Vertrauen

Vertrauen

eBook

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Vertrauen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 17,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

16410

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

23.02.2022

Verlag

Diogenes

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

16410

Erscheinungsdatum

23.02.2022

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

352 (Printausgabe)

Dateigröße

908 KB

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Emuna

Übersetzt von

Markus Lemke

Sprache

Deutsch

EAN

9783257612042

Weitere Bände von detebe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.9

109 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ein vielschichtiger Krimi mit einer leisen Spannung

Tanja aus Bayern am 06.04.2022

Bewertungsnummer: 1690686

Bewertet: eBook (ePUB)

Dror A. Mishani ist ein israelischer Schriftsteller, seinem Errmittler Avi Avraham widmet er den vierten Band mit "Vertrauen". Ein Neugeborenes wird in einem Vorort von Tel Aviv abgelegt. Gleichzeitig verschwindet aus einem Hotel ein Gast. Inspektor Avi Avraham hofft auf mehr Abwechslung und beginnt mit den Ermittlungen. Schnell stellt er fest, es steckt mehr dahinter, als ein vermisster Tourist. Ein Fall mit Täuschungen, verzwickten Handlungen und dem Mossad. Avi wird in einen Strudel gezogen, der auch sein Privatleben beeinflusst. Was ist mit dem Tourist passiert, war er ein Drogenkurier? Es kommen viele Fragen auf, die verwirren können. Daher ist es ratsam, den Krimi recht schnell zu lesen ohne lange Pausen. Die Gefahr besteht, sich in den vielen Dialogen zu verirren. Der parallel stattfindende Fall über das Neugeborene ist ebenso verzwickt. Damit hat Avi nur am Rande zu tun. Sein Weg führt in auch nach Paris. Die Reise birgt Gefahren, hat aber auch viele Antworten im Gepäck. Dies ist mein erstes Buch des Autors, etwas Schwierigkeiten hatte ich zu Beginn mit seinem Stil. Das Cover hat mich auch nicht überzeugt, im Laufe der Erzählung konnte ich mir aber dann doch ein Bild machen, wer die Frau sein könnte. Die Geschichte entwickelt sich besser und meine Neugier wuchs. Mit dem Stil wurde ich besser vertraut und ich bin froh, das Buch gelesen zu haben. Es gibt viele Puzzleteile, die schwierig zusammen passen, Avi hat mich als Ermittler überzeugt und hat ein gutes Ergebnis geliefert. Das Milieu in Tel Aviv bietet ein interessantes Bild mit schwierigen Charakteren, die das Buch beleben. Ein vielschichtiger Krimi mit einer leisen Spannung.
Melden

Ein vielschichtiger Krimi mit einer leisen Spannung

Tanja aus Bayern am 06.04.2022
Bewertungsnummer: 1690686
Bewertet: eBook (ePUB)

Dror A. Mishani ist ein israelischer Schriftsteller, seinem Errmittler Avi Avraham widmet er den vierten Band mit "Vertrauen". Ein Neugeborenes wird in einem Vorort von Tel Aviv abgelegt. Gleichzeitig verschwindet aus einem Hotel ein Gast. Inspektor Avi Avraham hofft auf mehr Abwechslung und beginnt mit den Ermittlungen. Schnell stellt er fest, es steckt mehr dahinter, als ein vermisster Tourist. Ein Fall mit Täuschungen, verzwickten Handlungen und dem Mossad. Avi wird in einen Strudel gezogen, der auch sein Privatleben beeinflusst. Was ist mit dem Tourist passiert, war er ein Drogenkurier? Es kommen viele Fragen auf, die verwirren können. Daher ist es ratsam, den Krimi recht schnell zu lesen ohne lange Pausen. Die Gefahr besteht, sich in den vielen Dialogen zu verirren. Der parallel stattfindende Fall über das Neugeborene ist ebenso verzwickt. Damit hat Avi nur am Rande zu tun. Sein Weg führt in auch nach Paris. Die Reise birgt Gefahren, hat aber auch viele Antworten im Gepäck. Dies ist mein erstes Buch des Autors, etwas Schwierigkeiten hatte ich zu Beginn mit seinem Stil. Das Cover hat mich auch nicht überzeugt, im Laufe der Erzählung konnte ich mir aber dann doch ein Bild machen, wer die Frau sein könnte. Die Geschichte entwickelt sich besser und meine Neugier wuchs. Mit dem Stil wurde ich besser vertraut und ich bin froh, das Buch gelesen zu haben. Es gibt viele Puzzleteile, die schwierig zusammen passen, Avi hat mich als Ermittler überzeugt und hat ein gutes Ergebnis geliefert. Das Milieu in Tel Aviv bietet ein interessantes Bild mit schwierigen Charakteren, die das Buch beleben. Ein vielschichtiger Krimi mit einer leisen Spannung.

Melden

Sehr ansprechender Genre Roman

Bewertung aus Magdeburg am 06.03.2022

Bewertungsnummer: 1669972

Bewertet: eBook (ePUB)

Nachdem ich Dror Mishanis Roman „Drei“ gelesen habe, war ich hellauf begeistert mit „Vertrauen“ ein weiteres seiner Bücher lesen zu dürfen. Dementsprechend hoch waren auch meine Erwartungen an diesen Krimi. Wieder konnte mich der Autor mit seinem Schreibstil und seiner Art und Weise des Storytellings begeistern. Auch dieses Buch beweist wieder sein Geschick vielerlei Themen in einer Handlung zu kombinieren. Um an dieser Stelle nicht zu viel von dem doch rätselhaften und spannenden Plot zu verraten, verweise ich hier ganz einfach auf den Klappentext. Dieser gibt mit wenigen Sätzen einen mehr als guten Einblick auf das zu erwartende. Besonders angetan war ich von dem Aspekt, dass es der Krimi schafft ohne eine gewisse Härte auszukommen. Die Leser erwarten hier vielmehr einen Krimi mit Niveau, dessen Spannungsbogen stetig zunimmt und welcher mit Detailreichtum und starker Atmosphäre doppelt punktet. Als kleiner Hinweis an dieser Stelle - es handelt sich hierbei nicht um den ersten Fall von Inspektor Avi Avraham. Wer auf den Geschmack gekommen ist, findet beim Buchhändler seines Vertrauens bereits drei Vorgänger der Krimireihe. Wem also der Sinn nach leichter und kurzweiliger Krimiunterhaltung steht, ist hier falsch. Hier erwarten die Leser ein aktueller hintergründiger Krimi mit tollem Setting und womöglich Suchtgefahr.
Melden

Sehr ansprechender Genre Roman

Bewertung aus Magdeburg am 06.03.2022
Bewertungsnummer: 1669972
Bewertet: eBook (ePUB)

Nachdem ich Dror Mishanis Roman „Drei“ gelesen habe, war ich hellauf begeistert mit „Vertrauen“ ein weiteres seiner Bücher lesen zu dürfen. Dementsprechend hoch waren auch meine Erwartungen an diesen Krimi. Wieder konnte mich der Autor mit seinem Schreibstil und seiner Art und Weise des Storytellings begeistern. Auch dieses Buch beweist wieder sein Geschick vielerlei Themen in einer Handlung zu kombinieren. Um an dieser Stelle nicht zu viel von dem doch rätselhaften und spannenden Plot zu verraten, verweise ich hier ganz einfach auf den Klappentext. Dieser gibt mit wenigen Sätzen einen mehr als guten Einblick auf das zu erwartende. Besonders angetan war ich von dem Aspekt, dass es der Krimi schafft ohne eine gewisse Härte auszukommen. Die Leser erwarten hier vielmehr einen Krimi mit Niveau, dessen Spannungsbogen stetig zunimmt und welcher mit Detailreichtum und starker Atmosphäre doppelt punktet. Als kleiner Hinweis an dieser Stelle - es handelt sich hierbei nicht um den ersten Fall von Inspektor Avi Avraham. Wer auf den Geschmack gekommen ist, findet beim Buchhändler seines Vertrauens bereits drei Vorgänger der Krimireihe. Wem also der Sinn nach leichter und kurzweiliger Krimiunterhaltung steht, ist hier falsch. Hier erwarten die Leser ein aktueller hintergründiger Krimi mit tollem Setting und womöglich Suchtgefahr.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Vertrauen

von Dror Mishani

3.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Kristina Oberlinger

Kristina Oberlinger

Mayersche Gummersbach

Zum Portrait

5/5

Avi Avraham im Focus des Mossad

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach „Drei“ endlich ein neuer Krimi der Avi - Avraham-Reihe, die mir persönlich eher liegt als der psychologisch zwar sehr spannende, aber durch die verschiedenen Handlungsstränge auch etwas wirre Vorgänger. Außerdem habe ich in Avi Avraham ein gutes Pendant zu Batya Gurs Michael Ochajon gefunden, dem Ermittler einer leider durch den Tod der Autorin bereits geendeten israelischen Krimireihe. Avraham, schön gezeichnet als leicht melancholischer, frisch verheirateter Kommissar, nimmt die Feiern zum jüdischen Neujahrsfest zum Anlass, über sein meist eher langweiliges, von belanglosen Fällen geprägtes berufliches Dasein zu sinnieren. Sollte er sich nicht einmal in höhere Ränge, vielleicht sogar in den Dunstkreis des Mossad wagen und dort seine Karriere etwas glanzvoller gestalten? Diese und andere Überlegungen stehen im Hintergrund mehrer aktueller und vermeintlich nicht weniger banaler Ermittlungen um einen verschwundenen Touristen und ein ausgesetztes Baby, deren sich Avi anfangs nur halbherzig widmet. Doch schon bald wird klar, dass es sich im Vermisstenfall um durchaus komplexere Hintergründe handelt und Avis Interesse wird schlagartig geweckt. Und da es in beiden Fällen gewisse Parallelen gibt, nutzt Avi Avraham nicht nur die Gelegenheit, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, sondern findet sich unversehens dort wieder, wo er sich bisher nur hin zu träumen wagte: mitten im Milleu des israelischen Geheimdienstes. Jetzt wird sich auch für ihn persönlich zeigen, ob er dieser Dimension gewachsen ist. Das Spannende an Krimis mit jüdischem Hintergrund ist für mich immer wieder der Gegensatz von Tradition und Moderne, das im modernen Israel vor allem in pulsierenden Zentren wie Tel Aviv zum Ausdruck kommt. Nirgends anders erlebt man die in den Geschichten immer wieder aufgegriffene Polarisierung von orthodoxer Tradition und Liberalität, vom Gegensatz der arabischen und der jüdischen oder gar westlichen Kultur so markant wie hier. Das macht auch diese Krimireihe für mich zu einem echten, hochaktuellen Gewinn!
5/5

Avi Avraham im Focus des Mossad

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach „Drei“ endlich ein neuer Krimi der Avi - Avraham-Reihe, die mir persönlich eher liegt als der psychologisch zwar sehr spannende, aber durch die verschiedenen Handlungsstränge auch etwas wirre Vorgänger. Außerdem habe ich in Avi Avraham ein gutes Pendant zu Batya Gurs Michael Ochajon gefunden, dem Ermittler einer leider durch den Tod der Autorin bereits geendeten israelischen Krimireihe. Avraham, schön gezeichnet als leicht melancholischer, frisch verheirateter Kommissar, nimmt die Feiern zum jüdischen Neujahrsfest zum Anlass, über sein meist eher langweiliges, von belanglosen Fällen geprägtes berufliches Dasein zu sinnieren. Sollte er sich nicht einmal in höhere Ränge, vielleicht sogar in den Dunstkreis des Mossad wagen und dort seine Karriere etwas glanzvoller gestalten? Diese und andere Überlegungen stehen im Hintergrund mehrer aktueller und vermeintlich nicht weniger banaler Ermittlungen um einen verschwundenen Touristen und ein ausgesetztes Baby, deren sich Avi anfangs nur halbherzig widmet. Doch schon bald wird klar, dass es sich im Vermisstenfall um durchaus komplexere Hintergründe handelt und Avis Interesse wird schlagartig geweckt. Und da es in beiden Fällen gewisse Parallelen gibt, nutzt Avi Avraham nicht nur die Gelegenheit, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, sondern findet sich unversehens dort wieder, wo er sich bisher nur hin zu träumen wagte: mitten im Milleu des israelischen Geheimdienstes. Jetzt wird sich auch für ihn persönlich zeigen, ob er dieser Dimension gewachsen ist. Das Spannende an Krimis mit jüdischem Hintergrund ist für mich immer wieder der Gegensatz von Tradition und Moderne, das im modernen Israel vor allem in pulsierenden Zentren wie Tel Aviv zum Ausdruck kommt. Nirgends anders erlebt man die in den Geschichten immer wieder aufgegriffene Polarisierung von orthodoxer Tradition und Liberalität, vom Gegensatz der arabischen und der jüdischen oder gar westlichen Kultur so markant wie hier. Das macht auch diese Krimireihe für mich zu einem echten, hochaktuellen Gewinn!

Kristina Oberlinger
  • Kristina Oberlinger
  • Buchhändler/-in
Profilbild von Dirk Lengersdorf

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Dirk Lengersdorf

Mayersche Heinsberg

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ruhig aufgebauter, literarischer Krimi. Spannender als die äußere Handlung sind die Einblicke in die israelische Gesellschaft, das undurchsichtige Vorgehen des Mossad und die inneren Konflikte des Ermittlers. Wenn man auf rasante Actionszenen verzichten kann: lesenswert!
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ruhig aufgebauter, literarischer Krimi. Spannender als die äußere Handlung sind die Einblicke in die israelische Gesellschaft, das undurchsichtige Vorgehen des Mossad und die inneren Konflikte des Ermittlers. Wenn man auf rasante Actionszenen verzichten kann: lesenswert!

Dirk Lengersdorf
  • Dirk Lengersdorf
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Vertrauen

von Dror Mishani

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Vertrauen