Düstergrab
Band 6

Düstergrab

Kriminalroman. Atmosphärische Spannung aus Norddeutschland: Band 6 der SPIEGEL-Bestsellerserie

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Düstergrab

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

28.07.2023

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,9/14,7/3,7 cm

Beschreibung

Rezension

"Geschickt führt Romy Fölck ihre Leserinnen und Leser von einer Sackgasse in die nächste, baut unerwartete Wendungen ein, bis sich schließlich in diesem Netz an möglichen Lösungsansätzen doch noch der zum Ziel führende rote Faden zeigt." Volker Albers, Hamburger Abendblatt, 9. August 2023 ""Düstergrab" verspricht stimmungsvolle Unterhaltung. Tolle atmosphärische Handlung, die das Verbrechen nicht romantisiert - aber die Tragik der Menschlichkeit erzählt." Michael Sterzik, Literaturbühne, 29.07.2023 "Spannend, vielschichtig, mit viel nordischem Lokalkolorit." Sonntag Express, 30.07.2023 "Spannend, wendungsreich und unbedingt lesenswert! So muss ein Krimi sein!" Wir-besprechen-Spannendes, 28.07.2023 "Geschickt baut Romy Fölck unerwartete Wendungen ein, bis sich schließlich in diesem Netz an Lösungsansätzen doch noch der zum Ziel führende rote Faden zeigt." Berliner Morgenpost, 03.09.2023 "Die durchweg spannende Krimireihe bietet auch im aktuellen Fall Nervenkitzel, sympathische und glaubhafte Charaktere sowie eine dichte Handlung ohne Längen." Der Hörspiegel, 16.08.2023 "Ein spannender Krimi aus dem hohen Norden der Republik mit sympathischen, weil sehr menschlichen Ermittlern, die nicht wie Maschinen funktionieren, sondern ihre ganz eigenen privaten Probleme haben." Beate Rottgardt, Ruhr Nachrichten, 27.09.2023 "Ein clever konstruierter Fall, glaubwürdige und sympathische Protagonisten und das Ganze locker-leicht erzählt." Rhein-Neckar-Zeitung, 16.11.2023

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

28.07.2023

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,9/14,7/3,7 cm

Gewicht

557 g

Auflage

1. Auflage 2023

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7857-2834-5

Weitere Bände von Elbmarsch-Krimi

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

64 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

sehr spannend

dru07 aus Feldkirchen am 15.11.2023

Bewertungsnummer: 2069049

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kommissarin Frida Paulsen ist traurig, denn einem alten Schuldfreund von ihr ist gestorben. Am Tag nach der Beerdigung steht ein Friedhofsangestellter vor ihr und berichtet ihr von frischen Spuren am Grab. Es sieht aus, als hätte sich in der Nacht jemand am Grab zu schaffen gemacht. Als der Sarg ausgegraben wird und sie den Sarg öffnen, entdecken sie, dass in dem Sarg zwei Leichen liegen. Neben dem alten Schulfreund liegt noch die Leiche eines Mädchens, welches altertümlich gekleidet ist. Ist das Mädchen eines der Zwillingsschwestern welche vor ein paar Jahren verschwunden sind? Ihre Ermittlungen führen Frida und Bjarne zu einem Ehepaar, welches nach archaischen Regeln auf einem abgelegenen Hof lebt. Das Buch hat mir wieder sehr gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen und so war ich wieder einmal viel zu schnell am Ende des Buches angekommen. Im Sarg eines alten Schulfreundes von Frida wird die Leiche eines Mädchens gefunden. Schnell stellt sich heraus, dass sie eine von den beiden Zwillingsmädchen ist, welche vor ein paar Jahren aus der Obhut einer Pflegefamilie verschwunden sind. Die Zeit läuft, denn die Zwillingsschwester könnte auch in Gefahr sein. Doch wo waren die beiden? Haben ihre Pflegeltern etwas damit zu tun? Die altertümliche Kleidung in der das Mädchen beerdigt wurde, führte Frida und Bjarne zu einem abgelegenen Hof, auf welchem ein Ehepaar lebt das nach den Regeln der Hutterer lebt. Haben sie vielleicht etwas mit dem Tot des Mädchens zu tun? Nicht nur beruflich war es bei Frida spannend, auch privat durfte man wieder mitfiebern. Wird Torben den Vorschlag annehmen und mit Frida im Haus ihrer Eltern sich eine Wohnung umbauen oder wird er in Süddeutschland bei der Bodyfarm bleiben? Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergehen wird. 5 von 5*.
Melden

