.2022

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

464

Beschreibung

Rezension

»›Das Glück riecht nach Sommer‹ ist ein romantischer Sommerroman, ein tolles Setting, sympathische Protagonisten und echtes Sommerfeeling! Ein Roman fürs Herz!« ("Bücherplaza")
»Eine klare Empfehlung für alle, die sich gerade neu finden, und jene, die den Zauber des Sommers und des Verliebtseins mögen.« ("Fuldaer Zeitung")
»Der Roman ist das, was ein Sommerbuch sein soll: Eine unterhaltsam-leichte Lektüre.« ("Passauer Neue Presse")
»Herrlich fluffiger Gute-Laune-Garant – wie eine Staffel ›Doctor’s Diary‹.« ("Emotion")
»Die Atmosphäre Hamburgs fliesst wie eine leichte Brise durch die gefühlvolle Geschichte und begleitet Ina beim Verwirklichen ihrer Träume. Die perfekte Sommerlektüre um abzuschalten und sich unterhalten zu lassen.« ("Belletristik-Couch.de")
»Meike Werkmeister ist Sommerfeeling pur!« ("Cuxhavener Nachrichten")

Details

Verkaufsrang

3265

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.04.2022

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

18,6/12,7/3,5 cm

Gewicht

415 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-49274-9

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

23 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das Glück riecht nach Sommer

MarySophie am 05.02.2023

Bewertungsnummer: 1874069

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich im Juli überlegt hatte, welchen Roman ich als nächstes lesen soll, ist meine Wahl schließlich auf 'Das Glück riecht nach Sommer' gefallen. Mich hat es in dem Moment angelacht und ich hatte richtig Lust auf eine gute Sommergeschichte. Kurzerhand habe ich mit dem Lesen begonnen und von der ersten Seite an liegt eine tolle Sprache vor, die mir direkt gefallen hat. Sie ist lebendig gehalten und ich mag es, wie bildhaft sie viele Bilder zeichnet. Vor allem von den Handlungsorten gibt es hervorragende Beschreibungen und ich habe besonders jene Szenen geliebt, die in der Gartenanlage spielt, wo Ina kurzerhand eine Bleibe findet. Dort herrscht eine tolle Stimmung, die Szenen wirken sehr natürlich und die Vorstellung des Gartens ist einfach ein Träumchen! Durchweg bin ich sehr flüssig mit dem Lesen vorangekommen und es hat mir keine Probleme bereitet, mich auf die Geschichte einzulassen. Ich finde, dass diese durchweg authentisch wirkt, die Figuren haben gute Zeichnungen erhalten und ich mag es, wie sich die Anzahl derer auf ein angenehmes Maß beschränkt. Ina ist eine sympathische Hauptprotagonistin, die ich gut fand. Sie hat vieles hinterfragt, hätte manchmal ein bisschen mehr Stärke und Durchsetzungsvermögen zeigen können, ansonsten bin ich mit ihrem Charakter recht zufrieden. Auch die anderen Protagonisten haben eine gute Zeichnung erhalten, sie treten abwechslungsreich auf, sind lebendig und greifbar und in keinster Weise stereotyp. Dabei gefällt mir die Vielfalt, sowohl Kinder, als auch Rentner kreuzen Inas Weg und sie alle geben ihr etwas für ihren weiteren Lebensweg mit. Leider war das Ende schließlich nicht ganz meins, es war doch ein bisschen zu glatt und rund, was zwar zur Grundstimmung des Buches passt, mich nicht ganz zufrieden stellt. Vor allem, dass Ina sich schließlich nicht für den Mann entscheidet, den ich extrem gut und sympathisch empfand, hat es mir doch ein wenig schwer gemacht... Hat hat nicht ganz meinem Geschmack entsprochen, ich hätte mir ein etwas anderes Ende gewünscht. Fazit Zusammenfassend hat mir der Roman gut gefallen, ich wurde toll unterhalten und bin flüssig mit dem Lesen vorangekommen. Ich mag die Leichtigkeit, die von ihm ausgeht und die Settings sind absolut gelungen. Es liegt eine Geschichte vor, die lebendig und abwechslungsreich ist, die sehr natürlich wirkt und die Grundlage für einen tollen Sommerroman ist. Einziger Punkt mit dem ich nicht ganz glücklich bin ist das Ende, war mir zu glatt und ich finde es schade, dass Ina den Typen hat abblitzen lassen hat, den ich viel sympathischer als den anderen fand...
Melden

