Meeresglühen (Bd. 3)
Band 3

Meeresglühen (Bd. 3)

Für immer versunken

eBook

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Meeresglühen (Bd. 3)

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 29,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12344

Format

ePUB 3

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

eBooks im ePUB 3-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

12344

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

18.08.2022

Verlag

Coppenrath Verlag

Seitenzahl

496 (Printausgabe)

Dateigröße

2522 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783649643210

Weitere Bände von Meeresglühen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Jugendbuch / urbane Fantasy / dritter Teil einer Trilogie

Sonja aus Freiburg am 16.01.2024

Bewertungsnummer: 2110328

Bewertet: Hörbuch-Download

Ella ist nun schon seit sechs Monaten heimlich in Atlantis. Sie wohnt mit ihrer Haushälterin Tseia in einem netten Häuschen und Dromos kommt regelmäßig vorbei, um mit ihr zu trainieren. Aber so langsam fällt ihr die Decke auf den Kopf, im wahrsten Sinn des Wortes, denn die Erdbeben werden immer schlimmer und als sie dann von der anstehenden Hochzeit von Aris und Elyria erfährt, handelt sie gegen alle regeln und fährt mit Tis dorthin. Doch alles geht schief, denn anscheinend wurde beim letzten Abenteuer in Pacifica der Gott der Stadthalter geweckt, der sich nun alles Leben holen möchte. Und als Aris sich als Opfer anbietet, weiß Ella, sie wird ihm beistehen. Wir folgen nur Ella, die immer noch sehr gut von Nina Reithmeier interpretiert wird. Diesmal leidet Ella richtig fies unter dem Liebeskummer, und zwar so heftig, dass man doch mitleidet. Som und Saa sind nun ein Paar, aber auch sie sind wieder bei dem Abenteuer dabei. Aber auch Neron, ein schleimiger Kerl aus dem Hause Stier, der noch eine Rechnung mit Aris offen hat. Aber auf der Reise werden nicht nur kleine Geheimnisse aufgedeckt, sondern auch ein wirklich großes. Und der Umgang damit ist sehr gut gelöst. Generell wurden alle Geschichten an einen guten Punkt gebracht. Nur irgendwie war es mir zu wenig Dromos. Ich habe den mittlerweile echt gern. Insgesamt eine hervorragende Trilogie, die sich wirklich lohnt.
Melden

Jugendbuch / urbane Fantasy / dritter Teil einer Trilogie

Sonja aus Freiburg am 16.01.2024
Bewertungsnummer: 2110328
Bewertet: Hörbuch-Download

Ella ist nun schon seit sechs Monaten heimlich in Atlantis. Sie wohnt mit ihrer Haushälterin Tseia in einem netten Häuschen und Dromos kommt regelmäßig vorbei, um mit ihr zu trainieren. Aber so langsam fällt ihr die Decke auf den Kopf, im wahrsten Sinn des Wortes, denn die Erdbeben werden immer schlimmer und als sie dann von der anstehenden Hochzeit von Aris und Elyria erfährt, handelt sie gegen alle regeln und fährt mit Tis dorthin. Doch alles geht schief, denn anscheinend wurde beim letzten Abenteuer in Pacifica der Gott der Stadthalter geweckt, der sich nun alles Leben holen möchte. Und als Aris sich als Opfer anbietet, weiß Ella, sie wird ihm beistehen. Wir folgen nur Ella, die immer noch sehr gut von Nina Reithmeier interpretiert wird. Diesmal leidet Ella richtig fies unter dem Liebeskummer, und zwar so heftig, dass man doch mitleidet. Som und Saa sind nun ein Paar, aber auch sie sind wieder bei dem Abenteuer dabei. Aber auch Neron, ein schleimiger Kerl aus dem Hause Stier, der noch eine Rechnung mit Aris offen hat. Aber auf der Reise werden nicht nur kleine Geheimnisse aufgedeckt, sondern auch ein wirklich großes. Und der Umgang damit ist sehr gut gelöst. Generell wurden alle Geschichten an einen guten Punkt gebracht. Nur irgendwie war es mir zu wenig Dromos. Ich habe den mittlerweile echt gern. Insgesamt eine hervorragende Trilogie, die sich wirklich lohnt.

Melden

Unerwartetes Ende...