sehr spannend

dru07 aus Feldkirchen am 15.11.2023
Bewertungsnummer: 2069049
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kommissarin Frida Paulsen ist traurig, denn einem alten Schuldfreund von ihr ist gestorben. Am Tag nach der Beerdigung steht ein Friedhofsangestellter vor ihr und berichtet ihr von frischen Spuren am Grab. Es sieht aus, als hätte sich in der Nacht jemand am Grab zu schaffen gemacht. Als der Sarg ausgegraben wird und sie den Sarg öffnen, entdecken sie, dass in dem Sarg zwei Leichen liegen. Neben dem alten Schulfreund liegt noch die Leiche eines Mädchens, welches altertümlich gekleidet ist. Ist das Mädchen eines der Zwillingsschwestern welche vor ein paar Jahren verschwunden sind? Ihre Ermittlungen führen Frida und Bjarne zu einem Ehepaar, welches nach archaischen Regeln auf einem abgelegenen Hof lebt. Das Buch hat mir wieder sehr gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen und so war ich wieder einmal viel zu schnell am Ende des Buches angekommen. Im Sarg eines alten Schulfreundes von Frida wird die Leiche eines Mädchens gefunden. Schnell stellt sich heraus, dass sie eine von den beiden Zwillingsmädchen ist, welche vor ein paar Jahren aus der Obhut einer Pflegefamilie verschwunden sind. Die Zeit läuft, denn die Zwillingsschwester könnte auch in Gefahr sein. Doch wo waren die beiden? Haben ihre Pflegeltern etwas damit zu tun? Die altertümliche Kleidung in der das Mädchen beerdigt wurde, führte Frida und Bjarne zu einem abgelegenen Hof, auf welchem ein Ehepaar lebt das nach den Regeln der Hutterer lebt. Haben sie vielleicht etwas mit dem Tot des Mädchens zu tun? Nicht nur beruflich war es bei Frida spannend, auch privat durfte man wieder mitfiebern. Wird Torben den Vorschlag annehmen und mit Frida im Haus ihrer Eltern sich eine Wohnung umbauen oder wird er in Süddeutschland bei der Bodyfarm bleiben? Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergehen wird. 5 von 5*.

Melden

Das ging schonmal besser...

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 12.11.2023

Bewertungsnummer: 2066794

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: „Dunkle Regenwolken treiben über dem kleinen Friedhof in der Marsch, als Kommissarin Frida Paulsen der Beerdigung eines alten Freundes beiwohnt. Am nächsten Tag steht sie erneut vor seinem Grab - Spuren deuten darauf hin, dass es in der Nacht geschändet wurde. Entsetzt blickt sie nun in das Innere des Sargs: Auf dem Leichnam des Verstorbenen liegt ein Mädchen, bekleidet mit einer altmodischen Schürze. Handelt es sich bei der Toten um eine der Zwillingsschwestern, die vor Jahren verschwanden? Ihre Ermittlungen führen Frida und ihren Kollegen Bjarne Haverkorn zu einem Ehepaar, das nach archaischen Regeln auf einem abgelegenen Gehöft lebt und dunkle Geheimnisse zu verbergen scheint ...“ Autorin Romy Fölck setzt ihre Reihe um Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn wieder recht gekonnt fort. Ihr neuer Krimi lautet „Düstergrab“. Dennoch muss ich klar sagen, die Geschichte hatte zu viele Parts, bei denen man nicht nur den Überblick verlor sondern auch die Tiefe blieb dadurch auf der Strecke. Kurzum: es war irgendwie zu viel von Allem in dieser Geschichte. Einerseits die Beerdigung von Fridas Bekannten, dann die Exhumierung dessen, und eine weitere Leiche, dann das verschwundene Mädchen aus dem Prolog, Haverkorn kommt auch noch mit dazu und Frida ist psychisch und seelisch auch nicht ganz auf ihrer Höhe. Ja, das war mir alles zu viel. Hier hätte ich mir mehr Fokus auf vielleicht nur 2/3 Themen gewünscht aber eben nicht so viele wie hier beschrieben. Dann kommt ja auch noch das, man kann es gar nicht anders sagen, mysteriöse Ehepaar dazu! Wir müssen hier als Leser viele Parts im Auge behalten. Wem das gelingt, hat Glück der Geschichte bis zum Schluss zu folgen aber wer nicht, der benötigt Hilfe wie ein selbstgeschriebenes Register bzw. „Ermittlungstagebuch“. Bisher kannte ich diese Vielzahl nicht aus Fölcks Romanen aber gut. Die Geschichte hat aber, und das kann ich unumwunden zugeben, einen sehr hohen und recht gut austarierten Spannungsbogen der bis zum Schluss blieb. Vermeintliche Fragen werden beantwortet aber dennoch hängt hier und da manches oft im Trüben. Romy Fölcks Schreibstil war ebenfalls wieder gekonnt und reiht sich an die anderen Teile ein. Als Fazit kann ich klar sagen und da bin ich scheinbar nicht die einzigste Leserin: ein bisschen weniger von Allem wäre nicht schlecht hier gewesen. 3 gute Sterne hierfür!
Melden

Das ging schonmal besser...