Das Glück riecht nach Sommer

MarySophie am 05.02.2023
Bewertungsnummer: 1874069
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich im Juli überlegt hatte, welchen Roman ich als nächstes lesen soll, ist meine Wahl schließlich auf 'Das Glück riecht nach Sommer' gefallen. Mich hat es in dem Moment angelacht und ich hatte richtig Lust auf eine gute Sommergeschichte. Kurzerhand habe ich mit dem Lesen begonnen und von der ersten Seite an liegt eine tolle Sprache vor, die mir direkt gefallen hat. Sie ist lebendig gehalten und ich mag es, wie bildhaft sie viele Bilder zeichnet. Vor allem von den Handlungsorten gibt es hervorragende Beschreibungen und ich habe besonders jene Szenen geliebt, die in der Gartenanlage spielt, wo Ina kurzerhand eine Bleibe findet. Dort herrscht eine tolle Stimmung, die Szenen wirken sehr natürlich und die Vorstellung des Gartens ist einfach ein Träumchen! Durchweg bin ich sehr flüssig mit dem Lesen vorangekommen und es hat mir keine Probleme bereitet, mich auf die Geschichte einzulassen. Ich finde, dass diese durchweg authentisch wirkt, die Figuren haben gute Zeichnungen erhalten und ich mag es, wie sich die Anzahl derer auf ein angenehmes Maß beschränkt. Ina ist eine sympathische Hauptprotagonistin, die ich gut fand. Sie hat vieles hinterfragt, hätte manchmal ein bisschen mehr Stärke und Durchsetzungsvermögen zeigen können, ansonsten bin ich mit ihrem Charakter recht zufrieden. Auch die anderen Protagonisten haben eine gute Zeichnung erhalten, sie treten abwechslungsreich auf, sind lebendig und greifbar und in keinster Weise stereotyp. Dabei gefällt mir die Vielfalt, sowohl Kinder, als auch Rentner kreuzen Inas Weg und sie alle geben ihr etwas für ihren weiteren Lebensweg mit. Leider war das Ende schließlich nicht ganz meins, es war doch ein bisschen zu glatt und rund, was zwar zur Grundstimmung des Buches passt, mich nicht ganz zufrieden stellt. Vor allem, dass Ina sich schließlich nicht für den Mann entscheidet, den ich extrem gut und sympathisch empfand, hat es mir doch ein wenig schwer gemacht... Hat hat nicht ganz meinem Geschmack entsprochen, ich hätte mir ein etwas anderes Ende gewünscht. Fazit Zusammenfassend hat mir der Roman gut gefallen, ich wurde toll unterhalten und bin flüssig mit dem Lesen vorangekommen. Ich mag die Leichtigkeit, die von ihm ausgeht und die Settings sind absolut gelungen. Es liegt eine Geschichte vor, die lebendig und abwechslungsreich ist, die sehr natürlich wirkt und die Grundlage für einen tollen Sommerroman ist. Einziger Punkt mit dem ich nicht ganz glücklich bin ist das Ende, war mir zu glatt und ich finde es schade, dass Ina den Typen hat abblitzen lassen hat, den ich viel sympathischer als den anderen fand...

Melden

wenn das Glück nach Sommer riecht

soulbooks_forever am 21.12.2022

Bewertungsnummer: 1846584

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn das Glück nach Sommer riecht und zwar so, wie in diesem Buch beschrieben, dann möchte ich dieses Glück unbedingt genau so auch haben. Meike Werkmeister hat mit diesem Buch, das so viel Hamburgfeeling versprüht, dass mir ganz warm ums Herz wird, eine wundervolle, leichte Geschichte zu Papier gebracht, die ich unendlich gern gelesen habe. Ina kehrt nach Hamburg zurück, um sich einen Traum zu erfüllen und der Weg dorthin ist gepflastert mit ein paar Höhen und Tiefen, mit viel Gefühl und eben mit dieser wundervollen Prise Hamburg, die ich so liebe. Es ist schlicht und ergreifend ein Buch, das man in die Hand nimmt und nicht mehr beiseitelegen kann und auch nicht beiseitelegen möchte. Zumindest ist es mir so ergangen. Mitten im Winter hatte ich plötzlich Sommer, sah die Alsterfleete, den Markt am Goldbekufer, die Cafés, die Menschen und das pulsierende Leben, das meine Heimat zu bieten hat. Ich fühlte mich unendlich wohl beim Lesen, konnte dank des zauberhaften, echten Schreibstils eintauchen in eine ruhige, authentische Geschichte, die tatsächlich so sein könnte, auch wenn sie Fiktion ist. Dieses Buch beinhaltet Träume, die man verwirklichen möchte, Freundschaften, die alles bedeuten und ebenso Mut, einfach den Weg zu gehen, den das Herz schon immer wollte. Denn das Herz weiß was es will, man muss nur drauf hören. Und so möchte ich abschließend einfach sagen: man kann immer Sommer haben, auch mitten im Winter. Vor allem wenn dieser Sommer von Meike ist. Lest dieses Buch, es tut unheimlich gut.
Melden