Bewertung aus Hamm am 05.05.2023

Bewertungsnummer: 1936154

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie auch die letzten zwei Teile, hatte auch der dritte mich nicht im geringsten enttäuscht. Es hat nicht an Spannung verloren und gerade am Anfang, habe ich voll und ganz mit Ella gelitten. Um es kurz zu machen, Aris oder wohl besser die Autorin, haben nicht nur Ella Liebeskummer und Herzschmerz bereitet, ich hatte ihn auch! Unglaublich, dass ein Buch mich derart fühlen lassen konnte. Es war schön, alle Charaktere noch einmal wieder zu treffen und ihre Veränderung miterlebt haben zu können. Wenn ich an die erste Begegnung mit Aris denke oder Som und wie es letzten Endes für sie ausging, bleibt mir die Luft weg. Ich hätte das niemals erwartet und obwohl Som es mehr als jeder andere verdient und die anderen Statthalter (oder nun bekannt als Reothei), hatte für mich am Ende etwas gefehlt und ich kann leider nicht mal genau sagen, was. (Spoiler Warnung!) Ich hatte es gegen Mitte des Buches schon geahnt und mir trotzdem Gedanken gemacht, wie es weitergehen könnte. Irgendwie hatte ich immer gedacht, dass Som und Aris sich am Ende das Königtum teilen würden, wie es in Sparta manchmal der Fall war. Ich hätte das für die beiden Freunde, welche sich eher als Brüder sahen, sehr schön gefunden. Som als alleiniger König war jedoch auch ein tolles Ende, nur für Aris und Ella hatte mir etwas gefehlt. Im zweiten Teil war so viel Spannung, Schmerz, aber auch Leidenschaft und im dritten schien alles nur noch so... dumpf zu sein. Aris welcher von seinem Trauma langsam runtergezogen wurde und Ella, welche scheinbar eine verlorene Schlacht schlug. Mir haben am Ende einige Details noch gefehlt. Es war aber ansonsten wirklich eine tolle Reihe, die mir zwar zwischendurch ganz schon Herzschmerz bereitet hatte, mich aber auch viele Charaktere ins Herz schließen ließ. Schade fand ich nur, dass wieder einmal einige Personen zu kurz kamen. Gerade die Freundschaft zwischen Dromos und Ella und seine Veränderung hätten man mehr in den Vordergrund rücken können und Saa, welche augenblicklich mein Herz hatte, seit sie im zweiten Teil das erste Mal ihren Auftritt hatte. Es fällt mir ganz schön schwer, Atlantis den Rücken zu kehren und kann nur hoffen, dass es vielleicht irgendwann mal eine Fortsetzung geben wird und oder kleinere Kurzgeschichten. Alles in einem, bereue ich nicht im geringsten, mir diese Bücher in der Buchhandlung geschnappt zu haben. Meeresglühen hat ein Teil meines Herzens!
Melden

Unerwartetes Ende...

