Das Land, von dem wir träumen
Band 1
Artikelbild von Das Land, von dem wir träumen
Anna Thaler

1. Das Land, von dem wir träumen

Das Land, von dem wir träumen

Roman

Hörbuch-Download (MP3)

Das Land, von dem wir träumen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Sabine Arnhold

Spieldauer

9 Stunden und 58 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

01.04.2022

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Sabine Arnhold

Spieldauer

9 Stunden und 58 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

01.04.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

149

Verlag

Argon Digital

Sprache

Deutsch

EAN

9783732458189

Weitere Bände von Die Südtirol Saga

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

122 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Das Porträt einer modernen jungen Frau, die ihrer Zeit weit voraus ist

Bewertung aus Brandis am 28.05.2022

Bewertungsnummer: 1720159

Bewertet: Hörbuch-Download

Als ob die Verluste in den Familien nach dem ersten Weltkrieg nicht schlimm genug sind, bekommen die Deutschen in Südtirol die ganze Macht der italienischen Regierung zu spüren: Deutsch wird verboten, Italienisch Amtssprache und auch die deutschen (Familien) Namen werden italienisiert. Während der Bauer Ludwig Bruggmoser Konflikte scheut, wehrt sich seine, als Lehrerin ausgebildete Tochter Franziska gegen diese Bevormundung und gründet eine verbotene Katakombenschule um den Kindern heimlich Deutschunterricht zu geben. Vor der romantischen Kulisse wilder Berge zeichnet die Autorin das Porträt einer modernen jungen Frau, die ihrer Zeit weit voraus ist und gegen jedwede gesellschaftlichen Konventionen aufbegehrt. So interessant und gut gemeint die Ansätze sind, erscheint mir der Verlauf der gesamten Handlung doch etwas zu glatt. Auftretende Probleme werden letztendlich immer zum Positiven gelöst und Franziska kann als Siegerin hervorgehen. Für die damalige Zeit und den - in den Dörfern noch - festgefahrenen Ansichten vom Stand der Frau ist mir das etwas zu unglaubwürdig. Gleiches gilt für die fast problemlose Umsetzung ihrer Ideen und Neuerungen. Insgesamt ein Buch das, vor allem im Hinblick auf romantische Erwartungen, leicht und flüssig zu lesen ist. Mir fehlte jedoch etwas der Tiefgang sowie die Verknüpfung mit weitreichenderen historischen Fakten. Solide 3 Sterne!
Melden

Das Porträt einer modernen jungen Frau, die ihrer Zeit weit voraus ist

Bewertung aus Brandis am 28.05.2022
Bewertungsnummer: 1720159
Bewertet: Hörbuch-Download

Als ob die Verluste in den Familien nach dem ersten Weltkrieg nicht schlimm genug sind, bekommen die Deutschen in Südtirol die ganze Macht der italienischen Regierung zu spüren: Deutsch wird verboten, Italienisch Amtssprache und auch die deutschen (Familien) Namen werden italienisiert. Während der Bauer Ludwig Bruggmoser Konflikte scheut, wehrt sich seine, als Lehrerin ausgebildete Tochter Franziska gegen diese Bevormundung und gründet eine verbotene Katakombenschule um den Kindern heimlich Deutschunterricht zu geben. Vor der romantischen Kulisse wilder Berge zeichnet die Autorin das Porträt einer modernen jungen Frau, die ihrer Zeit weit voraus ist und gegen jedwede gesellschaftlichen Konventionen aufbegehrt. So interessant und gut gemeint die Ansätze sind, erscheint mir der Verlauf der gesamten Handlung doch etwas zu glatt. Auftretende Probleme werden letztendlich immer zum Positiven gelöst und Franziska kann als Siegerin hervorgehen. Für die damalige Zeit und den - in den Dörfern noch - festgefahrenen Ansichten vom Stand der Frau ist mir das etwas zu unglaubwürdig. Gleiches gilt für die fast problemlose Umsetzung ihrer Ideen und Neuerungen. Insgesamt ein Buch das, vor allem im Hinblick auf romantische Erwartungen, leicht und flüssig zu lesen ist. Mir fehlte jedoch etwas der Tiefgang sowie die Verknüpfung mit weitreichenderen historischen Fakten. Solide 3 Sterne!

