A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia
Band 1
Artikelbild von A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia
Roseanne A. Brown

1. A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia

A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia

Roman

Hörbuch-Download (MP3)

A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,99 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Joel Williams + weitere

Spieldauer

13 Stunden und 49 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

01.04.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Spieldauer

13 Stunden und 49 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

01.04.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

206

Verlag

Argon Digital

Originaltitel

A Song of Wraiths and Ruin

Übersetzt von

Diana Bürgel

Sprache

Deutsch

EAN

9783732458325

Weitere Bände von Das Reich von Sonande

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

166 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Eine fesselnde Reise in eine neue Welt

Julia aus Kelkheim am 04.02.2024

Bewertungsnummer: 2123377

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia" von Roseanne A. Brown entführt den Leser auf eine interessante Reise in eine neu erschaffene Welt. Das Buch ist gut geschrieben und hält den Leser von Anfang bis Ende in seinem Bann. Die Geschichte dreht sich um die junge Königin Karina, die verzweifelt versucht, ihre Mutter wiederzubeleben. Dafür benötigt sie das Herz eines Königs und bietet daher dem Gewinner des Solstasia-Turniers ihre Hand an. Parallel dazu wird die Geschichte von Malik erzählt, der mit seinen beiden Schwestern ein neues Leben in der Hauptstadt Ziran beginnt. Doch als eine rachsüchtige Geist seine Schwester entführt und den Tod von Königin Karina fordert, sieht Malik nur eine Möglichkeit, seine Schwester zu retten: Er muss das Solstasia-Turnier gewinnen und Karina töten. Die verschiedenen Perspektiven der beiden Hauptcharaktere sind gut geschrieben und ermöglichen es dem Leser, sich in ihre Gedanken und Gefühle hineinzuversetzen. Die Autorin hat die Spannung gekonnt aufgebaut und hält sie bis zum Ende aufrecht. Man fiebert mit den Charakteren mit und möchte unbedingt wissen, wie die Geschichte ausgeht. Besonders gelungen ist die Welt, die Roseanne A. Brown geschaffen hat. Das Königreich Sonande und die Festlichkeiten rund um das Solstasia-Turnier werden lebendig und detailreich beschrieben. Die Fantasie der Autorin kennt keine Grenzen und sie schafft eine faszinierende Umgebung, in die man als Leser gerne eintaucht. Insgesamt ist "A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia" von Roseanne A. Brown eine gelungene Mischung aus Fantasy und Liebesroman. Die Geschichte ist gut durchdacht, die Charaktere sind vielschichtig und die Welt ist faszinierend. Ich vergebe 4 von 5 Sternen für dieses Buch und kann es allen empfehlen, die gerne in neue Welten eintauchen und spannende Abenteuer erleben möchten.
Melden

Eine fesselnde Reise in eine neue Welt

Julia aus Kelkheim am 04.02.2024
Bewertungsnummer: 2123377
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia" von Roseanne A. Brown entführt den Leser auf eine interessante Reise in eine neu erschaffene Welt. Das Buch ist gut geschrieben und hält den Leser von Anfang bis Ende in seinem Bann. Die Geschichte dreht sich um die junge Königin Karina, die verzweifelt versucht, ihre Mutter wiederzubeleben. Dafür benötigt sie das Herz eines Königs und bietet daher dem Gewinner des Solstasia-Turniers ihre Hand an. Parallel dazu wird die Geschichte von Malik erzählt, der mit seinen beiden Schwestern ein neues Leben in der Hauptstadt Ziran beginnt. Doch als eine rachsüchtige Geist seine Schwester entführt und den Tod von Königin Karina fordert, sieht Malik nur eine Möglichkeit, seine Schwester zu retten: Er muss das Solstasia-Turnier gewinnen und Karina töten. Die verschiedenen Perspektiven der beiden Hauptcharaktere sind gut geschrieben und ermöglichen es dem Leser, sich in ihre Gedanken und Gefühle hineinzuversetzen. Die Autorin hat die Spannung gekonnt aufgebaut und hält sie bis zum Ende aufrecht. Man fiebert mit den Charakteren mit und möchte unbedingt wissen, wie die Geschichte ausgeht. Besonders gelungen ist die Welt, die Roseanne A. Brown geschaffen hat. Das Königreich Sonande und die Festlichkeiten rund um das Solstasia-Turnier werden lebendig und detailreich beschrieben. Die Fantasie der Autorin kennt keine Grenzen und sie schafft eine faszinierende Umgebung, in die man als Leser gerne eintaucht. Insgesamt ist "A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia" von Roseanne A. Brown eine gelungene Mischung aus Fantasy und Liebesroman. Die Geschichte ist gut durchdacht, die Charaktere sind vielschichtig und die Welt ist faszinierend. Ich vergebe 4 von 5 Sternen für dieses Buch und kann es allen empfehlen, die gerne in neue Welten eintauchen und spannende Abenteuer erleben möchten.