Bewertung aus Hamm am 05.05.2023
Bewertungsnummer: 1936154
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie auch die letzten zwei Teile, hatte auch der dritte mich nicht im geringsten enttäuscht. Es hat nicht an Spannung verloren und gerade am Anfang, habe ich voll und ganz mit Ella gelitten. Um es kurz zu machen, Aris oder wohl besser die Autorin, haben nicht nur Ella Liebeskummer und Herzschmerz bereitet, ich hatte ihn auch! Unglaublich, dass ein Buch mich derart fühlen lassen konnte. Es war schön, alle Charaktere noch einmal wieder zu treffen und ihre Veränderung miterlebt haben zu können. Wenn ich an die erste Begegnung mit Aris denke oder Som und wie es letzten Endes für sie ausging, bleibt mir die Luft weg. Ich hätte das niemals erwartet und obwohl Som es mehr als jeder andere verdient und die anderen Statthalter (oder nun bekannt als Reothei), hatte für mich am Ende etwas gefehlt und ich kann leider nicht mal genau sagen, was. (Spoiler Warnung!) Ich hatte es gegen Mitte des Buches schon geahnt und mir trotzdem Gedanken gemacht, wie es weitergehen könnte. Irgendwie hatte ich immer gedacht, dass Som und Aris sich am Ende das Königtum teilen würden, wie es in Sparta manchmal der Fall war. Ich hätte das für die beiden Freunde, welche sich eher als Brüder sahen, sehr schön gefunden. Som als alleiniger König war jedoch auch ein tolles Ende, nur für Aris und Ella hatte mir etwas gefehlt. Im zweiten Teil war so viel Spannung, Schmerz, aber auch Leidenschaft und im dritten schien alles nur noch so... dumpf zu sein. Aris welcher von seinem Trauma langsam runtergezogen wurde und Ella, welche scheinbar eine verlorene Schlacht schlug. Mir haben am Ende einige Details noch gefehlt. Es war aber ansonsten wirklich eine tolle Reihe, die mir zwar zwischendurch ganz schon Herzschmerz bereitet hatte, mich aber auch viele Charaktere ins Herz schließen ließ. Schade fand ich nur, dass wieder einmal einige Personen zu kurz kamen. Gerade die Freundschaft zwischen Dromos und Ella und seine Veränderung hätten man mehr in den Vordergrund rücken können und Saa, welche augenblicklich mein Herz hatte, seit sie im zweiten Teil das erste Mal ihren Auftritt hatte. Es fällt mir ganz schön schwer, Atlantis den Rücken zu kehren und kann nur hoffen, dass es vielleicht irgendwann mal eine Fortsetzung geben wird und oder kleinere Kurzgeschichten. Alles in einem, bereue ich nicht im geringsten, mir diese Bücher in der Buchhandlung geschnappt zu haben. Meeresglühen hat ein Teil meines Herzens!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Meeresglühen (Romantasy-Trilogie, Bd. 3)

von Anna Fleck

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Melanie Liebe

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Liebe

Thalia Leipzig - Paunsdorf Center

Zum Portrait

4/5

Rezension - Meeresglühen Band 3

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Ich bin immer noch fasziniert von den vielen verschiedenen Kulturen und Sprachen, es gab einfach immer wieder etwas neues zu entdecken. Es kommen ein paar schockierende Wahrheiten ans Licht die ich so definitiv nicht erwartet habe. Ella wächst in diesem Band definitiv über sich hinaus. Ihre Gefühle werden auf eine harte Probe gestellt. Die Liebe zwischen Aris und Ella ist voller Hindernisse aber trotz allem unerschütterlich. Sie stürzt sich voller Zuversicht in ein Abenteuer um Atlantis und ihre große Liebe Aris zu retten. Dabei findet Ella endlich ihre wahre Bestimmung und erkennt wie groß ihre Rolle wirklich ist. Nach den Ereignissen in Band 2 stürzt Aris in ein tiefes Loch. Er scheint alle Hoffnung verloren zu haben und ergibt sich seinem Schicksal. Doch Ella möchte das nicht akzeptieren und versucht alles um ihn zu retten. Und damit beginnt ihr vorerst letztes gemeinsames Abenteuer bei dem sie auf so einige Überraschungen stoßen werden. Auch die Nebencharaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen, vorallem Airs bester Freund Som, Tis und der kleine Oktopus Creepy. Sie haben die Geschichte zu etwas besonderen gemacht.
4/5

Rezension - Meeresglühen Band 3

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Ich bin immer noch fasziniert von den vielen verschiedenen Kulturen und Sprachen, es gab einfach immer wieder etwas neues zu entdecken. Es kommen ein paar schockierende Wahrheiten ans Licht die ich so definitiv nicht erwartet habe. Ella wächst in diesem Band definitiv über sich hinaus. Ihre Gefühle werden auf eine harte Probe gestellt. Die Liebe zwischen Aris und Ella ist voller Hindernisse aber trotz allem unerschütterlich. Sie stürzt sich voller Zuversicht in ein Abenteuer um Atlantis und ihre große Liebe Aris zu retten. Dabei findet Ella endlich ihre wahre Bestimmung und erkennt wie groß ihre Rolle wirklich ist. Nach den Ereignissen in Band 2 stürzt Aris in ein tiefes Loch. Er scheint alle Hoffnung verloren zu haben und ergibt sich seinem Schicksal. Doch Ella möchte das nicht akzeptieren und versucht alles um ihn zu retten. Und damit beginnt ihr vorerst letztes gemeinsames Abenteuer bei dem sie auf so einige Überraschungen stoßen werden. Auch die Nebencharaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen, vorallem Airs bester Freund Som, Tis und der kleine Oktopus Creepy. Sie haben die Geschichte zu etwas besonderen gemacht.

