2050

2050

Spendenanthologie

Buch (Taschenbuch)

15,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Die Zukunft: Eine Konstante, die verlässlich sowie auch unvorhersehbar ist. Technischer Fortschritt, Wandel, ein weltveränderndes Ereignis, das zeigt, wie fragil die Zivilisation ist. Niemand weiß, was die Menschheit erwartet.
Fünfundzwanzig Schicksale im Jahr 2050 – tragisch, kritisch und mitreißend. Eine Sache haben alle Geschichten gemeinsam: Sie sind ein Warnruf, der aufrüttelt.

Die Anthologie »2050« enthält 25 Kurzgeschichten, die zum Spendenzweck zugunsten von »Zeichen gegen Mobbing e. V.« verfasst wurden. Dieser Verein widmet sich deutschlandweit der Prävention und gibt Hilfestellungen bei Mobbingproblemen in Schulen.

In der Anthologie sind folgende Autoren vertreten: Galax Acheronian, Milena Bauer, H. K. Ysardsson, Michael Johannes B. Lange, Nikita Vasilchenko, Jonas Englert, Anne-Marie Kaulitz, Olaf Raack, Silvia Krautz, Philip Bartetzko, Christian Gronauer, Luisa Kochheim, Michaela Göhr, Simone Henke, Till Kunze, Jana Kretzschmar, Chris* Lawaai, Katharina Spengler, Sabine Herzke, Claire Cursed, Malte Aurich, Philine Galka, Sam Winters, Jennifer Schumann, Anne Polifka

Anne Polifka lebt in Dresden. Sie wurde 1991 im Erzgebirge geboren und begann mit elf Jahren Geschichten niederzuschreiben. Seit 2020 schreibt sie Kurzgeschichten, vor allem im Genre Science-Fiction, um die Leser zum Nach- und Umdenken anzuregen.
Im November 2020 feierte sie ihr Debüt mit der Kurzgeschichte »Sirona« in der Spenden-Anthologie »Autoren Sternzeit – Geschichten, die nie erzählt wurden«. Seitdem folgten weitere Veröffentlichungen von Kurzgeschichten..
Jennifer Schumann erblickte am 03. 12. 1986 im Erzgebirge das Licht der Welt. Zum schreiben kam sie in ihrem elften Lebensjahr.
Ihr Ziel ist es Menschen durch ihre Geschichten zu erreichen. Sie auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam zu machen und zum Nachdenken anzuregen. Auch möchte sie die Botschaft vermitteln, dass es nie zu spät ist, sein Leben zu ändern.

Ihr Debüt gelang ihr mit der Geschichte »Faith«, die in der Spenden- Anthologie »Autoren Sternzeit, Geschichten die nie erzählt wurden« veröffentlicht wurde.
Es folgten und folgen noch weitere Geschichten.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

18 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.11.2021

Verlag

Epubli

Seitenzahl

384

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

18 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.11.2021

Verlag

Epubli

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

2,2/12,5/2,2 cm

Gewicht

379 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7549-2706-9

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Insgesamt einfach interessante Beiträge in einem tollen Band zu einem grandiosen Zweck zusammengefasst!

Nicht_noch_ein_buchblog am 15.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Spendenanthologie 2050 enthält 26 verschiedene Texte von verschiedenen Autor:innen mit 25 Illustrationen und unterstützt den Verein Zeichen gegen Mobbing e. V. In diesem Band finden sich die unterschiedlichsten Zukunftsvisionen und - Szenarien sowie damit verbundene Schicksale. Es werden Themen behandelt wie künstliche Intelligenz, Fortschritt in Bezug auf Medizin, Klimawandel und die Folgen, Reisen auf andere Planeten auf der Suche nach Rettung, Experimente zur Rettung der Menschheit und so weiter. Durch diese Vielfältigkeit der Themen ist für jeden Leser etwas dabei, allerdings sollte man schon eine Affinität in Richtung fantasy haben, damit einem die Geschichten zusagen. Mir persönlich haben die Geschichten "das Herz" von Milena Bauer, "Flare" von Anne Polifka, "Sleeping Beauty" von Sam Winters und "Acid" von Jennifer Schuhmann am meisten gefallen (und es ist hier nur Zufall, dass ich an dieser Stelle die beiden Herausgeberinnen erwähne). Diese Geschichten haben mich einfach berührt und sind mir auch nach dem Lesen noch sehr präsent im Gedächtnis geblieben. Andere Zukunftsvisionen fand ich erschreckend und faszinierend zugleich, aber da ich nicht allzu viel verraten möchte, macht euch einfach selbst ein Bild und schaut euch an, welche Visionen die Autor:innen dieser Anthologie für uns bereithalten In diesem Zuge möchte ich noch erwähnen, wie toll ich es empfunden habe, durch die Kurzvorstellungen auch etwas mehr über die Autor:innen erfahren zu haben. Auch die Illustrationen zu den einzelnen Geschichten sind sehr passend und lockern die Texte ein wenig auf. Insgesamt einfach interrssante Beiträge in einem tollen Band zu einem grandiosen Zweck zusammengefasst! Ein schönes Geschenk für Fantasy-Fans, nicht nur zu Weihnachten, aber gerade jetzt würde es sich natürlich anbieten