Melden

Fantasy mit afrikanischem Setting, geringer Romance-Anteil

Antje aus Tübingen am 14.11.2023

Bewertungsnummer: 2068858

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Handlung spielt in einem fiktiven Königreich und wird abwechselnd aus den Perspektiven von Karina, Prinzessin, und Malik, Flüchtling, erzählt. Die Protagonisten wirkten auf mich authentisch mit Stärken und Schwächen. Karina ist zu Beginn eine recht typische Heldin, taff und teilweise draufgängerisch. Der Erzählung gelingt es geschickt, sie erst mit der Zeit ins rechte Licht zu rücken, ohne dass dies gestellt wirkt. Stellenweise ist diese Entwicklung recht langsam und die negativen Konsequenzen ihrer Sturheit sind sehr absehbar. Malik kämpft von Beginn an mit starken Selbstzweifeln und Minderwertigkeitsgefühlen, die durch seine Erlebnisse nachvollziehbar werden. Auch er trifft viele Entscheidungen, deren negative Auswirkungen vorhersagbar sind und vorallem seine Rückfälle in vermeintlich abgelegte Verhaltensweisen sind teilweise frustrierend. Im ersten Band entwickelt sich eine interessante Dynamik zwischen den Beiden, die die Handlung ganz von selbst trägt. Spannung wird vorallem durch die gegensätzlichen Interessen erzeugt, die beide Figuren verfolgen. Dadurch empfand ich das Buch sehr angenehm zu lesen.
Melden

Fantasy mit afrikanischem Setting, geringer Romance-Anteil

Antje aus Tübingen am 14.11.2023
Bewertungsnummer: 2068858
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Handlung spielt in einem fiktiven Königreich und wird abwechselnd aus den Perspektiven von Karina, Prinzessin, und Malik, Flüchtling, erzählt. Die Protagonisten wirkten auf mich authentisch mit Stärken und Schwächen. Karina ist zu Beginn eine recht typische Heldin, taff und teilweise draufgängerisch. Der Erzählung gelingt es geschickt, sie erst mit der Zeit ins rechte Licht zu rücken, ohne dass dies gestellt wirkt. Stellenweise ist diese Entwicklung recht langsam und die negativen Konsequenzen ihrer Sturheit sind sehr absehbar. Malik kämpft von Beginn an mit starken Selbstzweifeln und Minderwertigkeitsgefühlen, die durch seine Erlebnisse nachvollziehbar werden. Auch er trifft viele Entscheidungen, deren negative Auswirkungen vorhersagbar sind und vorallem seine Rückfälle in vermeintlich abgelegte Verhaltensweisen sind teilweise frustrierend. Im ersten Band entwickelt sich eine interessante Dynamik zwischen den Beiden, die die Handlung ganz von selbst trägt. Spannung wird vorallem durch die gegensätzlichen Interessen erzeugt, die beide Figuren verfolgen. Dadurch empfand ich das Buch sehr angenehm zu lesen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia

von Roseanne A. Brown

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Jennifer Herrmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jennifer Herrmann