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 12.11.2023
Bewertungsnummer: 2066794
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: „Dunkle Regenwolken treiben über dem kleinen Friedhof in der Marsch, als Kommissarin Frida Paulsen der Beerdigung eines alten Freundes beiwohnt. Am nächsten Tag steht sie erneut vor seinem Grab - Spuren deuten darauf hin, dass es in der Nacht geschändet wurde. Entsetzt blickt sie nun in das Innere des Sargs: Auf dem Leichnam des Verstorbenen liegt ein Mädchen, bekleidet mit einer altmodischen Schürze. Handelt es sich bei der Toten um eine der Zwillingsschwestern, die vor Jahren verschwanden? Ihre Ermittlungen führen Frida und ihren Kollegen Bjarne Haverkorn zu einem Ehepaar, das nach archaischen Regeln auf einem abgelegenen Gehöft lebt und dunkle Geheimnisse zu verbergen scheint ...“ Autorin Romy Fölck setzt ihre Reihe um Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn wieder recht gekonnt fort. Ihr neuer Krimi lautet „Düstergrab“. Dennoch muss ich klar sagen, die Geschichte hatte zu viele Parts, bei denen man nicht nur den Überblick verlor sondern auch die Tiefe blieb dadurch auf der Strecke. Kurzum: es war irgendwie zu viel von Allem in dieser Geschichte. Einerseits die Beerdigung von Fridas Bekannten, dann die Exhumierung dessen, und eine weitere Leiche, dann das verschwundene Mädchen aus dem Prolog, Haverkorn kommt auch noch mit dazu und Frida ist psychisch und seelisch auch nicht ganz auf ihrer Höhe. Ja, das war mir alles zu viel. Hier hätte ich mir mehr Fokus auf vielleicht nur 2/3 Themen gewünscht aber eben nicht so viele wie hier beschrieben. Dann kommt ja auch noch das, man kann es gar nicht anders sagen, mysteriöse Ehepaar dazu! Wir müssen hier als Leser viele Parts im Auge behalten. Wem das gelingt, hat Glück der Geschichte bis zum Schluss zu folgen aber wer nicht, der benötigt Hilfe wie ein selbstgeschriebenes Register bzw. „Ermittlungstagebuch“. Bisher kannte ich diese Vielzahl nicht aus Fölcks Romanen aber gut. Die Geschichte hat aber, und das kann ich unumwunden zugeben, einen sehr hohen und recht gut austarierten Spannungsbogen der bis zum Schluss blieb. Vermeintliche Fragen werden beantwortet aber dennoch hängt hier und da manches oft im Trüben. Romy Fölcks Schreibstil war ebenfalls wieder gekonnt und reiht sich an die anderen Teile ein. Als Fazit kann ich klar sagen und da bin ich scheinbar nicht die einzigste Leserin: ein bisschen weniger von Allem wäre nicht schlecht hier gewesen. 3 gute Sterne hierfür!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Düstergrab

von Romy Fölck

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

4/5

Düstere Geheimnisse aus der Elbmarsch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In ihrem 6. Fall verlangt dem Ermittlerteam von Bjarne und Frida einiges ab. Spuren führen sie zu einem Cold Case, der uns Gänsehaut beim Lesen bereitet. Romy Fölck versteht sich bestens darauf, uns immer wieder auf die falsche Fährte zu locken. Bis zur letzten Minute rätseln wir fieberhaft mit, warum das Grab auf solch grausame Weise geschändet wurde und ob es Zusammenhänge zwischen dem Tod des Schulfreunds und dem Tod des eigenartig anmutend gekleideten Mädchens gibt. Spannung pur - so muss Krimi sein. Ideal für alle, die gern mitraten.
4/5

Düstere Geheimnisse aus der Elbmarsch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In ihrem 6. Fall verlangt dem Ermittlerteam von Bjarne und Frida einiges ab. Spuren führen sie zu einem Cold Case, der uns Gänsehaut beim Lesen bereitet. Romy Fölck versteht sich bestens darauf, uns immer wieder auf die falsche Fährte zu locken. Bis zur letzten Minute rätseln wir fieberhaft mit, warum das Grab auf solch grausame Weise geschändet wurde und ob es Zusammenhänge zwischen dem Tod des Schulfreunds und dem Tod des eigenartig anmutend gekleideten Mädchens gibt. Spannung pur - so muss Krimi sein. Ideal für alle, die gern mitraten.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Petra Kurbach

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Petra Kurbach

Thalia Osnabrück

Zum Portrait

5/5

Spannung aus der Elbmarsch.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Romy Fölck gelingt es auch im 6. Fall für ihr Elbmarsch Team einen spannenden Fall zu erfinden und mit Leben zu füllen. Ein frisches Grab, eine unbekannte Leiche und ein Heckenschütze sind die Themen im aktuellen Fall, der Lesende in die Geschichte hineinziehen u. nicht loslassen.
5/5

Spannung aus der Elbmarsch.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Romy Fölck gelingt es auch im 6. Fall für ihr Elbmarsch Team einen spannenden Fall zu erfinden und mit Leben zu füllen. Ein frisches Grab, eine unbekannte Leiche und ein Heckenschütze sind die Themen im aktuellen Fall, der Lesende in die Geschichte hineinziehen u. nicht loslassen.

Petra Kurbach
  • Petra Kurbach
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Düstergrab

von Romy Fölck

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Düstergrab