• Only the Strong Survive
  • Only the Strong Survive
SALE
Artikelbild von Only the Strong Survive
Bruce Springsteen

1. Only The Strong Survive

Only the Strong Survive

Musik (CD)

20,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Details

Verkaufsrang

23

Medium

CD

Anzahl

1

Hersteller

Sony Music Entertainment

Details

Verkaufsrang

23

Medium

CD

Anzahl

1

Hersteller

Sony Music Entertainment

Sprache

Deutsch

Erscheinungsdatum

11.11.2022

EAN

0196587565725

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Matthias Kesper

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Matthias Kesper

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

"Do you like good music? That sweet Soul Music, we`re going to a Go Go, Ah dancin to the music..."

Bewertet: Musik (Vinyl)

Das obige Zitat stammt natürlich aus dem Klassiker "Sweet Soul Music", geschrieben von zwei Ikonen eben jenes Genres, von Sam Cooke und Otis Redding. Mit viel Respekt vor dem Original später von Rod Stewart gecovert, der ja schon in seinen frühen Jahren, als er als lautester der "Faces", den eigentlichen Begründern des Punk, sich die Seele aus dem Leib, nun ja, sang... Und jetzt kommt Herr Springsteen mit einem reinen Soul-Cover-Album. Kann das gutgehen? Ohne die E-Street Band? Ja! Der "Boss" würdigt, in 15 Tracks, kongenial diese Musikrichtung. Mit allem was dazu gehört: Ordentlich Background-Sängerinnen und Sänger, einer kompletten Bläsersektion, die schon bei seinen Seeger-Sessions für fulminanten Sound gesorgt haben, und feinst ausgewählten Song-Perlen, alles in der Tradition von Plattenlabeln wie Stax oder Motown. Springsteen drückt, dank seiner unvergleichlichen Stimme und seines großen Einfühlungsvermögens in die Musik anderer Künstler drei Plattenseiten fast komplett seinen persönlichen Stempel auf. Moment, drei Plattenseiten? Genau, die vierte ist leer, bzw nur mit einem Prägebildchen versehen, Frechheit, da hätte er auch noch ein wenig länger im Studio verweilen können, Material gäbe es ja wohl genug! Lediglich zwei Songs fallen gegenüber dem Rest minimal ab: "Hey, Western Union Man" gehört eher auf ein Country-Album, und "The Sun ain`t gonna shine anymore", da ist er zu dicht an den Walker Brothers, die Verneigung vor dem Original zu tief. Aber das ist jetzt Krittelei auf ganz hohem Niveau :-) "Nighshift" ist einfach genial, "Do I love you (Indeed I do)" "Don`t play that Song", "I wish it would rain", "Soul Days", "When she was my girl" und alle anderen Stücke sind perfekt arrangiert und ebenso gesungen. Über allem erstrahlt ein absoluter Klassiker wie die Sonne an einem gleißenden Augusttag, "What becomes of the Brokenhearted", geht definitiv nicht besser. Ein Album zum immer-wieder-hören, in den Kopf und in die Beine gehend, mal sehen und hören, was Herr Springsteen davon im nächsten Jahr, dann wieder mit seiner Band, in den Stadien der Welt zu präsentieren gedenkt :-) Die Vinyls sind ohne Fehl, hervorragend abgemischt, einfach ein Genuss!!!!
5/5

"Do you like good music? That sweet Soul Music, we`re going to a Go Go, Ah dancin to the music..."

Bewertet: Musik (Vinyl)

Das obige Zitat stammt natürlich aus dem Klassiker "Sweet Soul Music", geschrieben von zwei Ikonen eben jenes Genres, von Sam Cooke und Otis Redding. Mit viel Respekt vor dem Original später von Rod Stewart gecovert, der ja schon in seinen frühen Jahren, als er als lautester der "Faces", den eigentlichen Begründern des Punk, sich die Seele aus dem Leib, nun ja, sang... Und jetzt kommt Herr Springsteen mit einem reinen Soul-Cover-Album. Kann das gutgehen? Ohne die E-Street Band? Ja! Der "Boss" würdigt, in 15 Tracks, kongenial diese Musikrichtung. Mit allem was dazu gehört: Ordentlich Background-Sängerinnen und Sänger, einer kompletten Bläsersektion, die schon bei seinen Seeger-Sessions für fulminanten Sound gesorgt haben, und feinst ausgewählten Song-Perlen, alles in der Tradition von Plattenlabeln wie Stax oder Motown. Springsteen drückt, dank seiner unvergleichlichen Stimme und seines großen Einfühlungsvermögens in die Musik anderer Künstler drei Plattenseiten fast komplett seinen persönlichen Stempel auf. Moment, drei Plattenseiten? Genau, die vierte ist leer, bzw nur mit einem Prägebildchen versehen, Frechheit, da hätte er auch noch ein wenig länger im Studio verweilen können, Material gäbe es ja wohl genug! Lediglich zwei Songs fallen gegenüber dem Rest minimal ab: "Hey, Western Union Man" gehört eher auf ein Country-Album, und "The Sun ain`t gonna shine anymore", da ist er zu dicht an den Walker Brothers, die Verneigung vor dem Original zu tief. Aber das ist jetzt Krittelei auf ganz hohem Niveau :-) "Nighshift" ist einfach genial, "Do I love you (Indeed I do)" "Don`t play that Song", "I wish it would rain", "Soul Days", "When she was my girl" und alle anderen Stücke sind perfekt arrangiert und ebenso gesungen. Über allem erstrahlt ein absoluter Klassiker wie die Sonne an einem gleißenden Augusttag, "What becomes of the Brokenhearted", geht definitiv nicht besser. Ein Album zum immer-wieder-hören, in den Kopf und in die Beine gehend, mal sehen und hören, was Herr Springsteen davon im nächsten Jahr, dann wieder mit seiner Band, in den Stadien der Welt zu präsentieren gedenkt :-) Die Vinyls sind ohne Fehl, hervorragend abgemischt, einfach ein Genuss!!!!

Matthias Kesper
  • Matthias Kesper
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Only the Strong Survive

0 Rezensionen filtern

  • Only the Strong Survive
  • Only the Strong Survive