Der Schattenwolf in dir

Der Schattenwolf in dir

Erkennen - Befreien - Verändern | drei Schritte für einen tiefgreifenden Lebenswandel

eBook

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Schattenwolf in dir

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 19,99 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

42374

Format

ePUB 3

Kopierschutz

Ja

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

25.10.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

eBooks im ePUB 3-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Ja

Zum Lesen dieses eBooks auf Geräten der tolino Familie sowie auf sonstigen eReadern und am PC benötigen Sie eine Adobe ID. Weitere Hinweise zum Lesen von kopiergeschützten eBooks finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

42374

Erscheinungsdatum

25.10.2021

Verlag

Remote Verlag

Seitenzahl

640 (Printausgabe)

Dateigröße

2169 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9781955655033

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Der Schattenwolf lockt Deinen inneren Schweinehund aus der Reserve

Bewertung am 22.03.2022

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Zunächst war ich überwältigt vom Umfang des Buches, es ist größer als ein Taschenbuch und hat über 450 Seiten, dabei gibt es keine Bilder und Graphiken im Buch und die Schrift hat normale Größe. Dementsprechend brauchte ich zur Lektüre einige Wochen, was auch daran liegt, dass es viele praktische Übungen enthält. Der Autor beginnt mit der Beschreibung eines motivations- und sinnlosen Tages, an dem sich permanent der innere Kritiker zu Wort meldet und jeden seiner Versuche positiv zu denken und aktiv zu werden im Keim erstickt mit seiner Angst. Dieser Kritiker wird sich immer wieder melden und sich durch das ganze Buch hindurch ziehen. Marius Zerbst hat ihn Schattenwolf getauft. Im ersten Teil des Buches beschreibt er, wie er überhaupt entsteht, wer er ist, was ihn ausmacht und warum er dich permanent sabotiert. Das erste Kapitel trägt die Überschrift „Erkenne dich“. Dadurch dass du erkennst, dass es diesen Schattenwolf auch in dir gibt, wird dir gleichzeitig klar, dass diese Gedanken und Ängste nicht du bist und dass sie kein fester Bestandteil deiner Persönlichkeit sind. Im zweiten Teil geht es um die Befreiung, die weder durch Flucht noch Kampf, sondern durch Fühlen gelingt. Marius bietet vielfältige praktische Übungen an wie Schreiben, Meditationen und Atemtechniken. Der letzte Teil widmet sich der Veränderung. Die Persönlichkeit zu entwickeln oder gar zu verändern klingt nach einer großen Herausforderung. Ist es sicherlich auch, da macht Marius keinen Hehl daraus. Es ist also nicht einfach, dauert seine Zeit, wie lange das auch immer sein mag bei dir, kann im Vorfeld keiner sagen, die wichtige Kernbotschaft ist, es ist möglich, jederzeit, auch jetzt. Wie unser ganzes Leben dreht sich auch dieses Buch letztendlich nur um Gefühle. Nichts ist schwieriger als die Beschreibung von Gefühlen. Jemandem ein Gefühl zu beschreiben, das er noch nie gefühlt hat, ist vermutlich unmöglich. Umso erstaunlicher ist es, wie Marius Zerbst es schafft über 450 Seiten hinweg durch verschiedene Metaphern, Beispiele und Vergleiche die unterschiedlichen Gefühle und Seinszustände zu beschreiben, so als möchte er gewährleisten, dass für jeden Leser mindestens eine ihm vertraute Situation dabei ist und er somit das Gefühl wiedererkennen kann, auch wenn er ihm bisher noch keinen Namen gegeben hat. Die wesentlichen Aussagen des Buches wiederholen sich sicherlich nicht zufällig wie ein Mantra. Zu viele Jahrzehnte hat unser Schattenwolf seine Glaubenssätze wie ein Mantra uns eingetrichtert, als dass das einmalige Lesen von völlig gegensätzlichen Aussagen reichen würde. Das bloße Lesen eines Buches wird sicherlich auch nicht reichen, ganz egal wie gut das Buch ist. Sehr wertvoll finde ich daher die eingestreuten Praxisübungen, bei denen sich dann direkt der eigene Schattenwolf zu Wort meldet:“Das Buch ist so spannend, ich les gleich weiter und mach die Übung später. Heute bin ich zu müde, ich mach die Übung morgen. Besser das Buch zügig zu Ende lesen ohne die Übungen und diese dann in einem 2. Durchgang machen.“ Jede Veränderung ist natürlich ein längerer Prozess, daher dient das Buch als Begleiter, in dem man die Übungen immer wieder nachschlagen und wiederholen kann. Mir war sowohl das Gefühl, das am Anfang beschrieben wurde als auch die Leichtigkeit eines höheren Seinszustandes, die nach der Zähmung des Wolfes auf einen wartet, sehr vertraut. Die universellen Gesetze und die Kernbotschaften des Buches waren mir bereits bekannt. Die Metapher des Schattenwolfs hat mich sehr angesprochen und die Erklärungen über die Funktionsweise unseres Gehirns empfand ich als sehr hilfreich, sodass der Verstand auch in den Prozess mit einbezogen wird.

Der Schattenwolf lockt Deinen inneren Schweinehund aus der Reserve

Bewertung am 22.03.2022
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Zunächst war ich überwältigt vom Umfang des Buches, es ist größer als ein Taschenbuch und hat über 450 Seiten, dabei gibt es keine Bilder und Graphiken im Buch und die Schrift hat normale Größe. Dementsprechend brauchte ich zur Lektüre einige Wochen, was auch daran liegt, dass es viele praktische Übungen enthält. Der Autor beginnt mit der Beschreibung eines motivations- und sinnlosen Tages, an dem sich permanent der innere Kritiker zu Wort meldet und jeden seiner Versuche positiv zu denken und aktiv zu werden im Keim erstickt mit seiner Angst. Dieser Kritiker wird sich immer wieder melden und sich durch das ganze Buch hindurch ziehen. Marius Zerbst hat ihn Schattenwolf getauft. Im ersten Teil des Buches beschreibt er, wie er überhaupt entsteht, wer er ist, was ihn ausmacht und warum er dich permanent sabotiert. Das erste Kapitel trägt die Überschrift „Erkenne dich“. Dadurch dass du erkennst, dass es diesen Schattenwolf auch in dir gibt, wird dir gleichzeitig klar, dass diese Gedanken und Ängste nicht du bist und dass sie kein fester Bestandteil deiner Persönlichkeit sind. Im zweiten Teil geht es um die Befreiung, die weder durch Flucht noch Kampf, sondern durch Fühlen gelingt. Marius bietet vielfältige praktische Übungen an wie Schreiben, Meditationen und Atemtechniken. Der letzte Teil widmet sich der Veränderung. Die Persönlichkeit zu entwickeln oder gar zu verändern klingt nach einer großen Herausforderung. Ist es sicherlich auch, da macht Marius keinen Hehl daraus. Es ist also nicht einfach, dauert seine Zeit, wie lange das auch immer sein mag bei dir, kann im Vorfeld keiner sagen, die wichtige Kernbotschaft ist, es ist möglich, jederzeit, auch jetzt. Wie unser ganzes Leben dreht sich auch dieses Buch letztendlich nur um Gefühle. Nichts ist schwieriger als die Beschreibung von Gefühlen. Jemandem ein Gefühl zu beschreiben, das er noch nie gefühlt hat, ist vermutlich unmöglich. Umso erstaunlicher ist es, wie Marius Zerbst es schafft über 450 Seiten hinweg durch verschiedene Metaphern, Beispiele und Vergleiche die unterschiedlichen Gefühle und Seinszustände zu beschreiben, so als möchte er gewährleisten, dass für jeden Leser mindestens eine ihm vertraute Situation dabei ist und er somit das Gefühl wiedererkennen kann, auch wenn er ihm bisher noch keinen Namen gegeben hat. Die wesentlichen Aussagen des Buches wiederholen sich sicherlich nicht zufällig wie ein Mantra. Zu viele Jahrzehnte hat unser Schattenwolf seine Glaubenssätze wie ein Mantra uns eingetrichtert, als dass das einmalige Lesen von völlig gegensätzlichen Aussagen reichen würde. Das bloße Lesen eines Buches wird sicherlich auch nicht reichen, ganz egal wie gut das Buch ist. Sehr wertvoll finde ich daher die eingestreuten Praxisübungen, bei denen sich dann direkt der eigene Schattenwolf zu Wort meldet:“Das Buch ist so spannend, ich les gleich weiter und mach die Übung später. Heute bin ich zu müde, ich mach die Übung morgen. Besser das Buch zügig zu Ende lesen ohne die Übungen und diese dann in einem 2. Durchgang machen.“ Jede Veränderung ist natürlich ein längerer Prozess, daher dient das Buch als Begleiter, in dem man die Übungen immer wieder nachschlagen und wiederholen kann. Mir war sowohl das Gefühl, das am Anfang beschrieben wurde als auch die Leichtigkeit eines höheren Seinszustandes, die nach der Zähmung des Wolfes auf einen wartet, sehr vertraut. Die universellen Gesetze und die Kernbotschaften des Buches waren mir bereits bekannt. Die Metapher des Schattenwolfs hat mich sehr angesprochen und die Erklärungen über die Funktionsweise unseres Gehirns empfand ich als sehr hilfreich, sodass der Verstand auch in den Prozess mit einbezogen wird.

