Der Weg nach Hause
Neu

Der Weg nach Hause

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Weg nach Hause

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12579

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.11.2022

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

18,7/12,4/2,9 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12579

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.11.2022

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

18,7/12,4/2,9 cm

Gewicht

326 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Som en fjäder i vinden

Übersetzer

Kerstin Schöps

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-49358-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Der Weg nach Hause

Bewertung aus Bonstetten am 01.03.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch hat mich sehr berührt. So einfühlsam geschrieben. Die einzelnen Charakteren sind bunt und lebhaft beschrieben. Ich mag ihre Art sehr wie sie schreibt.Ich habe alle Bücher von ihr gelesen. In dem Buch sind zwei Frauen die Hauptakteure. Aber sie könnten unterschiedlicher nicht sein.Trotzdem verbindet sie eine immense Freundschaft.Ein bewundernswert es Buch.Vor allem Frauen werden es mögen.Viel Spass beim Lesen.

Der Weg nach Hause

Bewertung aus Bonstetten am 01.03.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch hat mich sehr berührt. So einfühlsam geschrieben. Die einzelnen Charakteren sind bunt und lebhaft beschrieben. Ich mag ihre Art sehr wie sie schreibt.Ich habe alle Bücher von ihr gelesen. In dem Buch sind zwei Frauen die Hauptakteure. Aber sie könnten unterschiedlicher nicht sein.Trotzdem verbindet sie eine immense Freundschaft.Ein bewundernswert es Buch.Vor allem Frauen werden es mögen.Viel Spass beim Lesen.

Ein ruhiger Unterhaltungsroman

bookslove1511 am 14.12.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

12. August. 2019 Gotland/Schweden Die 80-jährige Viola genießt die Sommertage in vollen Zügen mit ihrer Töchter, Enkelin und Urenkelin, die nur übers Sommer aus dem Festland reisen, um Urlaub zu machen. Sie ist glücklich und zufrieden mit ihrem Leben, bis eines Tages ein Anruf aus Paris kam und ihr eine sehr bekannte Stimme von ihr Abschied nimmt. Viola, die seit Jahrzehnten diese Stimme nicht live gehört hat, ist fassungslos und bestürzt. In kurzerhand packt sie ihre Mädels und all die nötigen Sachen ein und die 3 Generationen reisen zusammen nach Paris. Denn diese Stimme gehört ihre beste und einzige Freundin Lilly, mit ihr sie in ihrer Kindheit und Jugend in guten und schlechten Zeiten zusammengegangen ist... Seitdem ich Lundberg's Debütroman „Das rote Adressbuch“ stellenweise mit tränennassen Augen gelesen hab, warte ich Jahr zu Jahr hibbelig auf was Neues von ihr. Leider muss ich zugeben, genau wie ihr zweiter Roman „Ein halbes Herz“ hat mich auch dieses drittes Buch nicht ganz überzeugen können. Zwar auch hier schreibt sie sehr angenehm, teils berührend, doch die großen Gefühle bleiben aus. Es geht um zwei Freundinnen, die nicht unterschiedlicher seien können. Wo Viola als Einzelkind in einer wohlhabenden Familie wächst, in ihrer Jugend die beste Ausbildung macht, ackert und schuftet Lilly nach dem Tod ihres Mutters für ihre 8 Geschwister und um ihr Papa finanziell unterstützen wäscht sie Teller im Dorflokal, bis ihre Hände Wund werden. Doch dann geschieht etwas, sodass die Wege der Mädels abrupt trennen. Erzählt wird die Geschichte rückblickend aus den Jahren zwischen 1948-1968 und in der Gegenwart 2019 und egal in welchem Jahr, Tages Datum ist immer gleich: 12. August. Wir begleiten Viola und Lilly abwechselnd 20 Jahre lang und erfahrenen aus deren Leben und Gefühlen. Allerdings gibt es da einige Geschehnisse, welche ich überhaupt nicht nachvollziehen konnte und für mich nicht nur klischeehaft, sondern auch vorhersehbar waren. Obwohl dieses Buch Gefühlsmäßig nicht nah ans „Das rote Adressbuch“ herankommt, ist es trotzdem stellenweise berührend, traurig und unterhaltsam.

