Ein T-Rex namens Sue

Ein T-Rex namens Sue

Dinosaurier und ihre Entdeckerinnen

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

18,00 €

Ein T-Rex namens Sue

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 10,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 18,00 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

8 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.09.2022

Illustrator

Lucia Zamolo

Verlag

Klett Kinderbuch

Seitenzahl

56

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

8 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.09.2022

Illustrator

Lucia Zamolo

Verlag

Klett Kinderbuch

Seitenzahl

56

Maße (L/B/H)

21,9/28,4/1,1 cm

Gewicht

450 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95470-274-9

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

ein wirklich gelungenes Sachbuch

LeSEEgenuss / Lesendundspielenddurchleben) aus Velden am 28.06.2023

Bewertungsnummer: 1969951

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wir haben echt viele Bücher über Dinosaurier. Aber in allen steht gefühlt das gleiche drinnen: ihr Aussehen muss geraten werden, es sind nur Teile überliefert, es gibt Fleisch- und Pflanzenfresser, die größten Dinos sind, Dino bedeutet... - so viele andere Aspekte werden aber gerne ausgelassen. Dieses Buch ist ganz anders. Das Wissen über Paläontologie ist hier geballt für Kinder aufbereitet. Geballt wird auf die Forschungsgeschichte eingegangen, die Entstehung von Fossilien erklärt, das Ende der Dinosaurier sehr konkret und plastisch geschildert und die Arbeit eines Paläontologen und einer Paläontolin gut erklärt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Paläontologinnen und ihren Entdeckungen. Was aber nicht heißt, dass andere Apsekte nicht behandelt werden. Auch auf die Eigenheiten der unterschiedlichen Dinosauriern, den Forschungsschwerpunkten der einzelnen Paläontologinnen (habt ihr gewusst, dass manche Forscherinnen sich nur mit den versteinerten Ausscheidungen der Dinosaurier beschäftigen?), den Unterschied von Dinosauriern und anderen Lebewesen des Erdmittelalters werden ausführlich erklärt. Ich fand alles sehr plastisch und gut erklärt: Vom Zeitstrahl angefangen über die vielen Zeichnungen halfen dabei die vielen Illustrationen, die wahnsinnig gut recherchiert sind. Das bei Ausgrabungen neben der blonden Paläontologin auch PoC gezeichnet werden, fiel mir gleich ebenso positiv auf wie die Tatoos auf den Armen einer anderen Paläontologin. Und beim googlen erkannte ich: da wurde echt genau recherchiert. Bei jeder Forscherin stimmen Statur, Haarlänge und -farbe ganz genau. Wir haben das Buch lange gelesen, auch über das eine und andere weitergedacht. Was mich begeistert hat, ist, dass der Alltag einer Forscherin so gut getroffen wurde. 3 Wochen Ausgrabungen, dann: Musum, Büro, Artikel verfassen, Simulationen erstellen, Fotos vergleichen, sich austauschen. Das wurde so lebendig geschildert und so facettenreich, das spätestens jetzt klar ist: Forscherin ist ein wirklich cooler Job! Wir können das Buch uneingeschränkt weiterempfehlen und ich kann zumindest für mich sagen, auch ich habe so einiges gelernt durch das Buch!
Melden

ein wirklich gelungenes Sachbuch

LeSEEgenuss / Lesendundspielenddurchleben) aus Velden am 28.06.2023
Bewertungsnummer: 1969951
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wir haben echt viele Bücher über Dinosaurier. Aber in allen steht gefühlt das gleiche drinnen: ihr Aussehen muss geraten werden, es sind nur Teile überliefert, es gibt Fleisch- und Pflanzenfresser, die größten Dinos sind, Dino bedeutet... - so viele andere Aspekte werden aber gerne ausgelassen. Dieses Buch ist ganz anders. Das Wissen über Paläontologie ist hier geballt für Kinder aufbereitet. Geballt wird auf die Forschungsgeschichte eingegangen, die Entstehung von Fossilien erklärt, das Ende der Dinosaurier sehr konkret und plastisch geschildert und die Arbeit eines Paläontologen und einer Paläontolin gut erklärt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Paläontologinnen und ihren Entdeckungen. Was aber nicht heißt, dass andere Apsekte nicht behandelt werden. Auch auf die Eigenheiten der unterschiedlichen Dinosauriern, den Forschungsschwerpunkten der einzelnen Paläontologinnen (habt ihr gewusst, dass manche Forscherinnen sich nur mit den versteinerten Ausscheidungen der Dinosaurier beschäftigen?), den Unterschied von Dinosauriern und anderen Lebewesen des Erdmittelalters werden ausführlich erklärt. Ich fand alles sehr plastisch und gut erklärt: Vom Zeitstrahl angefangen über die vielen Zeichnungen halfen dabei die vielen Illustrationen, die wahnsinnig gut recherchiert sind. Das bei Ausgrabungen neben der blonden Paläontologin auch PoC gezeichnet werden, fiel mir gleich ebenso positiv auf wie die Tatoos auf den Armen einer anderen Paläontologin. Und beim googlen erkannte ich: da wurde echt genau recherchiert. Bei jeder Forscherin stimmen Statur, Haarlänge und -farbe ganz genau. Wir haben das Buch lange gelesen, auch über das eine und andere weitergedacht. Was mich begeistert hat, ist, dass der Alltag einer Forscherin so gut getroffen wurde. 3 Wochen Ausgrabungen, dann: Musum, Büro, Artikel verfassen, Simulationen erstellen, Fotos vergleichen, sich austauschen. Das wurde so lebendig geschildert und so facettenreich, das spätestens jetzt klar ist: Forscherin ist ein wirklich cooler Job! Wir können das Buch uneingeschränkt weiterempfehlen und ich kann zumindest für mich sagen, auch ich habe so einiges gelernt durch das Buch!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Ein T-Rex namens Sue

von Birk Grüling

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Ein T-Rex namens Sue