Insgesamt einfach interessante Beiträge in einem tollen Band zu einem grandiosen Zweck zusammengefasst!

Nicht_noch_ein_buchblog am 15.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Spendenanthologie 2050 enthält 26 verschiedene Texte von verschiedenen Autor:innen mit 25 Illustrationen und unterstützt den Verein Zeichen gegen Mobbing e. V. In diesem Band finden sich die unterschiedlichsten Zukunftsvisionen und - Szenarien sowie damit verbundene Schicksale. Es werden Themen behandelt wie künstliche Intelligenz, Fortschritt in Bezug auf Medizin, Klimawandel und die Folgen, Reisen auf andere Planeten auf der Suche nach Rettung, Experimente zur Rettung der Menschheit und so weiter. Durch diese Vielfältigkeit der Themen ist für jeden Leser etwas dabei, allerdings sollte man schon eine Affinität in Richtung fantasy haben, damit einem die Geschichten zusagen. Mir persönlich haben die Geschichten "das Herz" von Milena Bauer, "Flare" von Anne Polifka, "Sleeping Beauty" von Sam Winters und "Acid" von Jennifer Schuhmann am meisten gefallen (und es ist hier nur Zufall, dass ich an dieser Stelle die beiden Herausgeberinnen erwähne). Diese Geschichten haben mich einfach berührt und sind mir auch nach dem Lesen noch sehr präsent im Gedächtnis geblieben. Andere Zukunftsvisionen fand ich erschreckend und faszinierend zugleich, aber da ich nicht allzu viel verraten möchte, macht euch einfach selbst ein Bild und schaut euch an, welche Visionen die Autor:innen dieser Anthologie für uns bereithalten In diesem Zuge möchte ich noch erwähnen, wie toll ich es empfunden habe, durch die Kurzvorstellungen auch etwas mehr über die Autor:innen erfahren zu haben. Auch die Illustrationen zu den einzelnen Geschichten sind sehr passend und lockern die Texte ein wenig auf. Insgesamt einfach interrssante Beiträge in einem tollen Band zu einem grandiosen Zweck zusammengefasst! Ein schönes Geschenk für Fantasy-Fans, nicht nur zu Weihnachten, aber gerade jetzt würde es sich natürlich anbieten

Düster, fantastisch und clever

Bewertung aus Kerken am 03.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jeder, der sich für die nahe Zukunft interessiert, der sich Sorgen macht wie es den Menschen und der Welt im Jahr 2050 geht, kommt hier auf seine Kosten! Die vielen Kurzgeschichten zeichnen ganz unterschiedlich Bilder mit einzigartigen Charakteren! Ob Klimawandel, Alieninvasion oder die Machtübernahme der Technik - das Buch setzt sich damit auseinander. Was besonders cool ist: Die Erlöse werden an den Verein Zeichen gegen Mobbing gespendet. Man tut also auch noch was Gutes!

Düster, fantastisch und clever

Bewertung aus Kerken am 03.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jeder, der sich für die nahe Zukunft interessiert, der sich Sorgen macht wie es den Menschen und der Welt im Jahr 2050 geht, kommt hier auf seine Kosten! Die vielen Kurzgeschichten zeichnen ganz unterschiedlich Bilder mit einzigartigen Charakteren! Ob Klimawandel, Alieninvasion oder die Machtübernahme der Technik - das Buch setzt sich damit auseinander. Was besonders cool ist: Die Erlöse werden an den Verein Zeichen gegen Mobbing gespendet. Man tut also auch noch was Gutes!

Unsere Kund*innen meinen

2050

von Anne Polifka, Jennifer Schumann

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • 2050