Ein ruhiger Unterhaltungsroman

bookslove1511 am 14.12.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

12. August. 2019 Gotland/Schweden Die 80-jährige Viola genießt die Sommertage in vollen Zügen mit ihrer Töchter, Enkelin und Urenkelin, die nur übers Sommer aus dem Festland reisen, um Urlaub zu machen. Sie ist glücklich und zufrieden mit ihrem Leben, bis eines Tages ein Anruf aus Paris kam und ihr eine sehr bekannte Stimme von ihr Abschied nimmt. Viola, die seit Jahrzehnten diese Stimme nicht live gehört hat, ist fassungslos und bestürzt. In kurzerhand packt sie ihre Mädels und all die nötigen Sachen ein und die 3 Generationen reisen zusammen nach Paris. Denn diese Stimme gehört ihre beste und einzige Freundin Lilly, mit ihr sie in ihrer Kindheit und Jugend in guten und schlechten Zeiten zusammengegangen ist... Seitdem ich Lundberg's Debütroman „Das rote Adressbuch“ stellenweise mit tränennassen Augen gelesen hab, warte ich Jahr zu Jahr hibbelig auf was Neues von ihr. Leider muss ich zugeben, genau wie ihr zweiter Roman „Ein halbes Herz“ hat mich auch dieses drittes Buch nicht ganz überzeugen können. Zwar auch hier schreibt sie sehr angenehm, teils berührend, doch die großen Gefühle bleiben aus. Es geht um zwei Freundinnen, die nicht unterschiedlicher seien können. Wo Viola als Einzelkind in einer wohlhabenden Familie wächst, in ihrer Jugend die beste Ausbildung macht, ackert und schuftet Lilly nach dem Tod ihres Mutters für ihre 8 Geschwister und um ihr Papa finanziell unterstützen wäscht sie Teller im Dorflokal, bis ihre Hände Wund werden. Doch dann geschieht etwas, sodass die Wege der Mädels abrupt trennen. Erzählt wird die Geschichte rückblickend aus den Jahren zwischen 1948-1968 und in der Gegenwart 2019 und egal in welchem Jahr, Tages Datum ist immer gleich: 12. August. Wir begleiten Viola und Lilly abwechselnd 20 Jahre lang und erfahrenen aus deren Leben und Gefühlen. Allerdings gibt es da einige Geschehnisse, welche ich überhaupt nicht nachvollziehen konnte und für mich nicht nur klischeehaft, sondern auch vorhersehbar waren. Obwohl dieses Buch Gefühlsmäßig nicht nah ans „Das rote Adressbuch“ herankommt, ist es trotzdem stellenweise berührend, traurig und unterhaltsam.

Unsere Kund*innen meinen

Der Weg nach Hause

von Sofia Lundberg

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Franziska Gensler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Franziska Gensler

Thalia Fulda

Zum Portrait

5/5

Traurigschön

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Geschichten von Sofia Lundberg ziehen ihre Leser immer schon schnell in ihren Bann! In „Der Weg nach Hause“ tauchen wir ein in die tiefe Freundschaft zweier Mädchen/Frauen, die aus ziemlich unterschiedlichen Elternhäusern stammen. Trotzdem kann Nichts dieser festen Freundschaft etwas anhaben. Aber warum Viola Jahrzehnte nichts von ihrer besten Freundin Lilly, die in Paris zur gefeierten Sängerin avancierte, gehört hat, erfahren alle erst, als sich Viola auf den Weg nach Paris macht. Eine Geschichte, die zugleich wunderschön und auch traurig ist!
5/5

Traurigschön

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Geschichten von Sofia Lundberg ziehen ihre Leser immer schon schnell in ihren Bann! In „Der Weg nach Hause“ tauchen wir ein in die tiefe Freundschaft zweier Mädchen/Frauen, die aus ziemlich unterschiedlichen Elternhäusern stammen. Trotzdem kann Nichts dieser festen Freundschaft etwas anhaben. Aber warum Viola Jahrzehnte nichts von ihrer besten Freundin Lilly, die in Paris zur gefeierten Sängerin avancierte, gehört hat, erfahren alle erst, als sich Viola auf den Weg nach Paris macht. Eine Geschichte, die zugleich wunderschön und auch traurig ist!

Franziska Gensler
  • Franziska Gensler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

5/5

Reise in die Vergangenheit

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als die betagte Viola in Gotland überraschend einen Anruf ihrer einst besten Freundin Lilly aus Paris bekommt, ist sie mit voller Wucht wieder da: die Vergangenheit, die vertrauensvolle Kinder- und Jugendzeit, mal unbeschwert leicht und dann mit einem Hauch Melancholie. Doch auch die vielen Versprechen, all die ungesagten Worte und natürlich ein die Freundschaft belastendes Geheimnis sind plötzlich präsent wie einst, am 12. August 1946. Der Tag, der ihr beider Leben veränderte. Um Frieden mit sich und Lilly zu machen, begibt sich Viola nach Paris auf die Suche der verlorenen Freundin. Ein Roman der leisen Töne, eine berührende Geschichte wie sie nur das Leben selbst schreiben kann.
5/5

Reise in die Vergangenheit

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als die betagte Viola in Gotland überraschend einen Anruf ihrer einst besten Freundin Lilly aus Paris bekommt, ist sie mit voller Wucht wieder da: die Vergangenheit, die vertrauensvolle Kinder- und Jugendzeit, mal unbeschwert leicht und dann mit einem Hauch Melancholie. Doch auch die vielen Versprechen, all die ungesagten Worte und natürlich ein die Freundschaft belastendes Geheimnis sind plötzlich präsent wie einst, am 12. August 1946. Der Tag, der ihr beider Leben veränderte. Um Frieden mit sich und Lilly zu machen, begibt sich Viola nach Paris auf die Suche der verlorenen Freundin. Ein Roman der leisen Töne, eine berührende Geschichte wie sie nur das Leben selbst schreiben kann.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Weg nach Hause

von Sofia Lundberg

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Weg nach Hause