• Zodiac Love: Hope in Our Universe
  • Zodiac Love: Hope in Our Universe
  • Zodiac Love: Hope in Our Universe
  • Zodiac Love: Hope in Our Universe
  • Zodiac Love: Hope in Our Universe
  • Zodiac Love: Hope in Our Universe
  • Zodiac Love: Hope in Our Universe
Band 2

Zodiac Love: Hope in Our Universe

Roman

Buch (Taschenbuch)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Zodiac Love: Hope in Our Universe

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2023

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

21,1/13,9/4,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2023

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

21,1/13,9/4,3 cm

Gewicht

515 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52981-2

Weitere Bände von Zodiac Love

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

21 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schwächster Band der Reihe

Books Affair / Lyjana aus Celle am 04.04.2024

Bewertungsnummer: 2170376

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wissenswertes Autor: Andreas Dutter Titel: Zodiac Love – Band 2: Hope in our universe Gattung: Liebesroman Erscheinungsdatum: 1. September 2023 Verlag: Knaur Verlag ISBN: 978-3-426529812 Preis: 14,00 € (Paperback) & 9,99 € (Kindle-Edition) Seitenzahl: 432 Seiten Inhalt Quinn war schon immer eher zurückhaltend und unsicher. Als er den Star-Astrologie-Kolumnisten Takeru kennenlernt, bringt dieser ihn mit seiner direkten Art ganz schön ins Schwitzen. Er hat ein Auge auf Quinn geworfen, woraus er kein Geheimnis macht. Doch Quinn steht noch vor weiteren Herausforderungen: Nach dem Schlaganfall seines Vaters ist er plötzlich verantwortlich für den Herrenausstatterladen der Familie. Mächtige Kundschaft, die Geheimgesellschaft Emerald Druids, bringt ihn und den Laden in Bedrängnis. Was Quinn nicht ahnt: Takeru verschweigt ein paar wesentliche Details über sich, die Quinn alles kosten könnten … Cover Insgesamt ein recht unauffälliges und unaufdringliches Cover, welches dennoch hübsch anzusehen ist. Ich mag die seichten Farben sowie die eindeutige Verbindung von Cover und Inhalt. Meine Meinung Nachdem ich letztes Jahr den ersten Band der Zodiac Love Reihe gelesen habe, war für mich klar, dass ich die Reihe weiterverfolgen werde. Doch, obwohl ich hohe Erwartungen hatte und guten Gewissens mit dem Lesen begonnen habe, musste ich schnell feststellen, Teil 2 bleibt in meinen Augen weit hinter Teil 1 zurück. Wie uns der Klapptext bereits verrät erleben wir die Geschichte aus Sicht von Takeru aka Henry und Quinn. Takeru ist gerade wieder zurück aus Tokio und wird prompt in die Freundesgruppe seiner Schwester aufgenommen – welcher zufälligerweise auch Quinn angehört. Takeru ist recht impulsiv, hat einen furchtbaren Orientierungssinn und hat durch seine Kolumne bereits einen erfolgreichen Social-Media Ruf erlangt. Trotz seines selbstsicheren Auftretens plagt auch ihn die ein oder andere Sorge und lässt ihn manchmal unsicher sein. Quinn ist eigentlich unfreiwillig an den Laden seines Vater gekettet und verbringt den Rest seiner Freizeit mit Fotografie und einer gesunden Portion Neugier gegenüber dem englischen Königshaus. Quinns Angst zu versagen bzw. nicht gut genug zu sein sowie seine Unfähigkeit um Hilfe zu bitten, machen ihn zwar sehr menschlich, lassen seine Gedanken allerdings ebenso viel im Kreis drehen. Ich kann durchaus zwei solide und authentische Charaktere in beiden erkennen, hatte aber häufig das Problem, dass Takerus Drang zur Veränderung und Quinns Beständigkeit einer der Gründe war, warum sich die Geschichte so viel im Kreis gedreht hat. Um einiges schwieriger hat es mir dieses Mal der Schreibstil gemacht. Es gab für mich persönlich zahllose Momente, wo ich gar nicht genau erfassen konnte, welcher Charakter was macht, wer was sagt, wo sich wer befindet und ganz ehrlich? Das war wirklich furchtbar anstrengend zu lesen. Beim ersten Band ist mir dies nur hin und wieder aufgefallen, aber nicht so deutlich wie hier. Darüber hinaus hat sich der Autor immer wieder an Wörtern bedient, dich ich etwas gewöhnungsbedürftig fand. Zum Beispiel kann ich mich erinnern, dass einer der Charaktere die Augen "zuzwickte" – was inhaltlich sicher richtig ist, aber einfach ungewöhnlich klingt. Ähnlich wie ein Satz a la er "verwob seine Arme zu seiner Schleife", hier ist ebenfalls deutlich, was gemeint ist, kenne ich so vom Wortlaut her allerdings gar nicht. Darüber hinaus bin ich leider jemand, der sich Namen überhaupt nicht gut merken kann. Weshalb die ersten Kapitel mich namenstechnisch ganz schön überfordert haben, da hätte ich mir eine deutliche Aufzählung der Gruppenmitglieder echt gewünscht. Insgesamt hat sich Hope in our universe für meinen Geschmack leider zunehmend gezogen, das Ende war dafür mit Abstand am spannendsten. Doch für mich fehlte irgendwie ein ausführlicher und aussagekräftiger Epilog für einen runden Abschluss. Fazit Leider kann dieser zweite Band nicht ganz mit dem ersten mithalten. Emotional bin ich nicht wirklich abgeholt worden und für mich drehen sich die Gedanken der beiden Protagonisten zu sehr im Kreis. Außerdem fehlt es mir an Spannung und einer gewissen Gradlinigkeit beim Schreibstil. Von mir gibt es 3,5 von 5 Sternen.
Melden