Thalia Hof

Zum Portrait

5/5

Toller Fantasy-Roman mit afrikanisch angehauchtem Setting

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Weltenaufbau ist großartig und das Magiesystem ist originell. Auch wenn man anfangs ein wenig ins kalte Wasser geschmissen wird mit all den unbekannten Begriffen, lohnt es sich definitiv dranzubleiben. Die Charaktere sind einzigartig und besonders Malik als männlicher Protagonist hat mich sehr überrascht. Bei ihm mochte ich besonders die tolle Mischung aus Angst und Mut aber vor allem seine Güte. Doch so gut mir die Charaktere einzeln gefallen haben, war das einzige Problem an diesem Buch für mich die Liebesgeschichte. Die Anziehung der beiden war einfach da, ohne dass sie sich wirklich kannten und die Geschichte wäre auch ohne diese Romanze super gewesen. Trotzdem war der Roman bis zum Ende spannend und den Leser erwarten hier viele Plottwists und Intrigen.
5/5

Toller Fantasy-Roman mit afrikanisch angehauchtem Setting

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Weltenaufbau ist großartig und das Magiesystem ist originell. Auch wenn man anfangs ein wenig ins kalte Wasser geschmissen wird mit all den unbekannten Begriffen, lohnt es sich definitiv dranzubleiben. Die Charaktere sind einzigartig und besonders Malik als männlicher Protagonist hat mich sehr überrascht. Bei ihm mochte ich besonders die tolle Mischung aus Angst und Mut aber vor allem seine Güte. Doch so gut mir die Charaktere einzeln gefallen haben, war das einzige Problem an diesem Buch für mich die Liebesgeschichte. Die Anziehung der beiden war einfach da, ohne dass sie sich wirklich kannten und die Geschichte wäre auch ohne diese Romanze super gewesen. Trotzdem war der Roman bis zum Ende spannend und den Leser erwarten hier viele Plottwists und Intrigen.

Jennifer Herrmann
  • Jennifer Herrmann
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lena Spaller

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lena Spaller

Mayersche Bochum

Zum Portrait

3/5

Entfaltet leider nicht sein volles Potenzial

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein opulenter Fantasyroman mit afrikanisch-orientalischem Setting, der durch Ideenreichtum sowie ein interessantes Worldbuilding punkten kann. Leider war mir die Handlung insgesamt zu sprunghaft und ich konnte keine Verbindung zu den beiden Hauptcharakteren aufbauen. Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht von Prinzessin Karina, die das Herz eines Königs für ein Wiederbelebungsritual benötigt, und dem Jungen Malik erzählt, der vor dem Krieg in seinem Heimatland geflohen ist. Ein mächtiger Dschinn hält seine jüngere Schwester gefangen und erpresst Malik, in seinem Auftrag die Prinzessin zu töten. Was nach einem spannenden Konflikt klingt, verläuft sich leider immer mehr im Sand. Spannung wollte nicht so recht aufkommen. Außerdem handeln Karina und Malik in meinen Augen oft unreflektiert und unlogisch. Besonders Karina war mir sehr unsympathisch. Mit fortschreitender Handlung habe ich immer mehr das Interesse verloren und mich zum Schluss nur noch durchgequält. Band 2 werde ich wohl auslassen.
3/5

Entfaltet leider nicht sein volles Potenzial

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein opulenter Fantasyroman mit afrikanisch-orientalischem Setting, der durch Ideenreichtum sowie ein interessantes Worldbuilding punkten kann. Leider war mir die Handlung insgesamt zu sprunghaft und ich konnte keine Verbindung zu den beiden Hauptcharakteren aufbauen. Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht von Prinzessin Karina, die das Herz eines Königs für ein Wiederbelebungsritual benötigt, und dem Jungen Malik erzählt, der vor dem Krieg in seinem Heimatland geflohen ist. Ein mächtiger Dschinn hält seine jüngere Schwester gefangen und erpresst Malik, in seinem Auftrag die Prinzessin zu töten. Was nach einem spannenden Konflikt klingt, verläuft sich leider immer mehr im Sand. Spannung wollte nicht so recht aufkommen. Außerdem handeln Karina und Malik in meinen Augen oft unreflektiert und unlogisch. Besonders Karina war mir sehr unsympathisch. Mit fortschreitender Handlung habe ich immer mehr das Interesse verloren und mich zum Schluss nur noch durchgequält. Band 2 werde ich wohl auslassen.

Lena Spaller
  • Lena Spaller
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia

von Roseanne A. Brown

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia