Morgan's Hall - Sehnsuchtsland
Band 2
Artikelbild von Morgan's Hall - Sehnsuchtsland
Emilia Flynn

1. Morgan's Hall - Sehnsuchtsland

Morgan's Hall - Sehnsuchtsland

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: MP3 Lesung, ungekürzt

Morgan's Hall - Sehnsuchtsland

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,90 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Felicity Grist

Spieldauer

15 Stunden und 41 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

26.08.2022

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Felicity Grist

Spieldauer

15 Stunden und 41 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

26.08.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

291

Verlag

Lübbe Audio

Sprache

Deutsch

EAN

9783754004319

Weitere Bände von Die Morgan-Saga

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

41 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Morgan's Hall

Bewertung aus Bern am 30.07.2022

Bewertungsnummer: 1757699

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

1938: Die Amerikaner John Morgan und Richard Cooper treffen in Wien auf die Halbjüdin Isabelle. Beide verlieben sich in die unbekannte Schönheit. Als Hitler Österreich dem Deutschen Reich einverleibt, schwebt sie von einem Tag auf den anderen in höchster Gefahr, und die beiden Männer verhelfen ihr zur Flucht. Fortan lebt Isabelle von Heimweh geplagt auf Johns Apfelbaumplantage »Morgan’s Hall«. John kettet sie wie sein Eigentum an sich und hofft auf ihre Liebe. Ihr Herz aber gehört nur Richard, der versprochen hatte, sie zu sich zu holen. Wann wird er endlich kommen, um sie aus ihrer Einsamkeit zu befreien? Der Schreibstil ist nicht wirklich spannungsaufbauend, es wird sehr beschreibend erzählt, des Öfteren verliert sich die Autorin in zu vielen Details. So entsteht für mich das Gefühl, dass die Geschichte nicht vorwärtsgeht. Während des ganzen Buches vergehen sehr viele Jahre, teilweise gibt es doch grosse Zeitsprünge, was das Gefühl hervorruft, dass man während dieser Zeit relevante Ereignisse nicht mitbekommt. Während John mir von Anfang an nicht wirklich sympathisch war, kommt die Abneigung gegen Isabelle erst mit der Zeit. Klar ist John unmöglich und der Ursprung des ganzen Ärgers von Isabelle, warum sie aber seine Lügen vor seiner Familie mitspielt, nur um ihm dann das Leben zur Hölle zu machen, verstehe ich doch nicht ganz… Leider hatte ich immer wieder das Gefühl, schlimmer kann die Abneigung gar nicht werden, und immer wieder belehrten mich die Figuren eines besseren… Während die Geschichte bis hin zur Flucht der drei aus Wien in die USA noch sehr spannend und wirklich ereignisreich war, ging es ab da leider nur noch bergab. Die Figuren trampelten von einer Belanglosigkeit in die nächste und versuchten, einander gegenseitig das Leben schwer zu machen. Das gemeinsame Leben auf Morgan’s Hall war einfach nur langweilig und zog sich wie Kaugummi über mehrere hundert Seiten. Das Ende verspricht dann ein bisschen Besserung, konnte das Buch aber leider auch nicht mehr retten… Leider nichts für mich.  
Melden

Morgan's Hall

Bewertung aus Bern am 30.07.2022
Bewertungsnummer: 1757699
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

1938: Die Amerikaner John Morgan und Richard Cooper treffen in Wien auf die Halbjüdin Isabelle. Beide verlieben sich in die unbekannte Schönheit. Als Hitler Österreich dem Deutschen Reich einverleibt, schwebt sie von einem Tag auf den anderen in höchster Gefahr, und die beiden Männer verhelfen ihr zur Flucht. Fortan lebt Isabelle von Heimweh geplagt auf Johns Apfelbaumplantage »Morgan’s Hall«. John kettet sie wie sein Eigentum an sich und hofft auf ihre Liebe. Ihr Herz aber gehört nur Richard, der versprochen hatte, sie zu sich zu holen. Wann wird er endlich kommen, um sie aus ihrer Einsamkeit zu befreien? Der Schreibstil ist nicht wirklich spannungsaufbauend, es wird sehr beschreibend erzählt, des Öfteren verliert sich die Autorin in zu vielen Details. So entsteht für mich das Gefühl, dass die Geschichte nicht vorwärtsgeht. Während des ganzen Buches vergehen sehr viele Jahre, teilweise gibt es doch grosse Zeitsprünge, was das Gefühl hervorruft, dass man während dieser Zeit relevante Ereignisse nicht mitbekommt. Während John mir von Anfang an nicht wirklich sympathisch war, kommt die Abneigung gegen Isabelle erst mit der Zeit. Klar ist John unmöglich und der Ursprung des ganzen Ärgers von Isabelle, warum sie aber seine Lügen vor seiner Familie mitspielt, nur um ihm dann das Leben zur Hölle zu machen, verstehe ich doch nicht ganz… Leider hatte ich immer wieder das Gefühl, schlimmer kann die Abneigung gar nicht werden, und immer wieder belehrten mich die Figuren eines besseren… Während die Geschichte bis hin zur Flucht der drei aus Wien in die USA noch sehr spannend und wirklich ereignisreich war, ging es ab da leider nur noch bergab. Die Figuren trampelten von einer Belanglosigkeit in die nächste und versuchten, einander gegenseitig das Leben schwer zu machen. Das gemeinsame Leben auf Morgan’s Hall war einfach nur langweilig und zog sich wie Kaugummi über mehrere hundert Seiten. Das Ende verspricht dann ein bisschen Besserung, konnte das Buch aber leider auch nicht mehr retten… Leider nichts für mich.  

Melden

Ascheland

Bewertung am 14.01.2022

Bewertungsnummer: 1638734

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Ascheland" ist der vierte Teil der "Morgan's Hall"-Saga von Emilia Flynn. Die Bände eins und zwei habe ich ebenfalls gelesen, Teil drei ist mir durchgerutscht; aber auch ohne Teil drei gelesen zu haben, kommt man gut in die Geschichte rein (wichtige Details aus vorherigen Büchern werden erwähnt). Es wird eine spannende Familiensaga - natürlich mit dramatische Ereignissen! - geboten, die zunächst in New York spielt und den Ehekrach zwischen Olivia und James sowie Unstimmigkeiten zwischen James und Schwiegervater Joseph Wulf darstellt. Dabei kommt so Einiges ans Licht, was zumindest zwei Personen nicht preisgeben wollen... Es folgt ein Wechsel nach Morgan'sHall: Dort sind Isabelle und John endlich ein Herz und eine Seele, allerdings ist Tony nicht begeistert von Elizabeths Reaktion - die junge Frau weiß ganz genau, was und wen sie will und wie sie beides bekommt! Zum Jahreswechsel 1962/1963 passiert noch eine ganze Menge, worüber ich nichts weiter verraten möchte - lest das Buch am besten selbst, es ist wirklich packend, spannend, manchmal ein klein wenig kitschig, aber sehr flüssig und lesenswert geschrieben. Manche Personen mag man sehr gerne, andere weniger bis gar nicht, eine gewisse Liebenswürdigkeit haben sie (fast) alle und es sind auch ein paar Überraschungen dabei. Es war mir wieder ein großes Lesevergnügen, auf Morgan's Hall zu weilen, in das Familienleben einzutauchen, mit Phil auf verwunschenen Pfaden zu wandeln (in diesen Wäldern kann einfach viel passieren ...), zu feiern, zu bangen, zu kämpfen - "Ascheland" bekommt von mir 5 Sterne mit klarer Leseempfehlung (und selbstverständlich freue ich mich auf die Fortsetzung, deren Kurzeinblick mit einer "bösen Frau" beginnt und auf mehr hoffen lässt).
Melden

Ascheland

Bewertung am 14.01.2022
Bewertungsnummer: 1638734
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Ascheland" ist der vierte Teil der "Morgan's Hall"-Saga von Emilia Flynn. Die Bände eins und zwei habe ich ebenfalls gelesen, Teil drei ist mir durchgerutscht; aber auch ohne Teil drei gelesen zu haben, kommt man gut in die Geschichte rein (wichtige Details aus vorherigen Büchern werden erwähnt). Es wird eine spannende Familiensaga - natürlich mit dramatische Ereignissen! - geboten, die zunächst in New York spielt und den Ehekrach zwischen Olivia und James sowie Unstimmigkeiten zwischen James und Schwiegervater Joseph Wulf darstellt. Dabei kommt so Einiges ans Licht, was zumindest zwei Personen nicht preisgeben wollen... Es folgt ein Wechsel nach Morgan'sHall: Dort sind Isabelle und John endlich ein Herz und eine Seele, allerdings ist Tony nicht begeistert von Elizabeths Reaktion - die junge Frau weiß ganz genau, was und wen sie will und wie sie beides bekommt! Zum Jahreswechsel 1962/1963 passiert noch eine ganze Menge, worüber ich nichts weiter verraten möchte - lest das Buch am besten selbst, es ist wirklich packend, spannend, manchmal ein klein wenig kitschig, aber sehr flüssig und lesenswert geschrieben. Manche Personen mag man sehr gerne, andere weniger bis gar nicht, eine gewisse Liebenswürdigkeit haben sie (fast) alle und es sind auch ein paar Überraschungen dabei. Es war mir wieder ein großes Lesevergnügen, auf Morgan's Hall zu weilen, in das Familienleben einzutauchen, mit Phil auf verwunschenen Pfaden zu wandeln (in diesen Wäldern kann einfach viel passieren ...), zu feiern, zu bangen, zu kämpfen - "Ascheland" bekommt von mir 5 Sterne mit klarer Leseempfehlung (und selbstverständlich freue ich mich auf die Fortsetzung, deren Kurzeinblick mit einer "bösen Frau" beginnt und auf mehr hoffen lässt).

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Morgan's Hall - Herzensland

von Emilia Flynn

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Morgan's Hall - Sehnsuchtsland