Schwächster Band der Reihe

Books Affair / Lyjana aus Celle am 04.04.2024
Bewertungsnummer: 2170376
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wissenswertes Autor: Andreas Dutter Titel: Zodiac Love – Band 2: Hope in our universe Gattung: Liebesroman Erscheinungsdatum: 1. September 2023 Verlag: Knaur Verlag ISBN: 978-3-426529812 Preis: 14,00 € (Paperback) & 9,99 € (Kindle-Edition) Seitenzahl: 432 Seiten Inhalt Quinn war schon immer eher zurückhaltend und unsicher. Als er den Star-Astrologie-Kolumnisten Takeru kennenlernt, bringt dieser ihn mit seiner direkten Art ganz schön ins Schwitzen. Er hat ein Auge auf Quinn geworfen, woraus er kein Geheimnis macht. Doch Quinn steht noch vor weiteren Herausforderungen: Nach dem Schlaganfall seines Vaters ist er plötzlich verantwortlich für den Herrenausstatterladen der Familie. Mächtige Kundschaft, die Geheimgesellschaft Emerald Druids, bringt ihn und den Laden in Bedrängnis. Was Quinn nicht ahnt: Takeru verschweigt ein paar wesentliche Details über sich, die Quinn alles kosten könnten … Cover Insgesamt ein recht unauffälliges und unaufdringliches Cover, welches dennoch hübsch anzusehen ist. Ich mag die seichten Farben sowie die eindeutige Verbindung von Cover und Inhalt. Meine Meinung Nachdem ich letztes Jahr den ersten Band der Zodiac Love Reihe gelesen habe, war für mich klar, dass ich die Reihe weiterverfolgen werde. Doch, obwohl ich hohe Erwartungen hatte und guten Gewissens mit dem Lesen begonnen habe, musste ich schnell feststellen, Teil 2 bleibt in meinen Augen weit hinter Teil 1 zurück. Wie uns der Klapptext bereits verrät erleben wir die Geschichte aus Sicht von Takeru aka Henry und Quinn. Takeru ist gerade wieder zurück aus Tokio und wird prompt in die Freundesgruppe seiner Schwester aufgenommen – welcher zufälligerweise auch Quinn angehört. Takeru ist recht impulsiv, hat einen furchtbaren Orientierungssinn und hat durch seine Kolumne bereits einen erfolgreichen Social-Media Ruf erlangt. Trotz seines selbstsicheren Auftretens plagt auch ihn die ein oder andere Sorge und lässt ihn manchmal unsicher sein. Quinn ist eigentlich unfreiwillig an den Laden seines Vater gekettet und verbringt den Rest seiner Freizeit mit Fotografie und einer gesunden Portion Neugier gegenüber dem englischen Königshaus. Quinns Angst zu versagen bzw. nicht gut genug zu sein sowie seine Unfähigkeit um Hilfe zu bitten, machen ihn zwar sehr menschlich, lassen seine Gedanken allerdings ebenso viel im Kreis drehen. Ich kann durchaus zwei solide und authentische Charaktere in beiden erkennen, hatte aber häufig das Problem, dass Takerus Drang zur Veränderung und Quinns Beständigkeit einer der Gründe