Melanie Liebe
  • Melanie Liebe
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lena Spaller

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lena Spaller

Mayersche Bochum

Zum Portrait

5/5

Überwältigender Abschluss einer genialen Romantasy-Trilogie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit diesem Band nimmt eine der wohl schönsten Romantasy-Reihen der letzten Jahre ihr Ende. Von den wunderschönen Glitzercovern sollte man sich bitte nicht täuschen lassen, denn die Geschichte rund um Ella von der Oberfläche und Prinz Aris hat mitunter sehr ernste und auch düstere Seiten. Mein Eindruck ist leider, dass es bei Romantasy in erster Linie häufig (nicht immer!) um die Lovestory geht und die Fantasyaspekte eher einen Aufhänger für eben diese darstellen. "Meeresglühen" bietet aber so viel mehr als das! Schon alleine das Worldbuilding ist einfach großartig gelungen. Zwar ist die Idee vom sagenumwobenen Atlantis nicht neu, doch die Autorin hat es geschafft, daraus ihre ganz eigene, wohldurchdachte und fantasievolle Unterwasserwelt zu erschaffen. Dazu gibt es allerhand politische Intrigen, faszinierende Magie und eine Vielzahl an sympathischen, vielschichtigen Charakteren, mit denen ich gelacht, gebangt und geweint habe. Die Spannung hält sich durch die komplette Trilogie hinweg auf einem sehr hohen Niveau. So habe ich jeden einzelnen Band absolut verschlungen und immer sehnsüchtig auf den nächsten Teil gewartet. Umso erleichteter bin ich, dass Anna Fleck ihre wundervolle Trilogie zu einem runden Abschluss gebracht hat, der meine hohen Erwartungen sogar noch übertroffen hat. "Meeresglühen" ist ein echtes Juwel der deutschsprachigen Jugendfantasy! Ich hoffe sehr, dass wir schon bald mehr von der Autorin zu lesen bekommen. Ebenfalls sehr empfehlenswert: Die Hörbücher zur Reihe, meisterhaft gefühlvoll gesprochen von Nina Reithmeier!
5/5

Überwältigender Abschluss einer genialen Romantasy-Trilogie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit diesem Band nimmt eine der wohl schönsten Romantasy-Reihen der letzten Jahre ihr Ende. Von den wunderschönen Glitzercovern sollte man sich bitte nicht täuschen lassen, denn die Geschichte rund um Ella von der Oberfläche und Prinz Aris hat mitunter sehr ernste und auch düstere Seiten. Mein Eindruck ist leider, dass es bei Romantasy in erster Linie häufig (nicht immer!) um die Lovestory geht und die Fantasyaspekte eher einen Aufhänger für eben diese darstellen. "Meeresglühen" bietet aber so viel mehr als das! Schon alleine das Worldbuilding ist einfach großartig gelungen. Zwar ist die Idee vom sagenumwobenen Atlantis nicht neu, doch die Autorin hat es geschafft, daraus ihre ganz eigene, wohldurchdachte und fantasievolle Unterwasserwelt zu erschaffen. Dazu gibt es allerhand politische Intrigen, faszinierende Magie und eine Vielzahl an sympathischen, vielschichtigen Charakteren, mit denen ich gelacht, gebangt und geweint habe. Die Spannung hält sich durch die komplette Trilogie hinweg auf einem sehr hohen Niveau. So habe ich jeden einzelnen Band absolut verschlungen und immer sehnsüchtig auf den nächsten Teil gewartet. Umso erleichteter bin ich, dass Anna Fleck ihre wundervolle Trilogie zu einem runden Abschluss gebracht hat, der meine hohen Erwartungen sogar noch übertroffen hat. "Meeresglühen" ist ein echtes Juwel der deutschsprachigen Jugendfantasy! Ich hoffe sehr, dass wir schon bald mehr von der Autorin zu lesen bekommen. Ebenfalls sehr empfehlenswert: Die Hörbücher zur Reihe, meisterhaft gefühlvoll gesprochen von Nina Reithmeier!

Lena Spaller
  • Lena Spaller
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Meeresglühen (Bd. 3)

von Anna Fleck

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Meeresglühen (Bd. 3)