Der Nordseeritzer
Band 1

Der Nordseeritzer

Buch (Taschenbuch)

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Nordseeritzer

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.11.2022

Herausgeber

Empire-Verlag

Verlag

Nova Md

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.11.2022

Herausgeber

Empire-Verlag

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

18,8/12,5/2,4 cm

Gewicht

348 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9859561-8-0

Weitere Bände von Ein Teufel-Graf-Krimi

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

49 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

spannender erster Fall für Teufel und Graf

Beate am 18.03.2024

Bewertungsnummer: 2157130

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich hatte das Prequel zur Reihe Teufel & Graf von Drea Summer aus dem Empire-Verlag gelesen und da mir dieses gut gefiel, möchte ich natürlich auch wissen, was die beiden Ermittler noch zu bieten haben. Bei diesem ersten Fall wurde ich bestens unterhalten. Ohne großes Vorgeplänkel steigen wir in den Fall ein und kaum angefangen, konnten Steffi und Jan mich für sich gewinnen und Seite um Seite abholen. Es hat Spaß gemacht, die Ermittlungsarbeit zu begleiten. Gleichzeitig konnte ich gut miträtseln und hatte keinen blassen Schimmer, wie die Auflösung denn aussehen würde. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Handlung hat keine Zeit für Langatmigkeit, ist aber auch nicht so rasant, als dass ich das Gefühl hätte, dass ich keine Zeit zum Atmen hätte. Die Handlungsorte sind bildhaft beschrieben, so dass ich sie mir problemlos vorstellen konnte. Da auch alles schlüssig erklärt wurde, blieben bei mir keine Fragen offen. Zumindest nichts, was mit diesem Fall zu tun hätte. Denn aus dem Privatleben von den beiden Ermittlern würde ich gerne noch viel, viel mehr erfahren. Ich mag beide sehr gerne und empfinde sie als authentisch ausgearbeitet. So fiel es mir leicht, ihre Handlungsentscheidungen nachzuvollziehen. Mir wurde ein spannender Krimi geboten, der mich mit einer gut durchdachten Story überzeugen konnte. Meine Neugierde auf weitere Teile ist definitiv geweckt und so werde ich natürlich auch den zweiten Fall lesen. Von mir gibt es ein Leseempfehlung und fünf Sterne.
Melden

spannender erster Fall für Teufel und Graf

Beate am 18.03.2024
Bewertungsnummer: 2157130
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich hatte das Prequel zur Reihe Teufel & Graf von Drea Summer aus dem Empire-Verlag gelesen und da mir dieses gut gefiel, möchte ich natürlich auch wissen, was die beiden Ermittler noch zu bieten haben. Bei diesem ersten Fall wurde ich bestens unterhalten. Ohne großes Vorgeplänkel steigen wir in den Fall ein und kaum angefangen, konnten Steffi und Jan mich für sich gewinnen und Seite um Seite abholen. Es hat Spaß gemacht, die Ermittlungsarbeit zu begleiten. Gleichzeitig konnte ich gut miträtseln und hatte keinen blassen Schimmer, wie die Auflösung denn aussehen würde. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Handlung hat keine Zeit für Langatmigkeit, ist aber auch nicht so rasant, als dass ich das Gefühl hätte, dass ich keine Zeit zum Atmen hätte. Die Handlungsorte sind bildhaft beschrieben, so dass ich sie mir problemlos vorstellen konnte. Da auch alles schlüssig erklärt wurde, blieben bei mir keine Fragen offen. Zumindest nichts, was mit diesem Fall zu tun hätte. Denn aus dem Privatleben von den beiden Ermittlern würde ich gerne noch viel, viel mehr erfahren. Ich mag beide sehr gerne und empfinde sie als authentisch ausgearbeitet. So fiel es mir leicht, ihre Handlungsentscheidungen nachzuvollziehen. Mir wurde ein spannender Krimi geboten, der mich mit einer gut durchdachten Story überzeugen konnte. Meine Neugierde auf weitere Teile ist definitiv geweckt und so werde ich natürlich auch den zweiten Fall lesen. Von mir gibt es ein Leseempfehlung und fünf Sterne.

