Du gehörst uns

Du gehörst uns

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

Du gehörst uns

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.10.2022

Verlag

Penguin

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

18,6/11,4/3,9 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.10.2022

Verlag

Penguin

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

18,6/11,4/3,9 cm

Gewicht

412 g

Originaltitel

Playing Nice

Übersetzer

Sibylle Schmidt

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-328-10753-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Fesselnd mit realistischen Charakteren und einer spannenden Story!

Book-addicted am 13.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

*Meine Meinung* Du gehörst uns" war für mich der erste Thriller des Autors und die Thematik der vertauschten Kinder fand ich von Anfang an wirklich spannend. Gerade weil ich den Plot außergewöhnlich fand und unbedingt wissen wollte, wie sich alles entwickelt, konnte ich das Buch gefühlt kaum aus der Hand legen - auch wenn es vom üblichen Thriller-Schema mit Mord und Totschlag deutlich abweicht. Die Geschichte wird rasant erzählt und gerade weil am Anfang alles so friedlich erscheint ist klar: das ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Und der Sturm wird heftiger als erwartet, denn Maddie und Pete schlittern von einer unangenehmen Situation in die nächste. Nicht nur die finanziellen Möglichkeiten der Gegenpartei sind deutlich besser, auch die Kaltblütigkeit mit der sie Maddie und Pete immer weiter in die Enge treiben ist erschreckend. Maddie und Pete stehen unter enormen Druck, die Behörden sitzen ihnen immer mehr im Nacken und als Leser hat man mehr als einmal das Gefühl, dass der eigene Kopf ebenso in der Schlinge steckt. Die Stimmung ist bedrückend, nahezu bedrohlich und es schockiert, wie sehr einen kleine Dinge plötzlich in sehr unangenehme Situationen bringen können. Erzählt wird die Geschichte aus Maddies und Petes Sichtweise in der Ich-Form. Dies gefiel mir sehr gut, da man einen Einblick in die Gedankenwelt der beiden erhaschen konnte und so das ein oder andere Geheimnis ans Licht kommt. Dazwischen finden sich immer wieder Auszüge aus Fallakten, Chatverläufen und ähnlichem. Die Charaktere sind realitätsnah und authentisch kreiert und auch wenn ich es zu Beginn des Buches niemals erwartet hätte: am Ende war mir der Charakter der Maddie am sympathischsten. Das Endes des Buches ist fantastisch gewählt und ich bin damit wirklich zufrieden. *Fazit* Ein wirklich fesselndes Werk, das nicht nur die Charaktere, sondern auch das Vorgehen von Gerichten, Ämtern und Fachpersonal realistisch darstellt - man muss schon fast sagen "leider". Klare Leseempfehlung! Wertung: 5 von 5 Sterne!

Fesselnd mit realistischen Charakteren und einer spannenden Story!

Book-addicted am 13.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

*Meine Meinung* Du gehörst uns" war für mich der erste Thriller des Autors und die Thematik der vertauschten Kinder fand ich von Anfang an wirklich spannend. Gerade weil ich den Plot außergewöhnlich fand und unbedingt wissen wollte, wie sich alles entwickelt, konnte ich das Buch gefühlt kaum aus der Hand legen - auch wenn es vom üblichen Thriller-Schema mit Mord und Totschlag deutlich abweicht. Die Geschichte wird rasant erzählt und gerade weil am Anfang alles so friedlich erscheint ist klar: das ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Und der Sturm wird heftiger als erwartet, denn Maddie und Pete schlittern von einer unangenehmen Situation in die nächste. Nicht nur die finanziellen Möglichkeiten der Gegenpartei sind deutlich besser, auch die Kaltblütigkeit mit der sie Maddie und Pete immer weiter in die Enge treiben ist erschreckend. Maddie und Pete stehen unter enormen Druck, die Behörden sitzen ihnen immer mehr im Nacken und als Leser hat man mehr als einmal das Gefühl, dass der eigene Kopf ebenso in der Schlinge steckt. Die Stimmung ist bedrückend, nahezu bedrohlich und es schockiert, wie sehr einen kleine Dinge plötzlich in sehr unangenehme Situationen bringen können. Erzählt wird die Geschichte aus Maddies und Petes Sichtweise in der Ich-Form. Dies gefiel mir sehr gut, da man einen Einblick in die Gedankenwelt der beiden erhaschen konnte und so das ein oder andere Geheimnis ans Licht kommt. Dazwischen finden sich immer wieder Auszüge aus Fallakten, Chatverläufen und ähnlichem. Die Charaktere sind realitätsnah und authentisch kreiert und auch wenn ich es zu Beginn des Buches niemals erwartet hätte: am Ende war mir der Charakter der Maddie am sympathischsten. Das Endes des Buches ist fantastisch gewählt und ich bin damit wirklich zufrieden. *Fazit* Ein wirklich fesselndes Werk, das nicht nur die Charaktere, sondern auch das Vorgehen von Gerichten, Ämtern und Fachpersonal realistisch darstellt - man muss schon fast sagen "leider". Klare Leseempfehlung! Wertung: 5 von 5 Sterne!

Spannend bis zum Ende

sallys_lese_eule aus NRW am 08.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach der Frühgeburt ihres Sohnes, die Zeit auf der Intensivstation findet die Familie Riley endlich zu einem normalen Familienrhythmus. Doch als eines Tages ein fremder Mann vor ihrer Türe steht, verändert dies ihr komplettes Leben. Der Mann, Namens Miles Lampert ähnelt ihrem 2-jährigen Sohn Theo wie aus dem Gesicht. Wie es scheint, wurden die Söhne der Familien nach der Geburt vertauscht. Nach dem ersten Schock beschließen beide Familien, einen Weg zu finden, am Leben des jeweiligen leiblichen Sohnes teilzuhaben. Doch es stellt sich schnelle heraus, dass sie nicht unterschiedlicher sein könnten. Auch die ach so heile Welt der Familie Lampert traut Pete Riley immer weniger … Dies ist mein erstes Buch vom Autor JP Delaney gewesen und dieses konnte mich auf Anhieb von seinem können überzeugen. Die Geschichte ist sowohl ein Familiendrama als auch ein Thriller. Es gibt nichts Schlimmeres für eine Familie, wenn sich plötzlich herausstellt, dass das geliebte Kind eigentlich nicht ihr Kind ist. So geschieht es im Buch Pete und Maddie Riley. Erzählt wird die Story aus der Sicht der beiden in der Ich-Form und werden mit Auszügen aus Chatverläufen, Fallakten und Protokollen untermauert. Durch den Schreibstil des Autors und der gewählten Erzählform hatte ich beim Lesen das Gefühl, bei dem Geschehen nah dabei zu sein. Sehr rasant und mit Spannung rast man als Leser förmlich durch die kurz gehaltenen Kapitel. Natürlich ist die Story des vertauschten Kindes nicht neu, aber hier hat der Autor eine ganz eigene Geschichte rund um das Thema erschaffen. Die Protagonisten wurden nachvollziehbar dargestellt und die Handlungen konnte ich nachvollziehen. Der Druck, welcher auf die Familie lastet, kam deutlich bei mir an und so hatte ich keine andere Wahl, als das Buch nicht mehr aus den Händen zu legen. FAZIT Eine Story, welche nicht neu, aber doch ganz anders ist. Ich für meinen Teil habe das Buch verschlungen. Die Spannung konnte bis zum Ende aufrecht gehalten werden und so konnte mich das Buch insgesamt überzeugen. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne

Spannend bis zum Ende

sallys_lese_eule aus NRW am 08.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach der Frühgeburt ihres Sohnes, die Zeit auf der Intensivstation findet die Familie Riley endlich zu einem normalen Familienrhythmus. Doch als eines Tages ein fremder Mann vor ihrer Türe steht, verändert dies ihr komplettes Leben. Der Mann, Namens Miles Lampert ähnelt ihrem 2-jährigen Sohn Theo wie aus dem Gesicht. Wie es scheint, wurden die Söhne der Familien nach der Geburt vertauscht. Nach dem ersten Schock beschließen beide Familien, einen Weg zu finden, am Leben des jeweiligen leiblichen Sohnes teilzuhaben. Doch es stellt sich schnelle heraus, dass sie nicht unterschiedlicher sein könnten. Auch die ach so heile Welt der Familie Lampert traut Pete Riley immer weniger … Dies ist mein erstes Buch vom Autor JP Delaney gewesen und dieses konnte mich auf Anhieb von seinem können überzeugen. Die Geschichte ist sowohl ein Familiendrama als auch ein Thriller. Es gibt nichts Schlimmeres für eine Familie, wenn sich plötzlich herausstellt, dass das geliebte Kind eigentlich nicht ihr Kind ist. So geschieht es im Buch Pete und Maddie Riley. Erzählt wird die Story aus der Sicht der beiden in der Ich-Form und werden mit Auszügen aus Chatverläufen, Fallakten und Protokollen untermauert. Durch den Schreibstil des Autors und der gewählten Erzählform hatte ich beim Lesen das Gefühl, bei dem Geschehen nah dabei zu sein. Sehr rasant und mit Spannung rast man als Leser förmlich durch die kurz gehaltenen Kapitel. Natürlich ist die Story des vertauschten Kindes nicht neu, aber hier hat der Autor eine ganz eigene Geschichte rund um das Thema erschaffen. Die Protagonisten wurden nachvollziehbar dargestellt und die Handlungen konnte ich nachvollziehen. Der Druck, welcher auf die Familie lastet, kam deutlich bei mir an und so hatte ich keine andere Wahl, als das Buch nicht mehr aus den Händen zu legen. FAZIT Eine Story, welche nicht neu, aber doch ganz anders ist. Ich für meinen Teil habe das Buch verschlungen. Die Spannung konnte bis zum Ende aufrecht gehalten werden und so konnte mich das Buch insgesamt überzeugen. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne

Unsere Kund*innen meinen

Du gehörst uns

von JP Delaney

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von J. Linnartz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Linnartz

Thalia Jülich

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie würdest du reagieren, wenn eines Tages ein Ehepaar vor deiner Tür steht und dir mitteilt, dass eure Kinder bei der Geburt vertauscht wurden? Für die Riley's beginnt an diesem Tag ein steiniger Weg, der so manche schreckliche Überraschung mit sich bringt. Fesselnd bis zum Ende
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie würdest du reagieren, wenn eines Tages ein Ehepaar vor deiner Tür steht und dir mitteilt, dass eure Kinder bei der Geburt vertauscht wurden? Für die Riley's beginnt an diesem Tag ein steiniger Weg, der so manche schreckliche Überraschung mit sich bringt. Fesselnd bis zum Ende

J. Linnartz
  • J. Linnartz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kathrin Meyer

Kathrin Meyer

Thalia Lübeck - LUV

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

An sich ein interessanter Plot, aber so richtig gepackt hat mich die Geschichte nicht. Die Protagonisten sind mir zu schwammig geblieben und das Ende war mMn völlig unpassend. Für Leser*innen, die eine etwas andere Art von Thriller suchen, aber durchaus eine Option.
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

An sich ein interessanter Plot, aber so richtig gepackt hat mich die Geschichte nicht. Die Protagonisten sind mir zu schwammig geblieben und das Ende war mMn völlig unpassend. Für Leser*innen, die eine etwas andere Art von Thriller suchen, aber durchaus eine Option.

Kathrin Meyer
  • Kathrin Meyer
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Du gehörst uns

von JP Delaney

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Du gehörst uns