Melden

Sehr bewegende Familiengeschichte als authentisches Hörerlebnis…

Annis-Bücherstapel am 09.05.2022

Bewertungsnummer: 1709551

Bewertet: Hörbuch-Download

Das Cover dieses Buches hat mich sofort angesprochen und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Einen historischer Roman, der in Tirol spielt, habe ich bisher noch nicht gelesen. Also los ging es. Franziska lebt mit ihrer Familie in Südtirol und sie haben mit dem neuen Regime zu kämpfen. Deutsch ist nicht gewollt und so muss man nach neuen Lösungen suchen. Für Franziska ist es schwierig, denn sie liebt ihren Beruf als Lehrerin. Nur spricht sie bisher leider kein italienisch. Und auch dem Hof der Eltern geht es immer schlechter, so dass man sich neu orientieren muss. Dazu kommt, dass Franziskas Mutter in ihrer eigenen Welt lebt, der Vater versucht sich den italienischen Vorgaben zu unterwerfen, ihr jüngerer Bruder von zu Hause weggeht und der ältere Bruder Alkoholiker ist. Da stürmt ganz schön viel auf sie ein, aber Franziska verzagt nicht. Das hat mir besonders gut an ihr gefallen. Immer und immer wieder sucht sie nach Lösungen und hat Ideen. Sie will sich dieser Situation einfach nicht ergeben und kämpft. Dabei hat sie natürlich einige Hürden zu nehmen und sie schafft jede Einzelne. Dazu gehört auch, sich erfolgreich gegen den ausgesuchten Heiratskandidaten zur Wehr zu setzen. Franziska ist selbstbewusst und agiert sehr bedacht. Sie wägt immer erst Für und Wider ab, bevor sie eine Entscheidung trifft und sie versucht auch immer alle Auswirkungen ihres Handelns vorher zu bedenken. Das fand ich sehr gelungen. Auch der Liebe kann sie sich nur langsam öffnen, aber das passt so perfekt zu ihrem Charakter. Sie macht eine wunderbare Entwicklung durch. Wilhelm (der Knecht) hat in Franziskas Familie seine neue Familie gefunden und so ist er ihnen treu ergeben. Schnell wird klar, wie sehr er Franziska mag und wie er sie unterstützt und voranbringt. Ich fand ihn sehr authentisch und sympathisch. Auch alle anderen Figuren haben mir gut gefallen. Jede hatte ein eigenes Ziel bzw. eine eigene Motivation und hat die Geschichte rund gemacht. Nur mit der Mutter und deren Entwicklung am Ende bzw. der Auflösung ihres Geheimnisses habe ich mich etwas schwer getan. Die Handlung hat mir insgesamt gut gefallen. Es wurde eine ansteigende Spannungskurve entwickelt mit vielen kleinen und größeren Konflikten. Es gab überraschende Wendungen und das Thema ist aus meiner Sicht gut dargestellt worden. Trotzdem gab es für meinen Geschmack ein paar Längen und dadurch hat es sich zum Teil etwas gezogen. Dafür hat mir das Ende dann richtig gut gefallen. Es war genau passend dosiert und so konnte ich die Geschichte mit einem Lächeln beenden. Der Schreibstil hat mir gut Gefallen. Alles hört sich flüssig an. Die Dialoge sind authentisch und unterhaltsam. Der Ausdruck passt prima ins Genre und zu dieser Geschichte. Jeder hat eine eigene Stimme. Die Beschreibungen der Settings und die atmosphärischen Beschreibungen haben mich in diese Geschichte eintauchen lassen. Das war wunderbar. Und auch die Darstellung der emotionalen Ebene war sehr glaubhaft. Aber ganz besonders hat mir die Sprecherin des Hörbuchs gefallen. Sabine Arnhold hat verständlich und in einem angemessen Tempo gesprochen. Sie hat sich voll und ganz, insbesondere in die Rolle der Franziska eingefunden und sie so echt dargestellt. Sie hat mit ihrer Stimme eine einzigartige Atmosphäre geschaffen. Es war ein wenig bedrückend und traurig, so perfekt. Genau Franziskas Stimmungslage. Ich bin immer noch total begeistert davon. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung (4/5 Sterne), weil Franziska eine sehr selbstbewusste und authentische Hauptfigur ist, weil es eine überaus interessante Geschichte ist und weil es einfach ein wunderbares Hörerlebnis ist. Ein halbes Sternchen ziehe ich ab für die Auflösung des Geheimnisses von Franziskas Mutter. Das viel mehr schwer zu greifen. Ein weiteres halbes Sternchen ziehe ich ab, weil es für meinen Geschmack ein paar Längen gab. Trotzdem ist es ein wunderbares Hörbuch und vor allem Hörerlebnis. Vielen Dank an Anna Thaler, Sabine Arnhold und den Argon Verlag für diese Geschichte.
Melden

Sehr bewegende Familiengeschichte als authentisches Hörerlebnis…

Annis-Bücherstapel am 09.05.2022
Bewertungsnummer: 1709551
Bewertet: Hörbuch-Download