war, warum sich die Geschichte so viel im Kreis gedreht hat. Um einiges schwieriger hat es mir dieses Mal der Schreibstil gemacht. Es gab für mich persönlich zahllose Momente, wo ich gar nicht genau erfassen konnte, welcher Charakter was macht, wer was sagt, wo sich wer befindet und ganz ehrlich? Das war wirklich furchtbar anstrengend zu lesen. Beim ersten Band ist mir dies nur hin und wieder aufgefallen, aber nicht so deutlich wie hier. Darüber hinaus hat sich der Autor immer wieder an Wörtern bedient, dich ich etwas gewöhnungsbedürftig fand. Zum Beispiel kann ich mich erinnern, dass einer der Charaktere die Augen "zuzwickte" – was inhaltlich sicher richtig ist, aber einfach ungewöhnlich klingt. Ähnlich wie ein Satz a la er "verwob seine Arme zu seiner Schleife", hier ist ebenfalls deutlich, was gemeint ist, kenne ich so vom Wortlaut her allerdings gar nicht. Darüber hinaus bin ich leider jemand, der sich Namen überhaupt nicht gut merken kann. Weshalb die ersten Kapitel mich namenstechnisch ganz schön überfordert haben, da hätte ich mir eine deutliche Aufzählung der Gruppenmitglieder echt gewünscht. Insgesamt hat sich Hope in our universe für meinen Geschmack leider zunehmend gezogen, das Ende war dafür mit Abstand am spannendsten. Doch für mich fehlte irgendwie ein ausführlicher und aussagekräftiger Epilog für einen runden Abschluss. Fazit Leider kann dieser zweite Band nicht ganz mit dem ersten mithalten. Emotional bin ich nicht wirklich abgeholt worden und für mich drehen sich die Gedanken der beiden Protagonisten zu sehr im Kreis. Außerdem fehlt es mir an Spannung und einer gewissen Gradlinigkeit beim Schreibstil. Von mir gibt es 3,5 von 5 Sternen.

Melden

tolle Bücher

Bewertung am 09.03.2024

Bewertungsnummer: 2150089

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin ganz verliebt in die Zodiac Reihe. Jedes Buch kann unabhängig voneinander gelesen werden, dennoch gehören sie alle zusammen. Das Buch ist spannend, gefühlvoll, voller Liebe und guter Botschaften. Grandios
Melden

tolle Bücher

Bewertung am 09.03.2024
Bewertungsnummer: 2150089
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin ganz verliebt in die Zodiac Reihe. Jedes Buch kann unabhängig voneinander gelesen werden, dennoch gehören sie alle zusammen. Das Buch ist spannend, gefühlvoll, voller Liebe und guter Botschaften. Grandios

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Zodiac Love: Hope in Our Universe

von Andreas Dutter

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Lara Meier

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lara Meier

Thalia Bremen – Waterfront

Zum Portrait

5/5

"Oh, hallo, Puddingknie, na? Auch wieder da?"

