Der mexikanische Fluch
Artikelbild von Der mexikanische Fluch
Silvia Moreno-Garcia

1. Der mexikanische Fluch

Der mexikanische Fluch

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: MP3 Lesung, ungekürzt

Der mexikanische Fluch

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 15,39 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

940

Gesprochen von

Julia Nachtmann

Spieldauer

12 Stunden und 31 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

19.10.2022

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

940

Gesprochen von

Julia Nachtmann

Spieldauer

12 Stunden und 31 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

19.10.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

222

Verlag

Der Audio Verlag

Übersetzt von

Frauke Meier

Sprache

Deutsch

EAN

9783742424624

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

45 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Der Fluch von High Place

Klaudia K. aus Emden am 09.11.2022

Bewertungsnummer: 1822667

Bewertet: Hörbuch-Download

"Der mexikanische Fluch" von Silvia Moreno - Garcia ist ein außergewöhnlich spannender und faszinierend fesselnder Roman. Die Handlung setzt in Mexico um das Jahr 1950 ein. Ein beängstigender Brief ihrer Cousine Catalina, die in einem altem Herrenhaus High Place in den Bergen wohnt, lässt Noemi sich sofort auf den Weg machen. Kann es tatsächlich sein, dass Catalina vergiftet wird? High Place ist der Sitz der ehemals recht wohlhabenden Familie Doyle, dort herrscht sehr oft ein großer verstörender Nebel. Als Noemi ankommt bemerkt sie sofort den merkwürdigen und gruseligen Nebel, der das Anwesen in eine schauerliche Atmosphäre hüllt. Als Noemi das Herrenhaus betritt, wird sie nur vom Francis Doyle, dem Sohn der Haushälterin Florence freundlich empfangen, während ihr alle anderen Bewohner des Hauses unmissverständlich zu verstehen geben, dass sie unerwünscht sei. Der widerwärtige alte Patriarch Howard Doyle ist ein ekliger, abstoßend wirkender Despot, dem alle gehorchen müssen. Noemi ist jedoch eine sehr willensstarke Frau und schenkt den ablehnenden Doyles keine weitere Beachtung, denn es geht ihr einzig und allein um das Schicksal ihrer Cousine Catalina. Doch bald schon beginnt Noeme schlecht zu träumen und bekommt Visionen... Der Leser erfährt, von der unheimlichen Atmosphäre fasziniert und zu tiefst beeindruckt, dass es einen dunklen Grund gibt, warum die Menschen im alten Herrenhaus so sind wie sie sich geben. Die spannenden Rätsel lösen sich allmählich über unvorhersehbare Wendungen und Gänsehaut produzierende Überraschungen allmählich gegen Ende der Geschichte auf. Die atemberaubende Perspektive, welche sich am Ende auf den Hausherren Howard ergibt, schließt den Roman mit einem faszinierend schauerlichen Ereignis ab. Das Hörbuch wurde von Julia Nachtmann bestens vorgetragen. Jedem Charakter hat sie die passende Stimme verliehen, wodurch das Hörbuch die schöne gruselige Komponente des Romans zu einem herrlichen Hörvergnügen steigerte. Ich habe der Stimme von Julia Nachtmann sehr gerne gelauscht - doch schon wegen der sehr spannenden Atmosphäre - eher am hellen Tag :-) "Der mexikanische Fluch" von Silvia Moreno - Garcia ist ein außerordentlich gut gelungener Roman, der ein garantiert spannendes Gänsehautfeeling bietet, und mit einer konstanten Ladung atemberaubender Spannung gewürzt ist. Gerade in nebligen Herbsttagen kann ich diesen Roman allen Gänsehautfans wärmstens empfehlen. Es ist einfach ein tolles Buch.
Melden

Der Fluch von High Place

Klaudia K. aus Emden am 09.11.2022
Bewertungsnummer: 1822667
Bewertet: Hörbuch-Download