Manifique

Bewertung aus Bremen am 30.11.2021

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Rezension zu "Der Schattenwolf in Dir" von Markus Zerbst Manifique Wir sind zuhause und denken emsig über unsere Zukunft nach. Sind dabei auch tief in Gedanken versunken. Und stellen uns dabei auch gedanklich einige Fragen: Was wird in 10 Jahren sein?Inwieweit haben wir uns weiterentwickelt? Ich finde es sehr aufschlussreich anhand des umfangreichens Wissens darin. Die Übungen darin finde ich auch sehr einfallsreich und ich habe auch einige davon in Ruhe gemacht. Und - sie haben mir dabei auch sehr gut getan. Allerdings bezweifel ich einen Satz darin etwas. Es steht da, das gesunde Menschen tausend Wünsche haben und kranke nur einen. Ich denke, das dem nicht so ist, selbst Kranke können in meinen Augen mehrere Wünsche haben. Dabei wünscht sich jeder gewiss individuell etwas. Daher gab mir dieser Satz auch zu denken. Mein Herz hat es aber voll gewonnen und es bekommt heute gerne die wunderbaren 5 Sterne dafür. liebevoll empfehlen kann ich es jedem von Euch

Manifique

Bewertung aus Bremen am 30.11.2021
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Rezension zu "Der Schattenwolf in Dir" von Markus Zerbst Manifique Wir sind zuhause und denken emsig über unsere Zukunft nach. Sind dabei auch tief in Gedanken versunken. Und stellen uns dabei auch gedanklich einige Fragen: Was wird in 10 Jahren sein?Inwieweit haben wir uns weiterentwickelt? Ich finde es sehr aufschlussreich anhand des umfangreichens Wissens darin. Die Übungen darin finde ich auch sehr einfallsreich und ich habe auch einige davon in Ruhe gemacht. Und - sie haben mir dabei auch sehr gut getan. Allerdings bezweifel ich einen Satz darin etwas. Es steht da, das gesunde Menschen tausend Wünsche haben und kranke nur einen. Ich denke, das dem nicht so ist, selbst Kranke können in meinen Augen mehrere Wünsche haben. Dabei wünscht sich jeder gewiss individuell etwas. Daher gab mir dieser Satz auch zu denken. Mein Herz hat es aber voll gewonnen und es bekommt heute gerne die wunderbaren 5 Sterne dafür. liebevoll empfehlen kann ich es jedem von Euch

Unsere Kund*innen meinen

Der Schattenwolf in dir

von Zerbst Marius

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Schattenwolf in dir