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch der zweite Teil der Reihe hat mich mega begeistert und war für mich tatsächlich noch ein bisschen besser als der Erste. Es war wieder einmal eine mega süße Geschichte mit toller Atmosphäre und der ganzen Cork Gang. Diesmal war es aber definitiv spannender, denn wir hatten einen komplett andere Sicht auf die Druids und wie sie einem das Leben erschweren können. Definitiv ein Wohlfühl-Buch! Ich freue mich schon sehr auf Band 3.
5/5

"Oh, hallo, Puddingknie, na? Auch wieder da?"

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch der zweite Teil der Reihe hat mich mega begeistert und war für mich tatsächlich noch ein bisschen besser als der Erste. Es war wieder einmal eine mega süße Geschichte mit toller Atmosphäre und der ganzen Cork Gang. Diesmal war es aber definitiv spannender, denn wir hatten einen komplett andere Sicht auf die Druids und wie sie einem das Leben erschweren können. Definitiv ein Wohlfühl-Buch! Ich freue mich schon sehr auf Band 3.

Lara Meier
  • Lara Meier
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Mandy Weiland

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Mandy Weiland

Mayersche Gummersbach

Zum Portrait

3/5

Die Cork-Gang ist zurück!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

• Fake Dating • enemies to lovers • opposites attract || Der zweite Teil der "Zodiac Love" Trilogie hat wieder mit der Cork-Gang mein Herz berührt. Von ihnen allen wieder mehr zu hören, mehr herauszufinden, die Beziehungen untereinander besser zu verstehen, ja, das war wie ein Wiedersehen mit Freunden, die man zu lange nicht gesehen hat. Jedoch muss ich wirklich leider sagen, dass mir der Anteil mit den Druids in diesem Band viel zu zäh war, uninteressant, mich teilweise einfach störte. Der erste Teil gefiel mir insgesamt also besser (Liebe geht raus an Felix & Owen), wobei ich die Dynamik in der Truppe, wie auch den Charakter Henry, hier mehr mochte. Auch Quinns Unsicherheit über seine Zugehörigkeit im LGBTQIAP+ Spektrum fand ich super dargestellt (und auch, dass es am Ende einfach ungelabelt blieb, danke für auch so eine Repräsentation!!)
3/5

Die Cork-Gang ist zurück!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

• Fake Dating • enemies to lovers • opposites attract || Der zweite Teil der "Zodiac Love" Trilogie hat wieder mit der Cork-Gang mein Herz berührt. Von ihnen allen wieder mehr zu hören, mehr herauszufinden, die Beziehungen untereinander besser zu verstehen, ja, das war wie ein Wiedersehen mit Freunden, die man zu lange nicht gesehen hat. Jedoch muss ich wirklich leider sagen, dass mir der Anteil mit den Druids in diesem Band viel zu zäh war, uninteressant, mich teilweise einfach störte. Der erste Teil gefiel mir insgesamt also besser (Liebe geht raus an Felix & Owen), wobei ich die Dynamik in der Truppe, wie auch den Charakter Henry, hier mehr mochte. Auch Quinns Unsicherheit über seine Zugehörigkeit im LGBTQIAP+ Spektrum fand ich super dargestellt (und auch, dass es am Ende einfach ungelabelt blieb, danke für auch so eine Repräsentation!!)

Mandy Weiland
  • Mandy Weiland
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Zodiac Love: Hope in Our Universe

von Andreas Dutter

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Zodiac Love: Hope in Our Universe
  • Zodiac Love: Hope in Our Universe
  • Zodiac Love: Hope in Our Universe
  • Zodiac Love: Hope in Our Universe
  • Zodiac Love: Hope in Our Universe
  • Zodiac Love: Hope in Our Universe
  • Zodiac Love: Hope in Our Universe