"Der mexikanische Fluch" von Silvia Moreno - Garcia ist ein außergewöhnlich spannender und faszinierend fesselnder Roman. Die Handlung setzt in Mexico um das Jahr 1950 ein. Ein beängstigender Brief ihrer Cousine Catalina, die in einem altem Herrenhaus High Place in den Bergen wohnt, lässt Noemi sich sofort auf den Weg machen. Kann es tatsächlich sein, dass Catalina vergiftet wird? High Place ist der Sitz der ehemals recht wohlhabenden Familie Doyle, dort herrscht sehr oft ein großer verstörender Nebel. Als Noemi ankommt bemerkt sie sofort den merkwürdigen und gruseligen Nebel, der das Anwesen in eine schauerliche Atmosphäre hüllt. Als Noemi das Herrenhaus betritt, wird sie nur vom Francis Doyle, dem Sohn der Haushälterin Florence freundlich empfangen, während ihr alle anderen Bewohner des Hauses unmissverständlich zu verstehen geben, dass sie unerwünscht sei. Der widerwärtige alte Patriarch Howard Doyle ist ein ekliger, abstoßend wirkender Despot, dem alle gehorchen müssen. Noemi ist jedoch eine sehr willensstarke Frau und schenkt den ablehnenden Doyles keine weitere Beachtung, denn es geht ihr einzig und allein um das Schicksal ihrer Cousine Catalina. Doch bald schon beginnt Noeme schlecht zu träumen und bekommt Visionen... Der Leser erfährt, von der unheimlichen Atmosphäre fasziniert und zu tiefst beeindruckt, dass es einen dunklen Grund gibt, warum die Menschen im alten Herrenhaus so sind wie sie sich geben. Die spannenden Rätsel lösen sich allmählich über unvorhersehbare Wendungen und Gänsehaut produzierende Überraschungen allmählich gegen Ende der Geschichte auf. Die atemberaubende Perspektive, welche sich am Ende auf den Hausherren Howard ergibt, schließt den Roman mit einem faszinierend schauerlichen Ereignis ab. Das Hörbuch wurde von Julia Nachtmann bestens vorgetragen. Jedem Charakter hat sie die passende Stimme verliehen, wodurch das Hörbuch die schöne gruselige Komponente des Romans zu einem herrlichen Hörvergnügen steigerte. Ich habe der Stimme von Julia Nachtmann sehr gerne gelauscht - doch schon wegen der sehr spannenden Atmosphäre - eher am hellen Tag :-) "Der mexikanische Fluch" von Silvia Moreno - Garcia ist ein außerordentlich gut gelungener Roman, der ein garantiert spannendes Gänsehautfeeling bietet, und mit einer konstanten Ladung atemberaubender Spannung gewürzt ist. Gerade in nebligen Herbsttagen kann ich diesen Roman allen Gänsehautfans wärmstens empfehlen. Es ist einfach ein tolles Buch.

Melden

Gar nicht schlecht...

Bewertung am 16.03.2024

Bewertungsnummer: 2156006

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im pulsierenden Mexiko der 1950er Jahre taucht Noemí ein in ein Leben voller Feste und Freiheit. Doch als ihr Vater einen alarmierenden Brief von ihrer Cousine Catalina erhält, wird sie in eine düstere Welt gezogen. Catalina behauptet, ihr Mann vergifte sie in einem geheimnisvollen Anwesen, weit entfernt von der lebhaften Stadt. Ohne zu zögern begibt sich Noemí nach High Place, dem düsteren Sitz der englischen Familie Doyle, in die Catalina eingeheiratet hat. Doch die einstige Pracht des Anwesens ist längst verblasst, und Noemí spürt, dass etwas Unheimliches in der Luft liegt. Während sie die Geheimnisse von High Place erkundet, wird ihr klar, dass sie Catalina nur retten kann, wenn sie ihren Mut und ihre Entschlossenheit beweist. Silvia Moreno-Garcia's "Der mexikanische Fluch" entführt uns in das düstere Mexiko der 1950er Jahre, wo die Unternehmertochter Noemí in ein faszinierendes Geheimnis verwickelt wird. Als Noemí einen verstörenden Brief ihrer Cousine Catalina erhält, reist sie nach High Place, einem verfallenen Herrenhaus, um der Wahrheit auf den Grund zu gehen. In dieser atmosphärisch dichten Geschichte verwebt Moreno-Garcia geschickt das klassische Gothic-Setting mit dem Thema des Kolonialismus, was der Handlung eine neue Dimension verleiht. Mit einer starken Protagonistin, düsterer Atmosphäre und einer fesselnden Handlung ist "Der mexikanische Fluch" ein packender Roman, der seine Leser in den Bann zieht. Während Noemí tiefer in die düsteren Geheimnisse von High Place eintaucht, spürt sie die bedrohliche Präsenz der Vergangenheit, die mit jedem Schritt aufgedeckt wird, und stellt sich mutig den unheimlichen Mächten, die das Anwesen beherrschen.
Melden

Gar nicht schlecht...

Bewertung am 16.03.2024
Bewertungsnummer: 2156006
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im pulsierenden Mexiko der 1950er Jahre taucht Noemí ein in ein Leben voller Feste und Freiheit. Doch als ihr Vater einen alarmierenden Brief von ihrer Cousine Catalina erhält, wird sie in eine düstere Welt gezogen. Catalina behauptet, ihr Mann vergifte sie in einem geheimnisvollen Anwesen, weit entfernt von der lebhaften Stadt. Ohne zu zögern begibt sich Noemí nach High Place, dem düsteren Sitz der englischen Familie Doyle, in die Catalina eingeheiratet hat. Doch die einstige Pracht des Anwesens ist längst verblasst, und Noemí spürt, dass etwas Unheimliches in der Luft liegt. Während sie die Geheimnisse von High Place erkundet, wird ihr klar, dass sie Catalina nur retten kann, wenn sie ihren Mut und ihre Entschlossenheit beweist. Silvia Moreno-Garcia's "Der mexikanische Fluch" entführt uns in das düstere Mexiko der 1950er Jahre, wo die Unternehmertochter Noemí in ein faszinierendes Geheimnis verwickelt wird. Als Noemí einen verstörenden Brief ihrer Cousine Catalina erhält, reist sie nach High Place, einem verfallenen Herrenhaus, um der Wahrheit auf den Grund zu gehen. In dieser atmosphärisch dichten Geschichte verwebt Moreno-Garcia geschickt das klassische Gothic-Setting mit dem Thema des Kolonialismus, was der Handlung eine neue Dimension verleiht. Mit einer starken Protagonistin, düsterer Atmosphäre und einer fesselnden Handlung ist "Der mexikanische Fluch" ein packender Roman, der seine Leser in den Bann zieht. Während Noemí tiefer in die düsteren Geheimnisse von High Place eintaucht, spürt sie die bedrohliche Präsenz der Vergangenheit, die mit jedem Schritt aufgedeckt wird, und stellt sich mutig den unheimlichen Mächten, die das Anwesen beherrschen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der mexikanische Fluch

von Silvia Moreno-Garcia

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Jessica Schmidt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jessica Schmidt

Thalia Leipzig – Grimmaische Straße

Zum Portrait

4/5

Geister, Wein und Pilze

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine wirklich gelungene Abwandlung von E. A. Poes "Der Untergang des Hauses Usher". Im Mexiko der 1940er begleiten wir Noemi, eine junge, lebenslustige Frau aus Mexiko-City, in das Haus Doyle, in das ihre Cousine eingeheiratet hat, welche nun einen verwirrenden Hilferuf an Noemi abgegeben hat. Der Kontrast zum Leben in der Stadt könnte kaum größer sein - es ist düster, trist und still. Und auch die Bewohner des Hauses scheinen etwas zu verheimlichen, die Krankheit um Noemis Cousine Catalina ein Mysterium... Noemi begibt sich mitten hinein in die Fänge des Hauses, um der Sache auf den Grund zu gehen. Sprachlich und atmosphärisch konnte mich das Buch direkt abholen. Es gab viele Momente, in denen ich eine leichte Gänsehaut bekommen habe. Trotzdem ist "Der mexikanische Fluch" doch eher eine ruhigere, sanftere Sorte Horror. Gut für alle, die Schauergeschichten lieben, aber gern auf den Thrill verzichten wollen.
4/5

Geister, Wein und Pilze

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine wirklich gelungene Abwandlung von E. A. Poes "Der Untergang des Hauses Usher". Im Mexiko der 1940er begleiten wir Noemi, eine junge, lebenslustige Frau aus Mexiko-City, in das Haus Doyle, in das ihre Cousine eingeheiratet hat, welche nun einen verwirrenden Hilferuf an Noemi abgegeben hat. Der Kontrast zum Leben in der Stadt könnte kaum größer sein - es ist düster, trist und still. Und auch die Bewohner des Hauses scheinen etwas zu verheimlichen, die Krankheit um Noemis Cousine Catalina ein Mysterium... Noemi begibt sich mitten hinein in die Fänge des Hauses, um der Sache auf den Grund zu gehen. Sprachlich und atmosphärisch konnte mich das Buch direkt abholen. Es gab viele Momente, in denen ich eine leichte Gänsehaut bekommen habe. Trotzdem ist "Der mexikanische Fluch" doch eher eine ruhigere, sanftere Sorte Horror. Gut für alle, die Schauergeschichten lieben, aber gern auf den Thrill verzichten wollen.

Jessica Schmidt
  • Jessica Schmidt
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von J. Ganser

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Ganser

Thalia Augsburg

Zum Portrait

4/5

Mexican Gothic

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein bedrohlich wirkendes Herrenhaus, eine immer beklemmender wirkende Atmosphäre und eine Protagonistin, die sich trotz ihrer Eigensinnigkeit nicht dem Sog dieser Familie entziehen kann. Im Verlauf der Geschichte verschmelzen Wahn und Wirklichkeit zunehmend, so dass man sich unversehens in einer ekelerregenden Schauergeschichte widerfindet, die auch vor sehr realistischen Gewaltanwendungen nicht haltmacht. Die ein oder andere Handlung kam mir unpassend bzw. übertrieben vor, was die Geschichte jedoch noch authentischer macht, da der Widerwillen der Hauptperson direkt auf den Leser übergeht. Eine perfekte Lektüre für die nächste Halloweenzeit.
4/5

Mexican Gothic

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein bedrohlich wirkendes Herrenhaus, eine immer beklemmender wirkende Atmosphäre und eine Protagonistin, die sich trotz ihrer Eigensinnigkeit nicht dem Sog dieser Familie entziehen kann. Im Verlauf der Geschichte verschmelzen Wahn und Wirklichkeit zunehmend, so dass man sich unversehens in einer ekelerregenden Schauergeschichte widerfindet, die auch vor sehr realistischen Gewaltanwendungen nicht haltmacht. Die ein oder andere Handlung kam mir unpassend bzw. übertrieben vor, was die Geschichte jedoch noch authentischer macht, da der Widerwillen der Hauptperson direkt auf den Leser übergeht. Eine perfekte Lektüre für die nächste Halloweenzeit.

J. Ganser
  • J. Ganser
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der mexikanische Fluch

von Silvia Moreno-Garcia

0 Rezensionen filtern

  • Der mexikanische Fluch