Der Zug der 10000

Inhaltsverzeichnis


Vorwort


Prolog: Die
Anabasis


In Skillus oder Die Geburt eines Schriftstellers

1 Auftakt in Athen (408–401)

Der 25. Thargelion 408 – Der Arginusen-Prozess – Unter den 30 Tyrannen – Die Reiterei der Dreißig – Der Sturz

2 Der Zug ins Landesinnere: Die Anabasis (401)
Die Einladung – Der Aufbruch – Die Söldner – Der Weg – Die Kilikerin – Insurrektion und Meuterei – Weg ohne Umkehr – Am Euphrat – Große Spatzen – Die ägyptische Plage – Ein Verräter – Vor der Schlacht – Xenophon tritt auf – Entscheidung bei Kunaxa – Xenophons Kyros – Ungewissheit –

Vae victoribus
– Auf der Flucht – Waffenstillstand – Warten auf Tissaphernes – Ein anonymer Ratgeber – Das Komplott – Drei Nachrufe

3 Der Zug zum Meer: Die Katabasis (400)

Die Stunde Xenophons – Vor der Heeresversammlung – Erste Erfahrungen – Am Tigris – Der

philostratiotes
– Ins Ungewiss – Im Gebirge – Durchs wilde Kurdistan – Am Grenzfluss – In Armenien – Tod und Bacchanal – Ein Wortwechsel – Abgründe – Thalatta! Thalatta! – Sichtbare und unsichtbare Feinde – In Trapezunt – Die Fluchtburg

4 Am Schwarzen Meer: Die Parabasis (400)

Ein Vorfall in Kerasus – Barbarotatoi – Aufenthalt in Kotyora – Die Kolonie – Xenophon als Redner – Abrechnungen – Intermezzo in Paphlagonien – Archon Autokrator – Das Heer zerfällt – Xenophon, der Retter – Im Hafen von Kalpe – Zeit der Opfer – Zum Bosporus – Der Harmost

5 Am Bosporus: Die Epistasis (400/399)

Tumulte in Byzanz – Ein Agent Spartas – Bei König Seuthes – Ein Gastmahl – Krieg und Eros – Ein nächtlicher Überfall – Die Geschäfte des Herakleides – Eine Frage des Soldes – Abschied von Seuthes – Mit Gott an unserer Seite – Erinnerung an Sokrates – Exkurs: Parasangen, Stadien und Monate

6 Der lange Weg nach Hause (399–354)

Unter spartanischem Kommando – Im Stab des Agesilaos – Zurück in Griechenland – Der Untergang der Mora – Skillus oder

Über die Hauswirtschaft


Pax domi, foris bellum
– Unordnung und Verwirrung – Ein letzter Schicksalsschlag – Am Ende wieder Athen

Epilog: Xenophon, der Athener

Anhang

Quellennachweise

Xenophons Werk

Glossar

Maße und Münzen

Chronologie

Literaturhinweise

Danksagung

Abbildungsnachweis

Register

Der Zug der 10000

Die unglaubliche Geschichte eines antiken Söldnerheeres

Buch (Gebundene Ausgabe)

28,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Zug der 10000

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 28,00 €
eBook

eBook

ab 21,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

28.12.2023

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

314

Maße (L/B/H)

22,1/15,2/2,8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

28.12.2023

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

314

Maße (L/B/H)

22,1/15,2/2,8 cm

Gewicht

535 g

Auflage

2. durchgesehene Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-406-79067-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Lars Gurowski

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lars Gurowski

Thalia Mülheim – Rhein-Ruhr-Zentrum

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sehr spannender und gut geschriebener Geschichtsunterricht! Man sollte jedoch Interesse an der Thematik mitbringen, ansonsten ist dieses doch sehr spezielle Werk eher weniger geeignet. Für Kenner/Liebhaber der griechischen Antike ist Wolfgang Will absolut empfehlenswert!
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sehr spannender und gut geschriebener Geschichtsunterricht! Man sollte jedoch Interesse an der Thematik mitbringen, ansonsten ist dieses doch sehr spezielle Werk eher weniger geeignet. Für Kenner/Liebhaber der griechischen Antike ist Wolfgang Will absolut empfehlenswert!

Lars Gurowski
  • Lars Gurowski
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Zug der 10000

von Wolfgang Will

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Zug der 10000

  • Vorwort


    Prolog: Die
    Anabasis


    In Skillus oder Die Geburt eines Schriftstellers

    1 Auftakt in Athen (408–401)

    Der 25. Thargelion 408 – Der Arginusen-Prozess – Unter den 30 Tyrannen – Die Reiterei der Dreißig – Der Sturz

    2 Der Zug ins Landesinnere: Die Anabasis (401)
    Die Einladung – Der Aufbruch – Die Söldner – Der Weg – Die Kilikerin – Insurrektion und Meuterei – Weg ohne Umkehr – Am Euphrat – Große Spatzen – Die ägyptische Plage – Ein Verräter – Vor der Schlacht – Xenophon tritt auf – Entscheidung bei Kunaxa – Xenophons Kyros – Ungewissheit –

    Vae victoribus
    – Auf der Flucht – Waffenstillstand – Warten auf Tissaphernes – Ein anonymer Ratgeber – Das Komplott – Drei Nachrufe

    3 Der Zug zum Meer: Die Katabasis (400)

    Die Stunde Xenophons – Vor der Heeresversammlung – Erste Erfahrungen – Am Tigris – Der

    philostratiotes
    – Ins Ungewiss – Im Gebirge – Durchs wilde Kurdistan – Am Grenzfluss – In Armenien – Tod und Bacchanal – Ein Wortwechsel – Abgründe – Thalatta! Thalatta! – Sichtbare und unsichtbare Feinde – In Trapezunt – Die Fluchtburg

    4 Am Schwarzen Meer: Die Parabasis (400)

    Ein Vorfall in Kerasus – Barbarotatoi – Aufenthalt in Kotyora – Die Kolonie – Xenophon als Redner – Abrechnungen – Intermezzo in Paphlagonien – Archon Autokrator – Das Heer zerfällt – Xenophon, der Retter – Im Hafen von Kalpe – Zeit der Opfer – Zum Bosporus – Der Harmost

    5 Am Bosporus: Die Epistasis (400/399)

    Tumulte in Byzanz – Ein Agent Spartas – Bei König Seuthes – Ein Gastmahl – Krieg und Eros – Ein nächtlicher Überfall – Die Geschäfte des Herakleides – Eine Frage des Soldes – Abschied von Seuthes – Mit Gott an unserer Seite – Erinnerung an Sokrates – Exkurs: Parasangen, Stadien und Monate

    6 Der lange Weg nach Hause (399–354)

    Unter spartanischem Kommando – Im Stab des Agesilaos – Zurück in Griechenland – Der Untergang der Mora – Skillus oder

    Über die Hauswirtschaft


    Pax domi, foris bellum
    – Unordnung und Verwirrung – Ein letzter Schicksalsschlag – Am Ende wieder Athen

    Epilog: Xenophon, der Athener

    Anhang

    Quellennachweise

    Xenophons Werk

    Glossar

    Maße und Münzen

    Chronologie

    Literaturhinweise

    Danksagung

    Abbildungsnachweis

    Register