wenn das Glück nach Sommer riecht

soulbooks_forever am 21.12.2022
Bewertungsnummer: 1846584
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn das Glück nach Sommer riecht und zwar so, wie in diesem Buch beschrieben, dann möchte ich dieses Glück unbedingt genau so auch haben. Meike Werkmeister hat mit diesem Buch, das so viel Hamburgfeeling versprüht, dass mir ganz warm ums Herz wird, eine wundervolle, leichte Geschichte zu Papier gebracht, die ich unendlich gern gelesen habe. Ina kehrt nach Hamburg zurück, um sich einen Traum zu erfüllen und der Weg dorthin ist gepflastert mit ein paar Höhen und Tiefen, mit viel Gefühl und eben mit dieser wundervollen Prise Hamburg, die ich so liebe. Es ist schlicht und ergreifend ein Buch, das man in die Hand nimmt und nicht mehr beiseitelegen kann und auch nicht beiseitelegen möchte. Zumindest ist es mir so ergangen. Mitten im Winter hatte ich plötzlich Sommer, sah die Alsterfleete, den Markt am Goldbekufer, die Cafés, die Menschen und das pulsierende Leben, das meine Heimat zu bieten hat. Ich fühlte mich unendlich wohl beim Lesen, konnte dank des zauberhaften, echten Schreibstils eintauchen in eine ruhige, authentische Geschichte, die tatsächlich so sein könnte, auch wenn sie Fiktion ist. Dieses Buch beinhaltet Träume, die man verwirklichen möchte, Freundschaften, die alles bedeuten und ebenso Mut, einfach den Weg zu gehen, den das Herz schon immer wollte. Denn das Herz weiß was es will, man muss nur drauf hören. Und so möchte ich abschließend einfach sagen: man kann immer Sommer haben, auch mitten im Winter. Vor allem wenn dieser Sommer von Meike ist. Lest dieses Buch, es tut unheimlich gut.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das Glück riecht nach Sommer

von Meike Werkmeister

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Lisa Pelzer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lisa Pelzer

Thalia Mühlhausen

Zum Portrait

4/5

Schöner Schreibstil

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sympathische Protagonistin, lässt sich flüssig lesen. Das war mein erstes Buch von Meike Werkmeister, aber sicherlich nicht das Letzte. Sehr schöner, kurzweiliger Roman. Klare Kauf Empfehlung!
4/5

Schöner Schreibstil

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sympathische Protagonistin, lässt sich flüssig lesen. Das war mein erstes Buch von Meike Werkmeister, aber sicherlich nicht das Letzte. Sehr schöner, kurzweiliger Roman. Klare Kauf Empfehlung!

Lisa Pelzer
  • Lisa Pelzer
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Yvonne Mielenz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Yvonne Mielenz

Thalia Freudenstadt

Zum Portrait

5/5

Die Urlaubslektüre schlecht hin

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ina zieht nach Hamburg weil sie sich von Ihrem Freund getrennt hat. Sie muss in einer Gartenlaube hausen weil die kommunikation mit ihrer freundin leider bisschen schief gelaufen ist. Sie lernt nicht nur viele neue leute kennen sondern auch sich selbst. Sehr toll geschrieben.
5/5

Die Urlaubslektüre schlecht hin

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ina zieht nach Hamburg weil sie sich von Ihrem Freund getrennt hat. Sie muss in einer Gartenlaube hausen weil die kommunikation mit ihrer freundin leider bisschen schief gelaufen ist. Sie lernt nicht nur viele neue leute kennen sondern auch sich selbst. Sehr toll geschrieben.

Yvonne Mielenz
  • Yvonne Mielenz
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Das Glück riecht nach Sommer

von Meike Werkmeister

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Glück riecht nach Sommer