Melden

Der Nordseeritzer

my_little.book_world am 19.10.2023

Bewertungsnummer: 2047141

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im 1. Teil der Reihe »Ein Teufel-Graf-Krimi« begleiten wir Steffi und Jan bei ihren Ermittlungen. Alles beginnt mit einem Mann, der sich von einer Klippe stürzt. Zunächst gibt es keinen Hinweis darauf, wieso er es getan hat, nur, dass er vor dem Sprung ein Telefonat führte. Nach jahrelanger Haft wurde nun der Nordseeritzer entlassen. Er ist geheilt. Noch nicht mal annähernd den ersten Todesfall aufgeklärt, taucht schon die nächste Leiche auf. Alles wirkt so durcheinander. Was haben die Toten gemeinsam? Oder gibt es keine Gemeinsamkeiten? Und wer ist hinter Leyla her? Also ich muss sagen, mir waren sofort auf Anhieb die beiden Ermittler Steffi und Jan symphatisch. Absolute Tierfreunde die beiden. Aber auch generell haben mir die Charaktere sehr gut gefallen. Die Ermittler haben eine sehr gute Beziehung zueinander und die kleinen Sticheleien der beiden lockern zwischendurch die Stimmung auf. Da musste ich doch hin und wieder schmunzeln. Alle Charaktere waren für mich absolut glaubwürdig, was die Story spannend gemacht hat. Sie Spannung hat sich meiner Meinung nach auch das ganze Buch über gut gehalten. Manchmal habe ich mit meinen Vermutungen im Dunkeln getappt. Bei einer Person habe ich allerdings direkt den Braten gerochen. Die kleine Nebengeschichte von Leyla fand ich auch sehr gut. Auch wenn meiner Meinung nach manche Charaktere vielleicht nicht zum Hauptstrang der Geschichte nötig gewesen wären, hat mir gerade das gut gefallen. Genau das hat die Story noch lebhafter und glaubwürdiger gemacht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und solide und die Länge der Kapitel sehr angenehm. Das Buch war ratz fatz verschlungen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. von 5 Vielen Dank liebe Drea für das Buch und vielen Dank an @storrie.autorenplattform
Melden

Der Nordseeritzer

my_little.book_world am 19.10.2023
Bewertungsnummer: 2047141
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im 1. Teil der Reihe »Ein Teufel-Graf-Krimi« begleiten wir Steffi und Jan bei ihren Ermittlungen. Alles beginnt mit einem Mann, der sich von einer Klippe stürzt. Zunächst gibt es keinen Hinweis darauf, wieso er es getan hat, nur, dass er vor dem Sprung ein Telefonat führte. Nach jahrelanger Haft wurde nun der Nordseeritzer entlassen. Er ist geheilt. Noch nicht mal annähernd den ersten Todesfall aufgeklärt, taucht schon die nächste Leiche auf. Alles wirkt so durcheinander. Was haben die Toten gemeinsam? Oder gibt es keine Gemeinsamkeiten? Und wer ist hinter Leyla her? Also ich muss sagen, mir waren sofort auf Anhieb die beiden Ermittler Steffi und Jan symphatisch. Absolute Tierfreunde die beiden. Aber auch generell haben mir die Charaktere sehr gut gefallen. Die Ermittler haben eine sehr gute Beziehung zueinander und die kleinen Sticheleien der beiden lockern zwischendurch die Stimmung auf. Da musste ich doch hin und wieder schmunzeln. Alle Charaktere waren für mich absolut glaubwürdig, was die Story spannend gemacht hat. Sie Spannung hat sich meiner Meinung nach auch das ganze Buch über gut gehalten. Manchmal habe ich mit meinen Vermutungen im Dunkeln getappt. Bei einer Person habe ich allerdings direkt den Braten gerochen. Die kleine Nebengeschichte von Leyla fand ich auch sehr gut. Auch wenn meiner Meinung nach manche Charaktere vielleicht nicht zum Hauptstrang der Geschichte nötig gewesen wären, hat mir gerade das gut gefallen. Genau das hat die Story noch lebhafter und glaubwürdiger gemacht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und solide und die Länge der Kapitel sehr angenehm. Das Buch war ratz fatz verschlungen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. von 5 Vielen Dank liebe Drea für das Buch und vielen Dank an @storrie.autorenplattform

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Nordseeritzer

von Drea Summer

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Nordseeritzer