Das Cover dieses Buches hat mich sofort angesprochen und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Einen historischer Roman, der in Tirol spielt, habe ich bisher noch nicht gelesen. Also los ging es. Franziska lebt mit ihrer Familie in Südtirol und sie haben mit dem neuen Regime zu kämpfen. Deutsch ist nicht gewollt und so muss man nach neuen Lösungen suchen. Für Franziska ist es schwierig, denn sie liebt ihren Beruf als Lehrerin. Nur spricht sie bisher leider kein italienisch. Und auch dem Hof der Eltern geht es immer schlechter, so dass man sich neu orientieren muss. Dazu kommt, dass Franziskas Mutter in ihrer eigenen Welt lebt, der Vater versucht sich den italienischen Vorgaben zu unterwerfen, ihr jüngerer Bruder von zu Hause weggeht und der ältere Bruder Alkoholiker ist. Da stürmt ganz schön viel auf sie ein, aber Franziska verzagt nicht. Das hat mir besonders gut an ihr gefallen. Immer und immer wieder sucht sie nach Lösungen und hat Ideen. Sie will sich dieser Situation einfach nicht ergeben und kämpft. Dabei hat sie natürlich einige Hürden zu nehmen und sie schafft jede Einzelne. Dazu gehört auch, sich erfolgreich gegen den ausgesuchten Heiratskandidaten zur Wehr zu setzen. Franziska ist selbstbewusst und agiert sehr bedacht. Sie wägt immer erst Für und Wider ab, bevor sie eine Entscheidung trifft und sie versucht auch immer alle Auswirkungen ihres Handelns vorher zu bedenken. Das fand ich sehr gelungen. Auch der Liebe kann sie sich nur langsam öffnen, aber das passt so perfekt zu ihrem Charakter. Sie macht eine wunderbare Entwicklung durch. Wilhelm (der Knecht) hat in Franziskas Familie seine neue Familie gefunden und so ist er ihnen treu ergeben. Schnell wird klar, wie sehr er Franziska mag und wie er sie unterstützt und voranbringt. Ich fand ihn sehr authentisch und sympathisch. Auch alle anderen Figuren haben mir gut gefallen. Jede hatte ein eigenes Ziel bzw. eine eigene Motivation und hat die Geschichte rund gemacht. Nur mit der Mutter und deren Entwicklung am Ende bzw. der Auflösung ihres Geheimnisses habe ich mich etwas schwer getan. Die Handlung hat mir insgesamt gut gefallen. Es wurde eine ansteigende Spannungskurve entwickelt mit vielen kleinen und größeren Konflikten. Es gab überraschende Wendungen und das Thema ist aus meiner Sicht gut dargestellt worden. Trotzdem gab es für meinen Geschmack ein paar Längen und dadurch hat es sich zum Teil etwas gezogen. Dafür hat mir das Ende dann richtig gut gefallen. Es war genau passend dosiert und so konnte ich die Geschichte mit einem Lächeln beenden. Der Schreibstil hat mir gut Gefallen. Alles hört sich flüssig an. Die Dialoge sind authentisch und unterhaltsam. Der Ausdruck passt prima ins Genre und zu dieser Geschichte. Jeder hat eine eigene Stimme. Die Beschreibungen der Settings und die atmosphärischen Beschreibungen haben mich in diese Geschichte eintauchen lassen. Das war wunderbar. Und auch die Darstellung der emotionalen Ebene war sehr glaubhaft. Aber ganz besonders hat mir die Sprecherin des Hörbuchs gefallen. Sabine Arnhold hat verständlich und in einem angemessen Tempo gesprochen. Sie hat sich voll und ganz, insbesondere in die Rolle der Franziska eingefunden und sie so echt dargestellt. Sie hat mit ihrer Stimme eine einzigartige Atmosphäre geschaffen. Es war ein wenig bedrückend und traurig, so perfekt. Genau Franziskas Stimmungslage. Ich bin immer noch total begeistert davon. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung (4/5 Sterne), weil Franziska eine sehr selbstbewusste und authentische Hauptfigur ist, weil es eine überaus interessante Geschichte ist und weil es einfach ein wunderbares Hörerlebnis ist. Ein halbes Sternchen ziehe ich ab für die Auflösung des Geheimnisses von Franziskas Mutter. Das viel mehr schwer zu greifen. Ein weiteres halbes Sternchen ziehe ich ab, weil es für meinen Geschmack ein paar Längen gab. Trotzdem ist es ein wunderbares Hörbuch und vor allem Hörerlebnis. Vielen Dank an Anna Thaler, Sabine Arnhold und den Argon Verlag für diese Geschichte.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das Land, von dem wir träumen

von Anna Thaler

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von R. Braun

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

R. Braun

Thalia Ludwigshafen – Rhein-Galerie

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Auftakt der historischen Familiensaga. Südtirol ist nach dem 1. Weltkrieg an Italien gefallen. Alles soll italienisch geprägt sein und Deutsch wird verboten. Die Autorin erzählt die schicksalhafte Geschichte einer Südtiroler Bauernfamilie in einer bewegten Zeit. Bitte lesen!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Auftakt der historischen Familiensaga. Südtirol ist nach dem 1. Weltkrieg an Italien gefallen. Alles soll italienisch geprägt sein und Deutsch wird verboten. Die Autorin erzählt die schicksalhafte Geschichte einer Südtiroler Bauernfamilie in einer bewegten Zeit. Bitte lesen!

R. Braun
  • R. Braun
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Das Land, von dem wir träumen

von Anna Thaler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das Land, von dem wir träumen